1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlicher Exhibitionist gestellt

Medieninformation: 85/2019
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 13.02.2019, 14:00 Uhr

Chemnitz

 

Mutmaßlicher Exhibitionist gestellt

Zeit:     12.02.2019, 15.45 Uhr
Ort:      OT Kappel

(509) Einen mutmaßlichen Exhibitionisten (42) stellten Polizeibeamte am Dienstagnachmittag nach einem Zeugenhinweis in der Dr.-Salvador-Allende-Straße nahe der Scheffelstraße. Eine 17-Jährige war in einem Auto dort entlang gefahren und hatte gesehen, wie ein Mann offenbar sexuelle Handlungen an sich vornahm. Sie informierte daraufhin die Polizei, die nunmehr die Ermittlungen gegen den 42-Jährigen wegen des Verdachts exhibitionistischer Handlungen aufgenommen hat. (gö)

 

Zeugen zu Raubstraftat gesucht

Zeit:     13.02.2019, 06.10 Uhr
Ort:      OT Kaßberg

(510) In der Enzmannstraße ist in den frühen Morgenstunden ein 25-Jähriger von drei Unbekannten angesprochen und nach Zigaretten gefragt worden. Als er daraufhin seine Zigaretten aus der Tasche nahm, wurde ihm die Schachtel plötzlich aus der Hand gerissen. In der Folge wurde er unvermittelt geschlagen und schließlich sein Portmonee gestohlen. Mit diesem verschwanden Ausweise, eine Geldkarte und Bargeld. Die Täter flüchteten in Richtung Stephanplatz. Der 25-Jährige musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zur Täterbeschreibung ist folgendes bekannt: Die drei jungen Männer seien etwa 1,75 Meter groß und schlank.

Derjenige, der ihn angesprochen hatte, soll Deutsch mit Akzent gesprochen und eine hohe Stimme gehabt haben. Er trug enge dunkle Jeans, eine anthrazitgraue Kapuzenjacke und dunkle Turnschuhe. Aufgefallen war dem Geschädigten eine Armbanduhr mit einem großen weißen Ziffernblatt.

Den zweiten Täter schätzte der Geschädigte auf etwa 18 bis 25 Jahre. Er trug enge dreiviertellange Jeans, helle Turnschuhe und einen langen, dunkelblauen Parka mit Fellkragen. Er soll schmale, gepflegte Augenbrauen haben.

Der dritte Täter war mit einer Jeans, einer dunklen Jacke und halbhohen Sneakers bekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind die drei Männer aufgefallen? Wer kann Hinweise zur deren Identität oder Aufenthaltsort geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102. (gö)

 

Beute in Kellern gemacht

Zeit:     12.02.2019 polizeibekannt
Ort:      OT Sonnenberg, OT Altchemnitz, OT Zentrum

(511) Am Dienstag wurden der Polizei mehrere Kellereinbrüche in Mehrfamilienhäusern angezeigt. Der Tatzeitraum der Einbrüche erstreckt sich über die vergangenen Tage bzw. Wochen.

In der Heinrich-Schütz-Straße sind in einem Wohnhaus zwei Kellerabteile aufgebrochen worden, aus denen ein Staubsauger und Werkzeuge, wie unter anderem eine Universalsäge, gestohlen wurden. Aus einem Keller in der Annaberger Straße verschwanden ein Fernseher, ein Sportgeräteset, Waschmittel und Süßigkeiten. Bei einem Einbruch in der Straße der Nationen hatten es Diebe auf zwei Motorradkombis mit Helmen abgesehen.

Der Gesamtschaden beläuft sich insgesamt auf mindestens 1 600 Euro. (gö)

 

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:     12.02.2019, 18.00 Uhr
Ort:      OT Helbersdorf

(512) Etwa 16.000 Euro Sachschaden entstanden Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Helbersdorfer Straße/Südring.
Mit einem Pkw Skoda war ein 48-Jähriger auf dem Südring in Richtung Neefestraße unterwegs. Im Kreuzungsbereich Südring/Helbersdorfer Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Citroën, dessen Fahrerin (62) von der Helbersdorfer Straße nach links auf den Südring in Richtung Annaberger Straße abbog. Verletzt wurde niemand. (ju)
 

Landkreis Mittelsachsen

Polizisten hatten richtigen Riecher – Rucksack voller Drogen festgestellt

Zeit:     12.02.2019, 23.50 Uhr
Ort:      Waldheim

(513) Der unverwechselbare Geruch von Cannabis wurde gestern einem Autoinsassen (20) bei einer Verkehrskontrolle zum Verhängnis.
In der Hauptstraße hatten Beamte des Polizeireviers Döbeln einen Pkw Skoda kontrolliert, in dem auch der Mann saß. Dabei wehte den Beamten der Geruch von Cannabis aus dem Auto entgegen, dem sie schließlich nachgingen. Im Rucksack des 20-Jährigen fanden die Polizisten in mehreren Cliptütchen verpacktes Betäubungsmittel (insgesamt etwa 220 Gramm Marihuana und Haschisch) sowie entsprechende Utensilien, unter anderem eine Feinwaage.
Der 20-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (gö)

 

Abfallcontainer brannte

Zeit:     12.02.2019, 20.45 Uhr
Ort:      Burgstädt

(514) In der Bahnhofstraße kamen am Dienstagabend Polizei und Feuerwehr zum Einsatz. Ein Papiercontainer war in Brand geraten und wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (gö)

 

Erzgebirgskreis

Alkoholisiert unterwegs

Zeit:     12.02.2019, 18.55 Uhr
Ort:      Oelsnitz/Erzgeb.

(515) Mit 1,24 Promille war am Dienstagabend der Fahrer eines Mercedes in Oelsnitz unterwegs. Eine Polizeistreife hatte den Transporter in der Hohndorfer Straße kontrolliert und mit dem Fahrer einen Atemalkoholtest durchgeführt. Für den Mann folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins. Gegen ihn wird nunmehr wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (gö)

 

Zusammenstoß beim Überholen

Zeit:     13.02.2019, 06.00 Uhr
Ort:      Stollberg, Bundesautobahn 72, Fahrtrichtung Hof – Leipzig

(516) Heute Morgen befuhr ein 25-Jähriger mit einem Pkw Opel die Autobahn 72 aus Richtung Hof in Richtung Chemnitz. Kurz nach der Anschlussstelle Stollberg-West setzte er zum Überholen an. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem im linken Fahrstreifen fahrenden Pkw Citroën (Fahrer: 44). Verletzet wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 6 000 Euro. (ju)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand