1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberischer Diebstahl – Täter stellt sich selbst u.a. Meldungen

Medieninformation: 220/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 14.04.2019, 08:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 
Räuberischer Diebstahl – Täter stellt sich selbst
 

Ort : Dresden, Pillnitzer Straße
Zeit: 13.04.2019, 22.00 Uhr bis 22.20 Uhr

Ein zunächst unbekannter Täter ließ sich in einem Supermarkt einschließen. Zur Tatzeit bewegte er sich im Laden und löste dabei eine Alarmanlage aus. Als die Verantwortliche mit ihrem 39-jährigen Partner vor Ort erschien, kam ihnen im Laden der Täter entgegen, welcher ein Päckchen Kaffee, eine Flasche Bier, einen Schlüssel und einen Mitarbeiterschal entwendet hatte. Er wurde durch die beiden Berechtigten aufgefordert am Ort zu bleiben bis die Polizei eintrifft. Daraufhin warf er dem Geschädigten die Bierflasche ins Gesicht und flüchtete. Dieser erlitt dadurch einen Kiefernbruch sowie Schnittverletzungen im Gesicht. Er wurde stationär in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 23.50 Uhr erschien der Täter, ein 31-jähriger Deutscher, während der polizeilichen Anzeigenaufnahme am Tatort und stellte sich. Das Diebesgut übergab er an die Berechtigte. Er stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Einbruch in Lederwarengeschäft

Ort : Dresden, Hauptstraße
Zeit: 11.04.2019, 18.00 Uhr bis 12.04.2019, 09.45 Uhr

Unbekannte Täter gelangten nach Aufhebeln der Eingangstür in das Geschäft und durchsuchten dieses. Gestohlen wurden insgesamt 24 Damentaschen, 25 Geldbörsen und eine Reisetasche im Gesamtwert von ca. 4.000,- Euro. Außerdem wurden knapp 200,- Euro vorgefundenes Bargeld entwendet. Der Sachschaden blieb unbeziffert. Weiterhin wurde versucht, in die im gleichen Gebäude befindliche Suppenbar einzudringen, was jedoch misslang. Der Schaden an der Tür beträgt ca. 500,- Euro.

Einbruch in Kindertagesstätte – Täter gestellt

Ort : Dresden, Oschatzer Straße
Zeit: 12.04.2019, gegen 22.05 Uhr

Ein zunächst unbekannter Täter drang gewaltsam durch ein Kellerfenster in die Kindertagesstätte ein und löste dabei bei einem externen Sicherheitsdienst Alarm aus. Die sofort eingesetzten Polizeikräfte sicherten das Objekt bis zum Eintreffen eines Diensthundes. Die darauf folgende Durchsuchung führte zur Feststellung und vorläufigen Festnahme eines 36-jährigen deutschen Täters. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Einbruch in Einfamilienhaus

Ort : Dresden, Altpestitz
Zeit: 13.04.2019, 19.00 Uhr bis 14.04.2019, 01.30 Uhr

Unbekannte Täter gelangten durch Aufbrechen der Terrassentür in das Haus, durchsuchten Räume, Schränke und Behältnisse und entwendeten eine Geldkassette mit ca. 1.000,- Euro Bargeld und zwei Visa-Karten. Der Sachschaden blieb unbeziffert.

Schwere Brandstiftung

Ort : Dresden, Lockwitzer Straße
Zeit: 13.04.2019, gegen 02.40 Uhr

Unbekannte Täter setzten, ein als Verkaufsraum dienendes Zelt, eines vietnamesischen Gemüsehändlers in Brand. In der Folge kam es zu brandbedingten Gebäudeschäden in bisher unbekannter Höhe an dem mit dem Zelt verbundenen Mehrfamilienhaus, da durch die Hitzeeinwirkung eine Schaufensterscheibe geborsten war und das Feuer in das Ladengeschäft übergriff. Personenschaden entstand keiner. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Polizeieinsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität

Ort : Dresden, Amalie-Dietrich-Platz, Merianplatz, Koreanischer Platz,Kesselsdorfer Straße und Bereich Bahnhof Mitte u. a.
Zeit: 12.04.2019, 17.00 Uhr bis 13.04.2019, 03.30 Uhr

Anlässlich, der im zurückliegenden Zeitraum polizeilich festgestellten Anstieg, der allgemeinen Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität, führte die Polizeidirektion Dresden zu deren Bekämpfung einen Polizeieinsatz durch. Dabei wurden insgesamt  neun Verstöße gegen das Strafgesetzbuch und Betäubungsmittelgesetz mit insgesamt neun tatverdächtigen Personen festgestellt und geahndet. Weiterhin wurde ein Haftbefehl vollstreckt und ein Verstoß gegen das WaffG festgestellt. Außerdem wurden fünf Verstöße gegen das Jugendschutzrecht erfasst und es wurden drei gefährliche Gegenstände beschlagnahmt.

 

Landkreis Meißen

Verkehrsunfall unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Ort : Bundesstraße 6, zwischen Oschatz und Seerhausen, ca. 3oo Meter vor dem Abzweig Mautitz
Zeit: 13.04.2019, gegen 13:48 Uhr

Die 30-jährige Fahrzeugführerin eine Pkw Opel Corsa kam auf Grund unangepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrszeichen. In Folge überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und blieb abschließend auf der Fahrbahn liegen. Die Fahrzeugführerin klagte über Schmerzen und musste vor Ort ambulant behandelt werden. Ein durchgeführter Test ergab einen positiven Drogenbefund. Der dabei verursachte Sachschaden wurde mit ca. 3.000,-. € eingeschätzt. Auf Grund von Bergung und Unfallaufnahme musste die Straße voll gesperrt werden.

Sachbeschädigung an Osterei/Vandalismus

Ort : Coswig, Ravensburger Platz
Zeit: 12.04.2019, 14:45 Uhr bis 13.04.2019, 07:15 Uhr

Unbekannter Täter brach ein Stück eines, durch die örtliche Stadtverwaltung zur Verschönerung aufgestellten, ca. 1,80 m großen Ostereis(in Form einer bemalten OSB-Platte) ab und entwendete dieses zunächst. Das abgebrochene Teil wurde in Folge ein paar Straßen weiter wieder aufgefunden. Der dabei verursachte Sachschaden wurde mit ca. 100,- € angegeben.

 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Kinderkrippe

Ort : Dippoldiswalde, Glashütter Straße
Zeit: 11.04.2019, 18.00 Uhr bis 12.04.2019, 06.50 Uhr

Unbekannte Täter gelangten durch Aufhebeln der Terrassentür in die Kinderkrippe und durchsuchten in der Folge mehrere Räume, Schränke und Behältnisse. Angaben zu einem möglichen Stehlschaden liegen noch nicht vor, der Sachschaden beträgt ca. 2.000,- Euro.

Einbruch in Kindertagesstätte

Ort : Dippoldiswalde, Glashütter Straße
Zeit: 11.04.2019, 17.00 Uhr bis 12.04.2019, 06.15 Uhr

Unbekannte Täter gelangten durch Aufbrechen eines Dachfensters in die Kindertagesstätte und durchsuchten hier Räume, Schränke und Behältnisse. Eine vorgefundene Geldkassette wurde durchwühlt, darin befanden sich jedoch weder Geld noch Wertgegenstände. Derzeit kann nicht gesagt werden, ob etwas gestohlen wurde. Schadensangaben liegen ebenfalls noch nicht vor.

Einbruch in Werkhalle

Ort : Klingenberg, Am Bahnhof
Zeit: 09.04.2019, 19.00 Uhr bis 12.04.2019, 19.00 Uhr

Unbekannte Täter brachen in eine Werkhalle im Werkstattkomplex ein und entwendeten Werkzeuge im Gesamtwert von ca. 1.500,- Euro. Außerdem konsumierten sie im Partyraum diverse Speisen und Getränke. Vorgefundene bzw. geleerte Flaschen wurden im Objekt zertrümmert. Der dabei verursachte Sachschaden wurde auf ca. 1.600,- Euro geschätzt.

 

Verkehrsunfallgeschehen

Die PD Dresden verzeichnete in der Zeit vom 13.04.2019, 00:00 Uhr bis 14.04.2019, 24:00 Uhr in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 163 Verkehrsunfälle. Dabei wurden 19 Personen verletzt.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281