1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Randalierender Mann beschädigt Funkstreifenwagen/ Vermeintliche Schusswaffe löst Alarm aus/ Langfinger suchten Grundschule heim

Verantwortlich: Alexander Bertram, Maria Braunsdorf, Richard Baldeweg
Stand: 28.03.2019, 16:00 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

 

Randalierender Mann beschädigt Funkstreifenwagen                                                        

Ort:      Leipzig (Paunsdorf)

Zeit:     27.03.2019, gegen 10:00 Uhr

 

Zwei Männer wurden von Zeugen beobachtet, wie sie gegen parkende und vorbeifahrende Autos traten. Die eintreffenden Beamten konnten beide Personen in der Nähe feststellen. Ein 37-jähriger Tatverdächtiger wehrte sich bei der Kontrolle massiv, bedrohte und beleidigte die Polizeibeamten und zerstörte schließlich zwei Scheiben des Funkstreifenwagens. Hierbei zog er sich Schnittverletzungen zu. Der als Konsument von Betäubungsmitteln polizeilich bekannte Mann wurde zur Begutachtung des physischen und psychischen Zustandes in ein Krankenhaus gebracht. Der zweite Tatverdächtige im Alter von 32 Jahren hatte sich nach ersten Fluchtversuchen ruhig verhalten. Am Funkstreifenwagen entstand ein Sachschaden in mittlerer dreistelliger Höhe. Über die Schäden an den weiteren Fahrzeugen ist bislang nichts bekannt. (Bal)

 

Vermeintliche Schusswaffe löst Alarm aus                 

Ort:      Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Püchauer Straße

Zeit:     27.03.2019, gegen 18:10 Uhr

                                              

Eine vermeintliche Schusswaffe sorgte am Mittwochabend in der Püchauer Straße für einen Alarm bei der Polizei. Anrufer meldeten einen Mann mit Schusswaffe in besagter Straße. Mit Schutzausstattung unter hohen Sicherheitsmaßnahmen kamen mehrere Funkstreifenwagen zum Ort. Der Sachverhalt bestätigte sich aber nicht so, wie er eingegangen war. Nach einer vorausgegangenen Körperverletzung soll ein 30-Jähriger durch einen Faustschlag zu Boden gegangen sein, in der Hand hätte er eine Pistole gehabt. Nach Suche und Ermittlungen im Bereich wurde der Verletzte gefunden. Bei der Waffe handelte es sich um eine Schreckschusswaffe. Warum es zuvor zum Streit gekommen war, verriet er nicht. Da er keinen erforderlichen kleinen Waffenschein hat, muss er sich nun wegen Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten. (Ber)

Pkw gestohlen – Fall 1          

Ort:      Leipzig (Burghausen-Rückmarsdorf)

Zeit:     26.03.2019, gegen 18:00 Uhr bis 27.03.2019, gegen 06:00 Uhr

 

Bisher unbekannte Täter entwendeten über Nacht einen Lexus NX 300 Hybrid in der Farbe Silbergrau (amtliches Kennzeichen: L LA 1103), welcher unter dem Carport eines Einfamilienhauses gestanden hatte. Das Fahrzeug im mittleren fünfstelligen Wert wurde noch in der gleichen Nacht auf einer Autobahn geblitzt. Die Ermittlungen dauern an. (Bal)

   

Pkw gestohlen – Fall 2                                                          

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost)

Zeit:     27.03.2019, gegen 11:00 Uhr bis gegen 20:00 Uhr

 

Im zweiten Fall entwendeten bisher unbekannte Täter einen Mazda CX 5 in der Farbe Weiß (amtliches Kennzeichen: HGW PS 333), welcher auf einem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses abgestellt war. Der Pkw hatte einen Wert im unteren fünfstelligen Bereich. (Bal)

 

Einbruch Ärztehaus                                                              

Ort:      Leipzig (Connewitz), Bornaische Straße

Zeit:     26.03.2019, gegen 19:30 Uhr bis 27.03.2019, gegen 07:00 Uhr

 

Bisher unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Mittwoch, in mehrere Praxen eines Ärztehauses einzubrechen. Der oder die Täter beschädigten die Türschlösser und konnten sich schließlich Zugang zu zwei Arztpraxen verschaffen. Hier wurden die Räume durchsucht und Schränke geöffnet. Schließlich konnten die Täter mit Bargeld, pharmazeutischen Betäubungsmitteln und Unterhaltungselektronik entkommen. Der Stehlschaden liegt insgesamt im unteren vierstelligen Bereich. Der entstandene Sachschaden liegt im hohen dreistelligen Bereich.

 

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Bal)

 

Langfinger suchten Grundschule heim                                  

Ort:      Leipzig (Lausen-Grünau)

Zeit:     26.03.2019, gegen 19:00 Uhr bis 27.03.2019, gegen 06:00 Uhr

 

Diebe brachen in zwei Lagerräume einer Leipziger Grundschule ein und suchten nach Wertgegenständen. Gestohlen haben sie mutmaßlich nichts. Dennoch verursachten sie Schaden, der noch nicht beziffert ist. Sie hatten jeweils ein Kellerfenster zu dem Hort- und Werkraum aufgehebelt, um durch dieses hindurchklettern zu können. Der Hausmeister stellte den Einbruch fest und informierte die Polizei, die nun wegen des versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (MB)

 

Auto ausgebrannt                                        

Ort:      Leipzig (Plagwitz), Weißenfelser Straße       

Zeit:     28.03.2019, gegen 00:00 Uhr bis gegen 00:20 Uhr

 

Zündler setzten in der Nacht zu heute einen Ford Fiesta in Brand, welcher im Hinterhof der Weißenfelser Straße parkte. Der Nutzer hatte diesen am späten Abend nach seiner Schicht dort abgestellt. Das Feuer breitete sich zügig im Auto aus, so dass dieses bald komplett in Flammen stand. Die Feuerwehr löschte, dennoch entstand am Auto Totalschaden.

In diesem Zusammenhang kam noch einmal zur Sprache, dass bereits in der Nacht zum Montag im Hinterhof ein Skoda entglast worden war. In diesem Fall hatte die Skodanutzerin noch Personen vom Auto wegrennen sehen. Auch sie erstattete Anzeige. Die Polizei ermittelt in den Fällen wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung. (MB)

 

Polizei schnappt Taschendieb in Straßenbahn                      

Ort:      Leipzig (Zentrum), Willy-Brandt-Platz, Zentralhaltestelle - Bahnsteig 3

Zeit:     27.03.2019, gegen 18:22 Uhr

 

Bepackt mit Rollkoffern und Rucksack stieg gestern Abend eine 30-Jährige an der Zentralhaltestelle in die Straßenbahn der Linie 12. Regelrecht hineingeschoben wurde sie, berichtete die Frau später gegenüber der Polizei. In dem Moment beschlich sie das Gefühl, dass ihr Handy in der rechten Jackentasche unsicher aufbewahrt sein könnte und griff hinein. Da war es aber schon weg. Die Straßenbahn war zu diesem Zeitpunkt schon angefahren, dennoch konnte sie den Mann inmitten der Fahrgäste entdecken, der sie in die Bahn gedrückt hatte. Dann sah sie, wie er aufstand und ein Smartphone, ihr Smartphone, einer Frau entgegenstreckte.

Daraufhin sprach die 30-Jährige den Mann an. Dieser stammelte ein paar Worte, reichte ihr zügig das Telefon und in diesem Moment packten Polizisten zu. Sie nahmen den Unbekannten vorläufig fest. Sie hatten gesehen, wie der Mann (17) das Telefon aus der Jackentasche der 30-Jährigen zog und beabsichtigten nun, ihn namentlich bekanntzumachen und zur Verantwortung zu ziehen. Gegen den 17-Jährigen wird nun wegen Verdacht des versuchten Diebstahls ermittelt. (MB)

 

Stein als Werkzeug                                                                 

Ort:      Leipzig (Plagwitz), Klingenstraße

Zeit:     26.03.2019, gegen 22:00 Uhr bis 27.03.2019, gegen 07:45 Uhr

                                              

Ein Stein reichte Unbekannten in der Klingenstraße in Plagwitz in der Nacht zum Mittwoch, um in Büros einer IT-Firma zu gelangen. Zuvor hatten sie versucht, ein Fenster am Rahmen aufzubrechen, was offensichtlich misslang. Aus den Büros entwendeten sie, nachdem sie alles durchwühlt hatten, eine bisher noch ungeklärte Anzahl an Laptops. (Ber)

 

In Gaststätte eingebrochen                                                    

Ort:      Leipzig (Anger-Crottendorf), Theodor-Neubauer-Straße

Zeit:     27.03.2019, gegen 22:30 Uhr bis 28.03.2019, gegen 00:00 Uhr

 

In der Theodor-Neubauer-Straße war ein Restaurant das Ziel von Einbrechern. Sie brachen die Hintertür des Objektes auf und entwendeten aus der Gaststätte einen Kaffee-Automaten, einen Laptop und eine Geldkassette mit einem mittleren dreistelligen Bargeldbetrag. (Ber)

 

Kitas heimgesucht                                                                 

Ort:      Leipzig (Lausen-Grünau), Königsteinstraße

Zeit:     26.03.2019, gegen 17:30 Uhr bis 27.03.2019, gegen 05:40 Uhr

 

In Grünau drangen Unbekannte in der Nacht in zwei benachbarte Kindertagesstätten ein. Um in die Objekte zu gelangen, warfen sie eine Fensterscheibe ein und brachen im Haus mehrere Türen auf. Sie entwendeten einen Laptop und einen dreistelligen Bargeldbetrag aus einer Handkasse. (Ber)

 

Angegriffen und ausgeraubt                                                 

Ort:      Leipzig (Paunsdorf), Riesaer Straße

Zeit:     27.03.2019, gegen 11:15 Uhr

                                              

Auf der Riesaer Straße suchten zwei Männer am Mittwochmittag Streit mit einem 31-Jährigen und seiner 32-jährigen Begleiterin. Zuerst traten sie ihm von hinten in die Beine, dann kam es zum Gerangel und die Angreifer schlugen auf ihn ein. Einer nahm dem am Boden liegenden Opfer dann die Geldbörse weg und rannte davon. Die 32-Jährige hatte indes eine vorbeifahrende Streife der Polizei angehalten. Diese ergriffen den zweiten Angreifer, der sich in dem Moment ebenfalls davonmachte. Der 28-Jährige und sein Kumpan müssen sich nun wegen Raum und Körperverletzung verantworten. (Ber)

 

Landkreis Leipzig

 

Warnung vor „falschen“ Spendensammlern

Ort:      Borna, Lobstädter Straße und Am Wilhelmschacht

Zeit:     27.03.2019, gegen 10:25 Uhr und gegen 16:45 Uhr

                                              

Die Polizei warnt erneut vor betrügerischen rumänischen Spendensammlern:

Zwei augenscheinlich nicht hilfsbedürftige Frauen (17, 22) sprachen im Einkaufsmarkt der Lobstädter Straße eine Dame (67) an. Sie baten in schlecht verständlichem Deutsch und mit den Worten: „Ich bin behindert, bitte spenden sie!“, um Geld. Die 67-Jährige übergab einen 20-Euro-Schein und erklärte, davon 10 Euro spenden zu wollen. Die beiden Frauen griffen die Note. Sie liefen mit dieser und der Erklärung, das Geld wechseln zu wollen, zum Ausgang. Allerdings hatte ein Polizist, der in seinem Frei zufällig im Markt weilte, die Situation und die Absicht der Frauen längst durchschaut. Er versuchte, das Frauenduo aufzuhalten, wurde aber von einem plötzlich hinzukommenden Mann (23), daran gehindert. Als sich der Polizist zu erkennen gab, flüchteten die drei aus dem Markt.

Doch noch am selben Tag, in den Nachmittagsstunden konnten die drei und ein weiterer vermeintlicher Spendensammler gestellt und namentlich bekannt gemacht werden. So hatte sich das Grüppchen vor einem Einkaufsmarkt am Wilhelmschacht vereint und vorgegeben, „Spenden“ für behinderte Menschen zu sammeln. Tatsächlich versuchten sie aber, auf diese Weise Geld zur eigenen Verwendung zu erlangen.

Mitarbeiter des Marktes erwischten demnach die beiden Damen (17, 22), wie sie von Kunden Geld „erbaten“, zeitgleich hielten sie diesen eine Schreibunterlage samt Unterschriftenliste entgegen. Die Mitarbeiter übergaben die Frauen an die inzwischen herbeigerufenen Polizisten, die ihrerseits schon den 23-jährigen Komplizen dingfest machen konnten. Ein weiterer vermeintlicher Spendensammler (18) konnte in dem direkt an den Einkaufsmarkt angrenzenden Baumarkt ertappt und namentlich bekannt gemacht werden. Wie sich nach Recherchen herausstellte, ist das Quartett auch schon in anderen Städten mit dieser „Masche“ aktiv gewesen, weshalb gegen sie in mehreren Fällen wegen des Verdachts des Betruges ermittelt wird. Bekannt ist zudem, dass das vermeintlich bedürftige Quartett nach Entlassen aus der polizeilichen Maßnahme mit einem BMW 530 D davonrauschte. (MB)

                                              

Plane geschlitzt                                                                       

Ort:      Borna, Schulstraße

Zeit:     26.03.2019, gegen 16:30 Uhr bis 27.03.2019, gegen 06:45 Uhr

 

In der Schulstraße in Borna hatten Mitglieder eines gemeinnützigen Vereins einen Klein-Lkw abgestellt. Am Donnerstagmorgen sahen sie, dass in die Plane der Ladefläche ein großes Loch geschnitten war. Entwendet wurde nichts; dennoch entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich. (Ber)

 

Landkreis Nordsachsen

 

Einbruch in Gartenlaube                                       

Ort:      Beilrode

Zeit:     27.03.2019, gegen 10:00 Uhr bis gegen 14:00 Uhr

 

In Beilrode nutzten Diebe die Abwesenheit des Grundstückseigentümers, um über den Zaun in das Gartengrundstück einzudringen. Sie drückten ein Fenster der Laube auf, kletterten hinein und durchwühlten alles. Von einem Schuppen rissen sie das Vorhängeschloss ab und verschafften sich so Zutritt zum Nebengelass. Sie entwendeten Angelausrüstung, Werkzeug und einen Gaskocher. (Ber)

 

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

 

Überschlag nach Aufprall                                                       

Ort:      Leipzig (Schönefeld-Ost), Braunstraße

Zeit:     27.03.2019, gegen 14:10 Uhr

 

An der Kreuzung Braunstraße/Stöhrerstraße ereignete sich gestern Mittag ein aufsehenerregender Verkehrsunfall, bei welchem zwei Personen leicht verletzt wurden. So wollte der Fahrer (27) eines Mercedes Citan von der Braunstraße nach links in die Stöhrerstraße abbiegen, übersah vermutlich aber den Mazda 3 (Fahrer: 40). Dieser war auf der Stöhrerstraße in südliche Richtung unterwegs. Durch den Aufprall überschlug sich der Mercedes und blieb anschließend auf dem Dach liegen. Der Mercedesfahrer blieb unverletzt, doch dessen Beifahrer (26) trug leichte Verletzungen davon, ebenso der Fahrer des Mazdas. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 14.000 Euro. (MB)

 

Fahrradfahrer schwer verletzt I                                                       

Ort:      Leipzig (Zentrum-West), Jahnallee/Marschnerstraße
Zeit:     27.03.2019, gegen 21:15 Uhr

 

Mit schweren Verletzungen war gestern am späten Abend ein Fahrradfahrer (32) in eine Leipziger Klinik eingeliefert worden. Ein Kia-Fahrer (82) hatte ihn erfasst, als dieser nach rechts auf die Jahnallee einbiegen wollte. Der Fahrradfahrer selbst überquerte aber in dem Moment den querenden Radweg und konnte nicht mehr ausweichen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Auch am Fahrrad entstand Sachschaden, indem eine Pedale brach. (MB)

 

Fahrradfahrer schwer verletzt II                                              

Ort:      Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf), Ossietzkystraße

Zeit:     27.03.2019, gegen 22:00 Uhr

 

Die 20-jährige Fahrerin eines VW Golf fuhr auf der Zeumerstraße in nördliche Richtung und wollte nach links in die Ossietzkystraße abbiegen. Hierbei stieß sie mit einem 30-jährigen Radfahrer zusammen, welcher auf dem Radweg der Ossietzkystraße fuhr. Der Radfahrer musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Fahrrad wurde zur Eigentumssicherung durch die Polizei mitgenommen. Die Golf-Fahrerin wäre auf Grund Verkehrszeichen wartepflichtig gewesen. Es entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. (Bal)

                                              

Im Gleisbett festgefahren                                                     

Ort:      Leipzig (Gohlis-Süd), Gohliser Straße

Zeit:     28.03.2019, gegen 05:00 Uhr

 

Erneut hat sich ein Fahrzeug nach Missachtung der Sperrung in der Gohliser Straße in der Baustelle festgefahren. Der 33-jährige Fahrer eines Lkw Iveco war in stadteinwärtiger Richtung unterwegs, fuhr auf der Gleisanlage an der Sperrung mit Schranke vorbei und blieb schließlich in der Baustelle stecken. Am Lkw entstand ein Sachschaden in mittlerer vierstelliger Höhe. Verletzt wurde niemand. (Bal)

 

Zeugenaufruf Straßenbahnunfall m. d. B. u. V.                                     

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Dresdner Straße

Zeit:     04.12.2019, gegen 19:30 Uhr

 

Eine 68-jährige Frau war beim Einsteigen in die Straßenbahn gestürzt und hatte sich an der Hand verletzt. Sie wollte in der Dresdner Straße an der Haltestelle Koehlerstraße in die Bahn der Linie 4 einsteigen. Beim Schließen der Türen und Anrucken der Straßenbahn war sie weggerutscht. Mehrere Passanten und der Straßenbahnfahrer waren der Frau zu Hilfe gekommen.

Es werden nun Zeugen gesucht, die Hinweise zum genauen Unfallhergang geben können. Insbesondere die Personen, welche erste Hilfe geleistet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2910. (Bal)

 

Landkreis Leipzig

 

Motorradfahrerin gestürzt                                                     

Ort:      Grimma (Großbothen), Colditzer Landstraße

Zeit:     27.03.2019, gegen 08:30 Uhr

 

Eine 17-jährige Fahrerin eines Kleinkraftrades fuhr auf der Colditzer Landstraße in Richtung Grimmaer Straße. In der Kurve kam sie mit ihrem Fahrzeug zu Fall und verletzte sich leicht. Am Kraftrad entstand ein Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich. (Bal)

 

Landkreis Nordsachsen

 

Rotfahrt ohne Führerschein                                                     

Ort:      Torgau

Zeit:     27.03.2019, gegen 23:30 Uhr

                                              

Ein Fahrer eines Audi A 4 wollte sich vermutlich in Torgau auf dem Außenring einer Verkehrskontrolle entziehen. Er gab bei einer roten Ampel Gas und fuhr zügig in ein Wohngebiet. Hier stellte er das Fahrzeug ab und versuchte, zu Fuß zu flüchten. Die Polizeibeamten konnten ihn aber noch feststellen und schließlich einer Kontrolle unterziehen. Dem 27-jährigen Tatverdächtigen war einige Wochen vorher die Fahrerlaubnis entzogen worden. Weiterhin besteht der Verdacht, dass er seinen Pkw unter dem Einfluss illegaler Drogen gefahren hat. Ein Test vor Ort fiel positiv aus. Nach den erneuten Verstößen dürfte die Fahrerlaubnis erheblich länger weg sein. (Bal)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand