1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hohenstein-Ernstthal: Tätliche Auseinandersetzung

Medieninformation: 98/2019
Verantwortlich: Herr König
Stand: 16.02.2019, 14:14 Uhr

Vogtlandkreis

Verkäuferin verletzt

Plauen – (gk) Eine Verkäuferin (27) eines Drogeriemarktes an der Bahnhofstraße ertappte am Freitagabend eine männliche Person beim Diebstahl eines Parfums und sprach diese zur Klärung des Sachverhaltes an. Beim darauf folgenden Handgemenge wurde sie durch den Dieb verletzt und musste ärztlich versorgt werden. Der Tatverdächtige konnte unerkannt flüchten. Die genaue Höhe des Stehlgutes ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Plauen hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls aufgenommen. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Identität des Unbekannten tätigen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03741/ 140 zu melden.

Brand von Sperrmüll

Reichenbach – (gk) Unbekannte entzündeten am Samstag, kurz vor 2 Uhr, ein vor einem Mehrfamilienhaus an der Käthe-Kollwitz-Straße abgestelltes Sofa (Sperrmüll). Durch die Wärmestrahlung wurde die Hauseingangstür beschädigt (Sachschaden 200 Euro), Die Feuerwehr kam zum Löscheinsatz.  Personen befanden sich nicht im Haus, verletzt wurde niemand.

Falscher Alarm

Plauen – (gk) Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten am Freitagnachmittag in die Liebigstraße. Von hier war in der Integrierten Rettungsleitstelle Zwickau ein Wohnungsbrand gemeldet worden. Vor Ort wurde festgestellt, dass, wohl auf Grund der Wetterlage, Abgas aus der Heizungsanlage zurück gedrückt wurde. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.

 

Landkreis Zwickau

Tätliche Auseinandersetzung

Hohenstein-Ernstthal – (gk) Am Freitagabend, kurz nach 20 Uhr, wurden auf der Straße Am Bahnhof mehrere Jugendliche aus einer Gruppe von etwa zehn bis 20 Personen heraus provoziert. Sie riefen Bekannte zu Hilfe. Als diese mit einem VW Golf eintrafen, wurden zwei Personen aus der Gruppe heraus  angegriffen, es soll eine Eisenstange verwendet worden sein. Hierbei erlitt ein 20-Jähriger Kopfverletzungen. Er musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Ein 41-Jähriger erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. Am VW Golf wurde mit einem Gegenstand die Heckscheibe eingeschlagen. Bei den Fahndungsmaßnahmen der Polizei wurden zwei Tatverdächtige (m/18/Iran und m/16/Serbien) gestellt und vorläufig festgenommen. Beide Tatverdächtigen wurden nach Beendigung strafprozessualer Maßnahmen nach Aufhebung der vorläufigen Festnahme durch die Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs aufgenommen. Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Tatgeschehen sowie zur Identität der noch unbekannten Tatbeteiligten machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0375/ 428 4480 zu melden.

Trickbetrüger erfolglos

Zwickau – (gk)  Drei Fälle des versuchten Trickbetruges wurden der Zwickauer Polizei am Freitag angezeigt. In allen Fällen meldete sich eine unbekannte Tatverdächtige bei lebensälteren Bürgen (w/85 und 69, m/83), gab sich als Verwandte aus und forderte unter verschiedenen Legenden Bargeld von 20.000 bis 45.000 Euro. Die Geschädigten informierten die Polizei, zu einer Vermögensschädigung kam es in keinem der Fälle.

Einbruch in Keller

Zwickau – (gk) Unbekannte brachen in der Zeit von Mittwochabend bis Samstagmorgen einen Kellerverschlag in der Albert-Funk-Straße auf und entwendeten ein Mountainbike „Cube“ im Zeitwert von 600 Euro.

Verbotenes Symbol

Meerane – (gk) Unbekannte sprühten mit einer unbekannten Flüssigkeit ein Hakenkreuz (50 cm x 50 cm) sowie die Ziffern 18 auf die Fahrbahn in der Garagengemeinschaft Schmiederweg an der Schmiederstraße. Die Tat wurde am Freitagmittag festgestellt. Das Polizeirevier Glauchau ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Crimmitschau – (gk) Unbekannte schmierten an die Außenwand der Polizeidienststelle in Crimmitschau an der Fabrikstraße den Schriftzug „1 3 F 2“ (200 cm x 100 cm) mit schwarzer Farbe. Die Tat geschah im Zeitraum von Freitag, 22 Uhr bis Samstag, 09:40 Uhr. Die Kosten der Entfernung sind noch nicht bekannt. Das Polizeirevier in Werdau ermittelt in dieser Sache. Personen, welche Angaben zum Sachverhalt sowie zur Identität der noch unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03761/ 7020 zu melden.

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Niederfrohna – (gk) Eine 30-Jährige befuhr am Freitagabend die Limbacher Straße in Richtung Mühlau. Ausgangs einer Rechtskurve geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden VW Golf. Sowohl die Unfallverursacherin als auch der 21-jährige VW-Fahrer und deren Insassin (18) erlitten leichte Verletzungen, welche ambulant behandelt werden mussten. Der Sachschaden beträgt 10.000 Euro. Zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe kamen die freiwillige Feuerwehr sowie die Ölwehr zum Einsatz.

Betrunkener Radfahrer

Zwickau – (gk) Fehlende Fahrzeugbeleuchtung an seinem Fahrrad wurde am späten Freitagabend einem 42-Jährigen auf der Hegelstraße zum Verhängnis. Bei der Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft, der Test ergab 1,66 Promille. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr war die Folge.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Werdau – (gk) Ein Unbekannter fuhr mit seinem Fahrzeug am Freitag, in der Zeit von 10:15 Uhr bis 10:30 Uhr, gegen einen blauen PKW Ford Focus, verursachte einen Schaden von 500 Euro und verließ den Unfallort. Der Ford war auf dem Besucherparkplatz der Pleißentalklinik an der Ronneburger Straße geparkt. Das Polizeirevier Werdau ermittelt in dieser Sache. Wer Angaben zum flüchtigen Fahrzeugführer oder dessen Fahrzeug tätigen kann wird gebeten, sich unter Telefon 03761/ 7020 zu melden.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.