1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Waffen sichergestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 098/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 15.02.2019, 14:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 
Frau identifiziert

Die Polizei bat am gestrigen Tag um Mithilfe bei der Identifizierung einer unbekannten Frau, die Mittwochnacht in hilflosem Zustand an der Gamigstraße aufgegriffen worden war (siehe Medieninfo 095/2019 der PD Dresden vom 14.02.2019).

Mittlerweile konnten die Personalien der Frau bekannt gemacht werden. Es handelt sich um eine 68-Jährige aus Dresden-Reick. (ir)

Wohnungseinbruch

Zeit:     14.02.2019, 11.35 Uhr bis 12.05 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Unbekannte hebelten am Donnerstagmittag die Tür zu einer Wohnung an der Wallstraße auf und stahlen aus den Räumen unter anderem eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro. (ir)

Auto gegen Fahrrad – Zeugen gesucht

Zeit:     14.02.2019, 10.40 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Am Donnerstagvormittag stieß die Fahrerin eines schwarzen VW Golf auf der Wormser Straße zwischen Löscherstraße und Tittmannstraße mit einem jugendlichen Radfahrer zusammen. Am VW entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Der Jugendliche setzte anschließend seine Fahrt in unbekannte Richtung fort.

Die Polizei bittet nun sowohl Unfallzeugen, als auch den unbekannten Radfahrer, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Landkreis Meißen

Unfallzeugen gesucht

Zeit:     06.02.2019, 23.30 Uhr
Ort:      Radebeul

Anfang Februar stieß ein unbekanntes Fahrzeug auf der Sachsenstraße in Höhe Fichtestraße gegen einen dunklen Toyota Aygo. Dabei wurde dessen Front massiv beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem unbekannten Fahrzeug soll es sich um einen roten VW Golf, in dem drei junge Männer saßen, gehandelt haben.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem Schadensverursacher machen? Wem ist ein roter VW Golf mit einem Unfallschaden aufgefallen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (ir)

Gartengeräte gestohlen

Zeit:     01.02.2019 bis 14.02.2019
Ort:      Stauchitz, OT Grubnitz

Unbekannte haben einen Schuppen in der Gartenanlage an der Jahnatalstraße aufgebrochen und diverse Gartengeräte gestohlen.

Die Täter brachen das Gartentor und zwei Türen auf und entwendeten unter anderem vier Rasenmäher und einen Balkenmäher im Gesamtwert von ca. 3.500 Euro. Eine weitere Tür widerstand dem Aufbruchsversuch. Der Sachschaden wurde mit rund
350 Euro angegeben. (lr)

Buntmetall gestohlen

Zeit:     14.02.2019, 17.15 Uhr bis 15.02.2019, 06.20 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag eine Tonne Kupfer vom Gelände einer Firma an der Nauleiser Straße gestohlen.

Die Täter schnitten ein Zaunsfeld auf und begaben sich auf das Firmengelände. Dort brachen sie das Tor zu einer Halle auf und entwendeten aus dieser das Buntmetall im Wert von rund 5.000 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Körperverletzung

Zeit:     14.02.2019, 22.05 Uhr
Ort:      Heidenau

Ein 74-Jähriger hat gestern Abend auf der Ernst-Schneller-Straße einen 48-Jährigen mit Pfefferspray verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge wollte sich der Tatverdächtige bei dem Mann über Lärm beschweren. Dabei sprühte er ihm Tierabwehrspray ins Gesicht. Der 48-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 74-Jährige muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Das Pfefferspray stellten Polizeibeamte sicher. (sg)

Auffahrunfall

Zeit:     14.02.2019, 11.50 Uhr
Ort:      Struppen, OT Struppen-Siedlung

Gestern Mittag ist ein Skoda Citigo (Fahrerin 50) auf der Krietzschwitzer Straße auf einen Rover Discovery (Fahrerin 54) aufgefahren.

Die 54-Jährige kam aus Richtung Krietzschwitz. Als sie am Ortseingang die Geschwindigkeit verringern wollte, bremste sie stark ab. Die nachfolgende Rover-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Skoda auf. Die
50-Jährige wurde dabei leicht verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. (sg)

Fahrrad gefunden

Zeit:     22.01.2019, 17.00 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel / BAB 4

Mitte Januar stellten Beamte der Bundespolizei auf der BAB 4 einen tschechischen Kleintransporter fest und fanden darin vier Fahrräder. Drei der Räder konnten bereits angezeigten Diebstählen zugeordnet und den Eigentümern wieder übergeben werden.

Ein graues Crossrad Focus Mares befindet sich gegenwärtig noch bei der Polizei. Hierzu hat sich noch kein Geschädigter gemeldet. Da die anderen Räder aus dem Bereich Dresden und Heidenau stammten, wird vermutet, dass auch das Crossrad in der Gegend gestohlen wurde.

Die Polizei fragt: Wer kennt das abgebildete Fahrrad? Wem ist es abhandengekommen oder wer kennt jemanden, dem solch ein Fahrrad entwendet wurde? Hinweise bitte an das Polizeirevier in Pirna oder die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (lr)

Waffen sichergestellt

Zeit:     14.02.2019, 16.00 Uhr
Ort:      Freital, OT Zauckerode

Gestern Nachmittag wurden Beamte des Polizeireviers Freital auf die Heinrich-Heine-Straße gerufen. Dem Hinweis zweier Jugendlichen (15, 16) zufolge, hatte dort ein Mann mit einem Luftgewehr auf einem Balkon hantiert.

Die Beamten suchten den Verdächtigen (55) in seiner Wohnung auf und stellten besagtes Luftgewehr sowie weitere Waffen sicher. Art und Zustand der Waffen wird gegenwärtig untersucht. In einer ersten Befragung gab der 55-Jährige an, dass die Jugendlichen vor dem Haus Musik gehört hätten und er sich von ihnen gestört fühlte.

Gegen den Deutschen wird wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. (ml)




Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
20190215_098

Download: Download-Icon20190215X098-636858379291318360.jpg
Dateigröße: 286.80 KBytes

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281