1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vermisste 15-Jährige wohlbehalten zurückgekehrt

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), André Schäfer (as), Jan Strauß (js), Petra Denkhoff (pd) und Philipp Marko (pm)
Stand: 18.04.2019, 15:00 Uhr

Vermisste 15-Jährige wohlbehalten zurückgekehrt

Löbau
17.04.2019, 19:00 Uhr

Bezug: 2. Medieninformation der Polizeidirektion Görlitz vom 17.04.2019

Die noch am Mittwoch vermisste Marlene E. ist am Abend desselben Tages wohlbehalten in die Obhut der für sie Sorge Tragenden zurückgekehrt.

Die Polizei bedankt sich ausdrücklich für die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung.

Wir bitten darum, sämtliche zur Verfügung gestellte Bilder der unlängst Vermissten nicht mehr zu verwenden und bestenfalls zu vernichten. (pm)

 

Zeugen und Polizisten verhindern Einbruch

Hoyerswerda, Gebrüder-Grimm-Straße
17. April 2019, gegen 23:00 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag beobachteten Zeugen auf der Gebrüder-Grimm-Straße in Hoyerswerda zwei Personen, die eben versuchten, die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses aufzuhebeln. Sofort informierten sie die Polizei. Die Täter bemerkten das Eintreffen der unverzüglich eingesetzten Streifenbeamten und nahmen die Beine in die Hand bzw. schwangen sich aufs Rad.

Die Polizisten verfolgten die verhinderten Einbrecher, holten sie ein und nahmen die beiden Männer fest. Die Täter führten typisches Einbruchswerkzeug mit sich, welches ihnen die Polizisten abnahmen und sicherstellten.

Beim Versuch, die Haustür aufzuhebeln, hatten die beiden 31 und 34 Jahre alten Männer Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro verursacht. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bedankt sich bei den wachsamen Nachbarn. (as)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Kollision fordert drei beschädigte Fahrzeuge

BAB 4, Dresden - Görlitz,
17.04.2019, 22:10 Uhr

Ein Autofahrer ist am späten Mittwochabend auf der BAB 4 mit einem Transporter zusammengestoßen, der hierdurch wiederum mit einem Pkw kollidierte. Der in Richtung Görlitz fahrende Seat Exeo des 50-Jährigen geriet offenbar aus Unachtsamkeit gegen das Heck des Transporters, der daher dem Zusammenstoß mit dem vor ihm fahrenden Ford Transit nicht mehr entgehen konnte. Der Unfallverursacher verließ zwar ohne Weiteres den Ort des Geschehens, konnte jedoch kurze Zeit später ausfindig gemacht werden. Er steht im Verdacht, sich unerlaubt vom Unfallort entfernt zu haben.  Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 10.000 Euro, verletzt wurde niemand. (pm)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

15-jähriges Mädchen geschlagen und verunglimpft - Zeugengesuch

Sohland an der Spree, Gerhart-Hauptmann-Straße
17.04.2019, 13:00 Uhr

Ein 15-jähriges Mädchen syrischer Herkunft ist am frühen Mittwochnachmittag an einer Bushaltestelle der Gerhart-Hauptmann-Straße in Sohland von Mitschülern bedrängt, verächtlich gemacht und geschlagen worden. Drei oder vier Jungen einer aus circa zehn Jugendlichen bestehenden Gruppe wirkten verschiedenartig auf das Mädchen ein, das an der Haltstelle auf seinen Bus wartete. Einer der Jungen schlug die junge Frau, ein anderer warf mit glühenden Zigarettenstummeln nach ihr. Ein weiterer Jugendlicher rief dem Mädchen zu, die Bushaltestelle sei Deutschen vorbehalten.  

Der Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer das Geschehen beobachtet hat oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Unfall - Junger Mann schwer verletzt

Haselbachtal, OT Reichenau, Königsbrücker Straße
18.04.2019, 05:30 Uhr

Ein 21-Jähriger ist am frühen Donnerstagmorgen in Reichenau mit seinem Auto von der Königsbrücker Straße abgekommen, gegen einen Baum gestoßen und dabei schwer verletzt worden. Der junge Mann fuhr zuvor mit seinem Renault Laguna in Richtung Königsbrücks. Während eines Überholmanövers in einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto geriet von der Fahrbahn, überschlug sich nach dem Zusammenstoß mit einem Nadelholz und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Kameraden der Feuerwehr und Rettungskräfte eilten dem eingeklemmten Mann zu Hilfe. Ein Hubschrauber brachte den Verletzten anschließend in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 4.000 Euro. (pm)

 

Plötzlicher Tod - Hund womöglich vergiftet?

Kamenz, Stiftstraße, Park am „Roten Turm“
17.04.2019, 15:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag ist ein junger Labrador im Park am „Roten Turm“ in Kamenz jäh aus dem Leben geschieden. Der zehn Wochen alte Hund hatte mit einem Artgenossen im Gebüsch des Gartens gespielt, als seine Inhaberin Spuren von Erbrochenem an seinem Maul bemerkte. Kurz darauf war der Labrador tot. Eine tierärztliche Untersuchung legte den Verdacht nahe, das Tier könnte vergiftet worden sein. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Unfall fordert leichtverletztes Kind

Großröhrsdorf, OT Bretnig, Röderweg
17.04.2019, 17:35 Uhr

Ein sechsjähriges Mädchen ist am Mittwochabend in Bretnig von einem Auto erfasst und dadurch leicht verletzt worden. Das Kind war plötzlich auf den Röderweg gelaufen, als ein 30-Jähriger denselben mit einem Transporter entlangfuhr.  Die Sechsjährige musste glücklicherweise nicht medizinisch behandelt werden. (pm)

 

Unter Drogeneinfluss gefahren

Hoyerswerda, Virchowstraße
17. April 2019, 16:47 Uhr

Eine 19-jährige „Polo“-Fahrerin geriet am Mittwochnachmittag in den Fokus von Polizeibeamten, welche die junge Frau auf der Virchowstraße einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Ordnungshüter bei einem freiwillig durchgeführten Drogenschnelltest fest, dass sie offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die Fahrt der jungen Frau endete daher abrupt. Die Beamten begleiteten sie zur Blutprobe und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.  (as)

 

Zur falschen Zeit am falschen Ort

Lauta, Hauptstraße
17. April 2019, 17:03 Uhr

Ein per Haftbefehl gesuchter 54-Jähriger lief Beamten am Mittwochnachmittag in der Laubuscher Hauptstraße über den Weg. Die Polizisten kontrollierten den Mann, stellten den Sucheintrag fest und nahmen den Mann zur weiteren Klärung ins Revier mit. Da er die gegen ihn verhängte Geldstrafe nicht aufbringen konnte, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er nun seine Strafe absitzen muss. (as)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Ganoven gehen stiften

Görlitz, Hotherstraße
18.04.2019, gegen 04:45 Uhr

Als ein Mann am frühen Donnerstagmorgen zu seinem an der Görlitzer Hotherstraße abgestellten VW Touareg kam, erlebte er eine böse Überraschung. Zwei Männer machten sich gerade an seinem Fahrzeug zu schaffen. Als auch noch die Alarmanlage ansprang, flohen die Ganoven zu Fuß über die Altstadtbrücke. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pd)

 

Einbrecher räumen Gartenlaube aus

Görlitz, Siebenbörner, Kleingartenanlage
17.04.2019, gegen 14 Uhr polizeibekannt

Wie der Polizei am Mittwochnachmittag bekannt wurde, sind Unbekannte in eine Gartenlaube an der Görlitzer Siebenbörner eingedrungen und haben diverse Gartengeräte mitgehen lassen. Stehl- und Einbruchsschaden zusammen wurden mit rund 900 Euro beziffert. (pd)

 

Standhafter Traktor

Löbau, Oppelner Straße
18.04.2019, 02:20 Uhr

Unbekannte haben in den frühen Morgenstunden des Gründonnerstags versucht, einen Traktor an der Oppelner Straße in Löbau mitsamt Anhänger zu stehlen. Als die Diebe im Begriff waren, den auf einem Grundstück stehenden Traktor mit einem falschen Schlüssel in Gang zu setzen, wurden sie vom Inhaber des Gespanns überrascht. Die Täter flohen, ließen jedoch den Schlüssel zurück. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Böswilliger Steinwurf - Zeugen gesucht

Neusalza-Spremberg, OT Friedersdorf, Hauptstraße
17.04.2019, 22:00 Uhr

Ein Unbekannter hat auf der Hauptstraße in Friedersdorf mutwillig eine der Seitenscheiben eines fahrenden Autos zerstört. Der Vermummte tauchte am späten Mittwochabend urplötzlich vor dem in Richtung Neusalza-Spremberg reisenden VW auf und legte einen Ast auf die Fahrbahn. Dieser zwang den Fahrer des Wagens, zu bremsen. Anschließend zückte der Täter unvermittelt einen Stein und warf ihn gegen das gläserne Fenster der Fahrertür des Autos. Die Scheibe zerbrach, während der Verhüllte unerkannt floh.

Die Kriminalpolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Von dem Täter fehlt bislang jede Spur.

Die Bevölkerung wird daher um Mithilfe gebeten. Wer das Geschehen beobachtet hat oder andere sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit dem Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Rechtmäßige Besitzer zu sichergestelltem Diebesgut gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 7. April 2019

Ostritz, OT Leuba, Hauptstraße
06.04.2019, 03:40 Uhr

In unserer Medieninformation vom 7. April 2019 berichteten wir bereits von der Festnahme eines Diebes, welcher am 6. April 2019 an der Hauptstraße in Leuba auf frischer Tat ertappt werden konnte. Im sichergestellten Fahrzeug des Täters fanden die Polizisten weiteres mutmaßliches Diebesgut.

Einige Gegenstände konnten bereits ihrem rechtmäßigen Besitzer zugeordnet werden. Die Kriminalpolizei sucht nun noch die Eigentümer zu einem Akkuschrauber der Firma „Black & Decker“ mit Ladegerät, einem Drehmomentschlüssel mit Nüssen im schwarzen Plastekasten und fünf Paar original verpackte Arbeitshandschuhe.

Wer diese Gegenstände als sein Eigentum erkennt oder Angaben zum Eigentümer machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Zittau unter der Telefonnummer 03583 62 - 0 oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (js)

Anlage: drei Fotos der Gegenstände


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Drittes Bild

Download: Download-IconLeubaX3.jpg
Dateigröße: 2766.33 KBytes
Pressefoto
Zweites Bild

Download: Download-IconLeubaX2.jpg
Dateigröße: 2688.70 KBytes
Pressefoto
Erstes Bild

Download: Download-IconLeubaX1.jpg
Dateigröße: 2744.59 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen