1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Golf und Wohnanhänger gestohlen – Tatverdächtige gestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 060/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.01.2019, 13:25 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mutmaßlicher Einbrecher gestellt


Zeit:     29.01.2019, 16.00 Uhr
Ort:      Dresden-Loschwitz

Gestern Nachmittag stellten Polizisten einen 35-jährigen Deutschen, der im Verdacht steht, in eine Wohnung eingebrochen zu sein.

Ein 41-Jähriger überraschte am Nachmittag beim Betreten seiner Wohnung an der Pillnitzer Landstraße einen Unbekannten, der sich zuvor gewaltsam Zugang verschafft hatte. Der Mann flüchtete mit einem Fahrrad.

Eine Streife bemerkte auf der Bautzner Straße einen Fahrradfahrer, auf den die Beschreibung passte. Der Mann flüchtete umgehend. Ein Polizist nahm die Verfolgung zu Fuß auf. Schließlich gelang es dem Beamten, den Flüchtigen auf dem Elberadweg aufzuhalten.

Bei dem Mann handelte es sich um einen 35-Jährigen aus Lohmen
(Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge). Er hatte das Diebesgut, darunter eine Digitalkamera und Schmuck, sowie diverses Einbruchswerkzeug bei sich.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

15-Jährige belästigt

Zeit:     29.01.2019, 13.40 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Gestern Nachmittag ist eine Jugendliche (15) in einem Bus der Linie A von einem unbekannten Mann belästigt worden.

Der Mann sprach die 15-Jährige im Bus kurz vor der Tharanter Straße an und fragte sie in gebrochenem Deutsch zunächst nach dem Weg. Im weiteren Verlauf umarmte er das Mädchen und küsste es auf den Mund. Die Jugendliche wehrte sich und konnte ihn von sich stoßen. Nachdem sie den Bus verlassen hatte, folgte ihr der Mann in ein nahegelegenes Einkaufscenter. Dort versuchte er, sie erneut zu umarmen. Umstehende Passanten konnten ihn davon abbringen. Er flüchtete.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen sexueller Belästigung aufgenommen. (sg)

Scheiben eingeworfen - Zeugenaufruf

Zeit:     25.01.2019, 20.00 Uhr bis 26.01.2019, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonnabend mehrere Fensterscheiben beschädigt.

In acht Fällen warfen die Täter an der Semmelweisstraße, Gambrinusstraße, Löbtauer Straße sowie der Saxoniastraße und der Lübecker Straße jeweils einen Stein gegen Fensterscheiben. Teilweise  durchschlugen Steine die Scheiben und blieben in den Wohnungen liegen. Der entstandene Sachschaden wurde noch nicht abschließend beziffert, beläuft sich jedoch auf über tausend Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat und den Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Einbruch in Studentenclub

Zeit:     28.01.2019, 20.00 Uhr bis 29.01.2019, 07.20 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in einen Studentenclub an der Hochschulstraße eingedrungen

Die Täter hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten die Räume. Sie entwendeten unter anderem ein I-Pad und eine Digitalkamera. Außerdem versuchten die Täter einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, was misslang. An der Tür und dem Automaten entstand erheblicher Sachschaden. Eine abschließende Summe ist noch nicht bekannt, ebenso wenig der Wert der gestohlenen Sachen. (lr)

Kabeldiebstahl

Zeit:     25.01.2019, 13.00 Uhr bis 29.01.2019, 08.15 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Unbekannte sind in ein Rohbaugebäude an der Schandauer Straße eingedrungen und entwendeten verschiedene Kabel. Aus dem Kellerbereich stahlen sie mehrere Kabelbündel in einer Gesamtlänge von ca. 200 m. Der Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. (lr)

Landkreis Meißen

Unfall mit Sachschaden

Zeit:     29.01.2019, 07.35 Uhr
Ort:      Strehla

Am Dienstagmorgen war ein 38-Jähriger mit einem Kleintransporter auf der Hauptstraße (B 182) unterwegs. In Höhe Fischergasse stieß er gegen einen VW am rechten Fahrbahnrand.

Dabei entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt ca. 6.000 Euro. Hinzugerufene Polizisten stellten fest, dass der 38-Jährige alkoholisiert war. Ein Test ergab einen Wert von über 0,4 Promille. Gegen den Mann wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Golf und Wohnanhänger gestohlen – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     28.01.2019, 18.30 Uhr bis 29.01.2019, 06.30 Uhr
Ort:      Pirna/Dresden-Johannstadt

Zunächst Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag einen VW Golf von der Blumenstraße in Dresden gestohlen. Weiterhin entwendeten sie einen Wohnanhänger von der Longuyoner Straße in Pirna.

Beamte der Bundespolizei stellten den Wagen und den Anhänger als Gespann auf der B 172 bei Bad Schandau fest. Im Golf saßen eine Frau (27) und ein Mann (36). Die Fahrerin stand offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Darüber hinaus war sie nicht im Besitz eines Führerscheins.

Die beiden tschechischen Staatsangehörigen wurden vorläufig festgenommen. Sie müssen sich nun wegen der Diebstähle verantworten. (sg)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281