1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizistin rettete Frau aus Elbe u.a. Meldungen

Medieninformation: 121/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.02.2019, 12:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizistin rettete Frau aus Elbe

Zeit:     27.02.2019, 11.20 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Gestern Mittag hat eine Frau (34) eine andere Frau vor dem Ertrinken gerettet.

Die 34-Jährige hielt sich am Elbufer in Höhe Waldschlösschenbrücke auf, als eine Frau an ihr vorbeilief und sich zielstrebig ins Wasser begab. Offensichtlich wollte sich diese das Leben nehmen.

Die 34-Jährige zögerte nicht und folgte ihr in die Elbe. Sie schwamm zu der Frau, brachte sie ans Ufer und versorgte sie. Die Frau kam anschließend in ein Krankenhaus. Bisherigen Ermittlungen zufolge handelt es sich bei der Geretteten mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine 58-jährige Dresdnerin.

Die mutige Lebensretterin ist eine Polizistin aus Baden-Württemberg, die sich derzeit privat in Dresden aufhält. (ir)

Polizisten attackiert

Zeit:     27.02.2019, 21.40 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Mittwochnacht wurden Polizisten zu einem Einkaufsmarkt am Wiener Platz gerufen. Dort hielt sich eine lärmende Personengruppe auf. Aus der Gruppe heraus begab sich plötzlich ein Mann zu dem Streifenwagen und trat gegen die Fahrertür. Im Anschluss flüchtete er. Hinzugerufene Beamte stellten den Gesuchten kurz darauf an der Ammonstraße fest. Als sie ihn kontrollieren wollten, attackierte er die Polizisten und beleidigte sie.

Bei dem Renitenten handelte es sich um einen 27-jährigen Deutschen. Er stand mit über zwei Promille unter Alkoholeinfluss. Sein Begleiter (20, Deutscher) versuchte daraufhin, seinem Kumpan zu Hilfe zu kommen. Er musste durch ein zweites Streifenteam mit Nachdruck von diesem Vorhaben abgebracht werden.

Die Beamten nahmen den 27-Jährigen in Gewahrsam. Er wird sich nun unter anderem wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen. (ir)

Wohnungseinbruch I

Zeit:     27.02.2019, 14.50 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Nachmittag sind Unbekannte in eine Wohnung an der Bautzner Straße eingebrochen. Die Täter hebelten die Wohnungstür auf und stahlen einem ersten Überblick nach mehrere Ringe, Ketten und Ohrringe aus den Räumen. Der Wert des Schmucks wird mit etwa 300 Euro angegeben. (ir)

Wohnungseinbruch II

Zeit:     27.02.2019, 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte Täter brachen am gestrigen Tag eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Rothenburger Straße auf. Sie öffneten die Eingangstür gewaltsam und durchsuchten die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt. (al)

Fiat gestohlen

Zeit:     26.02.2019, 17.30 Uhr bis 27.02.2019, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leubnitz/Neuostra

Unbekannte haben einen grünen Fiat Abarth vom Gelände eines Autohauses an der Dohnaer Straße gestohlen. Der Wert des Neuwagens beträgt rund 22.000 Euro. (ml)

Versuchter Enkeltrick

Zeit:     27.02.2019, 10.30 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Ein unbekannter Mann hat gestern Vormittag versucht, einen 85-jährigen Dresdner um einen hohen Geldbetrag zu betrügen.

Der Unbekannte gab sich am Telefon als Enkel aus und machte glaubhaft, 20.000 Euro für den Kauf eines Autos zu benötigen. Der Senior ging nicht darauf ein und informierte die Polizei. (sg)

Hakenkreuze vor dem Hauptbahnhof

Zeit:     27.02.2019, 15.45 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Unbekannte haben auf dem Wiener Platz vor dem Hauptbahnhof zwei Hakenkreuze auf den Boden aufgebracht. Die beiden Symbole befanden sich auf dem Fußweg vor einem asiatischen Schnellrestaurant und waren mit einem schwarzen Kreis umrandet, der einen Durchmesser von ca. zwei Meter hatte.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (sg)


Landkreis Meißen

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     23.02.2019, 18.00 Uhr bis 27.02.2019, 08.00 Uhr
Ort:      Klipphausen

Über das vergangene Wochenende brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Straße Am Flachsgrund ein. Die Täter zerschlugen die Scheibe der Terrassentür und durchsuchten die Wohnräume. Sie stahlen Unterhaltungselektronik, Schmuck und Bargeld. Der Schaden beträgt 1.500 Euro. (al)

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Kind

Zeit:     27.02.2019, 16.00 Uhr
Ort:      Radebeul

Auf der Moritzburger Straße kam es gestern Nachmittag zu einem Unfall zwischen einem radfahrenden Kind und einem Linienbus. Nach bisherigem Erkenntnisstand geriet der Junge (9) mit dem Fahrrad in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er gegen den Bus und stürzte. Der Neunjährige verletzte sich dabei leicht und wurde ins Krankenhaus verbracht. (al)

Auseinandersetzung

Zeit:     27.02.2019, 16.30 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Nachmittag kam es zu einer Auseinandersetzung vor einer Asylunterkunft an der Straße Am Birkenwäldchen.

Nach den bisherigen Ermittlungen waren zwei Gruppen von jeweils drei bis vier Männern an der Auseinandersetzung beteiligt. Als die alarmierten Polizeibeamten vor Ort eintrafen, waren die Beteiligten bereits geflüchtet. Hinweisen zufolge soll es sich bei Streitenden um Südländer gehandelt haben. Der Hintergrund des Streites ist unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Geflügel gestohlen

Zeit:     26.02.2019, 18.00 Uhr bis 27.02.2019, 07.15 Uhr
Ort:      Gröditz

Vom Gelände eines Geflügelzuchtvereins an der Adolf-Ledebur-Straße haben Unbekannte insgesamt zehn Mandarin- Kolben- und Brautenten sowie acht Tauben aus den Gehegen gestohlen. Der Wert der Tiere wurde mit 700 Euro beziffert. (al)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kind von Auto erfasst

Zeit:     27.02.2019, 13.40 Uhr
Ort:      Pirna

Gestern Nachmittag ist eine Siebenjährige auf der Hauptstraße von einem Auto erfasst und leicht verletzt worden.

Die Fahrerin (20) eines Audi war in Richtung Elbbrücke unterwegs, als unweit der Dammstraße das Mädchen plötzlich auf die Straße lief. Die 20-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind. Die Siebenjährige erlitt leichte Verletzungen und wurde vor Ort medizinisch versorgt. (ir)

Gestohlener Audi festgestellt

Zeit:     28.02.2019, 05.25 Uhr
Ort:      Wilsdruff, BAB 4 Eisenach-Dresden

Heute Morgen kontrollierten Polizisten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe einen britischen Audi Q7 auf dem Rasthof Dresdner Tor. Dabei stellten sie fest, dass die Fahrgestellnummer des Audi verfälscht war. Recherchen ergaben, dass das Fahrzeug in Großbritannien entwendet wurde. Der Fahrer (37, polnischer Staatsangehöriger) wurde vorläufig festgenommen. Den Audi stellten die Beamten sicher. (al)

Motorradfahrer gesucht

Zeit:     27.02.2019, 19.20 Uhr
Ort:      Lohmen, OT Doberzeit

Die Polizei hat gestern Abend unter anderem mit einem Hubschrauber nach einem verunglückten Motorradfahrer gesucht.

Eine Passantin hatte auf der Ortverbindungsstraße Daube-Doberzeit eine offenbar verunfallte schwarze Honda CB 500 festgestellt. An der Maschine befanden sich keine Kennzeichen und sie war im Jahr 2016 stillgelegt worden. Von dem Fahrer fehlte jede Spur. Um auszuschließen, dass er sich in einer hilflosen Lage in der Nähe befand, startete die Polizei eine intensive Suche. Dabei kam neben dem Hubschrauber unter anderem auch ein Fährtenhund zum Einsatz. Der Fahrer konnte jedoch nicht ausfindig gemacht werden.

Da bei dem Unfall auch ein Leitpfosten beschädigt wurde, ermittelt die Polizei jetzt wegen Unfallflucht und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (sg)

Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
PKW Audi

Download: Download-Icon20190228X121Xaudi.jpg
Dateigröße: 240.22 KBytes

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281