1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungstür in Brand gesetzt - Tatverdächtigen vorläufig festgenommen

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Henning Schmidt
Stand: 24.03.2019, 11:00 Uhr

Wohnungstür in Brand gesetzt - Tatverdächtigen vorläufig festgenommen

Kamenz, Schillstraße
23.03.2019, gegen 12:15 Uhr

Am Samstagmittag eilten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Kamenz zur Schillstraße. Ein 28-Jähriger hatte in einem Wohnblock eine Wohnungstür in Brand gesteckt. Hintergrund waren offenbar Streitigkeiten im privaten Umfeld. Eine 31-jährige Frau hielt sich zu der Zeit mit ihren beiden ein und zehn Jahre alten Kindern sowie zwei Gästen in der Wohnung auf. Der Tatverdächtige und die Frau kannten sich.

Die Feuerwehr löschte die Flammen. Aufgrund der Rauchentwicklung wurden die Betroffene, ihre beiden Kinder sowie die beiden Gäste (m/28 und w/9) vom Rettungsdienst versorgt. Sie kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Tatverdächtige war der Polizei bekannt, ebenso die Anschrift der Wohnung einer Bekannten im Stadtgebiet. Dort nahm eine Streife des örtlichen Reviers den 28-Jährigen wenig später vorläufig fest.

Die weiteren Ermittlungen zu dem versuchten Tötungsdelikt wird die Kriminalpolizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft führen. (tk)


Mann niedergeschlagen und mit Messerstichen verletzt - Zeugen gesucht

Görlitz, Berliner Straße
23.03.2019, gegen 03:30 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht in Görlitz Zeugen zu einem versuchten Tötungsdelikt, das in der Nacht zu Samstag geschehen ist. Den bisherigen Informationen nach, sollen aus einer Gruppe mehrerer Personen heraus zwei Tatverdächtige einen 30-jährigen Mann niedergeschlagen und mit einem Messer schwer verletzt haben. Die Tat geschah gegen 03:30 Uhr in einem Hauseingang an der Berliner Straße.

Zeugen alarmierten die Polizei. Den Angaben nach soll ein 27-jähriger Deutscher einer der beiden Täter gewesen sein. Er soll auch einen 32-Jährigen Görlitzer mit einem Messer bedroht haben.

Offenbar kannten sich Täter und Opfer. Der alarmierte Rettungsdienst brachte den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer hat die Tat in der Nacht zu Samstag an der Berliner Straße in Görlitz gesehen?

Wer kennt Personen, die mit der Tat in Zusammenhang standen?

Wer weiß, was sich vor der Tat zugetragen hat oder wie die Auseinandersetzung zwischen den Männern begonnen hat?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
_____________________________________


Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Bautzen, Wilthener Straße
23.03.2019, 05:45 Uhr

Die 42-jährige Fahrerin eines PKW Honda fuhr auf der Wilthener Straße in Bautzen aus Richtung Obergurig kommend in Richtung Bautzen. Als plötzlich von rechts ein Reh die Fahrbahn betrat, wich sie aus und kam von der Straße ab. Ihr Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem angrenzenden Feld zum Liegen. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen an Händen und Beinen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro.


Einbruchdiebstahl

Sohland an der Spree; OT Wehrsdorf, Dresdener Straße
22.03.2019, 19:30 Uhr – 23.03.2019, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch Aufbrechen einer Brandschutztür in die Garage einer Firma ein und entwendeten Werkzeuge und Stromkabel im Gesamtwert von ca. 650 Euro. An der Brandschutztür entstand ein Sachschaden von ungefähr 10.000 Euro.


Hirsch im Stadtgebiet

Stadtgebiet Bautzen
23.032019, 14:30 Uhr

Für Aufregung sorgte am Samstagnachmittag ein junger Hirsch, der sich in die Innenstadt von Bautzen verirrt hatte. Mehrere Anrufer teilten mit, dass er im Bereich Lessingstraße und Dr.-Peter-Jordan-Straße umherlief. Das Wildtier fand ohne polizeiliches Zutun wieder den Weg aus der Stadt. Kinder teilten den eingesetzten Polizisten des Reviers Bautzen mit, dass sie den Hirsch sahen, als er über das Feld in Richtung Auritz davonlief.


Brennender PKW

Sohland an der Spree; OT Wehrsdorf; Schmiedeweg
23.03.2019, 18:30 Uhr

Bei Schleifarbeiten an einem Pkw geriet der Teppichboden im Fahrzeug in Brand. Das Feuer griff schnell auf das gesamte Auto und in der weiteren Folge auf die Garage und den angrenzenden Carport über. Trotz des Einsatzes der Feuerwehren mehrerer Gemeinden entstand an der Garage und am Carport nach Aussage des Besitzers ein Sachschaden von ca. 80.000 Euro. Der ausgebrannte Pkw hatte einen Wert von etwa 800 Euro;


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
____________________________________


Diebstahl eines Pkw

Görlitz, Büttnerstraße
22.03.2019, 19:30 Uhr – 23.03.2019, 10:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den gesichert auf der Büttnerstraße in Görlitz abgestellten PKW Fiat 500. Die Geschädigte bezifferte den Wert des gestohlenen Fahrzeugs auf ca. 9.000 Euro.


Buntmetalldieb auf frischer Tat gestellt

Seifhennersdorf, An der Läuterau
23.03.2019, 11:30 Uhr

Zwei unbekannte Tatverdächtige demontierten etwa zwei Meter Kupferfallrohr und versuchten, zu Fuß mit dem Diebesgut in die Tschechische Republik auszureisen. Ein Mitarbeiter des Kriminaldienstes im Polizeistandort Seifhennersdorf wurde privat darauf aufmerksam und konnte einen 16-jährigen Tatverdächtigen an der Ausreise hindern. Wo das Fallrohr entwendet worden war, ist derzeit noch unbekannt, ebenso die Höhe des eingetretenen Schadens.

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen