1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verfolgung per Polizeihubschrauber - Täter gestellt

Verantwortlich: Michael Verch (mv), Torsten Jahn (tj), Jan Strauß (js) und Anja Leuschner (al)
Stand: 22.03.2019, 14:45 Uhr

 

Verfolgung per Polizeihubschrauber - Täter gestellt

Haselbachtal, OT Häslich, Am Steinbruch
21.03.2019, 12:15 Uhr - 13:30 Uhr

Am Donnerstagmittag teilte ein aufmerksamer Autofahrer der Polizei mit, dass auf der BAB 4 ein BMW in gefährlicher Fahrweise unterwegs sei. Neben Streifen der Autobahnpolizei konnte auch ein Polizeihubschrauber, der in der Nähe war, die Suche nach dem Fahrzeug aufnehmen. Aus der Luft entdeckten die Polizisten den Wagen kurz vor der Anschlussstelle Burkau und nahmen die Verfolgung auf. So konnte man die Einsatzwagen am Boden zielgerichtet lotsen. Letztendlich stellte eine Streife des Polizeireviers Kamenz den flüchtigen 3er-BMW auf einem Firmengelände in Häslich. Im Auto befand sich ein 38-Jähriger. Ein Drogenschnelltest legte den Verdacht nahe, dass er Cannabis konsumiert hatte. Beamte der Polizeihundestaffel setzten einen Drogenspürhund an. Im Pkw fanden sie daraufhin einige Cannabisblüten und stellten diese sicher. Bei der weiteren Untersuchung des Fahrzeugs registrierten die Polizisten etliche, offenkundig frische Unfallschäden. Eine Suche nach den Unfallstellen entlang der zurückgelegten Fahrtstrecke dauert noch an.

Die Polizei behielt den Führerschein des Mannes ein und nahm ihm die Fahrzeugschlüssel ab. Der 38-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. (mv)

 

Viertägiger Polizeieinsatz - Kontrollen mit Grenzbezug

Weißwasser/O.L., Bad Muskau, Krauschwitz
18.03.2019, 14:00 Uhr - 21.03.2019, 22:00 Uhr

Das Polizeirevier Weißwasser führte von Montagnachmittag bis Donnerstagabend im Zusammenwirken mit der Bereitschaftspolizei Sachsen und Bundespolizei offene Kontrollmaßnahmen entlang der deutsch-polnischen Grenze durch.

Uniformierte Einsatzkräfte richteten hierfür an den Grenzübergängen Bad Muskau und Podrosche sowie in den Ortslagen Weißwasser, Bad Muskau, Krauschwitz und Sagar stationäre Kontrollstellen ein.

Gleichzeitig führten Streifen mobile Kontrollen im grenznahen Raum sowie an den Kriminalitätsschwerpunkten im Stadtgebiet von Weißwasser durch. Zivile Beamte unterstützten den Einsatz flankierend.

Viel positiven Zuspruch erhielten die Polizisten von Anwohnern und Fahrzeugführern für ihre Kontrolltätigkeit und ihre verstärkte Präsenz.

An den vier Einsatztagen kontrollierten etwa 130 Polizisten 202 Fahrzeuge und 348 Personen. Neben acht Ordnungswidrigkeiten, darunter zwei Trunkenheitsfahrten, konnten die Beamten drei Fahndungserfolge verbuchen. Davon war eine Person mit einem Haftbefehl gesucht worden. Der 54-Jährige zahlte den offenen Geldbetrag von rund 1.300 Euro und konnte anschließend seine Reise fortsetzen.

Das Polizeirevier Weißwasser wird auch in Zukunft unregelmäßig mit Beamten der Bereitschaftspolizei und der Bundespolizei in der Region präsent sein. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________

Verkehrsüberwachung aus der Luft

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
21.03.2019, 10:30 Uhr - 12:30 Uhr

Die Verkehrsüberwachung des Schwerverkehrs aus der Luft ist ein wichtiger Bestandteil zur allgemeinen Verkehrssicherheit. Am Donnerstagvormittag war es nun wieder soweit. Insgesamt fünf Verkehrsdelikte, darunter vier Abstands- und ein Überholverstoß, konnten videografisch festgehalten werden. Das Bodenpersonal hielt die „Sünder“ an, belehrte sie und fertigte entsprechende Anzeigen. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

BAB 4, Dresden - Görlitz, Eingang Tunnel Königshainer Berge
21.03.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Auf der BAB 4 am Eingang zum Tunnel Königshainer Berge besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h. Am Donnerstagnachmittag kontrollierte der Verkehrsüberwachungsdienst dieses Tempolimit vier Stunden lang. Insgesamt durchfuhren rund 2.310 Fahrzeuge die Lichtschranke. Darunter befanden sich 42 Zu-Schnell-Fahrer. In 33 Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. Neun Kraftfahrer überschritten die Begrenzung jedoch erheblich. Sie erwartet nun ein Bußgeldbescheid. Schnellster war der Lenker eines Pkw, welcher mit 146 km/h durch die Lichtschranke fuhr. Ihm drohen 440 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Büroräume aufgebrochen

Bautzen, Postplatz, Steinstraße, Karl-Marx-Straße, Wendischer Graben
20.03.2019 - 21.03.2019

Unbekannte haben im Zeitraum von Dienstag zu Mittwoch in Bautzen an mehreren Stellen Büroräume aufgebrochen. Der Polizei sind bislang vier Fälle bekannt.

Am Postplatz verschafften sich Diebe gewaltsam Zugang in ein Geschäftshaus. Sie brachen darin die Zugangstüren zu insgesamt fünf Firmen auf. Die Täter nahmen PC-Technik sowie Bargeld mit. Die genaue Höhe konnten die Geschädigten noch nicht beziffern. Der entstandene Sachschaden belief sich auf rund 2.000 Euro.

In die Räume eines Unternehmens an der Steinstraße drangen Unbekannte ebenfalls ein und durchwühlten die Büros. Was genau gestohlen wurde, prüft der Geschädigte noch.

Ebenso erging es einer Firma, welche ihre Büros an der Karl-Marx-Straße hat. Täter brachen die Zugangstür auf, durchsuchten die Räume und nahmen zwei Laptops im Wert von rund 800 Euro mit. Der Sachschaden lag bei etwa 400 Euro.

Am Wendischen Graben drangen Unbekannte über die Eingangstür in die Räume einer Firma ein. Die Täter durchwühlten die Büros und nahmen Bargeld mit. Die Höhe des Stehlschadens kann bislang durch den Geschädigten noch nicht beziffert werden. Der entstandene Sachschaden belief sich auf rund 1.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat in allen Fällen die Bearbeitung übernommen und prüft Zusammenhänge. Spezialisten sicherten Spuren. (mv)

 

Ladungssicherung nicht beachtet

B 6, Hochkirch, Richtung Löbau
21.03.2019, 09:15 Uhr

Beamte der Verkehrsüberwachung kontrollierten am Donnerstagvormittag auf dem Parkplatz an der B 6 in Hochkirch einen Sattelzug Scania. Der 35-jährige Fahrer nahm es mit der Ladungssicherung nicht so genau. Über 25 Tonnen Polyethylen in Säcken waren nur mit fünf Zurrgurten gesichert - 14 wären jedoch erforderlich gewesen. Bis zur ordentlichen Sicherung untersagten die Polizisten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen ungenügender Ladungssicherung. (al)

 

Scheune in Brand

Großharthau, Mittelweg
22.03.2019, 00:30 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache ging in der Nacht zu Freitag eine Scheune am Mittelweg in Großharthau in Flammen auf. Das Gebäude brannte vollständig aus. Darin befanden sich vor allem Holz, Stroh- und Heuballen aber auch Gartengeräte sowie ein Pkw. Die Feuerwehren aus Großharthau, Seeligstadt und Frankenthal brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Das angrenzende Wohnhaus blieb bei dem Brand unbeschädigt. Auch Verletzte gab es nicht. Der Sachschaden belief sich auf einen hohen fünfstelligen Betrag. Der Brandursachenermittler sowie die Kriminalpolizei nahmen die Ermittlungen auf. (al)

 

Unfallflucht schnell aufgeklärt

Wittichenau, Särchener Straße
21.03.2019, 11:30 Uhr

Durch einen lauten Knall wurden am Donnerstagmittag Zeugen an der Särchener Straße in Wittichenau auf einen Unfall aufmerksam. Ein Mercedes stieß offenbar beim Wenden gegen die Hauswand und das daran befindliche Fallrohr. Anschließend verließ der zunächst unbekannte Fahrzeugführer den Ort des Geschehens, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Den Crash hatten jedoch Zeugen beobachtet und sich das Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges gemerkt. So kam die Polizei schnell dahinter, dass es sich um eine 71-Jährige handelte. Neben dem Schaden, den die Frau sowohl an dem Haus als auch an ihrem eigenen Fahrzeug verursachte, wird sie sich wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort zu verantworten haben. (js)

 

Radfahrerin schwer verletzt

Bernsdorf, Rathausallee, B 97
21.03.2019, 12:55 Uhr

Ein Sattelzug erfasste am Donnerstagmittag eine 77-jährige Radfahrerin. Diese verletzte sich hierbei schwer. Der Lastkraftwagen befuhr die Rathausallee und beabsichtigte nach rechts auf die B 97 abzubiegen. Dabei übersah er die vorfahrtsberechtigte Frau. Rettungskräfte brachten die Rentnerin zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat den Sachverhalt übernommen. Den 33-jährigen Sattelzugfahrer erwartet nun eine Anzeige aufgrund der fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall. (js)

 

Spiegelklatscher

Bernsdorf, Rathausallee
21.03.2019, 16:00 Uhr     

Aufgrund des vorangegangenen Verkehrsunfalls wurde es auf der Rathausallee in Bernsdorf ziemlich eng für alle Verkehrsteilnehmer. So passierte es, dass ein Lkw MAN und ein VW Golf so dicht aneinander vorbeifuhren, dass der linke Außenspiegel des Pkw zu Bruch ging. Beide Beteiligten hielten an. Doch anstatt die notwendigen Daten auszutauschen und die Regelung der Versicherung zu überlassen, setzte sich der Lkw-Fahrer wieder an sein Steuer und fuhr davon. Jetzt ermittelt der Verkehrsunfalldienst gegen den Brummilenker, dessen Kennzeichen bekannt ist, wegen einer Straftat: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Der Sachschaden belief sich auf rund 900 Euro. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
_______________________________________

Lagerraum geplündert

Görlitz, OT Tauchritz, Mühlgasse
18.03.2019, 15:00 Uhr - 21.03.2019, 10:45 Uhr

Einbrecher verschafften sich in der vergangenen Woche Zugang zu einem Lagerraum an der Mühlgasse in Tauchritz. Die Täter stahlen einen Koffer sowie eine Box mit Angelzubehör. Der Diebstahlschaden belief sich auf rund 2.000 Euro. Es entstand ein Sachschaden von circa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Teile von Museumsbagger gestohlen

Görlitz, OT Hagenwerder, Berzdorfer Straße
20.03.2019, 10:00 Uhr - 21.03.2019, 10:30 Uhr

Unbekannte brachen im Zeitraum von Mittwoch zu Donnerstag in die Lagerhalle eines technischen Denkmals ein. Dort demontierten sie verschiedene Maschinenteile sowie Kupferspulen und entwendeten diese. Das Material hatte einen Wert von rund 5.000 Euro. Zusätzlich hinterließen die Einbrecher einen Sachschaden in Höhe von circa 150 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Kellereinbruch

Görlitz, Elisabethstraße
21.03.2019, 00:30 Uhr - 07:10 Uhr

Die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses an der Elisabethstraße in Görlitz dienten in der Nacht zu Donnerstag als Ziel für unbekannte Einbrecher. Die Langfinger drangen in sieben Kellerverschläge ein und stahlen hieraus ein grün-weißes Mountainbike, diverse Werkzeugmaschinen und Lebensmittel im Gesamtwert von rund 1.600 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro. (js)

 

VW Passat entwendet

Görlitz, Dr.-Kahlbaum-Allee
21.03.2019, 12:30 Uhr - 18:10 Uhr

Unbekannte entwendeten im Verlauf des Donnerstags einen VW Passat. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen MEI CT 109 parkte an der Dr.-Kahlbaum-Allee in Görlitz. Der 28 Jahre alte Pkw hatte noch einen Zeitwert von rund 500 Euro. Die Soko Kfz hat sich dem Fall angenommen und fahndet nun international nach dem Fahrzeug. (js)

 

Flüchtenden Fahrzeugführer nach Unfall gestellt

Zittau, Nordstraße
21.03.2019, 09:00 Uhr

Im Zuge ihrer Streifentätigkeit kontrollierten am Donnerstagmorgen Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland einen Ford Scorpio. Dieser parkte an der Nordstraße in Zittau nicht ordnungsgemäß. Beim Herantreten der Beamten an das Fahrzeug fuhr der 59-jährige Fahrer in Richtung Christian-Weise-Straße davon. In der Folge stieß er gegen drei am rechten Fahrbahnrand geparkte Autos. Dabei erlitt das rechte Vorderrad des Wagens einen Schaden und er kam zum Stehen. Der entstandene Sachschaden betrug 15.000 Euro. Der Mann muss sich nun auf mehrere Ordnungswidrigkeitenverfahren einstellen. (js)

 

Fahrraddieb geschnappt

Zittau, Neustadt
21.03.2019, 16:25 Uhr

Am Donnerstagnachmittag bemerkten Polizisten eine männliche Person mit einem Fahrrad auf der Chopinstraße in Zittau. Der Mann bewegte sich in Richtung Grenzübergang. Als der Verdächtige den Streifenwagen erkannte, warf er ein blaues Fahrrad in ein Gebüsch und versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen. Den Beamten gelang es den 32-Jährigen zu kontrollieren. Nach Überprüfung stellten die Ordnungshüter fest, dass das Fahrrad kurz zuvor in der Innenstadt von Zittau gestohlen wurde. Der Beschuldigte wird sich für seine Tat verantworten müssen. (js)

 

Diebstahl aus Einfamilienhaus

Rietschen, Rothenburger Straße
21.03.2019, 05:45 Uhr - 08:15 Uhr

Unbekannte Diebe gelangten am Donnerstagmorgen durch eine unverschlossene Tür in ein Einfamilienhaus an der Rothenburger Straße in Rietschen. Sie entwendeten eine Stahlkassette. In dieser befanden sich Bargeld sowie weitere Gegenstände befanden. Der Diebstahlschaden belief sich auf einen niedrigen vierstelligen Betrag. Die Kriminalpolizei ermittelt. (js)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen