1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Körperverletzung - Zeugenaufruf u.a. Meldungen

Medieninformation: 252/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.05.2019, 13:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Körperverletzung - Zeugenaufruf


Zeit:     02.05.2019, 21.40 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einer Körperverletzung in einer Straßenbahn.

Ein Unbekannter hat Donnerstagabend in der Linie 11 in Richtung Zschertnitz mehrere Fahrgäste belästigt und vor der Haltestelle Strehlener Platz einem Mann ins Gesicht geschlagen.

Ein Zeuge hatte die Tat beobachtet und den Täter bis zu einem Hochhaus an der Ackermannstraße verfolgt. Laut seiner Aussage soll der Geschädigte von asiatischem Aussehen gewesen sein. Dieser blieb in der Bahn, nachdem der Angreifer sie an der Haltestelle Strehlener Platz verlassen hatte.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sicherte die Videoaufnahmen aus der Straßenbahn.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zur Identität der Beteiligten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Renitenter Ladendieb gestellt

Zeit:     02.05.2019, 14.10 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt/Ost

Am Dienstag hat die Dresdner Polizei einen mutmaßlichen Ladendieb (24) an der Prager Straße festgenommen.

Ein Ladendetektiv (39) hatte den 24-jährigen Marokkaner beobachtet, wie er in einem Geschäft eine Uhr einsteckte und ohne zu zahlen den Laden verlassen wollte. Der 39-Jährige sprach den Mann an und hielt ihn fest. Dieser wehrte sich und versuchte zu flüchten.

Gemeinsam mit einem weiteren Sicherheitsmitarbeiter (40) wurde er zum Büro gebracht. Alarmierte Polizeibeamte fanden bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen neben der Uhr, auch eine unbezahlte Hose. Diese hatte er sich unter seine Hose gezogen und wollte sie offenbar ebenfalls stehlen. Der Gesamtwert des Diebesgutes beträgt ca. 60 Euro.

Der 24-Jährige wurde festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen versuchten räuberischen Diebstahls ermittelt. (lr)

Randalierer gestellt – Zeugen gesucht

Zeit:     02.05.2019, 16.10 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Am Donnerstagnachmittag lief ein Mann (37)  in aggressiver Art und Weise auf der Fahrbahn der Fetscherstraße umher und schlug dabei gegen vorbeifahrende oder stehende Autos.

Der 37-Jährige konnte nur unter Anwendung von unmittelbaren Zwang von alarmierten Polizeibeamten überwältigt und in eine Klinik gebracht werden. Dabei verletzte sich ein Beamter leicht.

Die Polizei ermittelt gegen den Deutschen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Was den Mann zu seinem Handel bewogen hat, ist unklar.

Die Polizei sucht dazu Zeugen, die durch den Mann geschädigt wurden oder die Angaben zu seinem Verhalten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Raub Handtasche

Zeit:     02.05.2019, 11.35 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Ein unbekannter Radfahrer hat am Donnerstagmittag in einem Hinterhof der Zirkusstraße die Handtasche einer 85-Jährigen geraubt.

Die Seniorin lief mit ihrem Mann durch die Hinterhöfe der Zirkusstraße, als sich von hinten ein Mann mit einem Fahrrad näherte. Dieser riss ihr im Vorbeifahren die Handtasche von der Schulter und fuhr davon. Die Frau blieb unverletzt. In der Handtasche befanden sich Dokumente, ein Handy sowie eine hochwertige Gleitsichtbrille im Gesamtwert vor rund 750 Euro. (lr)

Rußpartikelfilter ausgebaut

Zeit:     30.04.2019, 19.00 Uhr bis 02.05.2019, 12.00 Uhr
Ort:      Dresden-Altfranken

Unbekannte haben über den Feiertag sechs Rußpartikelfilter von einem Autohaus an der Rudolf-Walther-Straße gestohlen. Die Täter begaben sich auf das Gelände und bauten die Fahrzeugteile fachgerecht aus den Autos aus. Der entstandene Schaden wurde auf rund 16.000 Euro beziffert. (sg)

Einbruch in Doppelhaushälfte

Zeit:     02.05.2019, 09.00 Uhr bis 18.15 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte sind am Donnerstag in eine Doppelhaushälfte an der Ahornstraße eingebrochen.

Die Täter schlugen eine Scheibe an der Rückseite des Gebäudes ein und durchsuchten das Objekt. Sie stahlen zwei Laptops im Wert von insgesamt rund 3.000 Euro und mehrere hundert Euro Bargeld. Der Sachschaden wurde auf rund 100 Euro beziffert. (sg)


Landkreis Meißen

Hundebiss

Zeit:     02.05.2019, 05.00 Uhr
Ort:      Radeburg

Am frühen Donnerstagmorgen ist eine Frau (38) von zwei Hunden auf dem Pfarrbuschweg angegriffen worden.

Die 38-Jährige war unterwegs zu ihrer Arbeitsstelle, als ihr die Hunde entgegenkamen. Beide sprangen auf die Frau zu. Einen konnte sie abwehren, der andere Hund biss ihr in den Ellenbogen. Sie erlitt dadurch Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt wurden. Die Hunde sind kurz nach dem Angriff eingefangen und weggebracht worden.

Die Polizei ermittelt gegen den 49-jährigen Hundehalter wegen fahrlässiger Körperverletzung. (lr)

Einbruch in Bäckerei

Zeit:     02.05.2019, 21.30 Uhr bis 03.05.2019, 04.30 Uhr
Ort:      Meißen

Unbekannte sind in der Nacht zum Freitag in eine Bäckereifiliale an der Fabrikstraße eingebrochen.

Die Täter gelangten auf noch unbekannte Weise in das Objekt und durchsuchten Räume und Schränke. Was gestohlen wurde, ist noch unklar. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (lr)

Pedelecs gestohlen

Zeit:     01.05.2019, 19.30 Uhr bis 02.05.2019, 10.00 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag zwei Pedelecs aus einem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses an der Brandenburger Straße gestohlen. Die Täter verschafften sich auf unbekannte Weise Zutritt und entwendeten die Fahrzeuge im Wert von insgesamt rund 3.000 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (sg)

Fußgängerin angefahren

Zeit:     02.05.2019, 14.40 Uhr
Ort:      Riesa

Donnerstagnachmittag ist einer Fußgängerin (58) auf der Breite Straße von einem Dacia Dokker (Fahrer 57) angefahren worden.

Der 57-Jährige wollte vom Alexander-Puschkin-Platz nach links in die Breite Straße einbiegen. Dabei übersah er offenbar die 58-Jährige auf einem Fußgängerüberweg. Die Frau verletzte sich leicht und begab sich in medizinische Behandlung. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (sg)

Bargeld aus Ladenkasse gestohlen

Zeit:     02.05.2019, 15.20 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein Unbekannter hat am Donnerstagnachmittag mehrere hundert Euro aus der Kasse eines Bekleidungsgeschäfts an der Marktgasse gestohlen.

Während ein Kunde die Verkäuferin des Geschäfts an einem Warenträger außerhalb des Ladens in ein Verkaufsgespräch verwickelte, begab sich der unbekannte Mann zur Kasse. Er stahl mehrere hundert Euro und verließ das Geschäft wieder. Ob die beiden Männer gemeinsam gehandelt haben, ist Gegenstand der Ermittlungen. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall mit Radfahrer – Zeugen gesucht

Zeit:     02.05.2019, 10.35 Uhr
Ort:      Kreischa, OT Gombsen

Am Donnerstagvormittag wurde auf der Kreischaer Straße ein 14-jähriger Radfahrer angefahren.

Der Junge fuhr mit seinem Fahrrad in Höhe der Wolfsschlucht am rechten Fahrbahnrand, als er einen Anstoß am Hinterrad bemerkte und in eine Hecke rechts neben der Straße gestoßen wurde. Dabei verletzte er sich leicht. Das Auto, welches ihn mutmaßlich getroffen hatte, entfernte sich ohne anzuhalten vom Unfallort.

Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall, insbesondere zu dem Verursacher machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (lr)

Parkplatzunfall

Zeit:     02.05.2019, 13.45 Uhr
Ort:      Sebnitz

Am Donnerstagmittag kam es auf einem Parkplatz an der Dr.-Steudner-Straße zu einem Unfall.

Der Fahrer (88) eines Renault stieß beim Einparken gegen den BMW eines 64-Jährigen. Anschließend entfernte sich der Senior zu Fuß. Zeugen des Unfalles informierten die Polizei. Während der Unfallaufnahme kam der
88-Jährige zurück und gab sich als Fahrer zu erkennen.

Gegen ihn wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. (lr)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281