1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Forderung nach Bargeld mit Spielzeugpistole

Medieninformation: 135/2019
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Christian Schünemann
Stand: 06.03.2019, 14:25 Uhr

Ausgewählte Meldung

Forderung nach Bargeld mit Spielzeugpistole

Plauen – (ow) Am Dittrichplatz forderten in der Nacht zu Mittwoch, gegen 1:50 Uhr zwei unbekannte Täter unter Vorhalt einer Pistole von einem 62-Jährigen Bargeld. Als dieser angab, kein Bargeld bei sich zu führen und erkannte, dass es sich bei der Waffe um eine Spielzeugpistole handelte, ließen die Unbekannten von ihrer Tat ab und entfernten sich in Richtung Gartenstraße. Der 62-Jährige blieb unverletzt.

Beide Täter sprachen vogtländischen Dialekt und waren zwischen 18 und 25 Jahre alt. Einer der Täter war etwa 1,65 Meter groß und trug eine tarnfarbene Jacke. Der andere war etwa 1,70 Meter groß, trug eine dunkle Jacke und hatte im rechten Ohr einen silbernen Ohrring.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder deren weiteren Fluchtweg geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

 

Vogtlandkreis

Bargeld aus Kasse entwendet

Plauen – (ow) In der Stadtgalerie am Postplatz betraten am Dienstagabend, gegen 19:10 Uhr zwei unbekannte Täter ein Lederwarengeschäft. Einer der Täter verwickelte die Verkäuferin in ein Gespräch, während der andere das Bargeld von mehreren hundert Euro aus der Kasse entnahm. Im Anschluss flüchteten die Beiden.
Einer der Täter war etwa 1,90 Meter groß, sprach gebrochen Deutsch und war mit einer Jeansjacke und einem braunen Pullover bekleidet. Der andere Täter war etwa 1,75 Meter groß und hatte schwarzes Haar.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Diebstahl aus Treppenhaus

Plauen – (ow) Aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Jößnitzer Straße haben unbekannte Täter am Dienstag, zwischen 12 Uhr und 21:30 Uhr einen Flachbildfernseher der Marke „Toshiba“ sowie zwei Stereoanlagen im Wert von insgesamt etwa 200 Euro entwendet.

Diebstahl aus Keller

Plauen – (ow) Den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Dr.-Christoph-Hufeland-Straße haben unbekannte Täter zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen aufgebrochen und daraus eine Angelausrüstung und ein silbergraues Tourenrad 28 Zoll der Firma „Alu Konbike“ entwendet. Das etwa zehn Jahre alte Fahrrad war mit einem Seilschloss gesichert. Insgesamt beläuft sich der Diebstahlschaden auf etwa 600 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Enkeltrick nicht erfolgreich

Plauen – (ow) Am Dienstagmittag erhielt eine Plauenerin (83) einen Anruf von einer unbekannten Frau, welche sich als eine Verwandte ausgab. Im Gespräch gab die Unbekannte an, dass sie beim Notar wäre und eine Summe von mehreren tausend Euro benötige. Die Angerufene bemerkte glücklicherweise, dass sie es mit einer Betrügerin zu tun hatte und beendete das Gespräch. Die Polizei wurde verständigt und eine Anzeige wegen Betrugsversuch erstattet.

Diebstahl von Dachbaustoffen

Bad Elster – (ow) Von einem Lagerplatz neben der Baustelle einer Firma an der Endersstraße wurden zwischen Montag, 14 Uhr und Dienstag, 7 Uhr Baumaterial von unbekannten Tätern gestohlen. Die Dachbaustoffe im Wert von ca. 1.800 Euro befanden sich auf zwei Paletten und wurden komplett entwendet.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Baumaterials geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Nächtliche Verkehrskontrolle

Plauen – (ow) Der Fahrzeugführer eines VW Golf wurde in der Nacht zum Mittwoch, gegen 23:55 Uhr auf der Oelsnitzer Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass der 33-Jährige nicht im Besitz eines gültigen deutschen Führerscheines war und den Beamten nur die Kopie eines russischen Führerscheines vorweisen konnte. Diese sowie die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Ebenfalls wurden die drei weiteren männlichen Insassen im Alter zwischen 21 und 35 Jahren überprüft. Hierbei fanden die Beamten ein Kügelchen mit roter Folie, in welchem sich Marihuana befand. Auch dieses wurde sichergestellt, konnte bislang aber noch nicht einem der vier Männer zugeordnet werden.
Die Ermittlungen laufen. Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln wurden gefertigt.

Fußgängerin wurde schwer verletzt – Zeugen gesucht

Reichenbach – (ow) Bereits am Samstag, dem 16. Februar (Tag nach der Halbjahreszeugnisausgabe) sind bei einem Verkehrsunfall auf der Dr.-Külz-Straße zwei Frauen zum Teil schwer verletzt worden (siehe Medieninformation 99/2019 vom 17. Februar). Die Polizei sucht nun Zeugen.Eine 51-Jährige war gegen 9 Uhr mit einem gelbem Opel Corsa auf der Dr.-Külz-Straße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. In Höhe des Penny-Marktes überquerte eine 73-jährige Fußgängerin aus Sicht der Pkw-Fahrerin von links nach rechts die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurden die Fußgängerin schwer und die Opel-Fahrerin leicht verletzt. Am Corsa entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.
Wer Angaben zum Unfallhergang machen kann, insbesondere zur Geschwindigkeit des Pkw und zum Verkehrsverhalten der Fußgängerin, wendet sich bitte an den Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765 500.

Auffahrunfall mit ca. 8.000 Euro Schaden

Reichenbach – (ow) Bei einem Auffahrunfall am Mittwochmorgen ist an den beteiligten Pkw Sachschaden von insgesamt etwa 8.000 Euro entstanden. Personen wurden nicht verletzt.

Gegen 10:10 Uhr war ein 80-Jähriger mit einem VW Golf auf der Rosa-Luxemburg-Straße/S 299 aus Richtung Mylau stadteinwärts unterwegs. Unmittelbar vor der Zufahrt zum Mc Donalds fuhr er auf den Ford Focus einer verkehrsbedingt haltenden 64-Jährigen auf. Der Golf wurde dadurch fahruntüchtig und folgend abgeschleppt.

 

Landkreis Zwickau

Unbekannte sprühen Graffiti

Zwickau, OT Neuplanitz – (cs) Am Dienstagabend in der Zeit von 18:45 Uhr bis 21:15 Uhr beschädigten Unbekannte die Wände eines Wäscheraumes in einem Mehrfamilienhaus an der Neuplanitzer Straße. Die Täter brachten darauf mit goldener Farbe mehrere Schriftzüge an und verursachten damit einen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Unfall mit Sachschaden

Zwickau – (cs) Am Dienstagnachmittag befuhr ein 21-Jähriger mit einem Pkw Honda die Crimmitschauer Straße in stadtauswärtiger Richtung und bremste in Höhe des Hausgrundstücks 28b verkehrsbedingt ab. Dabei fuhr ein hinter ihm befindlicher 52-Jähriger mit einem Pkw Mazda auf den Honda auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Unbekannte stehlen Pkw

Crimmitschau – (cs) Am Dienstagabend, in der Zeit von 19:45 Uhr bis 21:15 Uhr wurde ein VW gestohlen, der auf einem Parkplatz am Kirchplatz abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Täter den Fahrzeugschlüssel zuvor in einem Restaurant aus der Jacke des 33-jährigen Fahrzeugeigentümers an ich genommen.
Der Täter entwendete das Fahrzeug und beschädigte damit offenbar im Ortsteil Frankenhausen an der Bachstraße einen Zaun. Im Anschluss setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Am Zaun entstand Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro.
Der gestohlene VW wurde einige Zeit später im Stadtgebiet Crimmitschau wieder aufgefunden.
Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zum Unfall oder zum Diebstahl machen können.
Hinweise nimmt das Polizeirevier in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Zeugen zu Körperverletzung gesucht

Crimmitschau – (cs) Am 13. Oktober 2018 (Samstag zu Herbstferienbeginn) wurde gegen 13:20 Uhr eine 84-Jährige an der Silberstraße in Höhe der „Deutschen Bank“ von einem Unbekannten bedrängt und umgestoßen. Dabei verletzte sich die 84-Jährige. An ihrer Kleidung entstand Sachschaden in Höhe von rund 50 Euro.
Bei dem Unbekannten soll es sich um einen Mann, scheinbares Alter Ende 20, etwa 170 bis 175 Zentimeter groß und von südländischem Typ gehandelt haben.
Die bisherigen Ermittlungen führten nicht zur Ergreifung des Täters. Deshalb sucht die Polizei nun nach Zeugen zum Vorfall. Insbesondere wird ein junges Paar, das der 84-Jährigen kurz nach der Tat Hilfe angeboten hatten, gebeten sich bei der Polizei in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020.

Auffahrunfall

Glauchau, OT Gesau – (cs) Am Dienstagabend befuhr ein 45-Jähriger mit einem Pkw BMW die S 288 in Richtung Meerane. Dabei fuhr er etwa 400 Meter nach dem Ortsausgang Glauchau auf den Ford einer vorausfahrenden 38-Jährigen auf. Die Ford-Fahrerin musste bremsen, da Wild die Straße querte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 6.000 Euro geschätzt.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Glauchau – (cs) Am Dienstagabend, gegen 21:45 Uhr wurde ein Pkw BMW beschädigt, der auf einem Parkplatz an der Lungwitzer Straße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug den BMW beschädigt und verließ anschließend die Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Ein Zeuge beobachtete den Unfall und rief die Polizei. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.
Hinweise auf den Unbekannten oder auf das von ihm genutzte Fahrzeug nimmt das Polizeirevier in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

17-Jähriger bei Unfall verletzt

Lichtenstein – (cs) Am Dienstagnachmittag wurde ein 17-Jähriger verletzt, der mit einem Leichtkraftrad der Marke KSR Moto auf der Waldenburger Straße in Richtung Rüsdorf unterwegs war.
Der Jugendliche bremste stark ab, da ein 50-Jähriger mit einem Pkw VW vorwärts aus einem Grundstück auf die Fahrbahn fuhr. Dabei kam der 17-Jährige zu Sturz und verletzte sich leicht. Eine Kollision mit dem VW gab es nicht. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.500 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.