1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versuchter Raub im Casino - Täter stellt sich der

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Anja Leuschner (al), Jan Strauß (js) und Philipp Marko (pm)
Stand: 02.05.2019, 14:30 Uhr

 

 

Versuchter Raub im Casino - Täter stellt sich der Polizei

Görlitz, Otto-Buchwitz-Platz
01.05.2019, gegen 01:10 Uhr und 17:20 Uhr

Ein zunächst unbekannter Täter betrat am Mittwochmorgen das Casino am Otto-Buchwitz-Platz in Görlitz. Die 40-jährige Mitarbeiterin bemerkte den vermeintlichen Kunden auf der Überwachungskamera und kam aus einem Hinterraum nach vorn.

Der junge Mann griff nun in seine Jacke und zog ein rotes Cutter-Messer mit einer herausstehenden Klinge von etwa 5 Zentimetern hervor. Er trat an die Theke und hielt der Frau das Messer entgegen. Anschließend forderte der Räuber die Herausgabe von Bargeld aus der Kasse.

Die Geschädigte wich zurück, drückte dabei die Notruftaste und alarmierte so die Polizei. In der Folge öffnete der Täter die Kasse. Zu einer Geldentnahme kam es jedoch nicht, denn er ergriff die Flucht und verließ das Casino. Verletzt wurde niemand.

Streifen des örtlichen Reviers fahndeten im Nahbereich, konnten jedoch den Täter nicht mehr feststellen. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Spezialisten sicherten Spuren und die Kamerabilder vom Beschuldigten.

Am Nachmittag stellte sich ein 19-jähriger Syrer im Polizeirevier Görlitz und gab an, der Täter aus dem Casino zu sein. Aufgrund von Zeugen und Bildern konnte der Mann identifiziert werden. Die Kriminalpolizei nahm sich seiner an. Die Staatsanwaltschaft Görlitz wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Versammlungen am 1. Mai 2019 verliefen störungsfrei

Landkreise Bautzen und Görlitz
01.05.2019, 08:00 Uhr - 22:00 Uhr

Am 1. Mai 2019, zum Tag der Arbeit, fanden wie alljährlich verschiedene Versammlungen, Veranstaltungen der Parteien und der Gewerkschaften in den Landkreisen Bautzen und Görlitz statt. Beamte der Polizeidirektion Görlitz sicherten die angemeldeten Versammlungen und Festivitäten ab. Es kam zu keinen Zwischenfällen. Alle Veranstaltungen verliefen störungsfrei. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunfall mit Vollsperrung der Autobahn

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Burkau
30.04.2019, 22:05 Uhr

Der 27-jährige Fahrer eines Mitsubishi L 200 mit Anhänger war in der Nacht zu Mittwoch auf der BAB 4 in Richtung Dresden unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam er in Höhe der Anschlussstelle Burkau ins Schleudern. In der Folge kippte das Gespann um und blockierte auf dem Dach liegend beide Fahrstreifen. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Der Sachschaden belief sich auf circa 1.500 Euro. Ein Abschleppunternehmen nahm das Gespann, nach dem Aufrichten, an den Haken. Nach professioneller Reinigung der Fahrbahn wegen auslaufender Schmierstoffe, konnten die Ordnungshüter wieder freie Fahrt melden. Beamte der Autobahnpolizei leiteten zwischenzeitlich den Verkehr über den Standstreifen. (js)

 

Verstöße gegen das Feiertagsfahrverbot

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
01.05.2019, 02:25 Uhr - 20:30 Uhr

Trotz des bekannten Lkw-Fahrverbotes an Sonn- und Feiertagen haben sich insgesamt fünf  Brummi-Fahrer auf der BAB 4 zwischen Görlitz und Dresden über dieses Verbot hinweggesetzt. Aufmerksame Streifen der Autobahnpolizei hielten diese an, belehrten die Fahrer und fertigten entsprechende Anzeigen. Zudem verordneten die Polizisten eine „Zwangspause“ bis 22:00 Uhr. Die Trucker erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro. (js)

 

Während der Fahrt telefoniert

BAB 4, Görlitz - Dresden, Tunnel Königshainer Berge
01.05.2019, 19:10 Uhr

Der 37-jährige Fahrer eines Seat Leon war am Mittwochabend auf der BAB 4 so in sein Telefonat vertieft, dass er die Polizeibeamten im Tunnel Königshainer Berge neben ihm gar nicht bemerkte. Erst als die Forderung zum Nachfolgen aufblinkte, dämmerte ihm, dass er diese Unsitte doch bleiben lassen sollte. Die Ordnungshüter belehrten den Verkehrssünder und fertigten eine entsprechende Anzeige. (js)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Folgenreiche Fehleinschätzung

Bischofswerda, Süßmilchstraße
01.05.2019, 12:15 Uhr

In den Mittagsstunden des Maifeiertages ist ein 17-jähriger Mopedfahrer auf der Süßmilchstraße in Bischofswerda auf die Fahrbahn gestürzt. Er verletzte sich dabei leicht. Der Jugendliche, in Richtung des Drebnitzer Weges fahrend, hatte innerhalb einer Engstelle offenbar nicht mit dem auf ihn zukommenden Gegenverkehr gerechnet, erschrak hierdurch und kam zu Fall. Anschließend suchte der Kradfahrer ein Krankenhaus auf. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 100 Euro. (pm)

 

Fahrerlaubnislos

Bautzen, Dr.-Salvador-Allende-Straße
01.05.2019, 15:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag fiel Polizisten auf der Dr.-Salvador-Allende-Straße in Bautzen ein VW mitsamt Fahrerin ins Auge. Die Beamten bewegten die Dame zum Anhalten. Anschließend baten sie die 35-Jährige vergebens um ihren Führerschein – sie besaß gar keinen. Die Beamten eröffneten ein Ermittlungsverfahren, während die Fahrt ein jähes Ende fand. (pm)

 

Betrunkenen Fahrer ertappt

Kamenz, OT Wiesa, Nebelschützer Straße, Bischofswerdaer Straße
01.05.2019, gegen 17:50 Uhr

Zeugen haben am späten Mittwochnachmittag einen Audi gemeldet, welcher in Wiesa offenbar eine weibliche Person verfolgte. Die Frau war wohl zu Fuß an der Bischofswerdaer Straße unterwegs. Beide machten einen alkoholisierten Eindruck. Eine Streife des Reviers kam vor Ort, um den geschilderten Sachverhalt zu prüfen. Tatsächlich trafen sie im Audi einen 42-Jährigen an, welcher sein Fahrzeug mit umgerechnet 1,2 Promille führte. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (al)

 

Holzstapel im Flammen

Kamenz, Königsbrücker Straße
02.05.2019, gegen 05:00 Uhr

Ein offenbar vorsätzlich entzündeter Holzstapel an der Königsbrücker Straße in Kamenz beschäftigte am Donnerstagmorgen Polizei und Feuerwehr. Was zunächst nach einem verspäteten Hexenfeuer klang, entpuppte sich als ein größerer Brand, welcher drohte auf einen Schuppen überzugreifen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kamenz wussten dies jedoch zu verhindern. Der Sachschaden ist bisher nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund des Verdachts der Brandstiftung. (al)

 

Wildschweinrotte verursacht Unfall mit Verletzten

Radeberg, Kamenzer Straße
01.05.2019, 21:55 Uhr

Eine Wildschweinrotte mit Frischlingen hat am Mittwochabend einen BMW-Fahrer auf der Kamenzer Straße in Radeberg überrascht. Die Tiere überquerten plötzlich die Fahrbahn, woraufhin der 44-Jährige stark abbremste. Ein nachfolgender Transporter-Fahrer bemerkte die Gefahrenbremsung zu spät und fuhr auf. Der 37 Jahre alte Lenker verletzte sich bei dem Unfall leicht. Eines der Frischlinge hatte noch weniger Glück. Es erlag seinen Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro. (al)

 

Hochwertiges Fahrrad entwendet

Hoyerswerda, Dresdener Straße
30.04.2019, 22:00 Uhr - 01.05.2019, 08:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zum „Tag der Arbeit“ nicht geruht, sondern einen Schuppen an der Dresdener Straße in Hoyerswerda gewaltsam geöffnet, um ihm ein nahezu vollständiges Fahrrad zu entnehmen. Lediglich das Hinterrad ließen die Diebe zurück, lösten dafür jedoch ein entsprechendes Rad von einem anderen Drahtesel. Das Mountainbike des Typs Canyon verfügte über einen ungefähren Wert von 1.300 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (pm)

 

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen unterwegs

Bernsdorf, Dresdener Straße
01.05.2019, 15:50 Uhr                         

Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda kontrollierte am Mittwochnachmittag an der Dresdener Straße in Bernsdorf einen Citroën. Bei der Überprüfung der Fahreignung des 30-jährigen Lenkers stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Auch ein Drogentest beim Fahrer verwies auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Die Staatsanwaltschaft Görlitz wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Farbbeutel gegen Parteibüro geworfen

Görlitz, Berliner Straße
30.04.2019, 17:15 Uhr - 01.05.2019, 08:30 Uhr

Unbekannte haben vermutlich in der Nacht zu Mittwoch die Schaufensterscheibe eines Parteibüros an der Berliner Straße in Görlitz beschmutzt. Die Täter warfen Farbbeutel mit rotbrauner Farbe gegen das Fenster. Der Sachschaden an Scheibe und Fassade belief sich auf rund 200 Euro. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz ermittelt aufgrund der Sachbeschädigung. (al)

 

Einbruch in zwei Firmen

Görlitz, Heilige-Grab-Straße        
30.04.2019, 17:00 Uhr - 01.05.2019, 10:30 Uhr

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam Zugang zu einer Firma an der Heilige-Grab-Straße in Görlitz verschafft. Die Täter durchsuchten die Räume und entwendeten drei Laptops sowie einen zweistelligen Bargeldbetrag. Der Stehl- und Sachschaden betrug insgesamt circa 1.100 Euro. 

 

Görlitz, OT Hagenwerder, Lorenzstraße
30.04.2019, 12:00 Uhr - 01.05.2019,  08:00 Uhr

Eine Lagerhalle im Görlitzer Ortsteil Hagenwerder war im Zeitraum zwischen Dienstagmittag und Mittwochmorgen ebenfalls das Ziel von Langfingern. Sie stahlen diverse Kabelstücke. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 800 Euro. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen. (al)         

 

Verfassungswidrige Symbole

Rothenburg/O.L., Friedensstraße
23.04.2019 - 01.05.2019, 10:30 Uhr

In  Rothenburg haben Unbekannte innerhalb der vergangenen Tage ein großes Wahlkampfplakat an der Friedensstraße mit einem Hakenkreuz versehen. Zudem verunstalteten die Täter die Gesichter der abgebildeten Menschen und trugen einen Schriftzug auf. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)
 

Phaeton gestohlen

Zittau, Gerhart-Hauptmann-Straße
30.04.2019, 12:00 Uhr - 01.05.2019, 08:30 Uhr

Unbekannte haben zwischen Dienstagmittag und Mittwochmorgen einen VW Phaeton gestohlen. Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen ZI GT 77 parkte an der Gerhart-Hauptmann-Straße in Zittau und hatte einen Zeitwert von rund 9.000 Euro. Die Soko Kfz hat sich des Falls angenommen und fahndet nun international nach dem Fahrzeug. (js)

 

Fünffacher Garageneinbruch

Kurort Oybin, Lückendorfer Straße
01.05.2019, 12:00 Uhr - 16:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag sind insgesamt fünf Garagen durch Unbekannte gewaltsam geöffnet und durchsucht worden. Die Diebe nahmen zwei Komplettradsätze zu je vier Winterrädern im Wert von circa 1.400 Euro an sich und verschwanden unentdeckt. Der entstandene Sachschaden belief sich auf ungefähr 900 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

28-Jähriger mit gestohlener KTM und ohne Fahrerlaubnis gestellt

Löbau, OT Bellwitz, Alte Lausitzer Straße
01.05.2019, 18:15 Uhr

Einer Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland fiel am Mittwochabend der Fahrer einer KTM ins Auge. Die Polizisten stoppten und kontrollierten den 28-jährigen Kraftradführer. Durch eine Prüfung der Individualnummer des Motorrades stellten die Ordnungshüter fest, dass dieses zur Fahndung ausgeschrieben war.

Der rechtmäßige Eigentümer hatte den Diebstahl des Zweirades aus seiner Garage bereits bei der Polizei angezeigt. Doch damit nicht genug. Auch das am Kraftrad angebrachte Kennzeichen fand sich im polizeilichen Fahndungssystem wieder. Es gehörte ursprünglich an ein Quad.

Zu allem Überfluss konnte der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Somit untersagten die Ordnungshüter die Weiterfahrt und stellten das gestohlene Motorrad samt Kennzeichen sicher. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (js)

 

Zwei Fahrräder entwendet

Weißwasser/O.L., Freizeitpark
30.04.2019, 20:30 Uhr - 01.05.2019, 15:00 Uhr

An den vergangen Tagen verschwanden am Freizeitpark in Weißwasser zwei Fahrräder. Unbekannte entwendeten jeweils ein silberfarbenes Herrenbike der Marke Focus im Wert von etwa 1.400 Euro und ein silbernes Damentrekkingbike der Marke Rixe Avignon im Wert von zirka 600 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und fahndet nach den Zweiträdern. (tj)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen