1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

29-Jähriger angegriffen - Tatverdächtige gestellt

Medieninformation: 51/2019
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 29.01.2019, 13:40 Uhr

Chemnitz

 

29-Jähriger angegriffen – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     28.01.2019, 15.55 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(331) In der Fritz-Matschke-Straße ist ein 29-Jähriger nach bisherigen Erkenntnissen von drei jungen Männern angesprochen und in der Folge geschlagen sowie mit einem Messer bedroht worden. Ein Passant kam ihm dann zu Hilfe, woraufhin die Täter verschwanden. Der 29-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Zwei Tatverdächtige (18, 21) sind im Rahmen der Tatortbereichsfahndung gestellt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen. (gö)

 

Rabiater Ladendieb

Zeit:     28.01.2019, 15.45 Uhr
Ort:      OT Hilbersdorf

(332) Einen mutmaßlichen Ladendieb (34) stellte ein Wachmann (56) in einem Geschäft an der Dresdner Straße. Der 34-Jährige wollte offenbar Zigaretten im Wert von 40 Euro entwenden und wurde durch den Zeugen angesprochen. In der Folge wollte er flüchten, wobei es zur Rangelei kam. Der 56-Jährige wurde nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. (gö)

 

Mobiliar und anderes gestohlen

Zeit:     28.01.2019, 12.30 Uhr, bis 29.01.2019, 00.30 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(333) Unbekannte haben in der Markusstraße die Tür einer Wohnung aufgebrochen und die Räume durchsucht. Verschwunden sind die Täter mit mehreren Möbelstücken, wie unter anderem zwei Kommoden, Büchern und persönlichen Unterlagen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. Konkrete Angaben zum Sach- und Stehlschaden liegen noch nicht vor. (gö)

 

Beim Anfahren gestürzt

Zeit:     28.01.2019, 14.00 Uhr
Ort:      OT Kapellenberg

(334) Am gestrigen Montag stieg auf der Stollberger Straße an der Haltestelle „Ikarus“ eine 92-jährige Frau, die einen Rollator mit sich führte, in eine Straßenbahn der Linie 4, Fahrtrichtung Hutholz, ein. In dem Moment, als sich die Frau setzen wollte, fuhr die Bahn (Fahrer: 45) an. Im weiteren Verlauf stürzte die 92-Jährige und erlitt schwere Verletzungen. Sachschaden entstand keiner. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

VW T5 gestohlen

Zeit:     28.01.2019, 01.00 Uhr bis 06.30 Uhr  
Ort:      Leubsdorf

(335) Unbekannte entwendeten in der Nacht in der Hauptstraße einen Kleintransporter VW T5. Das silberfarbene Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 20.000 Euro. Die Ermittlungen übernimmt die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen. (mg)

 

Abgekommen und gegen Bäume geprallt

Zeit:     29.01.2019, 01.30 Uhr
Ort:      Reinsberg, OT Dittmannsdorf

(336) In der Nacht zum Dienstag war die 34-jährige Fahrerin eines Pkw Seat auf der Bahnhofstraße (K 7712) in Richtung Niederschöna unterwegs. Ungefähr 150 Meter vor dem Ortseingang Oberschaar kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Baumgruppe. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die Seat-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

Fußgängerin beim Abbiegen erfasst

Zeit:     28.01.2019, 12.45 Uhr
Ort:      Mittweida

(337) Die 47-jährige Fahrerin eines Pkw Citroën befuhr am Montagmittag den Stadtring aus Richtung Technikumplatz in Richtung Bahnhofstraße. An der Einmündung Schillerstraße bog sie nach links in diese ab. Gleichzeitig überquerte eine 75-jährige Frau die Schillerstraße bei „Grün“. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und der Fußgängerin, wodurch die 75-Jährige stürzte und schwere Verletzungen erlitt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 500 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Parole gerufen

Zeit:     28.01.2019, 18.30 Uhr
Ort:      Aue-Bad Schlema, OT Aue

(338) Weil ein zunächst Unbekannter am Postplatz faschistische Parolen rief und den sogenannten „Hitlergruß“ zeigte, kam am Montagabend nach einem Hinweis die Polizei zum Einsatz. Im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung konnte durch die Personenbeschreibung eines Zeugen (36) ein 28-Jähriger in einem nahegelegenen Einkaufsmarkt festgestellt werden. Gegen ihn wird nunmehr wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (mg)

 

Betrügerin gab sich als Bankangestellte aus

Zeit:     28.01.2019, 10.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Schwarzenberg

(339) Ein Senior bekam am Donnerstagnachmittag (24. Januar 2019) in seiner Wohnung unangekündigten Besuch von einer vermeintlichen Angestellten eines örtlichen Geldinstitutes. Die Unbekannte betrat im Anschluss die Wohnung des Mannes und forderte unter einem Vorwand u.a. persönliche Daten von ihm. Als sie verschwunden war, bemerkte er das Fehlen seiner EC-Karte und eine unberechtigte Abbuchung von seinem Konto.

Die Polizei warnt vor derartigen unangekündigten Besuchen. Die Täter greifen dabei immer wieder zu neuen Betrugsmaschen, um in Wohnungen zu gelangen. Beenden Sie im Zweifel das Gespräch an der Wohnungstür und lassen sie keine Fremden in Ihre Wohnung! Seien Sie vorsichtig und skeptisch bei Fragen zu persönlichen und vertraulichen Daten! Geben Sie vertrauliche Daten, wie beispielsweise Bankverbindungen oder die PIN, nicht an Fremde! Nehmen Sie Rücksprache mit Ihren Angehörigen und der Polizei unter den offiziellen Rufnummern! (mg)

 

In Pkw eingebrochen

Zeit:     26.01.2019, 10.00 Uhr, bis 29.01.2019, 09.30 Uhr
Ort:      Stollberg

(340) Im Stadtgebiet brachen Unbekannte nach derzeitigem Erkenntnisstand in insgesamt fünf Pkw ein. Der Gesamtschaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro.

In der Rudolf-Virchow-Straße, der Albrecht-Dürer-Straße und der Bachgasse schlugen Unbekannte an drei Pkw (2x VW, Mitsubishi) die Scheibe der Beifahrertür ein und stahlen aus dem Inneren u.a. eine Handtasche, eine Sporttasche sowie Geldbörsen und Arbeitsgeräte. Auch in der Forststraße machten sich Einbrecher zu schaffen. Aus zwei Pkw VW wurden Dokumente aus den Fahrzeugen entwendet. Die Ermittlungen dauern an.
Die Polizei gibt in diesem Zusammenhang folgende Tipps:

  • Lassen Sie keine Wertsachen, Dokumente oder Taschen im Auto zurück – auch bei kürzester Abwesenheit!
  • Nehmen Sie auch mobile Navigationsgeräte mit, wenn Sie das Auto verlassen! Entfernen Sie auch die Halterungen!
  • Schließen Sie Ihr Fahrzeug beim Verlassen immer ab! (mg)

 

Fußgänger von Pkw erfasst – Ergänzungsmeldung

Zeit:     16.01.2019, 17.25 Uhr
Ort:      Schneeberg

(341) Wie der Polizei am heutigen Dienstag bekannt wurde, ist der am 16. Januar 2019 bei einem Verkehrsunfall (siehe Medieninformation Nr. 32 der PD Chemnitz vom 17. Januar 2019, Meldung 191) beteiligte Fußgänger (85) am 27. Januar 2019 im Krankenhaus verstorben. Die Ermittlungen zum Verkehrsunfallgeschehen dauern an. (gö)

 

Auf Gegenfahrbahn geschleudert

Zeit:     29.01.2019, 05.20 Uhr
Ort:      Neukirchen

(342) Die Hauptstraße in Richtung Zentrum befuhr am Dienstagmorgen der 28-jährige Fahrer eines Pkw Opel. Dabei geriet der Opel ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn, wo es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden, in Richtung Adorf fahrenden Pkw Toyota (Fahrer: 60) kam. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Leipzig

 

Zwei Unfälle in Folge

Zeit:     29.01.2019, 07.45 Uhr und 08.15 Uhr
Ort:      Frohburg, Bundesautobahn 72, Fahrtrichtung Leipzig – Hof

(343) Auf der A 72 nahe der Anschlussstelle Frohburg kam der Fahrer (47) eines Pkw Ford auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Das Fahrzeug kam schräg auf dem Stand- sowie rechten Fahrstreifen zum Stillstand.

Kurz darauf kollidierte ein Lkw DAF (Fahrer: 29) mit dem verunfallten Pkw. In der Folge stieß der Lkw dann noch mit einem im linken Fahrstreifen fahrenden Lkw MAN (Winterdienstfahrzeug) zusammen, welcher daraufhin gegen die Mittelschutzplanke gedrückt wurde.

Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden summiert sich auf mindestens 12.000 Euro. Der rechte Fahrstreifen war zeitweise gesperrt. (gö)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand