1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lkw-Dieb springt aus Führerhaus - gestohlenen Laster und Bagger sichergestellt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Jan Strauß (js), Michael Verch (mv) und Anja Leuschner (al)
Stand: 11.03.2019, 15:00 Uhr

 

Lkw-Dieb springt aus Führerhaus - gestohlenen Laster und Bagger sichergestellt

Bezug: Medieninfo 142/2019 der Polizeidirektion Dresden

Dresden, Augustusweg
BAB 4, Dresden - Görlitz, im Bereich Parkplatz Wiesaer Forst
11.03.2019, gegen 02:30 Uhr

In der Nacht zu Montag hat eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Bautzen kurz vor der Landesgrenze einen in Dresden gestohlenen Lkw und Kleinbagger sichergestellt. Die Zivilfahnder der Görlitzer Kriminalpolizei und Bundespolizeiinspektion Ebersbach schöpften Verdacht, als der Pritschenlaster mitten in der Nacht auf der BAB 4 in Richtung Polen fuhr. Als die Beamten ihn hinter dem Autobahntunnel Königshainer Berge stoppen und kontrollieren wollten, verminderte der Lasterfahrer das Tempo und sprang aus dem rollenden Wagen. Der Mann flüchtete zu Fuß über angrenzende Felder in die Dunkelheit. Der Iveco rollte führungslos in die Böschung.

Wie sich herausstellte, war das Baufahrzeug und der aufgeladene Kleinbagger kurz zuvor bei einer Dresdener Firma gestohlen worden. Der Tatort lag unweit der Autobahnanschlussstelle Hellerau am Augustusweg (siehe hierzu Medieninformation 142/2019 der Polizeidirektion Dresden).

Es war nur dem Bauchgefühl der erfahrenen Zivilfahnder der GFG Bautzen zu verdanken, dass das Diebesgut im Wert mehrerer 10.000 Euro rechtzeitig sichergestellt werden konnte. Der Einbruch war erst am Morgen aufgefallen. Zu dem Zeitpunkt wäre der beladene Iveco längst außer Landes gewesen.

Die weiteren Ermittlungen wird die Dresdener Kriminalpolizei führen. (tk)

 

Erfolgreiche Durchsuchung auf Hof und Grundstück

Bautzen, OT Kleinwelka, Hauptstraße
11.03.2019, seit 06:00 Uhr

Am Montagmorgen hat die Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft Görlitz in Kleinwelka ein Grundstück an der Hauptstraße samt den darauf stehenden Gebäuden und Scheunen durchsucht. Hintergrund war ein bereits laufendes Ermittlungsverfahren wegen verschiedener Eigentumsdelikte. Die Untersuchungen richteten sich gegen fünf Tatverdächtige im Alter von 18 bis 30 Jahren. Die vier Männer und eine Frau stammen aus der Region und wohnen in der Umgebung von Bautzen.

Bei der Durchsuchung stellten die Polizisten mutmaßliches Diebesgut, darunter einen VW Golf, acht Kleinkrafträder sowie diverse zerlegte Mopeds fest. Außerdem fanden die Einsatzkräfte weitere Beweismittel sowie Betäubungsmittel und Utensilien für den Drogenkonsum. Die Ermittler des Kriminaldienstes des Reviers Bautzen wurden dabei von einem Rauschgiftspürhund, mehreren Streifen der Einsatzzüge der Polizeidirektion Görlitz sowie Kriminaltechnikern unterstützt. Die Untersuchungen in dem bereits laufenden Verfahren dauern an. (tk)

Anlage: Ein Lichtbild des mutmaßlichen Diebesgutes

 

Sturmtief Eberhard: Windige Nacht in der Oberlausitz, aber wenig Einsätze für die Polizei

Landkreise Bautzen und Görlitz
10.03.2019, 12:00 Uhr - 11.03.2019, 06:00 Uhr

In den Abend- und Nachtstunden ist Sturmtief Eberhard auch über die Landkreise Bautzen und Görlitz hinweggezogen. Während die örtlichen Feuerwehren gerade im südlichen Teil der beiden Landkreise zu etlichen umgestürzten Bäumen oder anderen Sturmschäden gerufen wurden, waren aus polizeilicher Sicht nur wenige relevante Einsätze zu verzeichnen.

B 178, Ausbauende Oderwitz - Löbau, in Höhe Windrad bei Großschweidnitz
10.03.2019, gegen 22:45 Uhr

Dazu zählte beispielsweise ein Unfall, der am Sonntagabend auf der B 178 in der Nähe von Großschweidnitz geschehen ist. Auf freier Strecke hatte eine kräftige Windböe einen Kleintransporter von der Straße gefegt. Der in der Slowakei zugelassene Peugeot Boxer kippte über die Leitplanke und stürzte einige Meter eine Böschung hinab. Dabei verletzte sich der Fahrer leicht, er kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Am Montagmorgen rückte ein Bergungsunternehmen an, um den Kastenwagen abzuschleppen. Der Unfallschaden betrug rund 10.000 Euro. (tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Rechts überholt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Pulsnitz
10.03.2019, 15:00 Uhr

Auf der BAB 4 zwischen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz überholte am Sonntagnachmittag ein Audi-Fahrer einen in Kolonne in der linken Fahrspur fahrenden BMW rechts. Der BMW-Fahrer wich daraufhin seinerseits in die rechte Spur aus und lenkte dann wegen des dortigen dichten Verkehrs wieder nach links. Dabei touchierte er den Audi seitlich, so dass dieser in die Mittelschutzplanke fuhr. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Der Sachschaden belief sich auf insgesamt etwa 12.000 Euro. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an. (js)

 

Schwan gerettet

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Burkau
10.03.2019, 14:05 - 14:40 Uhr

Ein Schwan sorgte am Sonntagnachmittag auf der Autobahn 4 zwischen Burkau und Ohorn für einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Immer wieder begab sich das ausgewachsene Tier auf die Fahrbahn und flüchtete vor den Rettern. Um den Prachtvogel einzufangen, war letztlich sogar eine kurze Vollsperrung der Fahrtrichtung Dresden erforderlich. Die Kameraden der Burkauer Feuerwehr brachten den Schwan anschließend zu einem nahe gelegenen Teich. (js)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Sachbeschädigung in Radibor - Zeugen gesucht

Radibor, Dorfplatz
06.03.2019, 10:15 Uhr

Am Mittwoch, dem 6. März 2019 kam es am Dorfplatz in Radibor zu einer Sachbeschädigung an einem Lkw durch einen bislang unbekannten Mann. Der Fahrzeugführer eines Mitsubishi ließ seinen Pkw auf der Straße stehen und rannte zu einem Lkw, welcher gerade rückwärts in den Hof einer Gaststätte einfuhr. Dort schlug er an die Scheiben der Fahrertür und schrie den Fahrer an. Danach schlug er so stark an beide Außenspiegel, dass diese an den Holm prallten und Sachschaden am  Lkw verursachten.

Zu diesem Zeitpunkt befand sich ein silberner Skoda Octavia Kombi mit Bautzener Kennzeichen vor dem Lastkraftwagen.

Die Insassen des Skoda Octavia oder andere Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Geschehen geben können, werden gebeten sich im Polizeirevier Bautzen unter der Telefonnummer 03591 356 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (js)

 

Alkoholisierter Renault-Fahrer

Bautzen, Niederkainaer Straße
09.03.2019, 19:05 Uhr     

Autobahnpolizisten kontrollierten am Samstagabend in Bautzen auf der Niederkainaer Straße einen 51-jährigen Pkw-Fahrer. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,14 Promille. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt in seinem Renault Scenic und eine Blutentnahme folgte. Wegen Trunkenheit im Verkehr wird er sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen. Sein Führerschein wurde eingezogen. (js)

 

Zwei Ladendiebe ertappt

Pulsnitz, Dresdener Straße
08.03.2019, 15:25 Uhr

Zwei Männer im Alter von 39 und 34 Jahren hatten am Freitagnachmittag in einem Einkaufsmarkt an der Dresdener Straße in Pulsnitz lange Finger. Sie versuchten Spirituosen mitgehen zu lassen, wurden jedoch erwischt. Mit Hilfe der Polizei konnten die Personalien der beiden polizeibekannten Männer festgestellt werden. Die Anzeige wegen Ladendiebstahls wird den Strafakten der beiden Männer hinzugefügt. (al)

 

Alkoholisiert am Steuer erwischt

Kamenz, OT Bernbruch, Nordstraße
08.03.2019, 18:55 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz stoppte am Freitagabend einen Suzuki auf der Nordstraße in Bernbruch. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft des 62-jährigen Fahrers. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,66 Promille. Den Mann erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte im Zentralregister sowie ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Am Steuer eingeschlafen

Laußnitz, Dresdner Straße
10.03.2019, 04:40 Uhr

Die Müdigkeit übermannte am frühen Sonntagmorgen offenbar einen 63-Jährigen auf der Fahrt nach Hause. Der Mann verlor auf der Dresdener Straße in Laußnitz die Kontrolle über seinen BMW, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Stein. Diesen schob das Fahrzeug mehrere Meter vor sich her, bis es sich schließlich überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Der Verursacher verletzte sich bei dem Unfall. Rettungskräfte brachten ihn zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Am BMW entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. (al)

 

Mit gestohlenem Pkw gegen Baum gefahren

B 96, bei Maukendorf
10.03.2019, gegen 01:10 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Sonntag ist auf der B 96 bei Maukendorf ein Opel Vectra gegen einen Baum geprallt. An dem Auto entstand Totalschaden.

Wann der Unfall auf der Bundesstraße geschehen ist, ist nicht bekannt. Ein Passant entdeckte den Wagen gegen 01:10 Uhr und alarmierte die Polizei. Vom Fahrer fehlte jede Spur. In dem Pkw fanden die Polizisten Einbruchswerkzeug sowie eine geöffnete Gasflasche.

Zur Bergung des Autos rückte neben einem Abschleppdienst auch die Freiwillige Feuerwehr an. Die Polizei suchte bis in den Morgen hinein mit mehreren Streifen und einem Fährtenhund nach dem unbekannten Fahrer, jedoch ohne Erfolg.

Wie sich herausstellte, war der Opel Vectra vor knapp fünf Wochen in Weißwasser von einer 46 Jahre alten Frau als geraubt gemeldet worden. Hierzu gehen die Ermittler bereits einer Spur nach. Wer jedoch nun mit dem Auto unterwegs war, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen. Die Untersuchungen werden von der Kriminalpolizei geführt und dauern an. (tk)

 

Hänger verloren - Unfall

Wittichenau, Hoyerswerdaer Straße
10.03.2019, 18:40 Uhr

Am Sonntagabend hat sich an der Hoyerswerdaer Straße in Wittichenau der Anhänger eines Opel während der Fahrt gelöst. Der Einachser prallte kurz darauf in einen abgestellten VW Passat am Straßenrand. Der 44-jährige Fahrer des Gespanns schien dies nicht bemerkt zu haben und fuhr weiter. Offenbar vermisste wenig später der Mann seinen Anhänger und fuhr die Strecke ab. Am Unfallort wurde er fündig. Es entstand Sachschaden von rund 3.500 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. (mv)

 

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, An der Mühle
10.03.2019, 20:15 Uhr - 20:30 Uhr

Am Sonntagabend hat ein 49-Jähriger seinen schwarzen Volvo V 90 An der Mühle in Hoyerswerda auf dem Parkplatz am Kino geparkt. Als er eine viertel Stunde später zurückkam, stellte der Mann einen frischen Schaden an der hinteren linken Fahrzeugseite fest. Der Verursacher war nicht zugegen. Der Schaden belief sich auf rund 3.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem Verursacher machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 sowie in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mv)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Mercedes Sprinter entwendet

Görlitz, Walther-Rathenau-Straße
07.03.2019, 13:30 Uhr - 10.03.2019, 09:00 Uhr

Ein Mercedes Sprinter war in der Zeit zwischen Donnerstagmittag und Sonntagmorgen das Ziel von unbekannten Dieben. Der Transporter mit den amtlichen Kennzeichen BIW FG 120 hatte einen Wert von etwa 28.000 Euro und parkte an der Walther-Rathenau-Straße in Görlitz. Die Soko Kfz hat sich dem Fall angenommen und fahndet nun international nach den Tätern. (js)

 

Sieben Gartenlauben geplündert

Görlitz, Am Klinikum
09.03.2019, 17:00 Uhr - 10.03.2019, 08:00 Uhr

Am Klinikum in Görlitz brachen Unbekannte in der Nacht zu Sonntag gleich sieben Gartenlauben und Schuppen auf. Sie durchwühlten diese ohne fündig zu werden. Dabei hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (js)

 

Werkzeug aus Flur eines Mehrfamilienhauses entwendet

Görlitz, Spremberger Straße
10.03.2019, 16:40 Uhr - 19:15 Uhr

Unbekannte Täter drangen am Sonntagabend in ein Mehrfamilienhaus an der Spremberger Straße in Görlitz ein und entwendeten eine im Flur abgestellte Werkzeugtasche mit Schraubwerkzeugen und einem gelben Voltmeter. Außerdem stahlen die Langfinger Haus- und Garagentürschlüssel, welche im Schloss der Hoftür steckten. Der entstandene Schaden wurde mit 540 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat sich mit dem Fall vertraut gemacht. (js)

 

Diebstahl durch aufmerksamen Bürger verhindert

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
10.03.2019, 19:00 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger verhalf der Polizei am Samstagabend zur Feststellung zweier Tatverdächtiger zu einer versuchten Diebeshandlung. Der Zeuge beobachtete wie sich zwei männliche Personen auf einem Grundstück an der James-von-Moltke-Straße in Görlitz augenscheinlich unbefugt aufhielten und nach Sichtung über einen Zaun flüchteten.

Sofort eingesetzten Beamten des örtlichen Polizeireviers gelang es einen der beiden Langfinger in unmittelbarer Tatortnähe zu stellen. Der bereits polizeibekannte 34-Jährige führte jedoch kein Diebesgut bei sich. Auf dem besagten Grundstück befanden sich jedoch zur Mitnahme zurechtgelegte Kupferkabel. Vermutlich wurden die Diebe durch den Hinweisgeber bei ihrer Tat gestört.

Ein weiterer Verdächtiger konnte durch Kräfte der Bundespolizei an der Stadtbrücke festgestellt werden. Dem ebenfalls polizeibekannten 31-Jährigen konnte jedoch vorerst keine Tatbeteiligung zugesprochen werden. Spezialisten sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei wird sich nun mit dem Fall befassen und diese untersuchen. (js)

 

Drei Fahrräder aus Garage gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Philippsdorfer Straße
09.03.2019, 20:00 Uhr - 10.03.2019, 14:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag in eine Garage an der Philippsdorfer Straße in Ebersbach ein. Aus dieser entwendeten die Langfinger zwei Damenfahrräder und ein Jugendbike im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 20 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Polizeihubschrauber findet vermissten Mann

Am Sonntag hat die Polizei am Kottmar und im Zittauer Gebirge nach zwei vermissten Männern gesucht. In einem Fall entdeckte die Besatzung eines Polizeihubschraubers den Gesuchten rechtzeitig.

Kottmar, OT Obercunnersdorf
10.03.2019, gegen 08:45 Uhr

Ein 47-Jähriger hatte am Sonntagmorgen seine Wohnung in Obercunnersdorf verlassen und war in die Wälder am Kottmar gegangen. Seine Betreuer sorgten sich sehr um den erkrankten Mann. Mehrere Streifen des Reviers Zittau-Oberland suchten die Umgebung ab, ein Polizeihubschrauber kreiste über dem Berg. Die Besatzung des Luftfahrzeuges entdeckte den Mann im Wald dank seiner auffälligen Jacke. Sie leitete eine Streife zum Aufenthaltsort. Nach medizinischer Untersuchung wurde der 47-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Großschönau, OT Waltersdorf
11.03.2019, gegen 18:00 Uhr

In einer Pflegeeinrichtung in Waltersdorf fiel am Sonntagabend das Fehlen eines 81 Jahre alten Bewohners auf. Die Mitarbeiter informierten umgehend die Polizei. Streifen des Reviers Zittau-Oberland und auch ein Fährtenhund suchten bis tief in die Nacht hinein nach dem Rentner. Am Morgen unterstützte ein Hubschrauber der Polizei den Einsatz aus der Luft. Polizisten fanden den Mann schließlich am Vormittag im Umfeld des Pflegeheimes. Für ihn kam leider jede Hilfe zu spät. (tk)

 

VW Golf entwendet

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Karl-Liebknecht-Straße
10.03.2019, 23:00 Uhr - 11.03.2019, 01:00 Uhr

Ein blauer VW Golf wurde in der Nacht zu Montag an der Karl-Liebknecht-Straße in Neugersdorf durch Unbekannte entwendet. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen NOL U 707 hatte noch einen Zeitwert von circa 4.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Diebesgut Kleinwelka 11.03.2019

Download: Download-IconDiebesgutXKleinwelkaX11X03X2019.jpg
Dateigröße: 1992.64 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen