1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Begeisterte Vorschulkinder bei Präventionsbesuch

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Jan Strauß (js) und Anja Leuschner (al)
Stand: 28.03.2019, 15:00 Uhr

 

Begeisterte Vorschulkinder bei Präventionsbesuch

Hoyerswerda, Burgplatz
11., 13. und 15.03.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr

Mit Spannung hat die Vorschulgruppe des Kinderhauses Am Zoo in Hoyerswerda vor zwei Wochen ihren uniformierten Besuch erwartet. Zwei Bürgerpolizistinnen hatten sich zu drei Präventionsterminen in der Woche vom 11. bis 15. März 2019 angekündigt.

Die zwölf Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren lauschten gespannt, als die Beamtinnen die Aufgaben der Polizei kindgerecht vorstellten. Mit besonders viel Freude und Wissbegierde verfolgten sie anschließend die Geschichte des Polizeimaskottchens. Poldi erzählte den Heranwachsenden persönlich, wie er zur Polizei kam. Im Anschluss konnte jedes Kind in die Polizeiuniform schlüpfen und es gab für alle Ausmalvorlagen und Aufkleber, natürlich von Poldi.

Beim zweiten Termin erfuhren die Vorschulkinder anschaulich alles zu den wichtigsten Verkehrsregeln als Fußgänger und lernten erste Verkehrszeichen kennen. Die Bürgerpolizistinnen erzählten mit der Hilfe von Poldi die Verkehrsgeschichte "Von Angsthasen und Mutproben". Die Zuhörer erfuhren wie sie sich als Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr, genau wie die „Großen“, verhalten müssen. Als Hausaufgabe sollten die zukünftigen Schüler die wichtigsten Verkehrsregeln und Zeichen üben, um beim nächsten Präventionstermin fit für das praktische Schulwegtraining zu sein.

Beim dritten Besuch zeigten die Beamtinnen den ABC-Schützen im "Dunkelzimmer" die Wichtigkeit heller Kleidung als Fußgänger im Straßenverkehr. Im Anschluss ging es raus. Das Erlernte sollte nun auf den Gehwegen von Hoyerswerda erprobt werden. Die Kids waren mit Begeisterung und Aufmerksamkeit dabei. Stolz und freudestrahlend nahmen sie am Ende ihren wohlverdienten "Fußgängerpass" entgegen.

Mit guten Wünschen für den Start in die Schule und einem Poldi-Lineal verabschiedeten sich die Polizistinnen von den Kindern. (al)

Anlage: Drei Lichtbilder von der Präventionsveranstaltung

 

Die Polizei und das Landratsamt laden ein - Beratungsveranstaltung „Senioren - Sicher im Alltag“

Landratsamt Görlitz, Bahnhofstraße 24
03.04.2019, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Am 3. April 2019 laden Beratungsstelle der Polizeidirektion Görlitz sowie das Landratsamt Görlitz zu einer Infoveranstaltung für ältere Menschen ein. Das Motto des Vortrags lautet „Senioren - Sicher im Alltag“. Start ist 14:00 Uhr.

Die Polizei warnt immer wieder vor dreisten Enkeltrickbetrügern, die gezielt ältere Menschen anrufen und versuchen, sie um ihre Ersparnisse zu bringen. Gefahren lauern jedoch nicht nur am Telefon, auch unterwegs und an der Haustür wurden Rentner schon zum Opfer von Betrug und Gewalttaten. Rein statistisch ist die betagtere Generation jedoch deutlich weniger gefährdet als jüngere Menschen.

Aufgrund ihrer Lebenserfahrung sind sie oft besonders vorsichtig und sicherheitsbewusst. Doch auch sie kommen in Situationen, in denen umsichtiges Handeln und eine schnelle Reaktion wichtig sind, um keinem Betrüger zum Opfer zu fallen. Der Vortrag am 3. April 2019 richtet sich an ältere Menschen sowie deren Angehörige, Freunde, Bekannte oder Nachbarn. Sie erfahren, mit welchen Tricks es Betrüger auf Senioren abgesehen haben und erhalten Tipps, wie Sie sich in einer solchen Situation am besten verhalten sollten. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfallflucht zugegeben

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
26.03.2019, 18:00 Uhr

Ins Visier der Lkw-Spezialisten des Verkehrsüberwachungsdienstes geriet am Dienstagabend auf der BAB 4 nahe Bautzen ein MAN-Sattelzug, weil das Planenverdeck des Aufliegers abgerissen war. Der 38-jährige Fahrer räumte ein, den Schaden beim Durchfahren einer Brücke selbst verursacht zu haben. Wo genau, konnte er den Polizisten nicht sagen. Er sei danach weitergefahren, ohne seine Beteiligung an dem Verkehrsunfall zu melden. Seinem Pflichtverstoß folgt nun eine Anzeige wegen Unfallflucht. Auf Grund der am Auflieger festgestellten Beschädigungen ist davon auszugehen, dass auch das Brückenbauwerk bei der Durchfahrt beschädigt wurde. Die Ermittlungen zum Unfallort laufen. (tj)

 

Durchgerostet - Polizei legt Lkw still

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Löbauer Wasser
27.03.2019, 13:20 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei stellte am Mittwochnachmittag an der BAB 4 auf dem Autobahn-Rastplatz Löbauer Wasser einen über 20 Jahre alten Klein-Lkw fest, der gravierende technische Mängel aufwies. Spezialisten der Autobahnpolizei übernahmen und legten das mit Sperrmüll beladene Fahrzeug umgehend still. An dem verkehrsunsicheren Laster waren unter anderem der Hauptrahmen im Bereich der Dreieckslenker verrostet, alle Traversen durch Rost zerstört und die Schweller nicht mehr vorhanden. Ein Gutachter bestätigte diese und weitere Mängel. Den 42-jährigen Fahrer und auch den Halter erwarten jetzt Bußgeldanzeigen. (tj)

Anlage: Zwei Lichtbilder der durchgerosteten Fahrzeugteile

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

„Unruhestifter“ zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen

Bautzen, Rosenstraße
27.03.2019, 20:30 Uhr

Am Mittwochabend klickten bei einer Auseinandersetzung in Bautzen die Handschellen. Zwei Männer belästigten in einem Imbiss an der Rosenstraße die Gäste. Das Personal forderte die beiden 27-Jährigen auf, nach draußen zu gehen. Dort kam es dann zu einem Gerangel zwischen den „Störenfrieden“. Bei der körperlichen Auseinandersetzung beschädigten die jungen Männer an der Straße geparkte Autos.

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen kam vor Ort. Sofort ließ einer der Tatverdächtigen seine Emotionen in Form von Tritten an dem Funkstreifenwagen aus. Anschließend versuchte er, die Beamten zu schlagen und wegzustoßen. Doch das ging zu weit. Die Polizisten fixierten den „Wüterich“ und nahmen ihn in Gewahrsam. Ein Atemalkoholtest ergab einen umgerechneten Wert von Sage und Schreibe 3,14 Promille. Der Mann verbrachte die Nacht zum Ausnüchtern in einer Zelle. Auch der zweite Beschuldigte stand mit 1,74 Promille unter Alkoholeinfluss. Er durfte nach der Feststellung seiner Personalien nach Hause.

Die „Unruhestifter“ erwarten nun Anzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, sowie Körperverletzung und Sachbeschädigung. (al)

 

„Trunkenbold“ der Freiheitsstrafe zugeführt

Bautzen, Steinstraße
28.03.2019, 02:15 Uhr

Ein 39-Jähriger bepöbelte in der Nacht zu Donnerstag Passanten an der Steinstraße in Bautzen. Polizeibeamte kontrollierten den alkoholisierten Mann und prüften den Atemalkoholwert. Dieser lag bei umgerechnet 2,44 Promille. Die Beamten nahmen den „Störenfried“ zur Ausnüchterung in Gewahrsam. Da er seitens einer Justizvollzugsanstalt bereits eine Ladung zum Antritt einer Ersatzfreiheitsstrafe erhalten hatte, durfte der 39-Jährige dieser direkt im Anschluss an seine Ausnüchterung nachkommen. (js)

 

Haft abgewendet

Radeberg, Kleinwolmsdorfer Straße
27.03.2019, 19:30 Uhr

Ein 35-Jähriger hat am Mittwochabend an der Kleinwolmsdorfer Straße in Radeberg Besuch von einer Streife des Kamenzer Polizeireviers bekommen. Mit dabei hatten die Beamten einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft. 34 Tage sollte der Mann hinter Gittern. Durch die Zahlung der Geldstrafe konnte er seinen Einzug in die Justizvollzugsanstalt jedoch noch einmal verhindern. (al)

 

Geschwindigkeit vor Grundschule überwacht

Lohsa, OT Groß Särchen, Höhe Grundschule
27.03.2019, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr

Polizeibeamte des örtlichen Polizeireviers und der Verkehrspolizeiinspektion führten am Mittwoch eine Geschwindigkeitskontrolle in Groß Särchen durch. Das Messgerät wurde vor der dort befindlichen Grundschule platziert und der Durchgangsverkehr überwacht. Insgesamt kontrollierten die Beamten 27 Pkw-Fahrer. Drei Fahrzeugführer bezahlten wegen ihrer zu schnellen Fahrweise Verwarngelder. Des Weiteren stellten die Ordnungshüter einen Verstoß gegen die Gurtpflicht und in einem Fall das Nichtmitführen des vorgeschriebenen Warndreiecks fest. (js)

 

Busfahrer missachtet Vorfahrt

Lauta, Kreuzung Robert-Koch-Straße/ Albert-Einstein-Straße
27.03.2019, 16:25 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es an der Kreuzung Robert-Koch-Straße und Albert-Einstein-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einem Opel. Ein 45-jähriger Busfahrer missachtete die Vorfahrt des Opel Astra. Dadurch kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei verletzte sich die 27-jährige Pkw-Lenkerin leicht. Rettungskräfte versorgten sie vor Ort. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen belief sich auf zirka 1.500 Euro. (js)

 

Zwei Verkehrsunfälle mit Verletzten aufgrund von Wild

Die Polizei in Hoyerswerda nahm am Donnerstagmorgen zwei Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Wild auf, bei denen sich die Fahrzeugführer leicht verletzten.

Spreetal, OT Burgneudorf, S 130
28.03.2019, 06:15 Uhr

Die Fahrerin eines Mitsubishi Spacestar war am Donnerstagmorgen auf der S 130 bei Burgneudorf in Richtung Neustadt unterwegs. Plötzlich querte ein Wildschwein die Straße und kollidierte mit dem Fahrzeug. Das Schwarzwild entfernte sich in unbekannte Richtung. Die Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht. Am Pkw entstand Sachschaden von etwa 3.000 Euro.

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Sandwäsche
28.03.2019, 06:30 Uhr

Auch auf der  B 96 bei Schwarzkollm war am Donnerstagmorgen Wild für einen Verkehrsunfall verantwortlich. Die 31-jährige Fahrerin eines Mitsubishi Colt fuhr in Richtung Hoyerswerda,  als ein Reh die Fahrbahn überquerte. Die Fahrzeugführerin wich aus. Dadurch kam sie von der Straße ab. So endete die Fahrt im Straßengraben. Die Pkw-Lenkerin erlitt leichte Verletzungen. Ihr Mitsubishi war infolgedessen nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden von rund 5.000 Euro. (js)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Autoräder aus Schuppen gestohlen

Kodersdorf, OT Särichen, Görlitzer Straße
25.03.2019, 15:00 Uhr - 27.03.2019, 11:50 Uhr

Einbrecher gelangten in den vergangenen Tagen auf ein Grundstück an der Görlitzer Straße in Särichen. Dort brachen sie einen Schuppen auf und stahlen einen Komplettsatz Pkw-Räder im Wert von rund 1.200 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall des Einbruchsdiebstahls. (al)

 

Arztpraxis aufgebrochen

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
26.03.2019, 17:45 Uhr - 27.03.2019, 07:40 Uhr

Unbekannte verschafften sich in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam Zugang zu einer Arztpraxis an der James-von-Moltke-Straße in Görlitz. Die Täter durchwühlten sämtliche Schränke in den Praxisräumen und erbeuteten eine externe Datenbox sowie einen Monitor. Der Diebstahlschaden belief sich auf circa 200 Euro. Zusätzlich hinterließen die Einbrecher Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (al)

 

Tatort zu Diebeshandlungen gesucht

Bezug: 2. Medieninformation vom 24. März 2019

Seifhennersdorf, An der Läuterau, Zollstraße
23.03.2019, gegen 11:30 Uhr

Am 24. März 2019 berichteten wir in unserer Medieninformation von einer Diebeshandlung mit Täterstellung. Ein 16-jähriger mutmaßlicher Buntmetalldieb konnte am Samstagvormittag An der Läuterau in Seifhennersdorf auf frischer Tat gestellt werden. Ein Mitarbeiter des örtlichen Polizeistandortes wurde privat darauf aufmerksam und konnte ihn an der Ausreise in Richtung Tschechien hindern. Er trug ein Kupferfallrohr bei sich. Wo er dieses entwendet hatte, ist derzeit noch unbekannt. Jedoch gehen die Ermittler davon aus, dass der Täter im Bereich Zollstraße und An der Läuterau agierte.

Bezug: 1. Medieninformation vom 25. März 2019

Ostritz, Stadtgebiet
24.03.2019, 02:00 Uhr

Am 25. März 2019 berichteten wir in unserer Medieninformation von einer Diebeshandlung, welche sich im Stadtgebiet Ostritz abgespielt haben könnte. Polizisten stellten den Täter samt Diebesgut. Jedoch herrscht bisher Ungewissheit bezüglich des Tatortes.

Bei dem Diebesgut handelt es sich um einen Roller sowie zwei bepflanzte weiße Hängeampeln und 6 Tragecontainer mit verschiedenem Pflanzgut. Tatzeit ist der 24. März 2019 gegen 02:00 Uhr.

Woher stammen die Pflanzen, der Roller und das Kupferfallrohr, beziehungsweise wem wurden diese entwendet? Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau unter der 03583 620 - 0 oder jede andere Dienststelle entgegen. (js)

Anhang: Vier Lichtbilder des Diebesgutes

 

Mit verbotenem Messer unterwegs

Mittelherwigsdorf, Hainewalder Straße
27.03.2019, gegen 16:40 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland kontrollierte am Mittwochnachmittag an der Hainewalder Straße in Mittelherwigsdorf einen Pkw. Dabei entdeckten die Beamten bei dem 24-jährigen Fahrer ein verbotenes Einhandmesser. Dieses stellten die Ordnungshüter sicher und fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Zu schnell - Fahrrad flog gegen Pkw

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
27.03.2019, 18:20 Uhr

Zu rasant befuhr am Mittwochabend ein 14-jähriger Fahrradfahrer den Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Weißwasser und kam dabei alleinbeteiligt zu Fall. Hierbei wurde das Fahrrad gegen einen geparkten Honda geschleudert. An dem Wagen entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro. Der Junge blieb unverletzt. Die Polizisten des örtlichen Reviers übergaben ihn an seine Erziehungsberechtigten. (tj)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Prävention Schulweg

Download: Download-IconPrXventionXSchulweg.jpg
Dateigröße: 1117.82 KBytes
Pressefoto
Prävention Schulweg Übung

Download: Download-IconPrXventionXSchulwegXXbung.jpg
Dateigröße: 1094.17 KBytes
Pressefoto
Prävention Schulweg Theorie

Download: Download-IconPrXventionXSchulwegXTheorie.jpg
Dateigröße: 1453.59 KBytes
Pressefoto
Schweller

Download: Download-IconSchweller.jpg
Dateigröße: 750.56 KBytes
Pressefoto
Durchgerostet

Download: Download-IconDurchgerostet.jpg
Dateigröße: 749.27 KBytes
Pressefoto
Roller Zeugenaufruf Ostritz

Download: Download-IconRollerXZeugenaufrufXOstritz.jpg
Dateigröße: 849.83 KBytes
Pressefoto
Kupferdachrinne 2

Download: Download-IconKupferdachrinneX2.jpg
Dateigröße: 815.92 KBytes
Pressefoto
Kupferdachrinne 1

Download: Download-IconKupferdachrinneX1-636893821774236709.jpg
Dateigröße: 856.69 KBytes
Pressefoto
Blumenkübel Zeugenaufruf Ostritz

Download: Download-IconBlumenkXbelXZeugenaufrufXOstritz.jpg
Dateigröße: 717.71 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen