1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gefährliche Körperverletzung

Medieninformation: 169/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 21.03.2019, 16:14 Uhr

Gefährliche Körperverletzung

Zeit:     21.03.2019, 00.15 Uhr
Ort:      Dresden-Niederpoyritz

Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden ermitteln aktuell gegen einen Algerier (29) wegen gefährlicher Körperverletzung.

Bisherigen Ermittlungen zufolge brachte der 29-Jährige einem Mann im Eingangsbereich eines Übergangswohnheims an der Pillnitzer Landstraße eine Stichverletzung bei. Das Opfer, dessen Identität aktuell noch nicht geklärt ist, erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und kam umgehend in ein Dresdner Krankenhaus.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen noch vor Ort vorläufig fest.

Der 29-Jährige befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam. Die Staatsanwaltschaft Dresden prüft derzeit, ob Antrag auf Erlass eines Haftbefehls beim Amtsgericht Dresden gestellt werden wird.

Der genaue Tatablauf und das Motiv der Tat sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281