1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zigarettenautomat gesprengt - Täter auf frischer Tat ertappt

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Anja Leuschner (al) und Philipp Marko (pm)
Stand: 06.05.2019, 15:15 Uhr

 

Zigarettenautomat gesprengt - Täter auf frischer Tat ertappt

Hoyerswerda, Bautzener Allee
05.05.2019, 02:40 Uhr

Eine aufmerksame Bürgerin hat in der Nacht zu Sonntag den entscheidenden Hinweis gegeben, der zur Festnahme von zwei jungen Männern führte. Durch einen lauten Knall aufmerksam geworden, beobachtete sie zwei Personen, welche offenbar einen Zigarettenautomaten an der Bautzener Straße gesprengt hatten.

Während sich die beiden bis dahin Unbekannten noch an dem Automaten zu schaffen machten, verständigte die Zeugin die Polizei. Als die Streife wenige Minuten später vor Ort ankam, waren die Täter bereits geflohen. Bei der Fahndung in der näheren Umgebung, stellten die Beamten zwei Verdächtige, auf die die Beschreibung der Hinweisgeberin passte. Bei den 19 und 27 Jahre alten Beschuldigten klickten nun die Handschellen. Auf dem Revier gaben die Beiden ihre Tat später zu.

Sie hatten den Zigarettenautomat offenbar mittels verbotener Pyrotechnik zerstört. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Polizei stellte die Geldkassette sowie die Zigarettenschachteln sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen die Männer nun aufgrund des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion in Tateinheit mit dem besonders schweren Fall des Diebstahls. (al)

 

Verdächtiges Fahrzeug mit Diebesgut gestoppt - Täter festgenommen

Bad Muskau, Parkplatz Alte Post
06.05.2019, 03:00 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit haben Beamte in der Nacht zu Montag ein verdächtiges Fahrzeug bemerkt. Der Ford war im Begriff, in Richtung des Streifenwagens abzubiegen. Als der Fahrer das Polizeiauto sah, entschied er sich jedoch, die andere Richtung einzuschlagen.

Mit der Unterstützung der Bundespolizei kontrollierten die Beamten das Fahrzeug. Darin befanden sich vier Insassen im Alter von 27, 28, 32 und 39 Jahren. Beim Lenker und Beifahrer fanden die Ordnungshüter eine drogenähnliche Substanz. Ein Test deutete auf die Einnahme von Amphetaminen hin.

Dem nicht genug, stießen die Polizisten in dem Ford Galaxy auf diverse gebrauchte Gegenstände, die üblicherweise in Gartenanlagen benötigt werden. Darunter befanden sich Werkzeug, Leuchtmittel und ein Staubsauger. Auch ein neuer Auspuff war unter dem mutmaßlichen Diebesgut.

Auf dem Parkplatz fanden die Beamten außerdem einen Bootsanhänger, welcher ungesichert dort abgestellt wurde. Auch darin befanden sich verdächtige Gegenstände, wie zum Beispiel verschiedene Kabel. Hier lag ebenfalls der Verdacht nahe, dass es sich um Diebesgut handelte, da die vier Männer widersprüchliche Aussagen zu den Sachen machten und keinen Eigentumsnachweis vorlegen konnten.

Gleich vier Mal klickten nun die Handschellen. Die Polizisten nahmen die Verdächtigen mit auf das Revier und stellten das mutmaßliche Diebesgut sicher. Es gilt nun, die Herkunft des Bootsanhängers zu prüfen. Die Männer erwarten Anzeigen wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln, Fahrens unter Drogeneinfluss sowie Diebstahls und Hehlerei. Die Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Baustellenraserei - nur zwei waren zu schnell

BAB 4, Görlitz - Dresden,
zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucha und Salzenforst
05.05.2019, 07:30 Uhr - 10:00 Uhr

Eine Geschwindigkeitsüberwachung im Baustellenbereich der BAB 4 ist am Sonntagvormittag zwei Autofahrern zum Verhängnis geworden. Ein Fahrer wurde mit 24 km/h Überschreitung gemessen. Der Zweite missachtete die herabgesetzte Tempovorgabe von 80 Stundekilometern in gravierenderer Weise. Die Überschreitung um 50 Prozent sorgte für die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens. Den 120 km/h schnellen „Raser“ erwarten ein Bußgeld in  Höhe von 120 Euro und ein Punkt im Verkehrszentralregister. (pm)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Widerrechtliches Entblößen - Zeugenaufruf

Bautzen, Kornmarkt
03.05.3019, 19:25 Uhr

Am frühen Freitagabend hat ein 60-Jähriger auf dem Bautzener Kornmarkt in ungehöriger Weise für Aufsehen gesorgt. Der Mann entblößte seinen Intimbereich im Beisein mehrerer Kinder. Alarmierte Polizisten machten zwar kurz darauf den verdächtigen Herrn selbst, nicht aber die beobachtenden Kinder aus.

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts einer exhibitionistischen Handlung eröffnet und ersucht die Bevölkerung, insbesondere die Eltern der Kinder, vor denen der 60-Jährige sich entkleidete, um Mithilfe. Wer das Geschehen beobachtet hat oder sonstige sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Diebe samt Beute ertappt - Zeugen gesucht

Bautzen, Hoyerswerdaer Straße, Kleingartenverein „An der alten Ziegelei“
04.05.2019, 18:15 Uhr - 05.05.2019, 16:40 Uhr

Zwei Gartenlaubendiebe sind am Sonntagnachmittag an der Hoyerswerdaer Straße in Bautzen nach frischer Tat ertappt worden. Der Pächter einer der Parzellen der Kleingartenanlage „An der alten Ziegelei“ beobachtete einen Verdächtigen während seines Beutezuges, ergriff ihn kurzerhand und alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten wenig später den Komplizen des Diebes ausmachen.

Die anschließende Durchsuchung des Autos der Herren im Alter von 27 und 25 Jahren förderte überdies diverse Gegenstände zu Tage, die in der vergangenen Nacht aus insgesamt sechs Lauben derselben Gartengemeinschaft gestohlen worden waren. Der Wert der entwendeten Gegenstände belief sich hierbei auf circa 5.000 Euro.

Die Polizisten nahmen die beiden Diebe vorläufig fest. Sie stehen im Verdacht, unter erschwerenden Umständen gestohlen zu haben.

Besonderer Dank gilt indes dem aufmerksamen Pächter, der durch seine Courage die Festnahme der Verdächtigen ermöglichte.

Bislang konnten die im Fahrzeug der Beschuldigten gefundenen Sachen gleichwohl noch nicht ihren jeweiligen Inhabern zugeordnet werden. Im Detail handelte es sich um eine Kettensäge, eine Werkzeugkiste und verschiedene elektrische Gartengeräte. Die Kriminalpolizei bittet daher die Eigentümer der betroffenen Gartenparzellen, sich mit dem Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Zigarettenautomat angegriffen

Neukirch, OT Schmorkau, Mittelstraße
01.05.2019, 13:30 Uhr  - 05.05.2019, 08:45 Uhr

Unbekannte haben sich in den vergangenen Tagen an einem Zigarettenautomaten an der Mittelstraße in Schmorkau zu schaffen gemacht. Sie versuchten, den Glimmstängelspender durch Hebeln und Bohren zu öffnen. Dies gelang den Tätern nur zum Teil. Bisher ist nicht bekannt, ob sie etwas aus dem Automaten stehlen konnten. Die Langfinger hinterließen jedoch einen Sachschaden in Höhe von zirka 200 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Drei-Räder-Diebstahl

Radeberg, Dresdener Straße
24.04.2019, 13:00 Uhr - 05.05.2019, 11:00 Uhr

Unbekannte haben während der vergangenen Woche drei Fahrräder aus dem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses an der Dresdener Straße in Radeberg gestohlen. Die Diebe drangen in das Untergeschoss des Gebäudes ein und nahmen ein blau-orangefarbenes Kinderrad des Herstellers „Scott“, ein schwarzes Herrenrad mit der Aufschrift „Sirrus“ sowie einen für Damen bestimmen Drahtesel im Wert von insgesamt circa 2.000 Euro an sich und verschwanden unentdeckt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

In den Graben gerollt

Pulsnitz, Großröhrsdorfer Straße
05.05.2019, gegen 14:30 Uhr

Eine 33-Jährige hat am Sonntagnachmittag offenbar vergessen, die Handbremse ihres Autos anzuziehen. Als sie zur Großröhrsdorfer Straße zurückkehrte, stand ihr Mazda 5 nicht mehr da. Das Fahrzeug hatte sich auf dem abschüssigen Gelände selbstständig gemacht und war circa 20 Meter über eine Wiese gerollt. In einem Graben kam der Pkw schließlich zum Stehen. Glücklicherweise entstand kein Fremdschaden. Die Halterin kümmerte sich selbstständig um die Bergung ihres Wagens, an dem ein Sachschaden von rund 6.000 Euro zu verzeichnen war. (al)

 

Mann angefahren und vom Unfallort entfernt - Zeugen gesucht

Wittichenau, OT Kotten, Kotten
05.05.2019, 14:15 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fußgänger gekommen. Ein 64-Jähriger lief an der Straße in Richtung Kotten entlang, als ihn ein vorbeifahrendes Auto erfasste. Der Mann zog sich bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen zu. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um das Geschehene und verließ unerlaubt die Unfallstelle.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche Angaben zu dem Fahrzeug oder dessen Lenker machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Drogengeruch überführt Täter

Hoyerswerda, Bautzener Allee
05.05.2019, 17:30 Uhr

Ein süßlicher, aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Bautzener Allee in Hoyerswerda dringender Geruch hat am späten Sonntagnachmittag eine aufmerksame Dame dazu bewegt, die Polizei zu alarmieren. Hinzukommende Ordnungshüter nahmen den an Marihuana erinnernden Duft kurze Zeit später ebenfalls wahr. Eine Durchsuchung bestätigte anschließend den ersten Verdacht. In der Wohnung stießen die Beamten auf ungefähr 30 Gramm Cannabis und insgesamt fünf Verdächtige im Alter von 19 bis 25 Jahren. Die Kriminalpolizei hat ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. (pm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Wahlplakat unberechtigt abgenommen

Görlitz, Reichenbacher Straße
05.05.2019, 11:45 Uhr

Drei junge Menschen haben am Sonntagmittag die Aufmerksamkeit einiger Anwohner an der Reichenbacher Straße in Görlitz erregt, als sie versuchten, ein Wahlplakat in ihren Besitz zu bringen. Die beiden Damen im Alter von 23 und 24 Jahren sowie der 20-jährige Herr entfernten sodann das an einer Laterne angebrachte Plakat und rollten es auf, um es entsorgen zu können. Die Zeugen verständigten jedoch indes die Polizei. Hinzueilende Beamte identifizierten die Verdächtigen und eröffneten ein Strafverfahren. (pm)

 

Haariger Kabeldieb überführt

Niesky, Schillerstraße
05.05.2019, 03:00 Uhr - 13:00 Uhr         

Eine Frau ist am frühen Sonntagnachmittag im Polizeistandort Niesky erschienen, um eine Anzeige wegen Kabeldiebstahls aus ihrem Auto anzuzeigen. Sie hatte ihren Ford Fiesta am Morgen abgestellt. Als sie den Pkw jedoch zur Mittagszeit wieder nutzen wollte, sprang er nicht an. Im Motorraum entdeckte die Geschädigte dann, dass Unbekannte die Kabel von den Zündkerzen entwendet hatten.

Als Beamte später den vermeintlichen Tatort besichtigten, stellten sie frische Marderspuren am Fahrzeug fest. In der näheren Umgebung fanden sie dann eines der gestohlenen Zündkabel über der Hinterachse einen anderen Fahrzeuges. Das diebische Tier hatte es offenbar dort gebunkert. Es entstand ein Stehlschaden von rund 50 Euro. (al)

 

Fahrraddiebstahl - Täter über Videoaufzeichnung identifiziert

Zittau, Porthsmouter Weg
03.05.2019 - 05.05.2019, 10:30 Uhr

Ein zunächst unbekannter Täter entwendete am vergangenen Wochenende am Porthsmouter Weg in Zittau ein Fahrrad. Der Dieb löste dazu das Vorderrad des Bikes vom Rahmen. Anschließend entwendete er von einem daneben stehenden Zweirad das Vorderrad, baute es an das gestohlene an und entfernte sich. Der Diebstahlschaden belief sich auf etwa 400 Euro.

Der Langfinger wurde jedoch bei seiner Tat von Überwachungskameras aufgenommen, wodurch es den hinzugerufenen Polizeibeamten vom örtlichen Revier möglich war, den Täter zu identifizieren.

Den 31-Jährigen stellten die Beamten am Nachmittag wieder in Tatortnähe. Eine Durchsuchung seiner Wohnung und Gelasse folgte. Sie blieb jedoch ohne Erfolg. Das entwendete Zweirad konnte bisher noch nicht aufgefunden werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tj)

 

Diverse Fahrzeuge entwendet - Zeugen gesucht

Löbau, OT Nechen, Bautzener Landstraße
04.05.2019, 20:00 Uhr - 05.05.2019, 13:30 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Sonntag gewaltsam in ein Autohaus an der Bautzener Landstraße in Nechen eingedrungen, um acht Motorroller des Herstellers Peugeot, zwei Fahrräder und ein E-Bike nebst diversen Werkzeugen zu stehlen. Der Wert der abhandengekommenen Fahrzeuge und Gegenstände belief sich auf circa 22.000 Euro, während der entstandene Sachschaden ungefähr 2.000 Euro betrug. Ein Kriminaltechniker sorgte anschließend für die Spurensuche am Tatort. Die Ermittlungen dauern an.

Von den Tätern fehlt bislang noch jede Spur, daher bittet die Polizei um Mithilfe der Bevölkerung. Hinweise nehmen das Polizeirevier Zittau-Oberland unter Rufnummer 03583 62 - 0 oder jede andere Dienststelle entgegen. (pm)

 

Flipper auf Abwegen

Zittau, Südstraße
05.05.2019, 11:00 Uhr - 13:45 Uhr

Ein dekorativer, ungefähr 90 Jahre zählender, Spielautomat ist in den Mittagsstunden des Sonntags Unbekannten in die Hände gefallen. Die Diebe drangen gewaltsam in ein ehemaliges Casino an der Südstraße in Zittau ein und nahmen die Vergnügungsmaschine im Wert von circa 1.200 Euro an sich, um anschließend unentdeckt zu verschwinden. Der entstandene Sachschaden belief sich auf ungefähr 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Rüttelplatte verschwunden

Schleife, Halbendorfer Straße
03.05.2019, 14:30 Uhr - 05.05.2019, 06:50 Uhr

Unbekannte haben zwischen dem Abend des Freitags und dem frühen Sonntagmorgen den Betreiber einer Baustelle an der Halbendorfer Straße in Schleife um eine Rüttelplatte erleichtert. Die Diebe nahmen das mehrere Zentner schwere Arbeitsgerät auf bislang noch unbekannte Weise an sich und verschwanden unentdeckt. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (pm)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen