1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drogen sichergestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 114/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.02.2019, 12:59 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

22-Jährigen überfallen – zwei Tatverdächtige gestellt


Zeit:     24.02.2019, 03.15 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Am Sonntagmorgen ist ein Mann (22) auf der Jahnstraße überfallen worden.

Der 22-Jährige wurde an der Straßenbahnhaltestelle Bahnhof Mitte von zwei Männer angegangen, die ihn zu Boden brachten und ihm sein Handy aus der Hosentasche entwendeten. Trotz der Hilfe zweier Passanten konnten die Täter zunächst fliehen.

Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung stellten Polizeibeamte zwei Libyer (18, 20) fest, auf welche die Personenbeschreibung passte. In unmittelbarer Nähe der beiden fanden die Polizisten das entwendete Handy. Der ältere stand deutlich unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Außerdem reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine. Ein Drogentest bei dem 18-Jährigen reagierte positiv aus Cannabis. Darüber hinaus fanden die Beamten bei ihm eine geringe Menge Marihuana.

Inwieweit die beiden als Täter für den Raub in Frag kommen, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. (sg)

Einbruch in Optikergeschäft

Zeit:     24.02.2019, 22.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Pieschen

Gestern Abend sind Unbekannte in ein Optikergeschäft an der Leipziger Straße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten die Räume. Nach einem ersten Überblick wurden vier Brillen im Wert von rund 800 Euro gestohlen. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)


Landkreis Meißen

Einbrecher scheiterten

Zeit:     24.02.2019, 07.15 Uhr festgestellt
Ort:      Klipphausen

Am vergangenen Wochenende versuchten Unbekannte in eine Garage an der Straße Zur Osterquelle einzubrechen. Den Tätern gelang es jedoch nicht, das Garagentor aufzuhebeln. Zurück blieb ein Schaden von rund 500 Euro. (ml)

Radfahrer noch immer nicht ansprechbar - Zeugenaufruf

Zeit:     04.02.2019, 14.50 Uhr
Ort:      Radebeul

Der bei einem Verkehrsunfall auf der Gartenstraße schwer verletzte Radfahrer (59) ist immer noch nicht ansprechbar.

Anfang Februar war der 59-Jährige auf der Kreuzung Hauptstraße/Gartenstraße mit einem Lkw Atego zusammengestoßen und befindet sich seit dem in einem Krankenhaus (siehe Medieninformation Nr. 74/19 vom 5. Februar 2019).

Die Polizei sucht dringend Zeugen die Angaben zum Unfallhergang und zum Fahrverhalten der Beteiligten machen können. Insbesondere werden die beiden bislang unbekannten Ersthelferinnen gebeten sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter  (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Meißen entgegen. (sg)

Verkehrskontrollen

Zeit:     23.02.2019, 13.00 Uhr bis 15.40 Uhr
Ort:      Riesa

Polizeibeamte des Reviers Riesa richteten am Samstagnachmittag eine Kontrollstelle auf der August-Bebel-Straße ein. In Höhe des Lutherplatzes kontrollierten die Beamten schwerpunktmäßig Verkehrsteilnehmer auf ihre Fahrtauglichkeit und Verkehrssicherheit. Dabei stellten sie insgesamt 14 Verkehrsordnungswidrigkeiten fest. Darunter befanden sich acht Gurt- und drei Handyverstöße. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Drogen sichergestellt

Zeit:     24.02.2019, 11.20 Uhr
Ort:      BAB 17, Dresden Richtung Prag

Gestern Mittag stellten Polizeibeamte bei einer Unfallaufnahme verschiedene Betäubungsmittel bei einem Ungarn (30) fest.

Der 30-Jährige war mit einem Audi A4 in Richtung Prag unterwegs. In Höhe Dohna touchierte er mit seinem Wagen einen Skoda Fabia (Fahrer 58). Dabei entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Hinzugerufene Polizeibeamte stellten im Auto des 30-Jährigen verschiedene Betäubungsmittel fest. Dabei handelte es sich um rund 90 Gramm Amphetamine, ca. 56 Gramm Haschisch sowie 96 Ecstasy-Tabletten. Die Drogen wurden sichergestellt. Gegen den 30-Jährigen wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (ml)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     23.02.2019, 07.30 Uhr bis 24.02.2019, 12.15 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Unbekannte hebelten eine Nebeneingangstür eines Einfamilienhauses an der Straße Zur Alten Post auf und begaben sich in die Wohnräume. Im Inneren durchsuchten sie anschließend Schränke und Behältnisse. Derzeit liegen noch keine Angaben zum möglichen Stehlgut sowie zum entstandenen Sachschaden vor. (ir)

Jogger angefahren

Zeit:     24.02.2019, 14.30 Uhr festgestellt
Ort:      Bannewitz, OT Goppeln

Am Sonntagnachmittag ist ein Jogger (45) bei einem Unfall auf der Golberoder Straße leicht verletzt worden. Der 45-Jährige lief am linken Straßenrand von Goppeln in Richtung Golberode, als er durch einen entgegenkommenden Mercedes A 160
(Fahrer 55) seitlich berührt wurde. Am Mercedes entstand geringer Sachschaden. (sg)

Alkoholfahrer gestoppt

Zeit:     23.02.2019, 21.55 Uhr
Ort:      Neustadt i. Sa.

Am Samstagabend stoppten Beamte des Polizeireviers Sebnitz einen Renault Clio auf der Rosengasse. Bei der Kontrolle des Fahrers (52) stellten die Polizisten Alkoholgeruch fest. Ein Test bei ihm ergab einen Wert von 1,8 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein des Mannes einbehalten. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281