1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fußstreife stellt Kupferdieb in Ostritz

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) Jan Strauß (js)
Stand: 27.03.2019, 14:00 Uhr

 

Fußstreife stellt Kupferdieb in Ostritz

Ostritz, St. Marienthal
27.03.2019, gegen 03:00 Uhr

Aufgrund gehäufter Diebstähle in Ostritz, wachte in der Nacht zu Mittwoch eine Fußstreife des Zittauer Polizeireviers über die Grenzstadt. Mit Erfolg. Als die Polizisten im Bereich des Klostergeländes metallische Geräusche wahrnahmen, gingen sie diesen nach. Den Beamten gelang es einen 44-Jährigen samt Brecheisen zu stellen. Er hatte sich gerade an den kupfernen Fensterbänken zu schaffen gemacht.

Die Ordnungshüter nahmen den Dieb vorläufig fest und stellten das Brecheisen sicher. Er hinterließ einen Sachschaden von etwa 300 Euro. Den bereits polizeibekannten Täter erwartet nun eine Anzeige aufgrund des besonders schweren Falls des Diebstahls. (js)

 

Per Haftbefehl gesuchter nach Flucht durch die Neiße gestellt

Görlitz, Altstadtbrücke
27.03.2019, gegen 03:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch stellten Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz (GEGO) einen 32-Jährigen bei der Ausreise nach Polen an der Altstadtbrücke in Görlitz fest. Aufgrund eines bestehenden Untersuchungshaftbefehls, welcher gegen den Mann in Polen vorlag, informierten die Polizisten die Kollegen von der anderen Seite der Neiße. Als die polnische Polizei den Gesuchten kontrollieren wollte, ergriff dieser die Flucht in Richtung Neiße und durchquerte den Grenzfluss.

Die Mühen des Flüchtigen waren jedoch vergebens. Auf deutschem Hoheitsgebiet erwarteten ihn bereits die Ordnungshüter der GEGO. Sie forderten einen Rettungsdienst für den unterkühlten Schwimmer an. Dieser übergab den 32-Jährigen wiederrum an polnische Rettungskräfte. Ihn erwartet nun die Untersuchungshaft. (js)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfall nach Überholfehler

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn
26.03.2019, gegen 14:50 Uhr

Fehlerhaftes Überholen führte am Dienstagnachmittag auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Pulsnitz zu einem Verkehrsunfall. Um einen Lkw zu überholen, wechselte ein 55-jähriger Mitsubishi-Fahrer von der rechten in die linke Fahrspur. Dabei beachtete er allerdings einen dort fahrenden VW Tuareg nicht. Der 37-jährige VW-Fahrer konnte nur durch eine Gefahrenbremsung zwar den Zusammenstoß mit dem Mitsubishi und dem Lkw verhindern, kollidierte dann aber mit der Mittelschutzplanke. Bei dem Unfall entstanden 9.000 Euro Sachschaden. (tj)

 

Einladung zum Fernfahrerstammtisch am 3. April 2019

BAB 4, Rastanlage Oberlausitz-Nord
03.04.2019, ab 18:00 Uhr

Die Verkehrspolizeiinspektion lädt am 3. April 2019 ab 18:00 Uhr wieder zum Fernfahrerstammtisch an die Rastanlage Oberlausitz-Nord an der BAB 4 ein. Thema sind dieses Mal Verkehrsunfälle und insbesondere Wildunfälle.

Denn Immerhin bekamen auf der Autobahn im Jahr 2018 insgesamt 46 Fahrzeugführer zu spüren, was es bedeutet, wenn plötzlich Wild die Fahrbahn überquert und es unweigerlich zu einem Unfall kommt. Verletzt wurde dabei Gott sei Dank niemand. Es entstanden aber Sachschäden in Höhe von mehreren tausend Euro. In der Unfallstatistik (Autobahn) der Polizeidirektion Görlitz erscheint die Ursache „Wild auf der Fahrbahn“ bereits an dritter Stelle. Grund genug über das Thema zu diskutieren. Gast am kommenden Mittwoch wird Polizeihauptkommissar Marcel Wita, vom Referat 2 der Polizeidirektion Görlitz sein und gibt uns einen Einblick in die „wilden“ Gefahren. Selbstverständlich stehen wir, wie immer, auch Rede und Antwort für Ihre individuellen Fragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

www.fernfahrerstammtisch.de

https://www.polizei.sachsen.de/de/26151.htm

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Radfahrerin schwer verletzt

Großharthau, Mittelweg
26.03.2019, 15:00 Uhr

Am Dienstag verlor eine 54-jährige Radfahrerin auf dem Mittelweg in Großharthau die Kontrolle über ihr Bike. Sie kam dabei auf einem Gefälleabschnitt an den linken Fahrbahnrand und stieß dort gegen ein Garagentor. Die Frau verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte sie zur Behandlung in eine Klinik. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt zur Unfallursache. (tj)

 

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen - eine verletzte Person

Bautzen, Bautzener Straße/Wilthener Straße
26.03.2019, 16:15 Uhr

Am Dienstagnachmittag kam es auf der Bautzener Straße am Abzweig zur Wilthener Straße zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein Fahrer verletzte sich dabei leicht. Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss.

Der 38-jährige VW-Lenker befuhr die Bautzener Straße aus Richtung Preuschwitz in Richtung Bautzen. Unmittelbar vor der Einmündung Wilthener Straße fuhr er mit seinem Passat auf einen verkehrsbedingt haltenden Kia auf und schob diesen auf einen ebenfalls haltenden Rover. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 29-jährige Kia-Fahrer leichte Verletzungen. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 8.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch beim Verursacher. Der Mann hatte bei einem Test einen Wert von umgerechnet 1,56 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Gegen den Mann wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (tj)

 

Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Schmölln-Putzkau, OT Schmölln/O.L., Bahnhofstraße
26.03.2019, gegen 23:30 Uhr

Aus einem unverschlossenen Keller an der Bahnhofstraße in Schmölln entwendeten Unbekannte am späten Dienstagabend den Fahrzeugschlüssel eines VW Transporters. Damit öffneten sie das vor dem Haus stehende Fahrzeug und entwendeten aus diesem Werkzeuge im Wert von circa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (js)

 

Trekkingrad entwendet

Radeberg, Am Bahnhof
26.03.2019, 07:20 Uhr - 26.03.2019, 15:00 Uhr

Unbekannte entwendeten im Laufe des Dienstages Am Bahnhof ein Trekkingrad. Das weiße Bike mit schwarzer Aufschrift Trekking, 18-Gang Shimano-Schaltung, LED-Scheinwerfer mit Reflektor, Gepäckträgerrücklicht mit Standlicht hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Kradfahrer tödlich verunglückt

Lohsa, OT Litschen, S 108 zwischen Lohsa und Drehna, Abzweig Driewitz
27.03.2019, gegen 06:20 Uhr

Am Mittwochmorgen kam es auf der S 108 in Litschen zu einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem ein 17-jähriger Kradfahrer tödlich verunglückte. Eine 18-jährige Renault-Lenkerin kam mit ihrem Clio aus Richtung Driewitz gefahren und hatte die Absicht nach links auf die S 108 in Richtung Hoyerswerda aufzufahren. Dabei erkannte sie den jungen Zweiradfahrer auf der S 108 offenbar zu spät. Der Renault stieß mit der Honda zusammen. Der 17-jährige Biker verstarb noch an der Unfallstelle. Die junge Frau erlitt schwere Verletzungen. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz nahm den Unfall auf. (tj)

 

Falsche Spendensammler unterwegs

Hoyerswerda, OT Zeißig, Straße E
26. März 2019, 11:45 Uhr

Zunächst Unbekannte sammelten am Dienstagmittag auf einem Parkplatz eines Supermarktes an der Straße E in Zeißig Spenden ein. Die zwei Männer gaben vor, angeblich für gehörlose Kinder zu sammeln. Passanten gaben ein paar Münzen. Das Auftreten der Sammler kam jedoch den Bürgern merkwürdig vor und sie verständigten die Polizei.

Eine Streife vom Polizeirevier Hoyerswerda stellte die Betrüger und dazu auch noch zwei Frauen, die ebenfalls dieser Tätigkeit nachgingen. Die Beamten beendeten die offensichtlich illegale Spendenaktion und nahmen die vier Täter im Alter zwischen 15 und 22 Jahren mit aufs Revier.

Auch den Pkw des Quartetts untersuchten die Polizisten. Dabei stellten sie fest, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zu dem Wagen gehörten. Anzeigen wegen Betrug und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz erfolgten. Das gesammelte Geld beschlagnahmten die Ordnungshüter. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Buntmetall aus Trafohäuschen gestohlen

Kodersdorf, Am Bahnhof
11.03.2019 - 26.03.2019, 08:15 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Wochen ein Trafohäuschen an der Straße Am Bahnhof in Kodersdorf gewaltsam geöffnet. Aus einem Trafo entwendeten sie das darin befindliche Messing sowie Kupfer. Der Stehlschaden lag bei etwa 2.000 Euro. Die Eigentümer bewerteten den Sachschaden mit rund 100.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)


Telefonleitung entwendet

Horka, OT Biehain, Zum Inselsee
22.03.2019 - 26.03.2019, 06:15 Uhr

Durch unbekannte Diebe wurde zwischen Freitag und Dienstagmorgen die Telefonleitung zwischen Biehain und den Kieswerken Kodersdorf in einer Länge von circa 400 Metern entwendet. Die Höhe des entstandenen Schadens wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (js)

 

Diebstahl von BMW scheitert

Görlitz, Uferstraße
25.03.2019, 21:00 Uhr - 26.03.2019, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag versuchten unbekannte Täter einen BMW an der Uferstraße in Görlitz zu entwenden. Dies gelang ihnen nicht. Jedoch entwendeten die Diebe 15 Musik-CD’s aus dem Handschuhfach und einen Alukoffer, welcher im Kofferraum lagerte. In diesem befanden sich Messinstrumente für Baubegutachtungen. Der Wert des Diebesgutes belief sich auf etwa 1.000 Euro. Es entstand Sachschaden von rund 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (js)

 

In Firma eingebrochen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
25.03.2019, 19:00 Uhr - 26.03.2019, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind unbekannte Diebe gewaltsam in eine Firma an der Hauptstraße in Neugersdorf eingedrungen. Aus dieser entwendeten die Täter diverse Werkzeugmaschinen, eine Kaffeemaschine und Geldkarten im Gesamtwert von etwa 1.500 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 50 Euro. Die Kriminalpolizei hat sich des Falls angenommen. (js)

 

Fahrzeugeinbruch

Seifhennersdorf, Warnsdorfer Straße
25.03.2019 19:30 - 26.03.2019 05:30 Uhr

Unbekannte Täter schlugen in der Nacht zu Dienstag eine Scheibe auf der Beifahrerseite eines Peugeot 508 ein. Sie dursuchten das an der Warnsdorfer Straße in Seifhennersdorf geparkte Fahrzeug scheinbar ohne fündig zu werden. So hinterließen sie lediglich Sachschaden von rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 

Zwei Haftbefehle vollstreckt

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße
26.03.2019, Uhr

Ein Beamter des örtlichen Reviers erkannte in einem Einkaufsmarkt an der Muskauer Straße in Weißwasser einen per Haftbefehl gesuchten Straftäter. Gemeinsam mit einer hinzugerufenen Streife nahmen die Polizisten den 39-jährigen Mann fest. Der Gesuchte hatte sogar zwei Vollstreckungshaftbefehle offen und verbrachte die Nacht bereits in einer Justizvollzugsanstalt. (tj)

 

Versuchter Betrug "Gewinnversprechen"

25.03.2019 - 26.03.2019
Boxberg

Am Montagnachmittag erhielt eine Bürgerin von Boxberg einen Telefonanruf. Der freundliche Mann am anderen Ende gab vor, dass sie im Lotto gewonnen habe und sich über einen Gewinn von 49.000 Euro freuen darf. Am nächsten Tag sollte die Auszahlung der Gewinnsumme erfolgen. Der Mann meldete sich tatsächlich und verlangte von der „Gewinnerin“ als kleine Aufwandsentschädigung eine Summe von rund 900 Euro. Die Zahlung sollte über Steam-Karten erfolgen. Spätestens hier wurde die Frau misstrauisch und informierte die Polizei. Ein Schaden ist ihr nicht entstanden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen