1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Betrügerin festgenommen u.a. Meldungen

Medieninformation: 185/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.03.2019, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mutmaßliche Betrügerin festgenommen


Zeit:     25.03.2019
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Die Dresdner Polizei hat am Montag eine Frau (32, deutsche Staatsangehörige) festgenommen, der eine Vielzahl von Diebstahls- und Betrugshandlungen vorgeworfen wird.

Die Festnahme stellte den vorläufigen Höhepunkt eines mehrmonatigen Ermittlungsverfahrens dar. Demzufolge hat sich die Frau sachsenweit in Pflegeinrichtungen als Mitarbeiterin des Deutschen Roten Kreuzes ausgegeben und sich so Zutritt verschafft. Anschließend stahl sie zielgerichtet EC-Karten hilfsbedürftiger Senioren. Mit diesen hob sie dann Geld an Bankautomaten ab.

Im Rahmen der Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass in einem Hotel in Dresden-Friedrichstadt mit einer der gestohlenen EC-Karten Rechnungen beglichen worden waren. Ein Abgleich mit dem Bild einer Überwachungskamera eines Bankautomaten führte schließlich auf die Spur der 32-Jährigen. Sie konnte am Montagabend in dem Hotel festgenommen werden.

Der Frau werden bislang mehr als 30 Straftaten vorgeworfen. Dabei verursachte sie einen Schaden von über 20.000 Euro. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurde sie am Dienstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Derzeit befindet sich die 32-Jährige in einer JVA. (sg)

Einsatz in der Dresdner Neustadt

Zeit:     28.03.2019, 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Die Dresdner Polizei hat am Donnerstag erneut einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Dresdner Neustadt durchgeführt. Dabei wurde sie von Beamten der Sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Die Polizisten kontrollierten 40 Passanten. Im Ergebnis fertigten sie fünf Strafanzeigen. Vier Tatverdächtige müssen sich wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Gegen einen Tunesier (27) wird wegen Handels und gegen drei Deutsche (19, 22, 40) wegen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. Außerdem kontrollierten die Beamten einen Iraker (22), der ein Einhandmesser mitführte. Darüber hinaus stellten sie einen 15-jährigen Jugendlichen fest, der als vermisst gemeldet worden war.

Insgesamt waren 33 Polizeibeamte im Einsatz. (sg)

Auseinandersetzung in der Straßenbahn

Zeit:     28.03.2019, 14.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Am Donnerstagnachmittag kam es in einer Straßenbahn der Linie 7 zwischen den Haltestellen Amalie-Dietrich-Platz und Betriebshof Gorbitz zu einer Auseinandersetzung zwischen einem deutschen Fahrkartenkontrolleur (33) und einem 27-jährigem Fahrgast aus Benin.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung und zu den Hintergründen des Sachverhalts aufgenommen. (lr)

Landkreis Meißen

Parkplatzrempler mit 2.000 Euro Sachschaden

Zeit:     28.03.2019, 19.00 Uhr bis 28.03.2019, 19.10 Uhr
Ort:      Strehla

Ein Unbekannter hat auf einem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der Lindenstraße rund 2.000 Euro Sachschaden an einem Ford Focus verursacht.

Als der Fahrer (54) des weißen Ford nach einem Einkauf zu seinem Auto zurückkam, bemerkte er einen Unfallschaden an der der rechten Seite. Der Verursacher hatte sich jedoch unerkannt entfernt. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betrunken gefahren

Zeit:     28.03.2019, 23.45 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Pirnaer Polizisten haben in der Nacht zum Freitag auf dem Varkausring einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Der 43-jährige Fahrer eines Opel Insignia war mit einem Alkoholwert von über
2 Promille unterwegs. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Er muss sich nun wegen Fahrens unter Alkohol verantworten. (lr)

Opel Corsa gestohlen

Zeit:     25.03.2019, 18.00 Uhr bis 28.03.2019, 06.00 Uhr
Ort:      Pirna, OT Copitz

Unbekannte haben einen Opel Corsa von einem Parkplatz an der Schillerstraße gestohlen. Der im Jahr 1992 zugelassene Wagen war rund 300 Euro wert. (lr)

Verkehrsunfall

Zeit:     28.03.2019, 08.45 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Am Donnerstagmorgen kam es auf der S 177 zu einem Verkehrsunfall.

Die Fahrerin (65) eines VW Golf fuhr von Eschdorf in Richtung Wünschendorf. In einer Rechtskurve kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fiat. Dieser drehte sich und stieß gegen die Leitplanke. Der Fahrer (62) des Fiat und die Golffahrerin blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund
16.000 Euro. (lr)

Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Zeit:     28.03.2019, 12.00 Uhr
Ort:      Stolpen, OT Helmsdorf

Am Donnerstagmittag kam es auf der Wesenitzstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Opel Astra und einem Mercedes CLK.

Der Fahrer (51) des Opel wollte von der Straße nach links in ein Grundstück abbiegen. Gleichzeitig überholt der Fahrer (44) des Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei entsteht ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfall machen? Hinweise an das Polizeirevier Sebnitz oder die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (lr)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281