1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Seniorin betrogen u.a. Meldungen

Medieninformation: 046/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.01.2019, 10:08 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Seniorin betrogen


Zeit:     24.01.2019 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Bei einer Striesener Seniorin (78) meldete sich telefonisch ein Unbekannter, der sich als Rechtsanwalt ihrer Rentenversicherung ausgab. Angeblich seien aus einem vergangenen Gewinnspiel-Abo Zahlungen offen. Nun würde die Rente der Dame gepfändet. Um dies zu vermeiden, sollte sie über 3.500 Euro zahlen.  Schließlich überwies die 78-Jährige 1.100 Euro auf ein thailändisches Konto. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen. (ir)

Kupferkabel gestohlen

Zeit:     23.01.2019, 17.00 Uhr bis 24.01.2019, 06.45 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag Kupferkabel im Wert von rund 900 Euro von einem Firmengelände an der Tannenstraße gestohlen. Die Täter zerschnitten den Zaun zum Freilager und stahlen 12 Bunde Kabel und etwa 50 m von einer Kabelrolle. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (sg)


Landkreis Meißen

Fahren unter Betäubungsmittel

Zeit:     24.01.2019, 23.00 Uhr
Ort:      Zeithain

Riesaer Polizeibeamte kontrollierten in der vergangenen Nacht einen VW Golf auf der Hauptstraße. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer (34) ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Zudem stand er unter dem Einfluss von Amphetaminen. Eine Durchsuchung brachte dann noch eine geringe Menge Cannabis zutage. Der 34-Jährige muss sich nun wegen des Fahrens unter Betäubungsmittel, eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kellerbrand

Zeit:     24.01.2019, 14.00 Uhr
Ort:      Kreischa

Am gestrigen Nachmittag kam es an der Straße Sonnenleite in einem Mehrfamilienhaus zum Brand in einem Keller. Verletzt wurde niemand, allerdings konnten die Hausbewohner aufgrund der Rauchgasbelastung die Nacht nicht in ihren Wohnungen verbringen. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. (lr)

Wildunfall

Zeit:     24.01.2019, 07.10 Uhr
Ort:      Hohnstein

Ein Wildunfall mit einem Sachschaden von etwa 1.500 Euro ereignete sich am Donnerstagmorgen auf der Verbindungsstraße zwischen Ehrenberg und Hohnstein. Der Fahrer (49) eines Citroen war auf der Strecke unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief. Es kam zum Zusammenstoß. Das Tier flüchtete anschließend. (ir)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281