1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann vor Diskothek überfallen u.a. Meldungen

Medieninformation: 112/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 24.02.2019, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 
Mann vor Diskothek überfallen

Zeit:     23.02.2019, 01.55 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Ein alkoholisierter (1,98 Promille) 29-Jähriger wurde nach dem Verlassen einer Diskothek auf der Alaunstraße von drei unbekannten Südländern überfallen. Diese bedrohten in mit körperlicher Gewalt und forderten die Herausgabe von Bargeld. Aus Angst vor weiteren Repressalien übergab der Mann den Tätern 30 Euro. Verletzt wurde er nicht.

PKW gestohlen

Zeit:     23.02.2019, 16.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Unbekannte Täter haben einen gesichert abgestellten grauen Audi Avant von der Marienstraße gestohlen. Der Wert des 11 Jahre alten Fahrzeuges wurde mit 9.000 Euro angegeben.

Einbruch in Baustelle

Zeit:     23.02.2019, 00.10 Uhr bis 03.45 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Unbekannte drangen auf der Wurzener Straße in einen Rohbau ein und stellten verschiedenes Diebesgut zum Abtransport bereit. Die Täter zerschnitten das Vorhängeschloss eines Bauzauns, drangen in das Gelände und danach in den Rohbau ein. Hieraus entwendeten sie vier Überwachungskameras sowie zwei Baulüfter und stellten das Diebesgut zum Abtransport bereit. Da die Täter offensichtlich gestört wurden, flüchteten sie unerkannt. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wurde im Nachbargrundstück ein Rucksack mit einem Teil des Diebesgutes und Einbruchswerkzeug gefunden und sichergestellt. Der Stehlschaden wurde mit 1.000 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

Einbrüche in sechs PKW

Zeit:     20.02.2019, 18.00 Uhr bis 22.02.2019, 09.00 Uhr
Ort:      Dresden, Riesa und Stolpen

Unbekannte Täter drangen auf unterschiedliche Weise in sechs gesichert abgestellte Pkw verschiedener Hersteller ein und entwendeten fest installierte Radio-/Navigationseinheiten sowie in den Fahrzeugen vorgefundene Wertgegenstände im Wert von mehreren tausend Euro. Dabei verursachten die Täter Sachschaden für ebenfalls mehrere tausend Euro.

Einbruch in Baustelle

Zeit:     21.02.2019, 16.00 Uhr bis 22.02.2019, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte drangen auf der Löbtauer Straße in ein Baustellenlager ein und entwendeten Baumaterial. Die Täter brachen die Tür auf, um in das Baustellenlager zu gelangen. Hieraus wurden Kupfer-Formteile und Rohre gestohlen. Der Wert der Sachen wurde mit rund 6.500 Euro beziffert. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor.

Arbeiter tödlich verunglückt

Zeit:     22.02.2019, 17.50 Uhr
Ort:      Dresden-Gohlis

Der Fahrzeugführer (47) eines Kranfahrzeuges wurde während eines Abladevorgangs am Gohliser Weg tödlich verletzt. Der Mann wurde bei der Arbeit zwischen dem Bedienelement des Krans und dem Ausleger eingeklemmt. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Einbruch in Frisörgeschäft

Zeit:     22.02.2019, 20.15 Uhr bis 23.02.2019, 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte Täter brachen an der Rähnitzstraße in einen Frisörsalon ein. Dazu brachen sie den Schließzylinder aus der Eingangstür heraus. Die Täter durchsuchten die Räume und entwendeten einen dreistelligen Bargeldbetrag. Der Sachschaden beträgt ca. 50 Euro.

PKW gestohlen

Zeit:     22.02.2019, 17.00 Uhr bis 23.02.2019, 07.45 Uhr
Ort:      Dresden-Tolkewitz

Unbekannte Täter entwendeten auf der Toeplerstraße einen gesichert abgestellten Mazda 2 im Wert von ca. 15.000 Euro.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Zeit:     23.02.2019, 00.28 Uhr
Ort:      Dresden

Der Fahrer eines VW Golf (m/35) entzog sich auf der Bodenbacher Straße einer Verkehrskontrolle durch die Polizei und flüchtete. An der Südhöhe in Richtung Martin-Andersen-Nexö-Straße befuhr er den Fußweg und prallte anschließend gegen einen dort stehenden Poller. Der Fahrer stieg aus und flüchtete weiter zu Fuß, konnte jedoch wenig später durch Polizeibeamte gestellt werden. Ein durchgeführter Alkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 1,04 Promille. Des Weiteren ist der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Gegen den VW-Fahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.


Landkreis Meißen

Achtung Trickbetrüger unterwegs

Zeit:     22.02.2019, 08.35 Uhr
Ort:      Meißen

Eine vermeintliche Nichte rief bei einer 73-Jährigen auf der Fellbacher Straße an und versuchte ihr 38.000 Euro für einen Wohnungskauf zu entlocken. Die ältere Dame erkannte jedoch den Schwindel und informierte die Polizei.

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     22.09.2019 bis 23.09.2019
Ort:      Gröditz

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch die Terrassentür in ein Einfamilienhaus Am Sportzentrum ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten eine Videokamera sowie mehrere Schlüssel und eine Fernbedienung im Gesamtwert von ca. 250 Euro. Der eingetretene Sachschaden wurde mit ca. 1.000 Euro angegeben.

Einbruch in Wohnung

Zeit:     21.02.2019 bis 23.02.2019
Ort:      Riesa

Unbekannte Täter gelangten auf bisher noch unbekannte Art und Weise in eine Wohnung auf der Friedrich-Engels-Straße. Sie entwendeten zwei Spielekonsolen im Wert von ca. 600 Euro.

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Zeit:     23.02.2019, 11.20 Uhr
Ort:      Weinböhla

Der Fahrer (m/21) eines Opel Vectra befuhr die Meißner Straße aus Richtung Coswig kommend in Richtung Niederau. Dabei scherte er nach links aus, um zwei PKW zu überholen. Auf Grund eines entgegen kommenden Fahrzeuges musste er den Überholvorgang jedoch abbrechen. Er ordnete sich unmittelbar hinter einem Mercedes wieder ein und kollidierte mit diesem. Der Mercedes-Fahrer (m/30) und sein im Auto befindlicher Sohn (m/10) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der eingetretene Sachschaden beträgt ca. 14.000 Euro.

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Zeit:     23.02.2019, 14.10 Uhr
Ort:      Großenhain

Der Fahrer (m/90) eines Renault Clio befuhr den Rostigen Weg aus Richtung Martin-Scheumann-Straße kommend in Richtung Rostig. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Laternenmast der Straßenbeleuchtung. Der Renault-Fahrer und seine 90-jährige Ehefrau auf dem Beifahre5rsitz wurden dabei leicht verletzt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Achtung Trickbetrüger unterwegs

Zeit:     22.02.2019, 10.56 Uhr
Ort:      Sebnitz

Eine 85-jährige Frau auf der Melanchtonstraße erhielt einen Anruf von einem Unbekannten, der sich ihr gegenüber als Enkel ausgab. Er versuchte, die Frau zu einer Geldüberweisung zu seinen Gunsten zu überreden. Als die Frau nach seinem Namen fragte, wurde das Gespräch von dem Mann sofort beendet. Ein Vermögensschaden trat nicht ein.

Einbruch in Geschäft

Zeit:     23.02.2019, 01.40 Uhr bis 04.40 Uhr
Ort:      Heidenau

Zwei vermutlich polnische Staatsangehörige drangen gewaltsam durch Einschlagen einer Schaufensterscheibe in ein Optikergeschäft auf der Hauptstraße ein. Aus den Warenregalen entwendeten sie ca. 200 Brillengestelle in noch unbekanntem Wert. Danach flüchteten die Täter mit einem PKW in unbekannte Richtung. Das Fahrzeug wurde später im Bereich Bautzen durch Polizeibeamte festgestellt, wobei die Täter zu Fuß flüchteten und den PKW zurückließen. In diesem wurde das Diebesgut gefunden. Die Fahndung nach den Täter blieb erfolglos.

Einbruch in Wohnung

Zeit:     22.02.2019, 21.00 Uhr bis 23.02.2019, 08.00 Uhr
Ort:      Heidenau

Unbekannte Täter gelangten auf bisher unbekannte Art und Weise in eine Wohnung auf der Herbert-Graf-Straße. Sie entwendeten aus dieser eine Jacke und eine Geldbörse mit verschiedenen Dokumenten und einer EC-Karte. Angaben zur Höhe des Stehlschadens liegen noch nicht vor.

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281