1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kind bei Verkehrsunfall an Bushaltestelle schwer verletzt

Medieninformation: 143/2019
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 19.03.2019, 16:40 Uhr

 

Landkreis Mittelsachsen

Kind bei Verkehrsunfall an Bushaltestelle schwer verletzt

Zeit: 19.03.2019, 14.15 Uhr

Ort: Penig, OT Langenleuba-Oberhain

(972) Eine 11-Jährige stieg am frühen Nachmittag an einer Haltestelle auf der B 175 im Bereich des Abzweigs nach Elsdorf bzw. Langenleuba-Oberhain aus einem Bus aus. Anschließend lief das Kind hinter dem Bus entlang und wollte die Straßenseite wechseln. Dabei wurde die Schülerin auf der Gegenfahrbahn von einem in Richtung Penig fahrenden Pkw Peugeot erfasst und infolge des Zusammenstoßes schwer verletzt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde das Kind nach der Erstversorgung an der Unfallstelle schließlich in ein Krankenhaus geflogen. Auch der Fahrer (21) des Peugeot wurde von Rettungskräften zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Zum unfallbedingten Sachschaden liegen derzeit noch keine Angaben vor. Die B 175 ist derzeit noch zwischen den Ortslagen Obergräfenhain und Penig voll gesperrt. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand