1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit Sicherheit gut unterwegs - Polizei zeigt sich auf 'Mobil'

Medieninformation: 136/2019
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 15.03.2019, 12:15 Uhr

Chemnitz

 

Mit Sicherheit gut unterwegs – Polizei zeigt sich auf „MOBIL³“

Zeit:     15.02.2019 bis 17.03.2019
Ort:      OT Schönau

 

- Bildveröffentlichung -

(922) Verkehrspolizisten sowie Polizisten des Fachdienstes Prävention der Polizeidirektion Chemnitz sind in Sachen Verkehrssicherheit unterwegs – und zwar an diesem Wochenende auf der Messe für Auto, Motorrad und Fahrrad in der Chemnitz Arena.

Am Stand der Verkehrspolizeiinspektion können die Besucher u.a. einen Einblick in die Arbeit der Lkw-Kontrollgruppe bekommen. Diese stellt ihr erst wenige Monate altes Kontrollfahrzeug vor. Mit diesem sind die Polizisten sonst auf den Autobahnen und Bundesstraßen im Zuständigkeitsbereich unterwegs. Dieses Fahrzeug wurde im August letzten Jahres übergeben. Es wurde ebenso mit EU-Mitteln gefördert wie vier Motorräder für Kontrollzwecke der Marke „Victory“. Eines davon ist für Messebesucher ausgestellt. Mitgebracht haben die Verkehrspolizisten auch einige sichergestellte Fahrzeugteile, mit denen man seinen fahrbaren Untersatz besser nicht schmücken und tunen sollte.

Ob man auf dem neuesten Wissenstand in punkto Verkehrsregeln fürs Fahrrad ist, das können am Samstag und Sonntag große und kleine Besucher am Stand des Fachdienstes Prävention testen und dabei mit den Polizisten ins Gespräch kommen. Eine Wissensstraße und ein Fahrrad, das die verkehrs(un)sichere Ausrüstung veranschaulicht, laden dazu ein.

 

Unbekannter Täter sprengte Kassenautomaten mit Pyrotechnik

Zeit:     15.03.2019, 02.45 Uhr
Ort:      OT Altendorf

(923) Ein Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens wurde in der Nacht durch einen lauten Knall auf einen gesprengten Kassenautomaten am Parkplatz nahe eines Krankenhauses in der Bürgerstraße aufmerksam. Weiter bemerkte der Zeuge eine dunkel gekleidete Person am beschädigten Automaten, welche versuchte, an die Geldkassette zu gelangen. Ohne Beute flüchtete der Täter anschließend zu Fuß in Richtung Flemmingstraße. Alarmierte Einsatzkräfte der Polizei leiteten umgehend eine Tatortbereichsfahndung ein, welche jedoch nicht zum Aufgreifen des Täters führte. Noch in der Nacht hat die Chemnitzer Kriminalpolizei am Tatort die Ermittlungen aufgenommen. Angaben zum entstandenen Sachschaden am Kassenautomaten liegen bislang noch nicht vor. (Ry)

 

Jugendliche zerstörten Scheibe eines Linienbusses

Zeit:     14.03.2019, 13.00 Uhr
Ort:      OT Lutherviertel

(924) Im Bereich der Charlottenstraße/Lutherstraße verließ eine Gruppe von augenscheinlich drei unbekannten Jugendlichen einen Linienbus. Anschließend lief das Trio in Richtung Heck des Busses, wo einer von ihnen eine Flasche auf die Heckscheibe warf, welche dabei zerstört wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1 000 Euro beziffert. Verletzt wurde im Linienbus niemand. Die Ermittlungen zur Identität der jungen Leute laufen. (Ry)

 

Zeugen zu gefährlicher Körperverletzung gesucht

Zeit:     16.12.2018, gegen 04.45 Uhr
Ort:      OT Zentrum

 

(925) Bereits am 17. Dezember 2018 berichtete die Polizeidirektion Chemnitz in ihrer Medieninformation Nr. 623, Beitrag 5120, von einer Auseinandersetzung am Neumarkt.

Zum genannten Zeitpunkt geriet ein 23-Jähriger offenbar mit mehreren Personen in eine Auseinandersetzung. Mindestens zwei haben ihn in der Folge geschlagen und dabei verletzt. Der 23-Jährige ging zunächst nach Hause, begab sich jedoch später in ärztliche Behandlung und verständigte die Polizei, die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung einleitete. Dabei wurden auch gesicherte Videoaufnahmen vom Tatort ausgewertet. Die Aufnahmen zeigen mehrere Personen, die sich in der Nähe der Auseinandersetzung aufhielten, daran jedoch nicht beteiligt waren. Diese Personen können wichtige Zeugen sein und werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-102 mit dem Polizeirevier Chemnitz-Nordost in Verbindung zu setzen. (Kg/gö)

 

Alkoholisiert unterwegs

Zeit:     15.03.2019, 01.25 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(926) Einen Pkw Audi kontrollierten Polizisten in der Nacht zum heutigen Freitag in der Zschopauer Straße. Im Rahmen der Kontrolle führten die Beamten mit dem 33-jährigen Fahrer auch einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 1,24 Promille ergab. Für den 33-Jährigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit:     14.03.2019, 15.15 Uhr
Ort:      OT Hilbersdorf

(927) Ein Pkw VW (Fahrer: 57) und ein Pkw Mazda (Fahrerin: 40) waren am Donnerstag im Bereich Dresdner Straße/Weißer Weg an einem Auffahrunfall beteiligt, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1 000 Euro entstand. Die Mazda-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

Chemnitz/Landkreis Mittelsachsen

Autofahrer fiel durch gefährliche Fahrweise auf/Geschädigte und Zeugen gesucht

Zeit:     14.03.2019, 15.00 Uhr bis 15.40 Uhr
Ort:      Chemnitz, OT Hilbersdorf und Lichtenau sowie Mittweida

(928) Die Polizei wurde am Nachmittag über einen silber-grauen Pkw informiert, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch den Chemnitzer Stadtteil Hilbersdorf in Richtung Mittweida offenbar über die Frankenberger Straße sowie die B 169 bzw. S 200 fuhr. Der Fahrer des Kleinwagens soll dabei wiederholt Rotphasen von Ampeln missachtet haben, weswegen andere Verkehrsteilnehmer womöglich gefährdet wurden und es beinahe zu Verkehrsunfällen gekommen wäre.

Das Polizeirevier Mittweida prüft gegenwärtig eine Gefährdung des Straßenverkehrs. Diesbezüglich werden andere Verkehrsteilnehmer bzw. Zeugen gesucht, die Angaben zur Fahrweise des besagten Autofahrers im silber-grauen Kleinwagen machen können. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 03727 980-0 zu melden. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung nach Hausbrand

Zeit:     13.03.2019, 11.30 Uhr
Ort:      Großschirma, OT Siebenlehn

(929) In der Medieninformation Nr. 134, Meldung 900, berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über den Brand eines Einfamilienhauses in der Breitenbacher Straße, bei dem die Bewohnerin (98) unverletzt blieb. Im Ergebnis der Brandursachenermittlung durch Experten der Kriminalpolizei ist von fahrlässiger Brandstiftung auszugehen. Der durch das Feuer bedingte Sachschaden wird auf gut 50.000 Euro geschätzt. Das Haus ist vorerst unbewohnbar. (Ry)

 

Komplexkontrolle auf der Autobahn

Zeit:     14.03.2019, 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort:      Hainichen, Bundesautobahn 4, Fahrtrichtung Dresden – Eisenach

(930) Die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz führte am gestrigen Donnerstag gemeinsam mit Kräften der Polizeidirektion Leipzig, der Wasserschutzpolizei, dem Technischen Hilfswerk Chemnitz und Mitarbeitern des Landratsamtes Mittelsachsen eine Komplexkontrolle des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs auf dem Parkplatz „Rossauer Wald“ durch.

Während der vierstündigen Kontrolle wurden 133 Ordnungswidrigkeiten, darunter 29 Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz, und eine Straftat festgestellt. Gegen einen 18-jährigen Insassen eines Kleintransporters wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des unerlaubten Aufenthaltes eingeleitet.

In diese Komplexkontrolle war auch eine Geschwindigkeitskontrolle mit eingebunden, bei der 54 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt wurden. 46 dieser Verstöße lagen im Verwarngeldbereich.

 

Notruf-Wähler als Zeuge gesucht

Zeit:     11.03.2019, 13.50 Uhr
Ort:      Frankenberg

(931) Am vergangenen Dienstag (12. März 2019) berichtete die Polizeidirektion Chemnitz in ihrer Medieninformation Nr. 133, Beitrag 882, über einen Verkehrsunfall, der sich an o.g. Montag ereignete.

An diesem Montag befuhr der 34-jährige Fahrer eines Pkw VW die Dorfstraße aus Richtung Dittersbach. Als er die bevorrechtigte S 203 in Richtung Dittersbacher Straße kreuzte, kollidierte der VW mit einem auf der S 203 aus Richtung Frankenberg kommenden Pkw Renault (Fahrer: 47). Nach dem Anstoß kamen beide Pkw von der Fahrbahn ab. Der VW-Fahrer erlitt schwere Verletzungen, der Renault-Fahrer wurde leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

Die Polizeidirektion Chemnitz sucht nun den Fahrer eines Transporters, der zum Unfallzeitpunkt auf der S 203 aus Richtung Langenstriegis in Richtung Frankenberg fuhr und den Notruf wählte. Dieser Unbekannte wird gebeten, sich unter Telefon 0371 8740-0 mit der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz in Verbindung zu setzen. (Kg)

 

Regel „Rechts vor Links“ missachtet?

Zeit:     14.03.2019, 15.20 Uhr
Ort:      Burgstädt

(932) Die August-Bebel-Straße aus Richtung Dr.-Robert-Koch-Straße befuhr am Donnerstag die 36-jährige Fahrerin eines Pkw Dacia. Gleichzeitig war die 41-jährige Fahrerin eines Pkw BMW auf der Marienstraße in Richtung Marienplatz unterwegs. Auf der Kreuzung Marienstraße/August-Bebel-Straße kollidierte der Dacia mit dem von rechts kommenden BMW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 9 000 Euro entstand. Die Dacia-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Kollision an Grundstücksausfahrt

Zeit:     14.03.2019, 15.15 Uhr
Ort:      Grünhain-Beierfeld, OT Beierfeld

(933) Auf dem Gehweg der August-Bebel-Straße war am Donnerstagnachmittag ein 46-jähriger Radfahrer unterwegs. Gleichzeitig fuhr die 31-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda von einem Grundstück nach links auf die August-Bebel-Straße. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Radfahrer, wobei der 46-Jährige leicht verletzt wurde. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. (Kg)

 

Kontrolliert und erwischt

Zeit:     14.03.2019, 19.40 Uhr
Ort:      Lugau

(934) In der Stollberger Straße hielten Polizisten am Donnerstagabend einen Ford-Transporter an und unterzogen ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Ein dabei mit dem 37-jährigen Fahrzeugführer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Polizei zeigt sich auf Messe 'MOBIL'

Download: Download-Icon01XMesse.jpg
Dateigröße: 335.85 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand