1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Räuberin hoffte offenbar mit neuem Aussehen der Festnahme zu entgehen

Medieninformation: 193/2019
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 18.04.2019, 12:00 Uhr

Chemnitz

Kriminalpolizei ermittelt nach Überfall auf Frau/Zeugen gesucht

Zeit:     17.04.2019, 12.00 bis 12.05 Uhr

Ort:      OT Kapellenberg

(1361) Wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung zum Nachteil einer 44-Jährigen ermittelt seit gestern die Chemnitzer Kriminalpolizeiinspektion. Der Täter ist derzeit noch unbekannt.

Mittags klingelte der Mann in der Neefestraße an der Wohnungstür der Geschädigten, die daraufhin die Tür öffnete. Der Unbekannte trat ein, bedrohte die Mieterin und forderte Bargeld. Die Frau übergab ihm daraufhin mehrere Geldscheine. Anschließend verschwand der Täter eiligen Schrittes aus der Wohnung. Mit einem dunklen Pkw fuhr er in Richtung Goethestraße davon.

Die Geschädigte blieb unverletzt und beschrieb den Täter folgendermaßen: Etwa 35 bis 40 Jahre alt, schlanke Gestalt und ca. 1,85 Meter groß. Er trug zum Tatzeitpunkt eine dunkle Hose, eine ebenfalls dunkle Jacke sowie ein schwarzes Basecap. Der hellhäutige Unbekannte soll Deutsch ohne Akzent gesprochen haben.

Wer kann Angaben zur Identität bzw. dem derzeitigen Aufenthaltsort des gesuchten Mannes oder dem von ihm genutzten dunklen Pkw machen? Wem ist ferner am gestrigen Mittwoch in der Neefestraße, im Bereich zwischen der Hugo-Fuchs-Straße und der Goethestraße, gegen 11.50 Uhr bis 12.10 Uhr ein Mann aufgefallen, auf den die Beschreibung zutrifft? Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448. (Ry)

 

Mutmaßliche Räuberin hoffte offenbar mit neuem Aussehen der Festnahme zu entgehen

Zeit:     17.04.2019, 12.00 Uhr

Ort:      OT Schloßchemnitz

(1362) Über einen Raub vor einem Supermarkt in der Arthur-Bretschneider-Straße wurde die Polizei durch eine Zeugin am Mittag informiert. Vor Ort stellte sich für die eingesetzten Beamten heraus, dass eine zunächst unbekannte Frau eine 81-Jährige beiseite gestoßen und aus dem Rollator der Seniorin eine Tasche gegriffen hatte. Die betagte Frau versuchte energisch ihren Besitz festzuhalten, wobei sie im Gerangel mit der Täterin zu Boden ging. Letztlich musste sie ihre Tasche aufgrund der körperlichen Unterlegenheit loslassen. Die Täterin rannte mit der Beute, unter anderem mehreren hundert Euro, davon. Die Seniorin blieb körperlich unverletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Am Tatort fanden die Polizisten einen Ausweis. Darauf erkannte die 81-Jährige die Täterin wieder. Weitere Beamten suchten daraufhin die Ausweisinhaberin (39) an ihrem Wohnort auf und mussten feststellen, dass die Gesuchte gerade dabei war, ihr Aussehen zu verändern. Sie übergab den Polizisten das Diebesgut und wurde vorläufig festgenommen. Gegen die 39-jährige Tatverdächtige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes eingeleitet. Sie durfte am späten Nachmittag die Polizeidienststelle wieder verlassen, da nach Rücksprache mit der Chemnitzer Staatsanwaltschaft keine Haftgründe gegen die Frau vorlagen. (Ry)

 

Wahlplakate abgerissen

Zeit:     18.04.2019, 08.45 Uhr

Ort:      OT Bernsdorf

(1363) Ein derzeit noch Unbekannter hat in der Stadlerstraße mehrere Wahlplakate abgerissen. Beschädigt wurden je fünf Plakate von den Parteien „Die Linke" und „Bündnis 90/Die Grünen". Es entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (gö)

 

Über Verkehrsinsel gefahren

Zeit:     17.04.2019, 17.55 Uhr

Ort:      OT Ebersdorf

(1364) Die Frankenberger Straße stadteinwärts befuhr am Mittwoch die 78-jährige Fahrerin eines Pkw Audi. Auf Höhe der Kreuzung Otto-Planer-Straße fuhr sie aus bisher unbekannter Ursache über die dortige Verkehrsinsel und stieß im Anschluss gegen einen am Fahrbahnrand parkenden Pkw VW. Die Audi-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.500 Euro. (Kg)

 

Zusammenstoß auf Gehweg

Zeit:     17.04.2019, 08.05 Uhr

Ort:      OT Schloßchemnitz

(1365) Von einem Grundstück auf die Leipziger Straße fuhr am Mittwoch der 62-jährige Fahrer eines Pkw VW. Als er dabei den Gehweg kreuzte, erfasste er eine dort laufende Fußgängerin (Alter derzeit nicht bekannt). Die Frau stürzte durch den Anstoß und erlitt leichte Verletzungen. Am Auto entstand geringer Sachschaden. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Etwa 32 Kilometer Kupferkabel…

Zeit:     17.04.2019, 19.00 Uhr bis 18.04.2019, 07.00 Uhr

Ort:      Roßwein

(1366) …haben Unbekannte von einem Solarpark in Naußlitz gestohlen. Die Täter hatten den Zaun des Grundstücks gewaltsam geöffnet und nach bisherigen Erkenntnissen fünf Paletten mit Kabelrollen entwendet. Der Gesamtschaden wird mit mehreren zehntausend Euro angegeben. (gö)

 

Kollision an Ausfahrt

Zeit:     18.04.2019, 09.20 Uhr

Ort:      Leisnig

(1367) Von einer Grundstücksausfahrt auf die Colditzer Straße fuhr am Donnerstag der 82-jährige Fahrer eines Pkw Audi und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Pkw Opel (Fahrerin: 58). Durch den Anstoß geriet der Opel ins Schleudern und kollidierte noch mit einem am Fahrbahnrand parkenden Pkw Opel. Die 58-jährige Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. (Kg)

 

Einbrecher stahlen Bargeld

Zeit:     18.04.2019 polizeibekannt

Ort:      Leubsdorf

(1368) Einbrecher trieben offenbar vergangene Nacht in Leubsdorf ihr Unwesen. In der Marbacher Straße hatten Unbekannte ein Fenster zu einem Geschäft aufgehebelt. Im Inneren suchten die Täter nach Brauchbarem und verschwanden schließlich mit Bargeld. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 300 Euro geschätzt.
In der Straße Am Mühlgraben wurde in zwei Lagerhallen eingebrochen bzw. versucht einzubrechen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Der Sachschaden wurde mit einigen hundert Euro beziffert. (gö)

 

Alkoholisiert unterwegs

Zeit:     18.04.2019, 01.55 Uhr

Ort:      Freiberg

(1369) In der Straße Eherne Schlange kontrollierten in der Nacht zum heutigen Donnerstag Polizisten einen Radfahrer (55). Ein während der Kontrolle mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,36 Promille. Für ihn folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 

Polizeistreife bemerkte Brand/Zeugen gesucht

Zeit:     18.04.2019, 00.15 Uhr polizeibekannt

Ort:      Mittweida

(1370) Eine Polizeistreife des Reviers Mittweida bemerkte vergangene Nacht einen Brand auf einem Gartengrundstück in der Straße Am Nesselbusch. Nachdem der genaue Brandort ausgemacht worden war, kam die verständigte Feuerwehr zum Einsatz. In Flammen stand ein Holzschuppen. Umliegende Bäume und Sträucher wurden durch das Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wurde auf einige hundert Euro geschätzt. Den Brandort untersuchte am heutigen Donnerstag auch ein Brandursachenermittler. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt.
Zeugen, die in dem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer 03727 980-0 im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen. (gö)

 

Fahrzeuggespann geriet ins Schlingern/Zeugen gesucht

Zeit:     09.04.2019, gegen 17.45 Uhr

Ort:      Striegistal, Bundesautobahn 4, Fahrtrichtung Eisenach – Dresden

(1371) Ein bisher unbekannter Pkw mit Autoanhänger und geladenem Pkw war an diesem oben genannten Dienstag im rechten Fahrstreifen der A 4 unterwegs. Ungefähr 2,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Berbersdorf geriet das Fahrzeuggespann ins Schlingern und teilweise auf den mittleren Fahrstreifen. Der 49-jährige Fahrer eines im mittleren Fahrstreifen fahrenden Pkw Audi wich nach links aus, um eine Kollision zu vermeiden. Die im linken Fahrstreifen fahrende Fahrerin (43) eines weiteren Pkw Audi wich ebenfalls nach links aus, um nicht mit dem ausweichenden Audi zu kollidieren. Dabei streifte der Audi der 43-Jährigen die Mittelleitplanke. Das unbekannte Fahrzeuggespann setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Am Audi der Frau und der Mittelleitplanke entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. Verletzt wurde niemand.
Bei dem Pkw, der den Autoanhänger zog, soll es sich um einen silbernen Ford handeln. Wer kann Hinweise zum dem unbekannten Pkw mit Anhänger sowie dessen Fahrzeugführer geben? Wer hat das Geschehen beobachtet und kann Angaben dazu machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Autobahnpolizeirevier Chemnitz entgegengenommen. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Drei Verletzte bei Auseinandersetzung

Zeit:     17.04.2019, 16.00 Uhr

Ort:      Aue-Bad Schlema, OT Aue

(1372) In der Clara-Zetkin-Straße kam es am gestrigen Mittwoch zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 36-Jährigen und drei weiteren Männern. Die beiden erlitten leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt wurden. Die drei anderen Beteiligten (18, 19, 20) konnten im Rahmen der Tatortbereichsfahndung im Stadtgebiet festgestellt werden. Der 20-Jährige war ebenfalls leicht verletzt. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen, den Tatbeteiligungen und den Hintergründen dauern an. (gö)

 

Alkoholisiert in Kontrolle geraten

Zeit:     17.04.2019, 19.00 Uhr

Ort:      Eibenstock

(1373) In der Auerbacher Straße hielten Polizisten am Mittwochabend einen Pkw an und führten eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch bei dem 54-jährigen Fahrer. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand