1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Frau sexuell belästigt – Zeugenaufruf u.a. Meldungen

Medieninformation: 132/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.03.2019, 13:21 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Frau sexuell belästigt - Zeugenaufruf


Zeit:     05.03.2019, 18.50 Uhr
Ort:      Dresden-Gruna

Gestern Abend ist eine Frau (27) von einem Unbekannten sexuell belästigt worden.

Der Mann folgte der 27-Jährigen in ein Wohnhaus an der Schrammsteinstraße. Im Treppenhaus berührte er sie unsittlich und flüchtete kurz darauf. Die Frau blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Der Täter war zwischen 30 und 35 Jahre alt, ca. 175 cm bis 180 cm groß und wurde als Südländer beschrieben. Er hatte schwarze Haare und einen Vollbart. Zur Tatzeit trug er ein graues Oberteil, dunkle Jeans sowie Turnschuhe.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kennt die beschriebene Person? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Kind im Bus verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:     05.03.2019, 15.35 Uhr
Ort:      Dresden-Altstadt

Am Dienstagnachmittag ist ein Mädchen (11 Monate) in einem Bus der Linie 75 bei einem Verkehrsunfall verletzt worden.

Der Linienbus befuhr die St. Petersburger-Straße vom Pirnaischen Platz in Richtung Hauptbahnhof. Als er am Georgplatz nach links abbiegen wollte, scherten unvermittelt zwei Fahrzeuge vor den Bus ein und bremsten. Der Fahrer (43) des Busses musste daraufhin ebenfalls stark abbremsen, wodurch ein Kinderwagen im Bus umstürzte und das Mädchen herausfiel. Das Kind kam in ein Krankenhaus. Die beteiligten Autos entfernten sich vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfall, insbesondere zu den beteiligten Fahrzeugen machen? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (lr)

Radfahrer schwer verletzt

Zeit:     05.03.2019, 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Plauen

Gestern Nachmittag ist ein Radfahrer (29) bei einem Verkehrsunfall auf der Coschützer Straße schwer verletzt worden.

Ein Renault Megane (Fahrer 31) fuhr in Richtung Karlsruher Straße. Als er nach links in die Pestitzer Straße einbiegen wollte, stieß er mit dem entgegenkommenden 29-Jährigen zusammen. Dieser stürzte und kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. (sg)

Landkreis Meißen

Gasflaschen offenbar gestohlen - Zeugenaufruf

Zeit:     05.03.2019, 07.00 Uhr
Ort:      Klipphausen, BAB 4

Bei den Gasflaschen die gestern Morgen zu größeren Verkehrsbehinderungen auf der BAB 4 sorgten, handelt es sich offensichtlich um Diebesgut (siehe Medieninformation Nr. 129/19 vom 5. Februar 2019).

Die mit einem Kältemittel befüllten Flaschen waren bei einem Verkehrsunfall teilweise aus einem Mercedes Sprinter auf die Fahrbahn gefallen. Sie musste auf Grund der Gefährlichkeit durch die Feuerwehr geborgen werden. In diesem Zusammenhang war die Unfallstelle bis zum Abschluss der Maßnahmen voll gesperrt.

Zur Herkunft der insgesamt rund 90 Flaschen konnte Fahrer des Sprinters (28, polnischer Staatsangehöriger) keine plausible Auskunft geben. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um Diebesgut handelt.

Ein Teil der Flaschen stammt möglicherweise aus einem Diebstahl in Dresden Seidnitz.
Unbekannte sind in eine Firma an der Bodenbacher Straße eingebrochen. Die Täter zerschnitten ein Zaun und stahlen von dem Gelände 18 Druckflaschen mit Kühlmittel im Gesamtwert von rund 9.000 Euro. Aktuell prüft die Polizei, ob sich das Diebesgut unter der Ladung des Mercedes befindet.

Gegen den 28-Jährigen Sprinterfahrer wird nun unter anderem wegen des Verdachts der Hehlerei ermittelt.

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen fragt die Polizei, wem derartige Gasflaschen abhandengekommen sind. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Einfamilienhaus


Zeit:     06.03.2019, 01.30 Uhr
Ort:      Dohna

Eine Anwohnerin (27) am Sedlitzer Weg wurde in den frühen Morgenstunden durch Geräusche an der Haustür und Schritte im Haus aus dem Schlaf gerissen.

Während sie die Polizei anrief, sah sie einen Mann hinter dem Haus wegrennen. Die hinzugerufenen Polizisten konnten den Flüchtenden jedoch nicht mehr auffinden. Bei der Überprüfung des Hauses waren Einbruchsspuren an der Haustür ersichtlich. Aus dem Keller des Hauses fehlte Unterhaltungselektronik.

Der entstandene Sachschaden und der Wert der gestohlenen Gegenstände kann bislang noch nicht beziffert werden. (al)

Einbrecher scheiterten

Zeit:     06.03.2019, 02.25 Uhr
Ort:      Pirna

Unbekannte brachen vergangene Nacht in ein Firmengelände an der Geibeltstraße ein. Dort öffneten sie einen Container und versuchten, einen Tresor aufzubrechen, was jedoch nicht gelang. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (al)

Skelettfund – Gesicht wird rekonstruiert

Im Fall des Skelettfundes in der Dippoldiswalder Heide Anfang Oktober 2018 ist eine Rekonstruktion der Gesichtsweichteile vorgesehen (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 588/2018 vom 10.10.2018). Ziel ist es, auf diesem Wege die Identität des Toten zu klären.

Die rechtsmedizinische Untersuchung ergab zwischenzeitlich, dass es sich um die sterblichen Überreste eines jungen Mannes handelt.

Die skelettierte Leiche konnte bislang keinem Vermisstenfall zugeordnet werden. Auch die zahnmedizinische Untersuchung sowie die Überprüfung der DNA erbrachten keine Ergebnisse.

In den kommenden Wochen werden Experten des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt in Magdeburg an dem Schädel eine Gesichtsrekonstruktion durchführen.

Zum dem Ergebnis wird die Polizei informieren. (al)

Radfahrer durch Unfall verletzt

Zeit:     05.03.2019, 16.30 Uhr
Ort:      Glashütte, OT Reinhardtsgrimma

Am Dienstagnachmittag wurde ein Radfahrer auf der Kreuzung Grimmsche Hauptstraße/Neue Straße bei einen Unfall verletzt.

Der Fahrer (39) eines Skoda wollte die Hauptstraße queren und stieß dabei mit dem Radfahrer (19) zusammen. Dieser stürzte und verletzte sich. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein Schaden von rund 100 Euro. (lr)

Audi gegen Verkehrszeichen

Zeit:     05.03.2019, 22.30 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Ammelsdorf

Am späten Dienstagabend fuhr der 60-jährige Fahrer eines Audi auf der Kreisstraße 9042 von Schmiedeberg Richtung Ammelsdorf. In einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Am Audi und dem Schild entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. (lr)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281