1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Angeblicher Enkel am Telefon

Medieninformation: 58/2019
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 31.01.2019, 14:00 Uhr

Chemnitz

 

Angeblicher Enkel am Telefon

Zeit:     30.01.2019
Ort:      OT Bernsdorf

(362) Zwei Chemnitzer erhielten am gestrigen Mittwoch Anrufe von Unbekannten, die sich als deren Enkel ausgaben. In einem Gespräch wurde nach Geld gefragt. Die Angerufenen bemerkten schnell, dass es sich offenbar um Betrüger handelte, beendeten richtigerweise die Telefonate und informierten die Polizei.

Die Polizei nimmt die neuerlichen Anrufe zum Anlass, vor derartigen Betrügern am Telefon zu warnen. Hilfreiche Tipps zu dem Thema sind unter https://www.polizei.sachsen.de/de/4466.htm auf den Internetseiten der Polizei Sachsen eingestellt. (gö)

 

Einbrecher suchten Wohnungen heim

Zeit:     30.01.2019, 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:      OT Altendorf, OT Sonnenberg

(363) Unbekannte brachen in der Kochstraße die Tür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Ähnlich gingen Einbrecher auch in der Uhlandstraße vor. Nachdem die Täter ins Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses eingedrungen waren, brachen sie eine Wohnungstür auf und entwendeten zwei Mobiltelefone. Der Gesamtschaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro. (mg)

 

Kleintransporter im Fokus von Einbrechern

Zeit:     30.01.2019, 16.30 Uhr, bis 31.01.2019, 07.10 Uhr
Ort:      OT Bernsdorf

(364) In der vergangenen Nacht brachen Unbekannte in insgesamt drei Kleintransporter (2x VW, Mercedes) ein.

In der Wartburgstraße stahlen die Täter aus einem Mercedes sowie einem VW jeweils einen Laptop sowie Arbeitsgeräte und Werkzeuge.

Auch in der nahegelegenen Reichenhainer Straße brachen Unbekannte in einen VW ein. In der Folge wurde das Fahrzeug durchwühlt und ebenfalls ein Laptop mitgenommen. Angaben zur Höhe des Stehl- und Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. (mg)

 

Sturz im Haltestellenbereich

Zeit:     30.01.2019, 16.10 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(365) Im Haltestellenbereich „Roter Turm“ war am Mittwoch ein 40-jähriger Mann auf der Straße der Nationen unterwegs. In dem Augenblick, als eine Straßenbahn in die Haltestelle einfuhr, stürzte der Mann und erlitt leichte Verletzungen. Ob es einen Zusammenstoß mit der Bahn gab, wofür es derzeit keine Anhaltspunkte gibt, wird im Rahmen der Unfallermittlungen geprüft. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen/Erzgebirgskreis

Schränke in Freizeiteinrichtungen aufgebrochen

Zeit:     30.01.2019, 14.00 Uhr bis 20.20 Uhr
Ort:      Freiberg, Thermalbad-Wiesenbad, Wolkenstein

(366) Diebe waren am gestrigen Mittwoch in mehreren Freizeiteinrichtungen zugange. Dabei wurden Spinde geöffnet und nach Geld sowie Wertsachen durchsucht.

In Freiberg traf es eine Einrichtung nahe der Chemnitzer Straße. Dort hatten Unbekannte nach bisherigen Erkenntnissen sechs Spinde aufgebrochen. In der Freiberger Straße in Thermalbad-Wiesenbad ist offenbar ein Spind und nahe der Hauptstraße in Wolkenstein fünf Spinde gewaltsam geöffnet worden. Neben mehreren hundert Euro Bargeld sind auch Schmuck, Geldkarten und Dokumente verschwunden. Der Gesamtschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf einige tausend Euro.

Die Polizei prüft, ob zwischen diesen drei Taten sowie einem gleichgelagerten Fall in einer Freizeiteinrichtung in Bad Schlema (siehe Medieninformation Nr. 53, Meldung 352, vom 30. Januar 2019) ein Zusammenhang besteht. (gö)

 

Landkreis Mittelsachsen

Bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit:     30.01.2019, gegen 14.00 Uhr
Ort:      Waldheim

(367) In einer Wohnung in der Feldstraße kam es gestern zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der ein 39-Jähriger offenbar von einem 43-Jährigen auch mit einem Messer verletzt wurde. Der 39-Jährige flüchtete daraufhin und suchte in der nahegelegenen Justizvollzugsanstalt nach Hilfe. Er wurde schließlich schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der 43-Jährige wurde in der Wohnung festgenommen. Er soll heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Geschehen und den Hintergründen aufgenommen. (gö)

 

Einbrecher in Wohnräumen

Zeit:     30.01.2019, 10.30 Uhr bis 22.00 Uhr
Ort:      Döbeln

(368) Im Stadtgebiet ereigneten sich am gestrigen Mittwoch zwei Einbrüche sowie ein versuchter Einbruch in Wohnräume. Der entstandene Gesamtschaden beziffert sich auf mehrere tausend Euro.

In der Albert-Schweizer-Straße hebelten Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten anschließend sämtliche Räume. Auf der Suche nach Stehlbarem nahmen die Eindringlinge u.a. Schmuck mit.

Auch in der Nähe der Bahnhofstraße verschafften sich Unbekannte Zutritt in ein Mehrfamilienhaus. In der Folge brachen die Täter eine Wohnungstür auf und entwendeten einen Laptop sowie zwei Mobiltelefone.

Ein drittes Eindringen in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Unnaer Straße misslang – die Einbrecher scheiterten an der Wohnungseingangstür. (mg)

 

Kleintransporter aufgebrochen

Zeit:     29.01.2019, 09.00 Uhr, bis 30.01.2019, 09.00 Uhr
Ort:      Roßwein

(369) Im Kreuzweg sowie in der Haßlauer Straße brachen Unbekannte in zwei Kleintransporter VW ein. In beiden Fällen schlugen die Täter eine Scheibe ein und entwendeten aus dem Fahrgastraum diverse Arbeitsutensilien sowie Baugeräte. Der Gesamtschaden beziffert sich insgesamt auf mehrere tausend Euro. (mg)

 

Alkoholisiert unterwegs

Zeit:     30.01.2019, 21.35 Uhr
Ort:      Frankenberg, OT Dittersbach

(370) In der Berthelsdorfer Straße führten Polizisten am Mittwochabend bei einem Pkw Hyundai eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Im Rahmen dieser bemerkten sie Alkoholgeruch bei dem 36-jährigen Fahrzeugführer. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. (Kg)

 

Parkendes Auto beim Vorbeifahren gestreift

Zeit:     30.01.2019, 15.40 Uhr
Ort:      Mittweida

(371) Die Gabelsberger Straße in Richtung Zur Feuerwache befuhr am Mittwoch die 31-jährige Fahrerin eines Pkw Ford. Dabei streifte der Ford einen am Fahrbahnrand parkenden Pkw VW. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 15.000 Euro. (Kg)

 

Abgekommen und überschlagen

Zeit:     31.01.2019, 02.05 Uhr
Ort:      Wechselburg

(372) In der Nacht zum Donnerstag wurde bei der Polizei bekannt, dass ein Pkw offenbar von der B 175 abgekommen war und auf dem angrenzenden Feld liegt. Bei der Überprüfung stellten die Polizisten in Höhe des Abzweigs Carsdorf einen

Pkw Skoda auf dem Feld fest. Nach ersten Erkenntnissen war das in Richtung Penig fahrende Auto ungefähr 300 Meter vor dem Abzweig in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinab gefahren. Dort touchierte das Fahrzeug einen Telefonmast und fuhr einen Verkehrsleitkegel um. Danach fuhr der Skoda zurück auf die Straße, quer über diese, an der linken Böschung entlang, überschlug sich und kam auf den Rädern zum Stehen. Beim Eintreffen der Polizisten am Unfallort befand sich ein Mann (29) im Skoda, der leicht verletzt war. Er stand unter Alkoholeinfluss (1,3 Promille Atemalkohol), was eine Blutentnahme nach sich zog. Er steht im Verdacht, den Skoda zur Unfallzeit gefahren zu haben. Dies wird bei den Unfallermittlungen geprüft. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Polizeieinsatz in Asylunterkunft

Zeit:     30.01.2019, gegen 21.00 Uhr
Ort:      Zschopau

(373) In einer Unterkunft in der Johannisstraße kam am Mittwochabend die Polizei zum Einsatz, weil ein Bewohner (30) die Einrichtung beschädigte. Neben Mobiliar in seinem Zimmer gingen dabei nach bisherigen Erkenntnissen auch Türen und Fensterscheiben zu Bruch. Der 30-Jährige verletzte sich dabei offenbar selbst und wurde schließlich in ein Krankenhaus gebracht. Ein Polizeibeamter (31) wurde bei dem Einsatz ebenfalls verletzt und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen. Konkrete Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (gö)

 

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfall

Zeit:     31.01.2019, 07.20 Uhr
Ort:      Königswalde

(374) Der 40-jährige Fahrer eines Pkw Opel befuhr heute Morgen die B 95 aus Richtung Bärenstein in Richtung Annaberg-Buchholz. In einer Linkskurve geriet der Opel ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes (Fahrer: 54). Danach stieß der Opel noch gegen die links angrenzende Schneewand, überschlug sich und kam auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 35.000 Euro.

Der Opel-Fahrer stand zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. (Kg)

 

Jugendliche von Lkw erfasst

Zeit:     31.01.2019, 07.20 Uhr
Ort:      Sehmatal, OT Sehma

(375) Im Bereich Karlsbader Straße/Straße der Freundschaft erfasste am Donnerstag früh ein Lkw (Fahrer: 59) beim Abbiegen eine über die Straße laufende Fußgängerin (14). Die 14-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden entstand augenscheinlich keiner. (Kg)

 

Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich

Zeit:     30.01.2019, 20.45 Uhr
Ort:      Stollberg

(376) Von der Straße Zu den Teichen nach links auf die bevorrechtigte Schillerstraße in Richtung Niederdorf fuhr am Mittwochabend die 54-jährige Fahrerin eines Pkw Kia. Dabei kollidierte der Kia mit einem auf der Schillerstraße fahrenden Pkw Citroën. Der Citroën-Fahrer (47) erlitt schwere Verletzungen, die Kia-Fahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand