1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwölfjährige bei Unfall verletzt u.a. Meldungen

Medieninformation: 195/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.04.2019, 14:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Wohnungseinbruch


Zeit:       02.04.2019, 12.40 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte haben sich Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Bürgerstraße verschafft und sind in eine Wohnung eingebrochen. Die Täter hebelten die Zugangstür auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 100 Euro. (ml)

Diebstahl aus Rohbau

Zeit:       01.04.2019, 16.00 Uhr bis 02.04.2019, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt/Ost

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in eine Baustelle an der Gret-Palucca-Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Kellertür des im Bau befindlichen Gebäudes auf und stahlen ca. 20 Meter Starkstromkabel sowie eine Flex. Der Wert des Diebesgutes beträgt rund 300 Euro. Auch der Sachschaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt. (lr)

Betrug

Zeit:       01.04.2019, 19.00 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte riefen eine 85-Jährige an und erzählten ihr, dass sie rund 40.000 Euro gewonnen hätte. Zur Übergabe wäre eine Gebühr fällig. Die Seniorin überwies daraufhin ca. 2.500 Euro. Einen Gewinn erhielt sie nicht. (lr)

Verkehrsunfall mit Kind – Zeugen gesucht

Zeit:       29.03.2019, 17.15 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Am Freitagnachmittag ist ein Mädchen (4) bei einem Zusammenstoß mit einer unbekannten Radfahrerin auf der Waldschlösschenbrücke verletzt worden.

Die Frau fuhr auf dem Radweg. In Höhe einer Bushaltestelle stieß sie mit dem Kind zusammen. Die Vierjährige war in Begleitung ihrer Großmutter (56). Die beiden Frauen hielten Rücksprache, tauschten jedoch nicht ihre Personalien aus. Das Mädchen musste später zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei bittet die Radfahrerin oder Zeugen, die Angaben zu der Frau machen können, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 zu melden. (lr)

Zwölfjährige bei Unfall verletzt

Zeit:       03.04.2019, 09.15 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Heute Vormittag ist ein Mädchen (12) bei einem Verkehrsunfall auf der Ammonstraße verletzt worden.

Die Fahrerin (59) eines Opel Mokka war in der linken von zwei Fahrspuren aus Richtung Wiener Platz unterwegs. Etwa 100 Meter vor der Kreuzung Freiberger Straße lief die Zwölfjährige von rechts nach links über die Straße. Die 59-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Unfall. Das Mädchen wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Opel entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (sg)


Landkreis Meißen

Einbruch in Orthopädiegeschäft

Zeit:       01.04.2019, 17.10 Uhr bis 02.04.2019, 08.00 Uhr
Ort:        Coswig

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in ein Orthopädiegeschäft an der Karrasstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Tür des Ladens auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen rund 50 Euro Bargeld aus einer Kasse. Der Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt. (sg)

Betrunken Auto gefahren und Unfall verursacht

Zeit:       01.04.2019, 20.50 Uhr
Ort:        Moritzburg OT Friedewald

Montagabend ist eine Skodafahrerin (43) auf der Heinrich-Heine-Straße gegen einen Opel gefahren. Offensichtlich stand sie unter Alkohleinfluss.

Die 43-Jährige war mit ihrem Skoda Yeti auf der S 81 aus Richtung Auer unterwegs. Nachdem sie nach rechts in die Kötzschenbrodaer Straße in Richtung Friedewald eingefahren war, bog sie nach links in die Heinrich-Heine-Straße. Dort stieß sie gegen einen parkenden Opel Corsa. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte fest, dass die Frau unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von fast zwei Promille. An den Autos entstand ein Schaden von rund 12.500 Euro. (sg)

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten der Frau machen können. Insbesondere ein Kradfahrer, der sich auf der Kötzschenbrodaer Straße im Gegenverkehr befand, wird gebeten, sich zu melden. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Meißen entgegen. (sg)

Autodiebstahl verhindert – Drei Tatverdächtige gestellt

Zeit:       02.04.2019, 22.10 Uhr
Ort:        Großenhain

Polizeibeamte konnten am Dienstagabend drei Jugendliche (alle 14) festnehmen, die in einen VW Fox auf der Beethovenallee eingebrochen waren.

Ein Zeuge hatte die Jugendlichen aus dem Auto flüchten sehen und konnte einen der drei festhalten. Augenscheinlich wollte das Trio das Fahrzeug stehlen.

Im Zuge der Ermittlungen konnten Polizeibeamte die beiden anderen Beteiligten feststellten. Das Mädchen und die beiden Jungen waren bereits als vermisst gemeldet worden. Die Polizisten übergaben sie im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen an die Verantwortlichen.

Der Schaden am VW ist noch nicht bekannt. Die Jugendlichen werden sich wegen des versuchten Diebstahles verantworten müssen. (lr)

Handtasche gestohlen

Zeit:       01.04.2019, 21.25 Uhr bis 21.35 Uhr
Ort:        Großenhain

Unbekannte haben am Montagabend auf der Bobersbergstraße eine Handtasche aus einem Auto gestohlen.

Die Täter brachen die Tür des Ford Focus auf und entwendeten die Handtasche vom Beifahrersitz. Darin befanden sich unter anderem persönliche Dokumente, Geldkarten sowie rund 400 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 400 Euro beziffert. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrer angegriffen

Zeit:       02.04.2019, 19.25 Uhr
Ort:        Pirna

Am Dienstagabend hat ein Mann (23) auf der Brückenstraße einen Radfahrer (18) angegriffen und verletzt.

Der 18-Jährige war auf dem Radweg der Stadtbrücke aus Richtung Pirna-Copitz unterwegs. Vor ihm lief der 23-Jährige. Der Radfahrer klingelte, um weiterfahren zu können. Daraufhin stieß der Fußgänger ihn, so dass er samt Fahrrad auf die Fahrbahn stürzte. Mehrere vorbeifahrende Autos mussten stark abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden.

Nachdem der 18-Jährige aufgestanden war, schlug der Ältere ihn ins Gesicht und verletzte ihn leicht. Zwei Autofahrer kamen dem Jüngeren zu Hilfe und hielten den Schläger bis zum Eintreffen der Polizei fest. (sg)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281