1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberischer Diebstahl u.a. Meldungen

Medieninformation: 158/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.03.2019, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Räuberischer Diebstahl


Zeit:       18.03.2019, 10.15 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt/Ost

Ein Unbekannter gelangte auf nicht bekannte Art und Weise in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der St. Petersburger Straße und stellte sich Werkzeuge zum Mitnehmen bereit.

Ein Hausmeister überraschte den Mann und wollte ihn festhalten. Der Täter schlug um sich und flüchtete mit einem Fahrrad. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnamen blieben ohne Erfolg. Der Hausmeister wurde leicht verletzt. Zum Schaden ist noch nichts bekannt. (lr)

Einbruch in Rohbau

Zeit:       15.03.2019, 12.30 Uhr bis 18.03.2019, 06.15 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende Werkzeuge aus einem Rohbau an der Straße Altstrehlen gestohlen.

Die Täter verschafften sich auf unbekannte Weise Zutritt in das Gebäude und brachen mehrere Türen auf. Aus einem Lagerraum stahlen sie Werkzeuge und Kupferkabel in noch nicht bezifferten Wert. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor. (sg)

Audis gestohlen

Zeit:       17.03.2019, 20.00 Uhr bis 18.03.2019, 08.30 Uhr
Ort:        Dresden-Roßthal/Neunimptsch

Unbekannte stahlen in der Nacht zum Montag einen grauen Audi A5 Sportback vom Pohrsdorfer Weg. Der Wert des Fahrzeuges (Erstzulassung 08/2018) beträgt rund 72.000 Euro.

Zeit:       13.03.2019, 09.00 Uhr bis 18.03.2019, 17.10 Uhr
Ort:        Dresden-Gruna

Unbekannte entwendeten einen gesichert abgestellten grauen Audi A5 Sportback von der Geisingstraße. Das drei Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von ca. 25.000 Euro. (al)

Zeugen gesucht

Zeit:       15.03.2019, 14.30 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Am frühen Freitagnachmittag kam es in einer Straßenbahn der Linie 11 an der Haltestelle Walpurgisstraße zu einem Zwischenfall wobei zwei Frauen verletzt wurden.

Fahrkartenkontrolleure hatten einen Disput mit einem syrischen und einem tunesischen Fahrgast (21 und 26). In der Folge der Auseinandersetzung wurden zwei Frauen (80, 84) gestoßen. Beide verletzten sich dabei.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Geschehen machen? Hinweise an die Polizei in Dresden unter (0351) 483 22 33. (lr)


Landkreis Meißen

Zwergkaninchen gestohlen

Zeit:       17.03.2019, 18.00 Uhr bis 18.03.2019, 07.00 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte stahlen in der Nacht zum Montag Zwergkaninchen an der Alleestraße.

Die Täter drangen in das Außengehege ein, wo sich die Tiere befanden und entnahmen insgesamt vier Kaninchen. Die Tiere haben nach Angabe des Geschädigten einen Gesamtwert von rund 100 Euro. (al)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fahrrad aus Keller gestohlen

Zeit:       18.03.2019, 09.45 Uhr festgestellt
Ort:        Heidenau

Unbekannte haben sich Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Ernst-Scheller-Straße verschafft und sind in eine Kellerbox eingebrochen. In der Folge stahlen sie ein Fahrrad im Wert von rund 500 Euro. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Verkehrsunfall

Zeit:       18.03.2019, 17.05 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Oberhäslich

Gestern Abend ist eine Autofahrerin (49) bei einem Verkehrsunfall auf der B 170 schwer verletzt worden.

Die 49-Jährige war mit ihrem VW Golf in Richtung Dippoldiswalde unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Oberhäslich geriet sie nach links in den Gegenverkehr und stieß mit einem Lkw MAN (Fahrer 18) zusammen. Der Golf schleuderte in der Folge nach rechts in den Straßengraben. Der MAN stieß beim Versuch auszuweichen gegen die Leitplanke. Der Beifahrer (52) des Lkw wurde leicht verletzt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang noch nicht vor. (sg)

Betrunkener Opel-Fahrer verunfallt

Zeit:       18.03.2019, 12.40 Uhr
Ort:        Sebnitz, OT Hertigswalde

Gestern Mittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Hertigswalder Straße.

Ein Opel (Fahrer 56) kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Straßenlaterne. Diese stürzte durch den Aufprall auf die Straße. Die hinzugerufenen Polizisten des Polizeirevieres Sebnitz bemerkten bei dem Opel-Fahrer Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab 1,22 Promille.

Gegen den 56-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Seinen Führerschein stellten die Beamten vor Ort sicher. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 42.000 Euro. (al)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281