1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnblock evakuiert - Drohungsurheberin ermittelt

Medieninformation: 103/2019
Verantwortlich: Marcus Gerschler
Stand: 21.02.2019, 14:30 Uhr

Chemnitz

 

Brand in Wohnung

Zeit:     20.02.2019, 21.35 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(610) Polizei und Feuerwehr waren am Mittwochabend in der Hainstraße im Einsatz. In einer Wohnung war eine Matratze in Brand geraten. Das Feuer wurde durch zwei Bewohner (m/28, m/33) selbst gelöscht. Die beiden wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vor Ort behandelt. Durch die Feuerwehr wurden die Räume gelüftet. Es entstand ein geschätzter Schaden von mehreren hundert Euro am Mobiliar. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist von einer fahrlässigen Brandentstehung auszugehen. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

 

Einbrecher unterwegs

Zeit:     21.02.2019, 03.15 Uhr bis 04.30 Uhr
Ort:      OT Kapellenberg

(611) Unbekannte haben in der Parkstraße die Hintertür eines Geschäfts aufgebrochen und in den Räumlichkeiten nach Brauchbarem gesucht. Nach bisherigen Erkenntnissen sind einige hundert Euro Bargeld verschwunden. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (gö)

 

Beim Bremsen gestürzt

Zeit:     21.02.2019, 09.15 Uhr
Ort:      OT Kapellenberg

(612) Die Stollberger Straße stadteinwärts befuhren am Donnerstag der 31-jährige Fahrer eines Pkw Seat und, auf dem Radweg, ein 35-jähriger Pedelec-Fahrer. An der Haydnstraße wollte der Autofahrer nach rechts abbiegen, bremste jedoch, als er den auf dem Radweg fahrenden
35-Jährigen bemerkte. Auch der Pedelec-Fahrer bremste, um nicht mit dem Pkw zu kollidieren. Er stürzte dabei und erlitt leichte Verletzungen. Am Pedelec entstand Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro. Einen Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen gab es nicht. (Kg)

 

Kradfahrer verletzt

Zeit:     20.02.2019, 13.45 Uhr
Ort:      OT Röhrsdorf

(613) Von einem Grundstück nach rechts auf die Limbacher Straße fuhr am Mittwoch der 21-jährige Fahrer eines Krads Kawasaki. Im weiteren Verlauf rutschte das Hinterrad der Kawasaki weg, das Fahrzeug stellte sich quer und kippte nach links um. Dabei zog sich der 21-Jährige schwere Verletzungen zu. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Wohnblock evakuiert – Drohungsurheberin ermittelt

Zeit:     15.02.2019 bis 19.02.2019
Ort:      Freiberg

(614) Durch umfangreiche Ermittlungen des Polizeireviers Freiberg konnte eine Jugendliche ermittelt werden, die mehrfach Straftaten angedroht und dadurch Polizei- und Rettungseinsätze ausgelöst hatte. 

Am vergangenen Samstag (15.02.2019) waren die Mieter eines Mehrfamilienhauses in der Karl-Kegel-Straße durch Rettungskräfte in Sicherheit gebracht worden, da gegen einen Mieter des Hauses eine Drohung ausgesprochen wurde. (siehe Medieninformation Nr. 93, Meldung 550 der Polizeidirektion Chemnitz vom 16.02.2019). In den darauffolgenden Tagen gingen weitere ähnliche Drohungen ein. Bei den Überprüfungen der Polizei konnten in dem betreffenden Haus keine relevanten Gegenstände festgestellt werden.

Im Zuge der Ermittlungen des Polizeireviers Freiberg konnte nun eine Jugendliche ermittelt werden, die im Verdacht steht, für die Drohungen verantwortlich zu sein. Gegen sie wird in mehreren Fällen wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ermittelt. (ju)
 

Brand in Mehrfamilienhaus

Zeit:     20.02.2019, 12.10 Uhr
Ort:      Frankenberg

(615) Am Mittwochmittag wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Straße Mühlbergring gerufen. Ausgebrochen war das Feuer in einer Erdgeschosswohnung, welches durch die Kameraden der Feuerwehr zügig gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Im Ergebnis der Brandursachenermittlung ist gegenwärtig von einem technischen Defekt eines elektronischen Gerätes auszugehen. (mg)

 

Planenschlitzer aktiv

Zeit:     20.02.2019, 20.00 Uhr bis 21.02.2019, 05.00 Uhr
Ort:      Großweitzschen, OT Niederranschütz

(616) In der vergangenen Nacht machten sich Unbekannte in der Straße Heiterer Blick an einem Lkw-Auflieger zu schaffen. Die Täter schnitten zwei Öffnungen in die Plane und brachen anschließend die Ladetür auf. Aus dem Inneren wurden mehrere dutzend Kartons entwendet. Was genau der Lkw geladen hatte, wird noch geprüft. Angaben zur Höhe des Diebstahlschadens liegen derzeit noch nicht vor. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 2 000 Euro. (mg)

 

Radsätze gestohlen

Zeit:     20.02.2019, 17.00 Uhr bis 21.02.2019, 07.00 Uhr
Ort:      Oederan

(617) In der Ringstraße haben Unbekannte von drei Fahrzeugen der Marke Renault die Räder abgebaut und gestohlen. Dabei entstand ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro. (gö)

 

In Grundstücksumfriedung gefahren

Zeit:     21.02.2019, 08.00 Uhr
Ort:      Lichtenau, OT Auerswalde

(618) Am Donnerstagmorgen war der 69-jährige Fahrer eines Pkw Honda auf der Auerswalder Hauptstraße aus Richtung Lichtenau unterwegs. Dabei kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in eine Grundstücksumzäunung, wobei auch mehrere Pflanzen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Beschädigungen durch herumfliegende Trümmerteile entstanden außerdem noch an einem im Nachbargrundstück stehenden Pkw. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 15.000 Euro. (Kg)

 

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall

Zeit:     20.02.2019, 14.15 Uhr
Ort:      Burgstädt

(619) Auf der Kreuzung Kurt-Mauersberger-Straße/Ludwig-Böttger-Straße/Rudolf-Breitscheid-Straße kollidierte am Mittwochnachmittag ein Pkw Skoda mit einem bevorrechtigten Pkw Audi, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro entstand. Die Skoda-Fahrerin (24) wurde bei dem Unfall schwer, der Audi-Fahrer (34) leicht verletzt. (Kg)

 

Zusammenstoß an Grundstücksausfahrt

Zeit:     20.02.2019, 18.50 Uhr
Ort:      Claußnitz

(620) Von einem Grundstück nach links auf die Burgstädter Straße (S 241) fuhr am Mittwochabend der 64-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki. Dabei kollidierte der Suzuki mit einem von links kommenden Pkw Citroën. Die Citroën-Fahrerin (61) wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Auto gestohlen/Zeugengesuch

Zeit:     21.02.2019, 05.45 Uhr bis 06.45 Uhr
Ort:      Aue-Bad Schlema, OT Aue

(621) In der Bockauer Talstraße ist am Donnerstagmorgen ein Fahrzeug gestohlen worden. Bei dem entwendeten Pkw handelt es sich um einen grauen Suzuki Ignis. Das erstmals 2003 zugelassene Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 4 500 Euro.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann sachdienliche Hinweise geben, die mit der Tathandlung in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Angaben zum Verbleib des Autos machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter Rufnummer 03771 12-0 entgegen. (mg)

 

Sachbeschädigungen an Sportanlagen/Zeugengesuch

Zeit:     19.02.2019, 21.00 Uhr bis 20.02.2019, 11.15 Uhr
Ort:      Marienberg

(622) Am gestrigen Mittwoch wurde bei der Polizei Anzeige wegen Sachbeschädigungen im Areal einer Sportstätte am Turnvater-Jahn-Weg erstattet. Unbekannte hatten unter anderem ein Tor aufgebrochen und eine Fensterscheibe eingeschlagen.

Wie in dem Zusammenhang weiterhin gemeldet wurde, kam es bereits am Montag zu Sachbeschädigungen an einer weiteren Sportanlage in derselben Straße. Dort wurden Glasscherben von zerbrochenen Flaschen aufgefunden. Kleine Teile des Kunstrasens waren offenbar durch Feuer beschädigt worden.

Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann sachdienliche Hinweise geben, die mit der Tathandlung in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Rufnummer 03735 606-0 entgegen. (gö)

 

Zigarettenautomat durch Detonation zerstört

Zeit:     21.02.2019, 01.30 Uhr
Ort:      Jahnsdorf/Erzgeb., OT Pfaffenhain

(623) Die Polizei kam nach einem Zeugenhinweis in der vergangenen Nacht in der Stollberger Straße zum Einsatz. Unbekannte hatten einen an einer Hausfassade angebrachten Zigarettenautomaten offenbar aufgesprengt. Trümmerteile des Automaten sowie Bargeld und Zigarettenschachteln wurden über die Bundestraße 169 verteilt aufgefunden. Die Straße wurde zeitweilig gesperrt. Ob die Täter mit Beute verschwunden sind, wird noch geprüft. Der Sachschaden wurde auf einige tausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

 

Kollision auf Kreuzung

Zeit:     20.02.2019, 14.00 Uhr

Ort:      Elterlein

(624) Von der Straße Zum Sportplatz geradeaus über die bevorrechtigte Scheibenberger Straße in die Max-Korb-Straße fuhr am Mittwoch der 75-jährige Fahrer eines Pkw Nissan. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Audi, dessen Fahrerin (32) auf der Scheibenberger Straße in Richtung Markt unterwegs war. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der Nissan-Fahrer dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Vorfahrtsfehler?

Zeit:     21.02.2019, 07.00 Uhr
Ort:      Aue-Bad Schlema, OT Aue

(625) Vom Marktsteig geradeaus über die bevorrechtigte Chemnitzer Straße fuhr am Donnerstag früh der 40-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Dabei kollidierte der Renault mit einem Pkw VW, dessen Fahrer (48) die Chemnitzer Straße aus Richtung Bundesautobahn in Richtung Aue befuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 30.000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Die Chemnitzer Straße war bis gegen 09.15 Uhr voll gesperrt. (Kg)

 

Beim Überholen kollidiert

Zeit:     20.02.2019, 14.30 Uhr
Ort:      Raschau-Markersbach, OT Langenberg

(626) Die Mühlstraße aus Richtung Elterleiner Straße befuhren am Mittwoch der 66-jährige Fahrer eines Pkw Citroën und der 54-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Ausgangs einer langgezogenen Linkskurve kam es während eines Überholvorgangs zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Anstoß an parkendes Auto

Zeit:     20.02.2019, 18.15 Uhr
Ort:      Schwarzenberg

(627) Am Mittwoch kam ein Pkw VW nach links von der Gemeindestraße ab und kollidierte mit einem parkenden Pkw VW, der durch den Anstoß noch gegen einen Betonstrommast gedrückt wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. Beide waren nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die VW-Fahrerin stellte sich dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt. (Kg)

 

Frontalzusammenstoß auf Brücke

Zeit:     20.02.2019, 10.10 Uhr
Ort:      Pockau-Lengefeld, OT Nennigmühle

(628) Am Mittwochvormittag war der 92-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der S 223 in Richtung Blumenau unterwegs. Als er über die Brücke bei der Papierfabrik fuhr, kam es etwa auf Mitte der Brücke zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda. Die Skoda-Fahrerin (54) erlitt dabei leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand