1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

25-Jähriger geschlagen u.a. Meldungen

Medieninformation: 077/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.02.2019, 13:07 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

25-Jähriger geschlagen


Zeit:       04.02.2019, 14.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Montagnachmittag ist ein 25-jähriger indischer Staatsbürger von einem Unbekannten an der Straßenbahnhaltestelle Bautzner Straße Ecke Rothenburger Straße angegriffen worden.

Der Täter schrie den 25-Jährigen unvermittelt an und schlug ihm ins Gesicht. Nach der Tat entfernte sich der Mann in unbekannte Richtung. Der Geschädigte meldete sich ein Tag später bei der Polizei. Der Staatschutz der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Täter war etwa 30 Jahre alt und hatte ein Piercing im Gesicht. Bekleidet war er mit einem schwarzen Pullover.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kennt die beschriebene Person? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Vier Autos demoliert

Zeit:       06.02.2019, 04.40 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Der Fahrer (42) eines BMW hat am frühen Mittwochmorgen drei geparkte Fahrzeuge gerammt und dabei erheblichen Sachschaden verursacht.

Der 42-jährige Deutsche war auf der Schweizer Straße unterwegs. Dabei kam er nach links von Fahrbahn ab und stieß gegen einen Opel Meriva sowie einen Ford Kuga. Der Ford wurde auf einen Seat Leon geschoben.

Die eingesetzten Polizisten stellten fest, dass der BMW-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,2 Promille. Eine Blutentnahme folgte. Zudem wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt. Er muss sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt rund 21.000 Euro. (lr)

Autodiebstahl

Zeit:       02.02.2019, 13.00 Uhr bis 04.02.2019, 06.00 Uhr
Ort:        Dresden-Flughafen

Unbekannte stahlen in den vergangenen Tagen vom Gelände eines Autohauses an der Straße Zur Wetterwarte einen grünen Opel Astra. Das Fahrzeug, Baujahr 2017, war nicht zugelassen und hat einen Wert von knapp 19.000 Euro. (ir)

Navigationssystem gestohlen

Zeit:       04.02.2019, 15.00 Uhr bis 05.02.2019, 06.45 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Unbekannte öffneten auf bislang unbekannte Art und Weise einen VW Tiguan an der Mansfelder Straße und stahlen aus dem Inneren das Radio-Navigations-System im Wert von ca. 1.000 Euro. Ein Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (ir)


Landkreis Meißen

Lkw ausgebremst – Gefahr durch Eisplatten

Zeit:       05.02.2019, 15.30 Uhr
Ort:        Klipphausen, BAB 4

Gestern Nachmittag hat ein BWW-Fahrer (65) auf der Mittelspur der BAB 4 einen Lkw Volvo (Fahrer 43) ausgebremst.

Der 65-Jährige war in Richtung Chemnitz unterwegs. Als er den Lkw überholte, sollen von dessen Dach Eisplatten auf die Frontscheibe des BMW gefallen sein. Diese wurde dadurch beschädigt. Um den Lkw-Fahrer zum Anhalten zu bringen, setzte sich der 65-jährige Deutsche mit seinem BMW vor den Volvo und bremste ihn aus. In Folge dessen kam es auf dem Streckenabschnitt zu Verkehrsbehinderungen.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen den BMW-Fahrer wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr. Gegen den polnischen Lkw-Fahrer leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren wegen des Führens eines nicht vorschriftsmäßigen Fahrzeugs ein.

Die Polizeidirektion Dresden weist daraufhin, dass die Winterzeit erhöhte Ansprüche an alle Verkehrsteilnehmer stellt. Eine besondere Gefahr geht dabei von Eisplatten aus, die von Lkw-Planen herabfallen können.

Grundsätzlich besteht für alle Kraftfahrzeugführer die Pflicht, die Fahrzeugdächer vor Fahrtantritt von Eis und Schnee zu befreien. Insbesondere Lkw-Fahrern stehen hierzu sogenannte Schneeräumstellen zur Verfügung. Diese werden entweder von Speditionen unterhalten oder befinden sich auf den Geländen von Tank- und Rastanlagen im gesamten Bundesgebiet. (sg)

Autos beworfen

Zeit:       05.02.2019, 23.30 Uhr
Ort:        Radebeul

In der vergangenen Nacht hat ein Betrunkener (40) an der Uferstraße mehrere Autos mit Flaschen beworfen. Er traf insgesamt sieben geparkte Fahrzeuge und verursachte einen Schaden von rund 3.500 Euro. Der 40-jährige Deutsche wurde in Gewahrsam genommen. (lr)

Fahrrad gestohlen

Zeit:       05.02.2019, 02.45 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag ein Fahrrad aus einem Haus an der Friedrich-Engels-Straße gestohlen.

Die Täter gelangten in den Hausflur des Hauses und entfernten das am Geländer angeschlossene braun-schwarze Damenrad der Marke Falter. Der Wert des Rades beträgt ca. 700 Euro. (lr)

Einbruch in Lagerhalle

Zeit:       05.02.2019, 07.15 Uhr festgestellt
Ort:        Strehla

Unbekannte schlug in der Nacht zum Dienstag die Scheibe einer Lagerhalle an der Hugo-Haase-Straße ein. Sie gelangte in die Halle und versuchten eine Tür zu einer angrenzenden Werkstatt zu öffnen. Dies gelang nicht. Der Sachschaden wurde mit rund 300 Euro angegeben. (lr)

Zwei Verletzte nach Unfall

Zeit:       06.02.2019, 05.40 Uhr
Ort:        Folbern

Am Mittwochmorgen sind bei einem Verkehrsunfall auf der B 98 Höhe Abzweig Folbern  zwei Männer (39, 41) verletzt worden.

Der Fahrer (41) eines Seat befuhr die Hauptstraße aus Folbern und bog auf die B 98 Richtung Thiendorf ab. Ein dort fahrender VW-Transporter (Fahrer 57) fuhr in der Folge auf den Seat auf. Dabei wurden der 41-Jährige sowie sein 39-jähriger Beifahrer verletzt. Die Autos wurden dabei erheblich beschädigt, so dass während der Unfallaufnahme die Straße gesperrt werden musste. Der Schaden wird mit rund 6.000 Euro angegeben. (lr)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281