1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlichen Brandstifter festgenommen u.a. Meldungen

Medieninformation: 213/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.04.2019, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mutmaßlichen Brandstifter festgenommen


Zeit:       09.04.2019, 01.20 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Die Dresdner Polizei hat in der vergangenen Nacht einen Mann (18) festgenommen. Er steht in Verdacht, einen Balkonsichtschutz an der Löbtauer Straße angezündet zu haben.

Ein Zeuge hatte ihn dabei beobachtet und konnte die Flammen löschen, bevor sie auf den Balkon oder das Haus übergriffen. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 18-jährigen Deutschen im Bereich einer nahegelegenen Haltestelle fest. Er stand merklich unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von über zwei Promille.

Gegen den jungen Mann wird wegen versuchter schwerer Brandstiftung ermittelt. (sg)

Büroeinbruch

Zeit:       06.04.2019 bis 08.04.2019, 07.45 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in ein Büro an der Waisenhausstraße eingebrochen und haben aus diesem ein Handy sowie Bargeld gestohlen. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 2.000 Euro. (ml)

Einbruch in Kleintransporter

Zeit:       05.04.2019, 16.00 Uhr bis 08.04.2019, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in einen Mercedes Sprinter auf der Torgauer Straße eingedrungen.

Die Täter brachen das Schloss der Hecktür auf und stahlen vier Werkzeugmaschinen im Wert von rund 3.000 Euro aus dem Laderaum. Es entstand Sachschaden von ca. 100 Euro. (sg)

Betrugsversuch

Zeit:       08.04.2019, 16.30 Uhr
Ort:        Dresden-Tolkewitz

Am Montagnachmittag riefen Unbekannte bei einer 91-jährigen Dresdnerin an und teilten einen Gewinn von 47.000 Euro mit. Zur Auszahlung sei eine Gebühr von 700 Euro nötig. Die Seniorin ging zum Schein darauf ein und verständigte die Polizei. Zur anberaumten Übergabe kamen allerdings keine Geldboten.

Ein Täter rief aber erneut an und forderte die Gebühr per Steam-Karten. Darauf ging die Frau nicht ein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (lr)


Landkreis Meißen

Versuchter Einbruch

Zeit:       05.04.2019, 17.15 Uhr bis 08.04.2019, 13.25 Uhr
Ort:        Radebeul

Unbekannte wollten am vergangenen Wochenende in ein Bürogebäude an der Rosegger Straße eindringen. Die Täter versuchten eine Terrassentür aufzubrechen, was ihnen nicht gelang. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von rund 2.000 Euro. (sg)

Verkehrsunfall

Zeit:       08.04.2019, 17.30 Uhr
Ort:        Riesa

Am Montagnachmittag kam es auf der Kreuzung Rostocker Straße/Paul-Greifzu-Straße zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Frau.

Der Fahrer (55) eines Renault Traffic stand als zweites Auto bei Rotlicht an der Ampel und wollte die Kreuzung in Richtung Hamburger Straße überqueren. Das vor ihm stehende Auto bog, bei angebrachtem Grünpfeil, nach rechts ab. Daraufhin fuhr auch der 55-Jährige los und kollidierte mit dem Opel Meriva einer 55-Jährigen, die von rechts gefahren kam. Die Fahrerin des Opel wurde dabei leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. (lr)

Verkehrsunfall

Zeit:       08.04.2019, 15.45 Uhr
Ort:        Riesa

Am Montagnachmittag befuhr eine 57-Jährige mit ihrem Dacia die Dr.-Külz-Straße in Richtung Heinrich-Heine-Straße. Am Parkplatz des Elblandklinikums bog sie nach links ab und stieß dabei mit einem entgegenkommenden 41-jährigen Radfahrer zusammen. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 1.500 Euro. (lr)

Eigentümer gesucht

Ort:        Großenhain
Zeit:       2018/2019

Im Zusammenhang mit mehreren Einbrüchen in Großenhain im vergangenen Jahr und zu Beginn dieses Jahres sucht die Polizei die Eigentümer zu möglicherweise gestohlenen Gegenständen (siehe auch Medieninformationen Nr. 571/18 vom 2. Oktober 2018, Nr. 723/18 vom 23. Dezember 2018 und Nr. 58/2019 vom 29. Januar 2019).

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens fanden die Beamten bei einer Durchsuchung unter anderem Werkzeuge, Besteck und Münzen, die bislang keinem Eigentümer zugeordnet werden können. Aus diesem Grund bittet die Polizei Anwohner aus Großenhain und Umgebung sich im Polizeirevier zu melden, wenn sie Gegenstände nach, auch möglicherweise nicht angezeigten, Diebstählen vermissen. Die Tatzeiten lassen sich bislang nicht einschränken, können jedoch auch schon mehrere Monate zurück liegen.

Darüber hinaus sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zur Herkunft der abgebildeten Gegenstände machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Großenhain entgegen. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrer schwer verletzt

Zeit:       08.04.2019, 14.55 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

Montagnachmittag ist ein Radfahrer (29) bei einem Verkehrsunfall auf der Rudolf-Renner-Straße schwer verletzt worden.

Der Fahrer (94) eines VW Golf war in Richtung Elbe unterwegs. Als er nach links in die Schillerstraße einbiegen wollte, stieß er mit dem 29-Jährigen zusammen, der in Richtung Herderstraße fuhr. Der Radfahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.200 Euro. (sg)

Sparkassenangestellte verhinderten Betrug

Zeit:       08.04.2019, 13.30 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Unbekannte haben versucht eine Seniorin (80) zu betrügen. Die Täter riefen die Frau an und gaben vor, sie müssen 700 Euro zur Abwendung eine Gerichtsverfahrens ins Ausland überweisen. Die 80-Jährige wandte sich an ihre Sparkasse, wo ihr die betrügerische Absicht offenbart wurde. Ein Vermögenschaden trat nicht ein. (sg)

Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Bild2

Download: Download-Icon20190409X213Xbild2-636904171227861015.jpg
Dateigröße: 102.13 KBytes
Pressefoto
Bild1

Download: Download-Icon20190409X213Xbild1-636904170197722054.jpg
Dateigröße: 54.52 KBytes

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281