1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz an Grundschule

Medieninformation: 160/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.03.2019, 15:15 Uhr

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Polizeieinsatz an Grundschule


Zeit:     19.03.2019, 11.10 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort:      Heidenau

Das Alarmsystem eines Schulkomplexes an der Dresdner Straße in Heidenau hatte am Mittag einen Amokalarm ausgelöst. Die Dresdner Polizei führte daraufhin einen Einsatz durch.

Polizeiliche Interventionskräfte evakuierten zunächst alle Schüler und Lehrer aus dem Gebäude und sperrten gleichzeitig den näheren Bereich ab. Anschließend durchsuchten sie das leere Objekt, fanden jedoch keine Hinweise auf eine Gefahrenlage.

Nach derzeitigem Kenntnisstand geht die Polizei von einem Fehlalarm aus. Die Polizei prüft derzeit gemeinsam mit der Schulleitung, ob es sich um einen technischen Defekt oder einen Bedienfehler handelte.

Die rund 380 Schüler und die Lehrkräfte wurden während der Absuche in einer Turnhalle betreut.

An dem Einsatz beteiligten sich Beamte aus mehreren Polizeirevieren sowie Interventionskräfte der Dresdner Polizei. (tg)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281