1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kellereinbruch – Täter gestellt

Medieninformation: 138/2019
Verantwortlich: Peter Mahrla
Stand: 16.03.2019, 09:45 Uhr

Chemnitz

Raub

Zeit:  15.03.2019, 18.40 Uhr
Ort:   OT Kappel

(935) In einer auf der Stollberger Straße stadtauswärts fahrenden Straßenbahn der Linie 4 schlugen zwei unbekannte Täter gemeinschaftlich handelnd einen 19-jährigen Geschädigten. Sie entrissen ihm sein Mobiltelefon, als er mit diesem die Polizei verständigen wollte. Im Haltestellenbereich Irkutsker Straße  konnten zwei männliche Zeugen die Täter stellen. Diese gaben das Handy zurück und flüchteten zu Fuß in Richtung Stadtzentrum. Der Geschädigte erlitt Verletzungen im Kopfbereich und wurde in einem umliegenden Krankenhaus ambulant behandelt. (MP)

Gefährliche Körperverletzung

Zeit: 16.03.2019, 01.07 Uhr
Ort: OT Zentrum

(936) Die Geschädigten (m/34,40) stiegen auf der Brückenstraße aus einem Taxi aus. Kurz darauf wurden sie durch eine Gruppe von vier Personen angegriffen. Dem 40-Jährigen wurde mit einer Glasflasche auf den Kopf geschlagen, wodurch er leicht verletzt wurde. Die Geschädigten stellten nach kurzer Verfolgung der Gruppierung einen 21-jährigen afghanischen Tatverdächtigen, auf den sie nun ihrerseits einschlugen. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Die anderen drei Täter entkamen noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte. (MP)

Handtasche aus BMW entwendet

Zeit: 15.03.2019, 10.45 Uhr
Ort: OT Luthervertel

(937) Ein unbekannter Täter schlug die Seitenscheibe eines geparkten PKW BMW ein und entwendete eine Handtasche aus dem Innenraum. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit einer mittleren dreistelligen Summe beziffert, die des Sachschadens ist noch unbekannt. (BA)

Kellereinbruch – Täter gestellt

Zeit: 16.03.2019, 01.00 Uhr
Ort: OT Zentrum

(938) Ein Anwohner stellte im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses auf der Brückenstraße eine männliche Person. Diese hatte auf unbekannte Art und Weise das Haus betreten und war gerade dabei, Keller aufzubrechen. Der Hausbewohner hielt den Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde dieser wieder entlassen. Stehlschaden entstand keiner, der Sachschaden liegt im niedrigen zweitstelligen Bereich. (BA)

Erzgebirgskreis

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Zeit: 15.03.2019, 16.40 Uhr
Ort: Sehma

(939) Eine 36 jährige Kia-Fahrerin hatte die Absicht, mit ihren Pkw vom Hausgrundstück nach rechts auf die Karlsbader Straße aufzufahren. Sie nahm einen von links, auf dem Gehweg, kommenden jugendlichen Radfahrer (15 Jahre) zu spät wahr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei sich der Radfahrer verletzte und im Nachgang ambulant behandelt werden musste. Der Sachschaden wird auf etwa 1 650 Euro beziffert. (BA)

Kind beim Überqueren der Fahrbahn angefahren

Zeit:  15.03.2019, 12:28 Uhr
Ort: Bad Schlema

(940) Ein  10-jähriger Junge beabsichtigte, in Bad Schlema die Hauptstraße auf Höhe des Hausgrundstückes 53 überqueren und lief dazu unvermittelt auf die Fahrbahn. Dabei kam es zur Kollision mit einem herannahenden PKW Peugeot. Der Junge wurde von der rechten vorderen Seite des PKW erfasst und fiel anschließend zurück in Richtung des Gehweges. Dabei wurde er schwer verletzt. Der 58-jährige PKW-Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. (AW)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand