1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwerer Raub - Täterin gestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 242/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.04.2019, 08:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Fahndungswiderruf

Die seit 18.04.2019 aus dem Bereich Dresden Strehlen vermißte 16-jährige Michelle G. (sh. Medieninformation 241/2019) konnte im Bereich Dresden aufgefunden werden. Eine Straftat liegt nicht vor. Die Maßnahmen der Öffentlichkeitsfahndung sind somit hinfällig.

Schwerer Raub - Täterin gestellt

Zeit:     27.04.2019, 17.27 Uhr
Ort:      Dresden-Neustadt, Albertplatz

Die in der Folge vorläufig festgenommene Täterin (w/29, Tunesierin) hielt einer bislang noch unbekannten Geschädigten laut Zeugenaussagen ein Messer vor und raubte ihr eine Bluetooth-Lautsprecherbox. Das Raubgut und das besagte Messer wurden bei der Täterin aufgefunden. Zudem wurden bei ihr geringe Mengen Betäubungsmittel gefunden. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde die Frau entlassen.

Sexueller Missbrauch eines Kindes

Zeit:     27.04.2019, 18.10 Uhr bis 18.18 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt, Georg-Arnhold-Bad

Ein unbekannter Täter näherte sich im Schwimmbecken des Georg-Arnhold-Bades der 12-jährigen Geschädigten (US-Amerikanerin) und berührte sie an der Innenseite der Oberschenkel unsittlich. Danach folgte er dem Kind in den Strömungskanal im Außenbereich und entblößte vor dem Mädchen sein Geschlechtsteil. Als die Geschädigte den Vorfall ihrer Mutter und diese wiederum dem Bademeister erzählte, flüchtete der Mann. Er konnte nicht mehr festgestellt werden. Das Mädchen beschrieb das Aussehen des Täters als südländisch.

Versuchter PKW-Diebstahl

Zeit:     25.04.2019, 22.00 Uhr bis 26.04.2019, 05.30 Uhr
Ort:      Dresden-Dobritz, Altdobritz

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen gesichert abgestellten Pkw VW Caddy ein und manipulierten an der Fahrzeugelektronik, um das Fahrzeug vermutlich komplett zu entwenden. Dies gelang jedoch nicht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Fahrzeugaufbrüche

Zeit:     25.04.2019, 16.00 Uhr bis 26.04.2019, 07.40 Uhr
Ort:      Dresden-Dobritz, Breitscheidstrasse

Unbekannte Täter drangen am "Jabe-Einrichtungshaus" gewaltsam in zwei Lkw Iveco sowie in einen Kleintransporter Ford Transit ein. Anschließend durchsuchten sie die Fahrzeuge, entwendeten jedoch augenscheinlich nichts. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Einbruch in Bürogebäude

Zeit:     25.04.2019, 17.50 Uhr bis 18.46 Uhr
Ort:      Dresden-Mitte, Ostra-Allee

Unbekannte Täter begaben sich in das 3. Obergeschoss eines Bürogebäudes und hebelten hier insgesamt sechs Bürotüren auf. Nach erster Übersicht wurde augenscheinlich nichts gestohlen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 2.000,- Euro.

Einbruch in Einrichtung

Zeit:     26.04.2019, 18.30 Uhr bis 27.04.2019, 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt, Gerokstrasse

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen Raum einer Schule ein und entwendeten daraus einen Tresorwürfel. In dem Wertgelass befanden sich diverse Prüfungsunterlagen als Deutsch-Test für Zuwanderer. Der Wert des gestohlenen Tresors und die Höhe des entstandenen Sachschadens wurden noch nicht beziffert.

Wohnungseinbruch

Zeit:     27.04.2019, 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen, Pestallozziplatz

Unbekannte Täter begaben sich in das Mehrfamilienhaus und drangen auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in eine, als WG genutzte Wohnung ein. Hier entwendeten sie zwei Spiegelreflexkameras mit Zubehör, eine Digitalkamera, ein Handy, eine externe Festplatte, ein MacBook Pro und eine Bluetooth-Box im Gesamtwert von ca. 2.200,- Euro. Sachschaden konnte nicht festgestellt werden.

Verdacht der Hehlerei - 2 Tatverdächtige gestellt

Zeit:     27.04.2019 12.05 Uhr
Ort:      BAB 17, Breitenau

Durch Kräfte der Bundespolizei wurden auf der Bundesautobahn 17, Dresden in Richtung Prag zwei bulgarische Kleintransporter einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten sie insgesamt 22 Fahrräder fest, für die die Tatverdächtigen (m/26/27) keinerlei Eigentums-bzw. Herkunftsnachweise erbringen konnten. Aktuell standen 8 Fahrräder nach Diebstahl im Bereich Hessen zur Fahndung. Bei den Rädern handelte es sich um hochwertige Mountainbikes sowie E-Bikes. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Tatverdächtigen auf freien Fuß gesetzt.

Beleidigung und Körperverletzung mit ausländerfeindlichem Hintergrund - Täter gestellt

Zeit:     27.04.2019 gegen 16.20 Uhr
Ort:      Dresden-Nickern, Kaufpark

Der 33-jährige Tatverdächtige (Deutscher) betrat zeitgleich mit dem 16-jährigen Geschädigten (Pakistaner) den Kaufpark Nickern. Über mehrere Meter beschimpfte er den jungen Mann lauthals als "Kanacke". Diese Beschimpfungen waren für andere Kunden des Einkaufscenters deutlich hörbar. Als der 16-Jährige den Mann nach seinem Motiv für die Beschimpfungen befragte, versetzte ihm dieser einen Kopfstoß gegen den Oberkörper. Wegen eines anderen Sachverhaltes bereits vor Ort befindliche Polizeibeamte schritten in dieser Sache sofort ein. Hier leistete der 33-Jährige aktiven Widerstand und verletzte einen Polizeibeamten leicht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige in psychiatrische Obhut gegeben


Landkreis Meißen

PKW-Diebstahl

Zeit:     25.04.2019, 22.00 Uhr bis 26.04.2019, 08.20 Uhr
Ort:      Radebeul, Meißner Strasse

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten, acht Jahre alten, grauen Pkw Skoda Octavia im Wert von ca. 7.000,- Euro.

Einbruch in Wochenendhaus

Zeit:     26.04.2019, 15.00 Uhr bis 27.04.2019, 17.30 Uhr
Ort:      Radebeul, Spitzhausstrasse

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Wochenendhaus ein und entwendeten daraus diverse Gegenstände im Gesamtwert von ca. 5.000,- Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Feststellungszeit: 26.04.2019, gegen 14.30 Uhr
Ort:      Radebeul, Cossebauder Strasse/Unterführung

Unbekannte Täter sprühten an einen Brückenpfeiler mit schwarzer Farbe ein ca.
30 cm x 30 cm großes Hakenkreuz in einem Kreis. Unmittelbar daneben wurde eine ca. 120 cm x 70 cm große Reichskriegsflagge in verschiedenen Farben gesprüht. Bei der Absuche im Nahbereich des Tatortes wurde zudem in der Fußgängerunterführung am Bahnhaltepunkt Radebeul- Zitzschewig eine ca. 55 cm x 60 cm große Reichskriegsflagge festgestellt, die ebenfalls in verschiedenen Farben gesprüht wurde. Daneben befand sich ein ca. 30 cm x 30 cm großes Symbol, ähnlich einem Keltenkreuz. Der Sachschaden wurde bisher nicht beziffert.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fahrkartenautomat gesprengt

Zeit:     27.04.2019, gegen 04.30 Uhr
Ort:      Freital, Haltepunkt Hainsberg-West

Unbekannte Täter sprengten mit pyrotechnischen Erzeugnissen einen Fahrkartenautomaten auf. Dabei blieben die Geldeinheit und die Fahrscheinrollen jedoch unversehrt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 25.000,- Euro.

Einbrecher gestellt

Zeit:     27.04.2019, gegen 23.50 Uhr
Ereignisort: Dippoldiswalde, Industriering

Polizeibeamte des Revieres Dippoldiswalde stellten einen 44 -jährigen Tschechen beim Einbruch in ein Firma auf frischer Tat und nahmen ihn vorläufig fest. Der Mann war gerade dabei, mit einer Eisenstange ein Rolltor am Firmengebäude aufzubrechen. Der angerichtete Sachschaden ist noch nicht bekannt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen

PKW-Diebstahl

Zeit:     25.04.2019, 22.00 Uhr bis 26.04.2019, 10.50 Uhr
Ort:      Freital, Deubener Strasse

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten, 16 Jahre alten, schwarzen Pkw Skoda Octavia Kombi im Wert von ca. 3.200,- Euro.

Mopeddiebstahl

Zeit:     26.04.2019, 22.30 Uhr bis 27.04.2019, 11.40 Uhr
Ort:      Freital-Zauckerode

Unbekannte Täter entwendeten ein gesichert abgestelltes, blau/weißes Kleinkraftrad vom Typ Kymco Super 8 (50 ccm) im Wert von ca. 1.500,- Euro.

Schuppeneinbruch- Hühnerdiebstahl

Zeit:     26.04.2019, 18.00 Uhr bis 27.04.2019, 11.30 Uhr
Ort:      Wilsdruff OT Braunsdorf

Unbekannte Täter brachen das Vorhängeschloss an einem Schuppen auf und stahlen daraus insgesamt ca. 50 – 60 Hühnerküken im Wert von ca. 500,- Euro.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281