1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebe aufgeschreckt - Polizei stellt zwei Verdächtige

Verantwortlich: Michael Verch (mv)
Stand: 07.03.2019, 14:45 Uhr

Diebe aufgeschreckt - Polizei stellt zwei Verdächtige

Görlitz, Konsulstraße
06.03.2019, 23:15 Uhr

Am späten Mittwochabend hat die Polizei in Görlitz den Hinweis erhalten, dass zwei Personen versucht haben, Schuhe aus dem Flur eines Mehrfamilienhauses an der Konsulstraße zu stehlen. Offensichtlich von einem Anwohner aufgeschreckt, ließen die Täter das Diebesgut sowie einen Rucksack zurück. Darin fanden die Beamten weitere Gegenstände, die möglicherweise gestohlen sein könnten.

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat in der Nähe eine Frau und einen Mann angehalten, auf welche die Personenbeschreibungen eines Zeugen passten. Die Anhaltspunkte lassen den Verdacht zu, dass es sich um die Besagten handeln könnte. Gegen die 33-Jährige und ihren ein Jahr jüngeren Begleiter wird nun  ermittelt. Die Kriminalpolizei hat die Bearbeitung übernommen. Es wird zudem geprüft, woher die aufgefundenen Sachen stammen. Spezialisten sicherten Spuren.

Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Anwohner für die schnelle Reaktion. (mv)

 

Polizei zieht Bilanz zum Abschluss der Faschingszeit

Landkreise Bautzen und Görlitz
28.02.2019 - 06.03.2019

Zwischen Weiberfasching und Aschermittwoch hat die Polizeidirektion Görlitz in beiden Landkreisen verstärkt den Verkehr kontrolliert. Im Fokus stand insbesondere die Frage, ob die Kraftfahrer Alkohol oder Drogen konsumiert hatten. Die Beamten der örtlichen Reviere und der Verkehrspolizeiinspektion überprüften dabei mehr als 600 Fahrzeuge und ihre Lenker.

Sie ertappten 17 Autofahrer, die unter dem Einfluss von Alkohol standen. Weitere sieben hatten vor Fahrtantritt berauschende Mittel zu sich genommen. Die Folgen waren entsprechende Straf- oder Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Die Staatsanwaltschaft oder zuständige Bußgeldstelle werden sich nun mit den Fällen befassen. (tj)

Anlage: Foto Kontrolle in Wittichenau

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Polizei stoppt Alkoholfahrt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Am Eichelberg
07.03.2019, 03:50 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen stoppte eine Streife der Autobahnpolizei am Rastplatz Am Eichelberg an der BAB 4 bei Ottendorf-Okrilla einen VW Passat. An dem Auto waren Kennzeichen, die wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben waren und zudem nicht zu diesem gehörten. Das Fahrzeug stand nicht in Fahndung. Bei dem 33-jährigen Fahrer stellten die Beamten nach einem Test umgerechnet 2,14 Promille Atemalkohol fest. Doch damit nicht genug, ein Drogenschnelltest verriet den Konsum von Opiaten. Es folgte eine Blutentnahme, die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt und leiteten Strafverfahren ein. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen Urkundenfälschung verantworten. (mv)

 

Den Verkehr überwacht

BAB 4, Görlitz - Dresden/Dresden - Görlitz
06.03.2019, 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Im Laufe des Donnerstags haben Streifen der Autobahnpolizei auf der BAB 4 insgesamt sechs Verstöße festgestellt, die ein Bußgeld nach sich ziehen werden. Drei Lkw-Fahrer missachteten das Überholverbot, zwei Autofahrer hatten das Handy in der Hand und telefonierten eifrig während der Fahrt und ein Lkw-Fahrer hielt den erforderlichen Mindestabstand von 50 Metern zum Vorausfahrenden nicht ein. Die Ordnungswidrigkeiten werden zur Ahndung an die Bußgeldstelle der Landesdirektion übermittelt. Die Fahrer erwarten nun Bußgelder zwischen 70 und 100 Euro. (mv)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz An der Neiße
06.03.2019, 13:30 Uhr - 19:30 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion hat am Donnerstagnachmittag am Rastplatz An der Neiße an der BAB 4 bei Ludwigsdorf die Geschwindigkeit kontrolliert. Erlaubt sind dort maximal 80 km/h. In sechs Stunden hat die Anlage rund 2.500 Fahrzeuge gemessen. 201 Fahrer hielten sich nicht an das Tempolimit. Die Anzeigen werden zur Ahndung an die  Bußgeldstelle der Landesdirektion übersandt. Den Negativrekord erreichte ein Pkw, der mit 139 km/h durch die Lichtschranke fuhr. Der Bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht für diese Überschreitung ein Bußgeld von 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot vor. (mv)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Garage aufgebrochen

Puschwitz, OT Wetro, Siedlung
06.03.2019, 10:00 Uhr polizeilich bekannt

Ein Garagenbesitzer hat am Donnerstagvormittag in Wetro festgestellt, dass Unbekannte in den Unterstand eingedrungen waren. Die Täter nahmen einen Satz Sommerräder sowie einen Wagenheber mit. Der Stehlschaden belief sich auf rund 1.300 Euro und der Sachschaden auf etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Beim Unfall verletzt

Frankenthal, S 56
06.03.2019, 07:00 Uhr

Am Mittwochmorgen hat sich an der S 56 in Frankenthal ein Unfall ereignet. Eine 55-Jährige war mit ihrem Opel in Richtung Bretnig unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache kam der Wagen nach links von der Fahrbahn ab und landete in einem Feld. Die Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden belief sich auf circa 3.000 Euro. (mv)

 

Polizei stoppt Trunkenheitsfahrt

Pulsnitz, Kamenzer Straße
06.03.2019, 22:25 Uhr

Am Donnerstagabend hat eine Streife des Polizeireviers Kamenz an der Kamenzer Straße in Pulsnitz einen Opel zur Kontrolle angehalten. Einen Führerschein konnte der 40-jährige Fahrer den Beamten nicht vorzeigen. Eine Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ein Test bei dem Mann ergab umgerechnet 0,88 Promille Atemalkohol. Doch nicht genug, ein Drogentest bei ihm verriet zusätzlich den Konsum von Amphetaminen. Dabei könnte es sich um Crystal handeln. Es folgte eine Blutentnahme, die Beamten untersagten dem 40-Jährigen die Weiterfahrt und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Auf den Betroffenen kommen mindestens 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot zu. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit dem Fall befassen. (mv)

 

Schlechtes Gewissen

Kamenz, Poststraße
06.03.2019, 19:30 Uhr

Ein 27-Jähriger hat sich am Mittwochabend in Kamenz reichlich Ärger erspart. Er wusste um einen offenen Vollstreckungshaftbefehl, weil er eine Geldbuße von 300 Euro bislang nicht beglichen hatte. Um einen Gefängnisaufenthalt zu vermeiden, beglich er von sich aus im örtlichen Revier die offene Rechnung. Damit ist die Angelegenheit nun erledigt. (mv)

 

 

Unbekannte beschädigen Pkws

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in Lauta zwei Fahrzeuge beschädigt.

Lauta, John-Schehr-Straße
05.03.2019, 16:00 Uhr - 06.03.2019, 06:30 Uhr

An einem auf der John-Schehr-Straße abgestellten Toyota haben die Täter beide Hinterreifen zerstochen. Die 41-jährige Besitzerin bemerkte kurz nach dem Losfahren laute, ungewöhnliche Geräusche und sah nach. Sie stellte die Einstiche an den mittlerweile platten Reifen fest. Der Schaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt.

Lauta, Einsteinstraße
05.03.2019, 22:00 Uhr - 06.03.2019, 05:45 Uhr

Eine 45-Jährige hat an ihrem Mazda festgestellt, dass Unbekannte das vordere Kennzeichen abmontiert und entwendet sowie einen Außenspiegel abgetreten hatten. Das Auto stand auf der Einsteinstraße. Der entstandene Sachschaden belief sich hier auf etwa 500 Euro.

In beiden Fällen ermittelt nun die Kriminalpolizei zu den Sachbeschädigungen. (mv)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Brand einer Weise - Zeugen gesucht

Görlitz, Julius-Motteler-Straße
20.02.2019, gegen 16:25 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Wiesenbrand, der am 20. Februar 2019 in Könisghufen geschehen war. An diesem Mittwochnachmittag brannte es an der Julius-Motteler-Straße in Görlitz. Durch das Feuer wurden etwa 20 Quadratmeter Grünfläche beschädigt. Nach derzeitigem Erkenntnistand schließen die Ermittler eine vorsätzliche Brandlegung nicht aus.

Wer weiß, wie das Feuer entstanden ist oder verdächtige Personen sowie Fahrzeuge zu besagtem Zeitpunkt bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mv)

 

Wohnungseinbruch

Görlitz, Biesnitzer Straße
06.03.2019, 17:20 Uhr - 17:50 Uhr

Unbekannte haben am zeitigen Mittwochabend an der Biesnitzer Straße in Görlitz gewaltsam eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus geöffnet. Die Täter entwendeten aus den Räumen Bargeld in noch unbekannter Höhe. Ob noch etwas fehlt, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mv)

 

Garageneinbruch

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Lerchenbergsiedlung
05.03.2019, 06:45 Uhr - 06.03.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte haben sich zwischen Dienstag- und Mittwochmorgen gewaltsam Zutritt zu drei Garagen an der Lerchensiedlung in Neugersdorf verschafft. Die Diebe nahmen ein Kleinkraftrad der Marke Kymco mit. Was noch gestohlen wurde, kann derzeit nicht gesagt werden. Der Stehlschaden wurde bislang auf rund 450 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mv)

 

Tiefstehende Sonne führte zu Unfall

Weißwasser/O.L., Uhlandstraße/Heinrich-Heine-Straße
06.03.2019, 09:00 Uhr

An der Kreuzung Uhlandstraße/Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser hat sich am Donnerstagmorgen ein Unfall ereignet. Ein 64-Jähriger wollte mit seinem Audi A 4 nach links abbiegen. Es kam dabei zur Kollision mit einem Vorfahrtsberechtigten, anderen Audi A 4. Möglicherweise wurde der Unfallverursacher von der tiefstehenden Sonne geblendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro, verletzt wurde niemand. (mv)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Foto Kontrolle Wittichenau

Download: Download-IconFasching-KontrolleXWittichenau.jpg
Dateigröße: 8215.93 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen