1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hartnäckige Telefon-Betrüger gescheitert

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Anja Leuschner (al), Philipp Marko (pm) und Jan Strauß (js)
Stand: 30.04.2019, 15:30 Uhr

Hartnäckige Telefon-Betrüger gescheitert

Görlitz, OT Tauchritz
29.04.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Die Standhaftigkeit und das Misstrauen einer 85-Jährigen aus Tauchritz haben sie am Montagnachmittag vor großem finanziellen Schaden bewahrt. Die Seniorin erhielt einen Anruf von ihrem vermeintlichen Enkel. Dieser forderte 37.000 Euro, um seine Mutter mit einer Wohnung überraschen zu können. Ganze eineinhalb Stunden redete der Betrüger auf die Dame ein. Nach dem ersten Anruf folgten zwei weitere, in denen er hartnäckig und immer offensiver nach Goldbarren, Münzen und Schmuck fragte. Der Täter wollte die Wertgegenstände noch am selben Abend abholen. Die Rentnerin ließ sich auf nichts ein und verständigte die Polizei.

Görlitz, Königshufen
29.04.2019, gegen 18:00 Uhr

Auch eine 74-Jährige aus Görlitz Königshufen hat am Montagabend einen verdächtigen Anruf erhalten. Die Stimme am anderen Ende der Leitung teilte der Seniorin mit, sie habe bei einem Gewinnspiel 38.000 Euro gewonnen. Eine Sicherheitsfirma würde am nächsten Tag vorbeikommen, die Formalitäten klären und das Geld übergeben. Der Anrufer versuchte dann durch wiederholtes Nachfragen die Adresse der Dame herauszubekommen. Diese verhielt sich richtig, gab keine persönlichen Daten preis und legte auf. Auch in diesem Fall entstand glücklicherweise kein finanzieller Schaden.

Da wiederholt Fälle von Gewinnversprechen und versuchten Enkeltrickbetrügen gemeldet werden, rät die Polizei zu erhöhter Vorsicht. Wir möchten besonders an die „wahren“ Kinder und Enkel appellieren, mit ihren Eltern und Großeltern zu sprechen und ihnen die dreisten Maschen der Telefon-Betrüger beispielhaft zu erläutern. So sensibilisieren Sie die ältere Generation für das Thema, erzeugen ein gesundes Misstrauen und verhindern hoffentlich Schlimmeres. (al)

 

Tödlicher Unfall

Großpostwitz/O.L., OT Ebendörfel, Bautzener Straße
30.04.2019, 07:30 Uhr

Am Dienstagmorgen ist ein 63-jähriger Lkw-Fahrer an der Bautzener Straße in Ebendörfel bei einem schweren Unfall ums Leben gekommen. Der Transporteur war im Begriff, seinem Fahrzeug Natursteine zu entnehmen, als mehrere der Granitplatten ihn erfassten und unter sich begruben. Er starb noch am Ort des Geschehens in Folge seiner schweren Verletzungen.

Die im Detail zum Tode des Mannes führenden Umstände sind Gegenstand eines Ermittlungsverfahrens. Die Kriminalpolizei hat eine Tatortgruppe entsandt. Die Untersuchungen dauern an. (pm)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Liegengebliebener Sattelzug in Baustelle sorgte für Behinderungen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Burkau
29.05.2019, 17:00 Uhr

Ein Sattelzug Daimler Benz mit einem Krone-Anhänger blieb am späten Montagnachmittag inmitten einer Baustelle der BAB 4 in Richtung Dresden mit Problemen in der Elektrik liegen. Die Polizei sicherte die Unglücksstelle ab und es ergaben sich sogleich Behinderungen im Fahrverkehr. Ein Abschleppunternehmen kam mit zwei Fahrzeugen vor Ort, um das Gespann abzutransportieren. Nach etwa eineinhalb Stunden konnten die Beamten wieder „Freie Fahrt“ melden. (js)

 

Bremsanlage eines Pkw-Anhängers ohne Funktion

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Kodersdorf
29.04.2019, 17:25 Uhr

Die Kombination Pkw mit Starrdeichselanhänger und aufgeladenem Pkw machte auf die Beamten der Autobahnpolizei nicht den sichersten Eindruck. So lotste eine Streife den 52-jährigen Fahrer an der Anschlussstelle Kodersdorf von der BAB 4 und kontrollierte ihn samt seines Gespanns. Die geschulten Blicke der Polizisten sollten Recht behalten. Neben ein paar kleineren Mängeln stellten sie fest, dass die Bremsanlage des Starrdeichselanhängers komplett ohne Funktion war. Die Ordnungshüter untersagten die Weiterfahrt. Fahrer und Halter sehen nun einer Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige entgegen. (js)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einbruch in Arztpraxis

Bautzen, Muskauer Straße
25.04.2019, 15:45 Uhr - 29.04.2019, 06:45 Uhr

Unbekannte sind während der vergangenen Tage gewaltsam in eine Arztpraxis an der Muskauer Straße in Bautzen eingedrungen, ohne etwas zu stehlen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 500 Euro. (pm)

 

Diebstahl aus Baucontainer

Kamenz, Saarstraße
26.04.2019, 11:30 Uhr - 29.04.2019, 07:30 Uhr

Eine Baustelle an der Saarstraße in Kamenz diente am vergangenen Wochenende als Ziel für unbekannte Diebe. Aus einem Baucontainer stahlen die Täter ein Nivelliergerät sowie einen Kasten Bier. Der Wert des Diebesgutes wird auf etwa 500 Euro taxiert. Der Sachschaden betrug rund 400 Euro. Ein Spezialist sicherte vor Ort Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (js)

 

Radfahrer mit 1,94 Promille

Großröhrsdorf, Bandweberstraße
30.04.2019, gegen 03:40 Uhr

Ein 39-jähriger Fahrradfahrer war in der Nacht von Montag zu Dienstag mit seinem Zweirad und reichlich Alkohol im Körper auf der Bandweberstraße in Großröhrsdorf unterwegs. Einer Streife des Kamenzer Reviers fiel der Radler auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,94 Promille. Damit erfüllte der Mann den Tatbestand der Trunkenheit im Verkehr. Für Radfahrer liegt der Grenzwert bei 1,6 Promille. Die Staatsanwaltschaft befasst sich nun mit dem Fall. (tj)

 

Verkehrsunfall mit Unfallflucht - Zeugenaufruf

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen, Globus-Parkplatz, 6. Parkreihe
17.04.2019, 13:30 Uhr

Zeugen haben am Mittwoch, den 17. April 2019 einen Verkehrsunfall auf dem Globus-Parkplatz am Kamenzer Bogen in Hoyerswerda beobachtet. Ein Pkw parkte rückwärts aus und stieß gegen einen orangefarbenen Seat. Die am geschädigten Auto gefundenen Spuren deuteten darauf hin, dass es sich beim Unfallfahrzeug vermutlich um einen SUV mit Ersatzrad der Marke Yokohama am Heck gehandelt haben muss. Gefahren sei eine circa 30-Jährige. Auf dem Beifahrersitz befand sich eine etwas ältere Frau. Die Verursacherin hinterließ einen Sachschaden von rund 500 Euro und fuhr in Richtung McDonalds davon.

Wer Angaben zu dem Unfall machen kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Mit gestohlenem Radlader festgefahren

Hoyerswerda, OT Zeißig, Straße D
27.04.2019, 16:00 Uhr - 29.04.2019, 06:30 Uhr

Der Diebeszug von Unbekannten endete am Montagmorgen auf einem Feld in Zeißig. Die Täter hatten sich zuvor Zugang zu einem Firmengelände an der Straße D verschafft und dort mehrere Container aufgebrochen. Schließlich stahlen sie einen Radlader und fuhren davon. Allzu weit kamen die Langfinger jedoch nicht. Auf einem nahe gelegenen Feld blieb das Fahrzeug stecken. Zeugen fanden und meldeten das festgefahrene Diebesgut der Polizei. Der Sachschaden belief sich auf rund 4.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)
 

Überstürztes Abdampfen

Hoyerswerda, Niederkirchner Straße
30.04.2019, 04:50 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen haben zwei Unbekannte an der Niederkirchner Straße in Hoyerswerda dröhnend die Aufmerksamkeit eines Anwohners erregt. Der Mann beobachtete die beiden in dunkle Kleider gehüllten Gestalten, als sie versuchten, mit einer Kreissäge einen Zigarettenautomaten gewaltsam zu öffnen. Durch den Beobachter überrascht, ergriffen die Täter kurzerhand die Flucht, ohne dem Automaten Glimmstängel entnommen zu haben. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Werkzeuge aus Wohnhaus gestohlen

Görlitz, Bismarckstraße
26.04.2019, 16:00 Uhr - 29.04.2019, 07:00 Uhr

Im Zeitraum zwischen Freitag, dem 26. April und Montag, dem 29. April 2019 sind Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus, welches zur Zeit saniert wird, an der Bismarckstraße in Görlitz eingedrungen. Sie entwendeten verschiedene Werkzeuge, darunter eine Bohrmaschine, ein Rührgerät, eine Handkreissäge, Brecheisen und Hämmer sowie eine Kiste mit Mundschutzmasken. Der Stehl- und Diebstahlschaden konnte bisher noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei übernahm den Fall. (al)

 

Renault gestohlen

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
28.04.2019, 15:30 Uhr - 29.04.2019, 09:00 Uhr

Unbekannte stahlen zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen einen Renault an der James-von-Moltke-Straße in Görlitz. Der rote Scénic mit dem amtlichen Kennzeichen GR FQ 811 hatte einen Wert von rund 22.000 Euro. Die Soko Kfz hat sich des Falls angenommen und fahndet nun international nach dem Fahrzeug. (js)

 

Ladendiebe entwenden Baumaschinen

Görlitz, Am Hopfenfeld
29.04.2019, gegen 12:00 Uhr

Zwei unbekannte Diebe entwendeten am Montagmittag insgesamt vier Koffer mit Werkzeugen aus einem Baumarkt an der Straße Am Hopfenfeld in Görlitz. Ein Mitarbeiter konnte nur noch erkennen, dass es sich bei den Fliehenden vermutlich um zwei männliche Personen handelte. Der Gesamtwert des Diebesgutes belief sich auf rund 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat sich des Falls angenommen. (js)

 

Diebstahl von Minibagger verhindert

Leutersdorf, Zur Heinrichshöhe
29.04.2019, 02:10 Uhr

Eine Zeugin bemerkte in der Nacht zu Montag an der Straße Zur Heinrichshöhe in Leutersdorf den Diebstahl eines Minibaggers und informierte die Polizei. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte verließen die Täter den Ort des Geschehens und ließen das Baufahrzeug zurück. Die Kriminalpolizei nahm sich des Falls an und sicherte bereits wichtige Spuren. (js)

 

Fahrrad von Schulgelände gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Schulstraße
29.04.2019, 08:00 Uhr - 11:30 Uhr

Unbekannte haben sich am Montagvormittag auf ein Schulgelände an der Schulstraße in Ebersbach begeben, um dort ein Fahrrad zu stehlen. Die Täter nahmen ein schwarzes Bike der Marke Merida mit. Es entstand ein Stehlschaden von rund 1.300 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Verschwundener Minibagger

Leutersdorf, Auenweg
29.04.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Unbekannten haben am späten Montagmorgen innerhalb weniger Stunden einen Mini-Bagger am Auenweg in Leutersdorf mitsamt Untersatz entwendet. Die Baumaschine hatte auf einem Anhänger gestanden. Die Kriminalpolizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Nach dem mit hellgrüner Aufschrift versehenen gelben Arbeitsfahrzeug des Typs „CAT“ und dem Anhänger mit dem amtlichen Kennzeichen ZI HR 133 wird international gefahndet. (pm)

 

In Pfarrhaus eingebrochen

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
28.04.2019, 18:00 Uhr - 29.04.2019, 11:15 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Montag in ein Pfarrhaus an der Bautzener Straße in Weißwasser ein. Hieraus entwendeten die Diebe eine Tasche mit Utensilien für die heilige Messe und die Kommunion. Der Wert der Gegenstände, welche teilweise versilbert und vergoldet waren, belief sich auf circa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (js)

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen