1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Garageneinbruch verhindert, Täter auf frischer Tat gestellt

Verantwortlich: Michael Schuller (ms)
Stand: 27.04.2019, 13:00 Uhr

Garageneinbruch verhindert, Täter auf frischer Tat gestellt

 

Seifhennersdorf, Hohlfeldweg

26.04.2019, 05:02 Uhr

In den Morgenstunden des Sonnabends versuchte ein 19-Jähriger gewaltsam in zwei Garagen einzudringen. Ein aufmerksamer Anwohner informierte die zuständige Polizei. Bei Eintreffen der Beamten flüchtete der Täter auf tschechisches Staatsgebiet, hier hielt er sich für einige Zeit versteckt. Um seine Tat zu vollenden begab er sich in der Folge nochmals an den Tatort. Aufgrund einer nochmaligen Mitteilung samt konkreter Personenbeschreibung, konnte der Täter am Ereignisort durch die noch im Bereich befindlichen Polizeikräfte auf frischer Tat gestellt und vorläufig festgenommen werden. Der entstandene Sachschaden wird mit zirka 600 Euro angegeben.

 

Landkreis Bautzen         

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

 

____________________________________

 

Diebstahl aus Wohnung

Bautzen, Hegelstraße

25.04.2019, 20:30 Uhr – 26.04.2019, 08:40 Uhr

Unbekannte Täter drangen im angegeben Tatzeitraum auf bisher ungeklärte Weise in die Wohnung der Geschädigten ein. Sie entwendeten eine Handtasche, eine Geldbörse mit zirka 900 Euro Bargeld und persönliche Dokumente. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Verstoß Waffengesetz

Bautzen, Gesundbrunnenring

26.04.2019, 21:30 Uhr

In den späten Abendstunden des Freitags informierten aufmerksame Bürger die Polizei, dass zwei männliche Personen vermutlich mit einer Waffe hantieren dabei wiederholt auf Passanten und Fahrzeuge zielten. Durch einen sofort ausgelösten Polizeieinsatz wurden zwei männliche Personen im Alter von 24 und 26 Jahren festgestellt. Der 24-Jährige führte dabei ein Paintballgewehr, welches nach Prüfung jedoch ohne Munition geführt wurde. Da keine waffenrechtliche Erlaubnis vorlag wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Waffe sichergestellt.        

 

Unfallort unerlaubt verlassen

Bischofswerda, Kirchstraße

26.04.2019, 11:30 Uhr

Ein 85-jähriger Fahrer eines Pkw Ford stieß beim Ausparken gegen den abgeparkten Pkw VW. In Folge des Zusammenstoßes entstand ein Gesamtschaden von zirka 1.000 Euro. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle, konnte jedoch durch Zeugenaussagen am Unfallort ermittelt werden. Ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.  

 

Einbruch in Secondhand-Laden

Kamenz, Pfortenstraße

25.04.2019, 17:55 Uhr – 26.04.2019, 08:55 Uhr

Unbekannte Täter drangen in den Nachtstunden zum Sonnabend gewaltsam in das Ladengeschäft ein. Sie durchsuchten und durchwühlten mehrere Schränke und diverse Kassetten. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde eine nicht genau zu beziffernde Bargeldsumme entwendet. Durch das gewaltsame Eindringen in den Laden entstand ein Sachschaden von zirka 500 Euro. Die Polizei konnte am Tatort Spuren sichern. 

 

Gartenlaube abgebrannt 

Hoyerswerda, Birkenweg

26.04.2019, 23:30 Uhr

Nach Hinweis eines Gartenfreundes rückten in den späten Nachtstunden des Freitags Feuerwehr und Polizei zu einem Brandeinsatz in einer Kleingartensiedlung aus. Aus gegenwärtig unbekannter Ursache geriet eine Gartenlaube in Vollbrand. Die eingesetzte Feuerwehr löschte das Feuer und konnte so ein Übergreifen auf anliegende Parzellen verhindern. Die betroffene Laube brannte gänzlich nieder. Der Schaden ist momentan nicht zu beziffern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Einbruchsdiebstahl in ehemalige Bäckerei

Hoyerswerda (Zeißig), Straße B

24.04.2019, 15:00 Uhr – 26.04.2019, 15:00 Uhr

Im angegebenen Tatzeitraum gelangten Unbekannte durch gewaltsames Öffnen eines Rolltores in das Innere einer ehemaligen Bäckerei. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten drei Kassenbildschirme mit den dazugehörigen Tastaturen. Der Diebstahlsschaden wird mit zirka 6.000 Euro angegeben. Der entstandene Sachschaden auf etwa 50 Euro geschätzt.   

 

Einbruch in Baucontainer

Bernsdorf, Parkstraße

25.04.2019, 16:15 Uhr – 26.04.2019, 06:15 Uhr

Unbekannte Täter drangen im angegebenen Tatzeitraum gewaltsam in einen Baucontainer einer nicht umfriedeten Baustelle ein. Hier entwendeten sie mehrere Werkzeuge sowie zwei Rüttelplatten im Gesamtwert von 6.000 Euro. Der Sachschaden am Baucontainer wird mit 100 Euro beziffert.

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Kind verletzt

Reichenbach, Oberer Weg

25.04.2019, 15:15 Uhr

In den Nachmittagsstunden des Freitags befuhr die 9-jährige Radfahrerin den Oberen Weg in Richtung Niederreichenbach. Auf der Strecke wurde sie durch derzeit noch unbekannte Tatverdächtige mit Steinen beworfen. Infolge des Erschreckens kam sie von der Fahrbahn ab und stürzte. Beim dem Sturz riss sie sich am Lenker das Bein auf, weiter erlitt sie eine große Schnittverletzung am Oberschenkel. Die Geschädigte wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

 

Grenzkontrollen in Zittau fortgesetzt

Landkreis Görlitz, Revierbereich Zittau – Oberland

23.04.2019, 12:00 Uhr – 26.04.2019, 20:00 Uhr

Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland haben im Zeitraum vom 23. bis 26. April 2019 im Rahmen einer weiteren Grenzkontrolle die Bekämpfung der Eigentumskriminalität fortgeführt. Bei dem groß angelegten Einsatz wirkten außerdem Kräfte der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, der Bereitschaftspolizei sowie der Diensthundestaffel der Polizeidirektion Görlitz mit.

Hauptaugenmerk bei den Kontrollmaßnahmen im gesamten Revierbereich Zittau-Oberland lag auf den Deliktbereichen Einbruch und Diebstahl. Beliebte Ziele der Täter waren zuletzt besonders Gärten, Garagen, Keller, Fahrzeuge und auch Wohnhäuser. Auch die Betäubungsmittelkriminalität stand besonders im Fokus.

An den vier Tagen kontrollierten 142 Beamte 394 Fahrzeuge und  643 Personen. Dabei stellten die Polizisten insgesamt 14 Straftaten und drei Ordnungswidrigkeiten fest.

Unter den Straftaten waren: eine Gefährdung des Straßenverkehrs in Verbindung mit dem Versuch der gefährlichen Körperverletzung,

ein versuchter Einbruch in einen Gartenschuppen,11 Verstöße wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln,  drei Verstöße / Ordnungswidrigkeiten gegen das Waffengesetz / Sprengstoffgesetz    sowie ein Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Die Polizeidirektion Görlitz wird die Fahndungskontrollen zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Eigentumskriminalität auch in den kommenden Wochen an verschiedenen Orten fortführen. In diesem Rahmen hat sich die Zusammenarbeit von Bundes- und Landespolizei bewährt. (al)

 

Räuberische Erpressung in Asylunterkunft

Zittau, Portsmouther Weg

26.04.2019, 18:10 Uhr

In den Abendstunden des 26.Aprils kam es in einer Asylunterkunft zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Bewohnern. Der 19-jährige Tatverdächtigte fragte den 32-jährigen Geschädigten nach einer Zigarette. Da dieser dem Wunsch nicht entsprach, zückte der Täter ein zirka acht Zentimeter langes Messer und drohte damit dem Geschädigten zur Herausgabe. Ein weiterer 25-jähriger Heimbewohner erkannte die Situation und versuchte schlichtend einzugreifen. Durch sein schnelles Handeln konnte er den Angreifer entwaffnen und das Messer gebrauchsunfähig machen. Dabei zog sich der 25-Jährige leichte Schnittverletzungen zu. Zwischenzeitlich eingetroffene Polizeibeamte nahmen den unter Alkoholeinfluss stehenden  Tatverdächtigen vorläufig fest. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Nach Beendigung der Maßnahmen wurde der Angreifer in eine andere Asylunterkunft überstellt.

 

Vorfahrt missachtet, Verkehrsunfall mit schwer verletzten Radfahrer

Schlegel, K 8617, Kreuzung Wittgendorfer Straße – Dorfstraße

26.04.2019, 17:40 Uhr

Am späten Nachmittag des 26.Aprils ereignete sich auf der Kreuzung Wittgendorfer Straße/Dorfstraße, in Fahrtrichtung Schlegel ein Verkehrsunfall mit einem Radfahrer. Die 31-jährige Fahrerin eines Pkw VW Golf befuhr die unklassifizierte Straße aus Richtung Neundorf a.d.Eigen und hatte die Absicht, die K 8617 in gerader Richtung zu queren. Dabei missachtete sie den Vorrang des von rechts kommenden, 60-jährigen Radfahrers. Der Fahrradfahrer konnte die Kollision nicht verhindern und stieß gegen die rechte Fahrzeugseite. Infolge des Anpralls wird dieser schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden an Pkw und Fahrrad wird mit zirka 5.000 Euro angegeben. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Alkoholisiert mit Krad unterwegs

Weißwasser, Berliner Straße

26.04.2019, 21:44 Uhr

Durch Beamte des Polizeireviers Weißwasser wurde auf der Berliner Straße ein 39-jähriger Kradfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle stellten die Beamten beim Betroffenen Alkoholgeruch der Atemluft fest. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,43 mg/l Ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen