1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unterschlagener Mietwagen samt Tatverdächtigen gestellt

Medieninformation: 54/2019
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 30.01.2019, 15:05 Uhr

Polizeidirektion Chemnitz

 

Falsche Polizisten am Telefon

Zeit:     30.01.2019
Ort:      Chemnitz, Zschopau, Oederan, Eppendorf

(356) Mehrere Chemnitzer sowie eine Eppendorferin und eine Frau aus Oederan erhielten am heutigen Mittwoch Anrufe von angeblichen Polizisten. In einigen Gesprächen gaben diese vor, dass es im Umfeld der Angerufenen zu Einbrüchen gekommen sei und nunmehr die Angerufenen im Fokus von Dieben stehen sollen. Zudem fragten sie nach persönlichen Informationen und finanziellen Verhältnissen. Auch in einem Fachgeschäft in Zschopau riefen angebliche Polizeibeamte an und erkundigten sich unter einem Vorwand nach wertvollen Uhren und Tresoren.

Korrekterweise wurden die Telefonate beendet und die „richtige“ Polizei informiert.

Die Polizei warnt vor derartigen Betrügern am Telefon.

  • Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen und persönlichen Verhältnissen preis.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
  • Übergeben Sie kein Geld an unbekannte Personen. Die Polizei nimmt keine Wertsachen oder Bargeld in Verwahrung.
  • Kontaktieren Sie Angehörige, Vertrauenspersonen oder die Polizei unter den offiziellen Telefonnummern. Nutzen Sie nicht die Telefonnummern, die Ihnen möglicherweise am Telefon genannt werden, sondern suchen Sie die Rufnummer selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. (gö)

 

Chemnitz

Unterschlagener Mietwagen samt Tatverdächtigen gestellt

Zeit:     29.01.2018, 12.10 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(357) Durch einen Hinweis einer Autovermietung wurde die Polizei am Dienstagmittag auf einen in Chemnitz befindlichen Pkw Citroën aufmerksam, welcher zuvor in den Niederlanden angemietet und zum vereinbarten Termin nicht zurückgebracht worden war. Der Mietwagen konnte kurz darauf im Bereich Bahnhofstraße/Brückenstraße durch Einsatzkräfte gestoppt werden. Im Fahrzeug befanden sich zwei ausländische Männer, deren Identität vor Ort unklar blieb. Zum Zwecke der Identitätsfeststellung wurden beide in Gewahrsam genommen. Bei der Überprüfung der Männer ergab sich gegen den 44-jährigen Fahrer des Citroën ein offener Vollstreckungshaftbefehl. Er wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Gegen die Männer wird indes wegen des Verdachts der Unterschlagung, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie des Verdachts des unerlaubten Aufenthalts in der Bundesrepublik ermittelt. Der Mitfahrer, dessen Identität weiterhin nicht zweifelsfrei geklärt ist, wird am heutigen Tag einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt. (Ry)

 

Kollision auf Kreuzung

Zeit:     30.01.2019, 10.00 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(358) Der 72-jährige Fahrer eines Pkw BMW befuhr heute Vormittag die Bergstraße in Richtung Hartmannstraße. Auf der Kreuzung Salzstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw VW (Fahrerin: 50), welcher die Salzstraße in Richtung Hechlerstraße befuhr. Die 50-Jährige wurde bei der Kollision leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (mg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand