1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit Haftbefehl zur Anzeige u.a. Meldungen

Medieninformation: 189/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 01.04.2019, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mit Haftbefehl zur Anzeige


Zeit:     31.03.2019, 15.30 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Am Sonntagnachmittag erschien eine 17-Jährige auf einem Dresdner Polizeirevier zur Anzeige, obwohl gegen sie ein Haftbefehl vorlag.

Die Jugendliche teilte den Beamten mit, dass sie am Vortag durch Unbekannte mit Steinen beworfen worden sei. Als die Beamten die Personalien überprüften, stellten sie fest, dass das Amtsgericht Kamenz ein Haftbefehl gegen die junge Frau erlassen hatte. Im Anschluss an die Anzeige nahmen die Polizisten die 17-jährige Deutsche fest und führten sie einer Ermittlungsrichterin vor. Diese setzte den Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug. (sg)

Falsches Gewinnversprechen

Zeit:     30.03.2019, 14.45 Uhr
Ort:      Dresden-Seidnitz

Samstagnachmittag versuchten Unbekannte eine Seniorin (81) um 900 Euro zu betrügen. Diese Summe sollte die Frau zahlen, um einen vermeintlichen Gewinn von rund 50.000 Euro zu erhalten. Die 81-Jährige erkannte den Betrug und informierte die Polizei. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (sg)


Landkreis Meißen

Solarmodule im Visier von Dieben

Zeit:     30.03.2019, 20.30 Uhr bis 31.03.2019, 09.00 Uhr
Ort:      Ebersbach, OT Kalkreuth

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag offenbar versucht mehrere Solarmodule zu stehlen.

Die Täter kletterten auf das Dach des Garagenkomplexes einer Firma an der Großenhainer Straße und demontierten etwa 70 Module. Diese legten sie neben den Garagen zum Abtransport bereit. Offensichtlich wurden die Unbekannten bei ihrer Handlung gestört und sie ließen das Diebesgut am Ort zurück. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Wohnung

Zeit:     29.03.2019, 20.00 Uhr bis 31.03.2019, 14.00 Uhr
Ort:      Pirna

Unbekannte haben am Wochenende die Tür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Grohmannstraße aufgebrochen. Aus der Wohnung wurde den ersten Anschein nach nichts entwendet. Der Schaden an der Tür beläuft sich auf ca. 150 Euro. (lr)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281