1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Pkw-Fahrer verursacht Unfall und fährt weiter - Radfahrer verletzt - Zeugen gesucht

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Philipp Marko (pm)
Stand: 29.04.2019, 16:30 Uhr

 

 

Pkw-Fahrer verursacht Unfall und fährt weiter - Radfahrer verletzt - Zeugen gesucht

Ottendorf-Okrilla, OT Medingen, Hauptstraße
28.04.2019, gegen 16:00 Uhr

Ein 22-jähriger Radfahrer befuhr am Sonntagnachmittag, gegen 16:00 Uhr die Hauptstraße in Medingen in Richtung Ottendorf-Okrilla. Im Bereich des Feuerwehrdepots weist die Straße ein leichtes Gefälle auf und es folgt eine Linkskurve. In ebendieser kam dem Fahrradfahrer ein dunkler Pkw auf seinem Fahrtstreifen entgegen. Der Radler versuchte seinerseits noch auszuweichen, geriet aber gegen die rechte Bordsteinkante, kam zu Fall und verletzte sich. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der dunkle Pkw setzte seinerseits seine Fahrt ohne Anzuhalten fort. Am Bike entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro.

Kurz nach dem Sturz hielten zwei Fahrzeugführer an und halfen dem Radfahrer. Leider sind deren Personalien nicht bekannt. Da beide der Fahrtrichtung des Radfahrers folgten, sind sie wichtige Zeugen was den dunklen Pkw betrifft. Die Polizei bittet daher die Helfer sich im Polizeirevier Kamenz unter der 03578 352 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verstöße gegen das Sonntagsfahrverbot

BAB 4, Görlitz - Dresden, Dresden - Görlitz
28.04.2019, 01:10 Uhr - 21:45 Uhr

Trotz des bekannten Fahrverbotes für Lkw über 7,5 Tonnen und mit Anhänger an Sonntagen haben insgesamt zwölf Brummi-Fahrer sich über dieses Verbot hinweggesetzt. Aufmerksame Streifen der Autobahnpolizei hielten sie jedoch an, belehrten die Lenker und fertigten Anzeigen. Zudem verordneten die Beamten eine Zwangspause bis 22:00 Uhr. Die Ertappten müssen jeweils ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro zahlen. In einem Fall wird es vermutlich noch teurer, da der Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war und er sich nun strafrechtlich verantworten muss. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Komplettradsätze von Autohausgelände entwendet -
Zeugengesuch

Bezug: 1. Medieninformation vom 28. April 2019

Bischofswerda, Bautzener Straße
26.04.2019, 18:15 Uhr - 27.04.2019, 07:40 Uhr

Ein Autohaus an der Bautzener Straße in Bischofswerda diente zwischen Freitagabend und Samstagmorgen als Ziel für unbekannte Täter. Die Diebe stahlen insgesamt sieben Komplettradsätze, nachdem sie diese Neufahrzeugen entnommen hatten. Zum Aufrichten der Fahrzeuge nutzten die Täter Betonpflastersteine, die sie im hinteren Teil des Geländes fanden. Der Gesamtwert der Radsätze beläuft sich auf rund 28.000 Euro. Es entstand kein Sachschaden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Von den Täter fehlt bislang noch jede Spur. Die Bevölkerung wird daher um Mithilfe gebeten. Wer das Geschehen wahrgenommen hat oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591356 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

S 115, Cunewalde, Hauptstraße in Richtung Weigsdorf -Köblitz
26.05.2019, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Auf der Hauptstraße in Cunewalde in Richtung Weigsdorf-Köblitz besteht eine Höchstgeschwindigkeit von innerorts üblichen 50 km/h. Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes überprüften die Einhaltung des Tempolimits vergangenen Freitag vier Stunden lang. Circa 350 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle, wovon 18 Verstöße begingen. 15 Kraftfahrer kamen mit einem „blauen Auge“ in Form eines Verwarngeldes davon. Nur drei Fahrzeugführer überschritten das Tempolimit erheblich und erhalten nun eine Bußgeldanzeige. Schnellster war der Fahrer eines BMW mit Bautzener Kennzeichen, welcher mit 91 km/h durch die Lichtschranke fuhr. Er darf sich auf ein Bußgeld von 200 Euro, zwei Punkte im Zentralregister sowie ein Monat Fahrverbot einstellen.

 

B 156, Lieske, in beide Richtungen
28.05.2019, 07:45 Uhr - 13:45 Uhr

Innerhalb der Ortschaft Lieske an der B 156 besteht eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h unter optimalen Bedingungen. Dies kontrollierten Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes am Sonntag sechs Stunden lang. Dabei passierten rund 1.130 Fahrzeuge die Lichtschranke, 201 davon waren zu schnell. 155 Autofahrer kommen mit einem Verwarngeld davon. 46 Fahrzeugführer dürfen sich auf Post von der zuständigen Bußgeldstelle mit einem Bußgeldbescheid einstellen. Denn ihre Überschreitungen waren sehr deutlich. Zwei Pkw-Fahrer, ein Honda mit Bautzener Kennzeichen und Opel aus Pirna, erfasste das System mit jeweils 84 km/h. Aber auch zwei Kradfahrer hatten es eilig und lösten den Blitz mit 86 km/h und 92 km/h aus.

Die „Sünder“ müssen sich auf 160 Euro bzw. 200 Euro Strafe gefasst machen, außerdem wächst das Punktekonto in Flensburg um jeweils zwei Punkte an und für einen Monat werden sie „Fußgänger“ sein. (al)

 

In zwei Gärten eingebrochen

Bautzen, OT Teichnitz, Temritzer Weg
27.04.2019, 21:30 Uhr - 28.04.2019, 08:30 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Sonntag gewaltsam Zugang zu einer Gartenanlage am Temritzer Weg in Teichnitz verschafft. Die Täter brachen in zwei Nebengelasse ein und durchwühlten diese. Sie stahlen diverse elektrische Gartengeräte im Gesamtwert von rund 1.700 Euro. Sachschaden entstand nicht. Die Kriminalpolizei nahm sich des Falles an. (al)

 

Frontscheibe zerstört

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, Steinweg
27.04.2019 - 28.04.2019

Unbekannte haben sich am vergangenen Wochenende an einem Renault Megane zu schaffen gemacht. Das Fahrzeug parkte am Steinweg in Schirgiswalde als die Täter dessen Frontscheibe einschlugen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund von Sachbeschädigung. (al)

 

Mit nicht allzu klarem Geist

Ottendorf-Okrilla, OT Mendingen, Dorfstraße
28.04.2019, 23:00 Uhr

Ein 41-Jähriger hat am späten Sonntagabend versucht, Alkohol aus einem Getränkemarkt an der Dorfstraße in Mednigen zu stehlen. Dabei machte er die Rechnung jedoch ohne den Inhaber des Geschäftes. Zwar gelang es dem Dieb, der um den Aufbewahrungsort des Türschlüssels wusste, in den Getränkemarkt einzudringen. Kurz darauf sah er sich jedoch einem Mitarbeiter und dem Eigentümer des Ladens höchstpersönlich gegenüber. Alarmierte Polizisten nahmen sich wenig später des offenkundig betrunkenen Verdächtigen an. Ein Atemalkoholtest sorgte für Klarheit. Umgerechnet 3,30 Promille bezeugten den Rausch des Mannes. Die Kriminalpolizei leitete ein Strafverfahren ein. (pm)

 

Unter Alkohol gefahren

Neukirch, S 100, Neukirch Richtung Brauna
29.04.2019, 00:45 Uhr

Eine 32-Jährige befuhr in der Nacht zu Montag mit ihrem Citroen die S 100 von Neukirch in Richtung Brauna. Kurz nach Mitternacht hielten Beamte einer Streife. Ein Atemalkoholtest bei der Fahrerin ergab einen Wert von umgerechnet 1,58 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein der Frau sicher. Sie muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (al)

 

Zweiräder aus Garage entwendet

Hoyerswerda, Merzdorfer Straße
27.04.2019, 23:00 Uhr - 28.02.2019, 08:50 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag eine Garage an der Merzdorfer Straße in Hoyerswerda gewaltsam geöffnet, um ihr zwei Kleinkrafträder sowie ein Motorrad zu entnehmen. Um an die drei Zweiräder zu gelangen, schlugen sie zudem kurzerhand die Seitenscheibe eines ebenfalls in der Garage stehenden Renaults ein. Nachdem sie das Auto aus dem Gebäude hinausgeschoben hatten, verschwanden sie mitsamt der Krafträder.

Das Motorrad des Typs Honda konnte wenige Stunden später gefunden werden. Von den beiden Mopeds, einer blauen Simson „Schwalbe“ (Versicherungskennzeichen: 241ULL) und einer gelben „S51“ desselben Herstellers (Versicherungskennzeichen: 245Ull) fehlt indes weiterhin jede Spur. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (pm)

 

Radio aus Corsa gestohlen

Hoyerswerda, Schöpsdorfer Straße
28.04.2019, 03:00 Uhr - 13:45 Uhr

Unbekannte sind im Zeitraum zwischen Sonntagnacht und -vormittag in einen Opel Corsa eingedrungen und haben den Innenraum durchwühlt. Das Fahrzeug parkte an der Schöpsdorfer Straße in Hoyerswerda. Die Einbrecher entwendeten ein Radio der Marke Clactronic und demontierten die Batterie. Es entstand ein Sach- und Stehlschaden von insgesamt circa 100 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Wahlplakate gestohlen

Görlitz Stadtgebiet
14.04.2019, 27.04.2019

Das Polizeirevier Görlitz erreichte eine Onlineanzeige über den Diebstahl von 41 Wahlplakaten. Die Plakate seien im gesamten Stadtgebiet von Görlitz verschwunden, so der Anzeigende. Es sei ein Sachschaden von circa 100 Euro entstanden. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

In Garage eingedrungen

Görlitz, Heynestraße         
27.04.2019, 01:50 Uhr      

Einbrecher verschafften sich in der Nacht zu Samstag gewaltsam Zugang zu einer Garage an der Heynestraße in Görlitz. Die Täter durchsuchten den Innenraum und verursachten Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Ob und was sie mitgehen ließen, ist bisher noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Spiegel zerstört         

Görlitz, Kunnerwitzer  Straße      
27.04.2019, 19.00 Uhr - 28.04.2019, 11:30 Uhr          

Der Außenspiegel eines VW Passat war in der Nacht zu Sonntag das Ziel von Unbekannten. Die Täter traktierten den Spiegel der Beifahrerseite offenbar mit einem Gegenstand oder Fußtritten. Dabei ging das Spiegelglas zu Bruch. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 200 Euro. Die Polizei ermittelt aufgrund der Sachbeschädigung. (al)

 

Lagerhalle und Schuppen aufgebrochen

Zittau, OT Pethau, Hauptstraße
26.04.2019, 19:00 Uhr - 28.04.2019, 20:15 Uhr

Einbrecher haben am Wochenende ihr Unwesen in einer Lagerhalle an der Hauptstraße in Pethau getrieben. Die Täter brachen zusätzlich einen benachbarten Schuppen auf. Die Polizei fand bereitgelegte Werkzeuge sowie einen kurzgeschlossenen, stillgelegten Lkw. Das Starten des Motors gelang den Langfingern offenbar nicht. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 500 Euro. Spezialisten sicherten kriminaltechnische relevante Spuren. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. (al)

 

Alarmanlage schlägt Diebe in die Flucht

Ebersbach-Neugersdorf, Eibauer Straße
28.04.2019, 02:10 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen hat die aufheulende Alarmanlage eines Unternehmens in Ebersbach-Neugersdorf unbekannte Diebe in die Flucht geschlagen. Die Täter drangen zuvor gewaltsam in die Lagerhalle des Betriebes an der Eibauer Straße ein und wählten aus dem verschiedene Werkzeuge beinhaltenden Sortiment einige aus. Durch den Alarm überrascht, ließen sie die Arbeitsgeräte jedoch zurück, bevor sie unerkannt flohen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 100 Euro. (pm)

 

Mann schießt mit Schreckschusswaffe

Zittau, Park bei Neustadt
28.04.2019, gegen 07:30 Uhr

Am Sonntagmorgen haben Zeugen am Park bei Neustadt in Zittau bemerkt, wie Unbekannte mehrfach Schüsse, vermutlich aus einer Schreckschusswaffe abfeuerten. Eine herbeigerufene Streife stellten drei tatverdächtige Männer im Alter von 15, 17 und 18 Jahren fest. Auch die Pistole fanden die Beamten. Die Beschuldigten hatten sie in einer Mülltonne entsorgen wollen.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Den „Schießwütigen“ erwartet nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. (al)

 

Zeugin verhindert Diebstahl von Bagger

Leutersdorf, Zur Heinrichshöhe
29.04.2019, 02:15 Uhr

Ein Bagger, der mitten in der Nacht zu Montag in Betrieb genommen wird - das kam einer Anwohnerin an der Straße Zur Heinrichshöhe in Leutersdorf seltsam vor. Sie verständigte die Polizei. Vermutlich durch das Licht in ihrem Haus gewarnt, machten sich die Langfinger „aus dem Staub“ und ließen den gestarteten Minibagger auf der Straße zurück. Sachschande entstand nicht. Die Fahndung nach den Tätern blieb leider erfolglos, dennoch hatte die aufmerksame Bürgerin den Diebstahl verhindert. Die Polizei bedankt sich bei ihr für den Hinweis. (al)

 

Trunkenheitsfahrt beendet

Schleife, Friedensstraße
29.04.2019, 01:15 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser hat in der Nacht zu Montag auf der Friedensstraße in Schleife einen Radfahrer angehalten. Bei der Kontrolle des 34-Jährigen stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Alcomattest ergab einen Wert von umgerechnet 2,52 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an. Der Radfahrer erhielt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (al)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen