1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fußballfans überfallen u.a. Meldungen

Medieninformation: 208/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.04.2019, 14:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Betäubungsmittel festgestellt


Zeit:     07.04.2019, 20.00 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Am Sonntagabend fanden Polizeibeamte in einer Wohnung an der Prohliser Allee eine größere Menge Betäubungsmittel.

Nach einem Zeugenhinweis durchsuchten die Polizisten die Wohnung eines
30-Jährigen und fanden über 300 Gramm Cannabis. Der irakische Wohnungsinhaber wurde vorläufig festgenommen und am Montag einem Haftrichter vorgeführt. (lr)

Fußballfans überfallen

Zeit:     07.04.2019, 15.35 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt, Seevorstadt

Im Nachgang des Fußballspiels Dynamo Dresden gegen Union Berlin sind drei Unionfans überfallen worden.

In einem Park an der Blüherstraße entriss ein 47-jähriger Deutscher einer Unionanhängerin (45) einen Fanschal vom Hals. Die 45-Jährige blieb unverletzt. Alarmierte Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen noch vor Ort stellen.

Kurz darauf raubte ein zunächst Unbekannter einen Schal von vier Fans auf der Uhlandstraße. Der Täter löste sich aus einer Gruppe von fünf Personen, riss einem der Unionfans einen Schal von der Schulter und flüchtete. Polizeibeamte erkannten den Tatverdächtigen (18, deutscher Staatsangehöriger) später wieder und nahmen seine Personalien auf. Gegen ihn wird wegen Raubes ermittelt.

Im Bereich des Lingnerplatzes überfielen mehrere Unbekannte einen weiteren Unionfan (54). Sie raubten ihm einen Fanschal. Der 54-Jährige wurde dabei verletzt und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus. Im Zuge der Ermittlungen konnten Polizeibeamte drei deutsche Tatverdächtige (17, 23 und 32) festnehmen. (sg)

Lautsprecherbox gestohlen

Zeit:     05.04.2019, 20.00 Uhr
Ort:      Dresden-Blasewitz

Ein Unbekannter hat am Freitagabend auf dem Gelände eines Lebensmittelmarktes an der Tolkewitzer Straße eine Lautsprecherbox von zwei Jugendlichen (beide 17) gestohlen.

Der Mann sprach die zwei an und bot ihnen Drogen zum Kauf an. Als sie darauf nicht eingingen, nahm er sich die Box, die auf einen Tisch stand. Die Jugendlichen forderten ihr Eigentum zurück, woraufhin der Täter ihnen Schläge androhte. Anschließend lief er davon.

Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 250 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls. (sg)

Ermittlungen nach Hitlergruß

Zeit:     05.04.2019, 23.25 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Aus einer 14-köpfigen Personengruppe heraus hat ein Mann in der Nacht zum Samstag auf dem Martin-Luther-Platz einen Hitlergruß gezeigt und ausgerufen. Alarmierte Polizeibeamte stellten die Personalien der 14 Anwesenden fest. Der Staatsschutz ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (sg)

Verkehrsunfall

Zeit:     08.04.2019, 09.30 Uhr
Ort:      Dresden-BAB 4

Am Montagvormittag kam es auf der Autobahn 4 kurz vor dem Dreieck Dresden-Nord zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Der 29-jährige Fahrer eines VW Passat fuhr in Richtung Berlin und übersah offenbar einen auf dem rechten Fahrstreifen stehenden Schilderwagen der Autobahnmeisterei. Der VW prallte mit hoher Geschwindigkeit auf den Anhänger. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 22.000 Euro. Die Autobahnpolizei ermittelt zur Unfallursache. (lr)

Landkreis Meißen

Polizisten verletzt

Zeit:     07.04.2019, 05.00 Uhr
Ort:      Radebeul

Am frühen Sonntagmorgen wurden zwei Polizeibeamte an der Kötzschenbrodaer Straße leicht verletzt.

Die Beamten waren zu einer privaten Feier in einen Club gerufen worden, bei der ein Gast aggressiv aufgetreten war und um sich geschlagen hatte.

Die Polizisten sahen sich am Ort einer Vielzahl teils alkoholisierter Gäste gegenüber. Als sie den Tatverdächtigten (26) stellten, wehrte sich dieser gegen die Maßnahmen, unter anderem trat er um sich. Dabei wurden zwei Beamte (43, 58) leicht verletzt.

Gegen den 26-jährigen Deutschen wird nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt.

Da der Mann vorher durch einen 24-jährigen Deutschen geschlagen worden sein soll, wurde gegen diesen ebenfalls die Anzeige wegen Körperverletzung gefertigt.

Zudem fanden die Beamten bei einem 20-jährigen Deutschen eine geringe Menge Cannabis. Gegen ihn wird wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. (lr)

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Zeit:     06.04.2019, 11.00 Uhr
Ort:      Priestewitz

Am Samstagvormittag sind zwei Insassen eines Peugeot bei einem Unfall auf der
B 101 schwer verletzt worden.

Der Fahrer (69) eines Nissan Qashqai war auf der K 8554 aus Richtung Baßlitz unterwegs. Auf der Kreuzung B 101 stieß er mit dem von rechts kommenden Peugeot zusammen. Dessen Fahrerin (67) und ihr Beifahrer (72) mussten schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 69-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von über 30.000 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Körperverletzung – Zeugen gesucht

Zeit:     07.04.2019, 18.00 Uhr
Ort:      Pirna

Am Sonntagabend ist ein Junge (13) auf der Königsteiner Straße im Bereich Gottleubabrücke angegriffen worden.

Vorausgegangen war ein Streit unter Kindern auf einem nahe gelegenem Spielplatz. Die Kinder trennten sich und verließen den Platz. Kurze Zeit später wurde der 13-Jährige unvermittelt von hinten an der Kapuze gezogen, so dass er kurzzeitig keine Luft mehr bekam. Der Angreifer, ein ca. 40-jähriger Mann, fuhr danach mit einem Auto davon.

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen und zu dem unbekannten Mann machen können? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Pirna entgegen. (lr)

Verletzter Radfahrer nach Verkehrsunfall

Zeit:     06.04.2019, 12.00 Uhr
Ort:      Lohmen

Auf der Pirnaer Straße kam es am Sonntagmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW Golf und einem Fahrradfahrer.

Bisherigen Ermittlungen zu Folge überholte der Fahrer (68) des Golf trotz Gegenverkehr den 42-jährigen Fahrer des Rennrades. Dabei streifte er den Radfahrer. Dieser stürzte und verletzte sich. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. (lr)

Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:     05.04.2019, 14.45 Uhr
Ort:      Glashütte

Am Freitagnachmittag kam es auf der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Junge (8) verletzt wurde.

Die Fahrerin (49) eines Renault fuhr auf der Hauptstraße in Richtung Luchau, als plötzlich der Achtjährige auf die Fahrbahn trat und vom Außenspiegel des Autos erfasst wurde. Er verletzte sich dabei und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. (lr)

Zeugenhinweise nach Skelettfund

Nach der erfolgten Öffentlichkeitsfahndung im Zusammenhang mit dem Skelettfund in der Dippoldiswalder Heide sind bei der Dresdner Polizei bislang zehn Zeugenhinweise eingegangen (siehe Medieninformation Nr. 203/19 vom 5. April 2019). Darunter befindet sich bislang jedoch noch keine heiße Spur. (sg)

Ford fährt in Fleischerei

Zeit:     08.04.2019, 08.05 Uhr
Ort:      Freital, OT Zauckerrode

Am Montagmorgen ist ein 80-Jähriger mit einem Ford Focus auf der Oppelstraße in eine Scheibe einer Fleischereifiliale gefahren.

Der Senior rangierte auf dem Parkplatz, fuhr plötzlich vorwärts in Richtung der Fleischerei und durchbrach die Scheibe. Er wurde dabei leicht verletzt und am Unfallort versorgt. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beträgt rund 4.000 Euro. Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang. (lr)

Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:     07.04.2019, 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:      Bad Schandau, OT Postelwitz

Am Sonntagmittag führten Beamte des Polizeirevieres Sebnitz eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B 172 durch.

Von 104 gemessenen Fahrzeugen waren 14 zu schnell. Elf Fahrer müssen mit einem Verwarngeld rechnen, drei erwartet eine Bußgeldanzeige. Der negative Spitzenreiter war ein Quadfahrer, der die Messstelle mit 93 km/h passierte. (lr)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281