1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Markneukirchen: Zwei Leichtverletzte nach Pkw-Kollision

Medieninformation: 65/2019
Verantwortlich: Christian Schünemann und Oliver Wurdak
Stand: 31.01.2019, 16:08 Uhr

Ausgewählte Meldung

Zwei Leichtverletzte nach Pkw-Kollision

Markneukirchen – (ow) Ein 74-Jähriger war am Mittwoch, gegen 14 Uhr mit einem Audi Avant auf der Rudolf-Schuster-Straße in Richtung Breitenfeld unterwegs. An der Kreuzung Mosenstraße/Rudolf-Schuster-Straße stieß er mit dem Skoda Fabia einer von links kommenden vorfahrtsberechtigten 28-Jährigen zusammen. Beim Unfall wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt und anschließend ambulant behandelt. Das im Skoda befindliche sechs Monate alte Kleinkind blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

 

Vogtlandkreis

Firmeneinbruch

Plauen – (ow) Am Oberen Steinweg verschafften sich in der Nacht zum Mittwoch unbekannte Täter gewaltsam Zugang in ein Mehrfamilienhaus und zu den Büroräumen einer dortigen Firma. Sie durchsuchten mehrere Büroräume. Zwei dabei vorgefundene Einbausafes hielten den Öffnungsversuchen Stand. Derzeit liegen noch keine Angaben zu einem eventuellen Diebstahl- bzw. Sachschaden vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Einbruch in Büroräume

Plauen – (ow) Durch Einschlagen eines Fensters drangen unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch in Büroräume an der Marienstraße ein. Dort öffneten sie mehrere Schreibtische und Schränke. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde lediglich ein Schlüssel im Wert von ca. 20 Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Straßenverkehrsgefährdung – Gefährdete gesucht

Weischlitz, OT Tobertitz – (ow) Am Mittwoch, gegen 16:30 Uhr war ein 49-Jähriger mit einem weißen Kleintransporter Fiat Doblo auf der S 297 von Reuth kommend in Richtung Tobertitz unterwegs. Wenige hundert Meter nach dem Abzweig von der S 311 überholte der Kleintransporter-Fahrer zweimal in verkehrsgefährdender Art und Weise trotz Gegenverkehr einen VW Golf (Fahrer 52) und einen Opel Astra (Fahrerin 46). Deren Fahrer konnten nur durch Gefahrenbremsungen und Ausweichen nach rechts auf das Bankett Zusammenstöße vermeiden. Auch die jeweils im Gegenverkehr befindlichen Fahrzeugführer hatten abbremsen müssen. Diese gefährdeten Fahrzeugführer im Gegenverkehr werden gebeten, sich als Zeugen beim Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon 03741 140.

Unfallflucht

Plauen – (ow) Auf der Wettinstraße, zwischen Erich-Knauf- und Erich-Kästner-Straße, kam es zwischen Dienstag, 16 Uhr und Mittwoch, 15 Uhr zu einem Unfall mit anschließender Unfallflucht, wobei Sachschaden von mindestens 500 Euro verursacht wurde. Ein unbekanntes Fahrzeug streifte einen geparkten grauen Skoda Roomster und beschädigte den hinteren linken Stoßfänger sowie einen Parksensor. Im Anschluss verließ dessen unbekannter Fahrzeugführer die Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Eine Leichtverletzte und zweimal wirtschaftlicher Totalschaden

Plauen – (ow) Beim Zusammenstoß zweier Pkw auf der Kreuzung Chamissostraße/Jößnitzer Straße ist am Mittwochabend eine Pkw-Fahrerin leicht verletzt worden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro.

Die Fahrerin eines Renault Clio befuhr am Mittwoch, gegen 20 Uhr die Chamissostraße bergwärts und wollte an der Kreuzung Chamissostraße/Jößnitzer Straße nach links auf die Jößnitzer Straße abbiegen. Bei Lichtzeichen Rot hielt die 64-Jährige hinter einem weiteren Linksabbieger an. Als die Ampel auf Grün schaltete, fuhr sie diesem hinterher, ohne die im Gegenverkehr befindliche 32-jährige Golf-Fahrerin durchfahren zu lassen. Bei der folgenden Kollision wurde die Golf-Fahrerin leicht verletzt und anschließend ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

Schnee auf Fahrbahn führt zum Unfall

Mühlental, OT Zaulsdorf – (ow) Am Mittwoch befuhr gegen 13:50 Uhr die Fahrerin eines Ford Fiesta die S 303 aus Richtung Tirpersdorf in Richtung Oelsnitz. An der Weidmannsruh kam die 44-Jährige aufgrund einer Schneewehe, die sich nach einer Rechtskurve auf der Fahrbahn befand, nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Beim Unfall wurde die Ford-Fahrerin leicht verletzt und anschließend ambulant behandelt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro.

Staubsaugerautomat beschädigt

Falkenstein – (ow) In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch, zwischen 23 Uhr und 1 Uhr, versuchten unbekannte Täter an der Tankstelle an der Plauenschen Straße (B 169) den Staubsaugerautomaten aufzuhebeln, was jedoch misslang. Es entstand Sachschaden von ca. 300 Euro.

Hinweise auf die Identität der Täter oder den Tathergang erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Pkw auf Parkplatz beschädigt – Zeugen gesucht

Auerbach – (ow) Zu einem Unfall mit Sachschaden von mindestens 2.000 Euro und anschließender Unfallflucht am Mittwochmittag sucht die Polizei Zeugen.

In der Zeit von 11:45 Uhr bis 12:10 Uhr war auf dem Parkplatz des Göltzschtalcenters an der Göltzschtalstraße vor dem Geschäft „Fressnapf“ ein weißer Opel Astra geparkt. Dabei beschädigte ein unbekannter Unfallverursacher an der Fahrerseite des Opels dessen Kotflügel und den vorderen Stoßfänger. Anschließend verließ er die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Böller gezündet

Zwickau – (cs) Am Mittwochabend zündeten zwei 18-Jährige nahe der Johannisstraße sogenannte China-Böller. Mitarbeitern des Zwickauer Stadtordnungsdienstes bemerkten dies, sprachen die beiden jungen Männer darauf an und informierten die Polizei.

Die hinzugerufenen Beamten des Reviers Zwickau nahmen den Sachverhalt auf und stellten bei den 18-Jährigen weitere Feuerwerkskörper sicher. Dabei handelte es sich um etwa 50 Böller. Die Meisten davon besitzen nicht das erforderliche Prüfzeichen und sind somit für Deutschland nicht zugelassen.

Eine entsprechende Anzeige wegen dem Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz wurde erstattet.

28-Jähriger fuhr ohne Fahrerlaubnis

Zwickau – (cs) Am Donnerstagmorgen befuhr ein 28-Jähriger mit einem Volvo die Reichenbacher Straße, wurde dabei angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zwickau, OT Oberplanitz – (cs) In der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmittag wurde ein Pkw Mazda beschädigt, der an der Hermannstraße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter mit einem Lkw die Beschädigungen beim Rangieren verursacht und anschließen die Unfallstelle verlassen haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Mazda entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Hinweise auf den unbekannten Unfallverursacher oder auf das von ihm genutzte Fahrzeug nimmt das Polizeirevier in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Sachbeschädigung an Garage

Crimmitschau, OT Lauenhain – (cs) In der Zeit vom 24. Januar, 20 Uhr bis zum 25. Januar, 16 Uhr, beschädigten Unbekannte die Fassade einer Garage am Paradiesgrund. Die Täter verursachten auf bislang nicht bekannte Weise Löcher in der Kunststoffverschalung der Garage. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 200 Euro geschätzt.

Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Pkw stößt gegen Geländer

Wilkau-Haßlau – (cs) Am Mittwochabend befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Pkw Honda die Straße Am Schmelzbach in Richtung Untere Kohlenstraße. Dabei kam sie in einer leichten Rechtskurve zu weit nach rechts und stieß gegen den Bordstein. In der Folge prallte sie gegen ein Geländer und kam letztendlich an einer Bachböschung zum Stehen. Glücklicherweise blieb die 19-Jährige unverletzt. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Unfall beim Abbiegen

Werdau – (cs) Am Mittwochvormittag befuhr eine 67-Jährige mit einem Pkw Seat die Straße „Brühl“ und bog nach links „Zum Sternplatz“ ab. Dabei kollidierte sie mit dem Pkw Skoda eines vorfahrtsberechtigten 80-Jährigen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Von der Fahrbahn abgekommen

Crimmitschau, OT Blankenhain – (cs) Am Mittwochnachmittag befuhr ein 28-Jähriger mit einem Pkw VW die Hohe Straße in Richtung Crimmitschau. Beim Befahren einer Rechtskurve kam er dabei nach links von der Fahrbahn ab, zerstörte zwei kleine Bäume und kam in der Folge seitlich auf einem angrenzenden Feld zum Liegen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Fahrzeug beim Einparken beschädigt

Limbach-Oberfrohna – (cs) Am Mittwochabend befuhr ein 58-Jähriger mit einem Mercedes-Transporter die Bauhofstraße und parkte am Fahrbahnrand ein. Dabei stieß er gegen einen abgeparkten Dacia. Verletzt wurde niemand. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Nächtlicher Lärm

Glauchau – (cs) In der Nacht zum Donnerstag wurde die Polizei wegen Lärm und Belästigung zu einem Wohnhaus an der Sonnenstraße gerufen. Vor Ort konnten die Beamten des Reviers Glauchau das betreffende Wohnhaus aufgrund des Geräuschpegels schnell ausfindig machen. Bereits auf dem Weg zur betroffenen Wohnung im 4. Stock wurden Vandalismusschäden im Treppenhaus festgestellt.

In der Wohnung selbst wurden drei Personen, eine 38-jährige Frau und zwei 30- bzw. 34-jährige Männer bei einem offensichtlichen Trinkgelage festgestellt. Da der 30-Jährige und die 38-Jährige sich gegenüber den Polizisten weigerten ihre Personalien anzugeben, wurden sie kurzfristig zum Glauchauer Revier gebracht, konnten aber bereits in der Nacht wieder entlassen werden.

Im Ergebnis wurden mehrere Anzeigen, unter anderem wegen unzulässigem Lärm, Sachbeschädigung und Bedrohung erstattet.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.