1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

45-Jähriger wegen Hehlerei festgenommen

Medieninformation: 262/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.05.2019, 10:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

45-Jähriger wegen Hehlerei festgenommen


Zeit:     07.05.2019
Ort:      Dresden-Pieschen

Die Dresdner Kriminalpolizei hat am Dienstag in Zusammenarbeit mit der Dresdner Staatsanwaltschaft umfangreiche Durchsuchungen im Stadtgebiet durchgeführt und einen 45-Jährigen festgenommen. Der Mann steht im Verdacht der gewerbsmäßigen Hehlerei und der Beteiligung an mehreren Einbrüchen.

Die Maßnahmen waren ein Ergebnis umfangreicher Ermittlungen seit Herbst des vergangenen Jahres. Die Beamten gingen mehreren Hinweisen nach, laut denen in einer Halle an der Leipziger Straße größere Mengen Diebesgut eingelagert waren. Bereits im Dezember erfolgte eine Durchsuchung, bei der rund 150 Asservate sichergestellt wurden. Bei diesen handelte es sich zum größten Teil um Diebesgut. Darunter befanden sich unter anderem Baugeräte, Baumaterialen und Heimelektronik.

Im weiteren Verlauf konnten die Gegenstände insgesamt über 30 Einbrüchen zugeordnet werden, unter anderem einem Diebstahl von Baumaschinen aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Rottwerndorfer Straße Ende Februar 2018 (siehe Medieninformation Nr. 125/18 der Polizeidirektion Dresden vom 27. Februar 2018). Außerdem befand sich Diebesgut aus einem Pkw-Einbruch auf dem Hüblerplatz vom September 2018 darunter (siehe Medieninformation Nr. 251/18 der Polizeidirektion Dresden vom 7. September 2018).

Auf Grund der Ergebnisse erwirkte die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den 45-jährigen Nutzer der Halle und weitere Durchsuchungsbe-schlüsse.

Der Haftbefehl wurde Dienstagmorgen vollstreckt. Im Zuge dessen wurden die Lagerhalle an der Leipziger Straße und vier weitere Objekte in Dresden durchsucht. In der Halle stellten die Polizisten erneut rund 150 Gegenstände sicher, zum Großteil mutmaßliches Diebesgut. Darunter befanden sich auch zwei Wärmepumpen, die Ende Februar in Pirna gestohlen worden waren und Büromöbel aus einem Diebstahl im April 2019 in Dresden-Weißig (siehe Medieninformationen Nr. 122/19 der Polizeidirektion Dresden vom 1. März 2019 und Nr. 217/19 vom 11. April 2019). Außerdem fanden die Beamten in den fünf Objekten geringe Mengen von Crystal und Marihuana.

Die Ermittler führten den türkischen Staatsangehörigen einem Ermittlungsrichter vor, der den Haftbefehl gegen den Mann in Vollzug setzte. Der 45-Jährige befindet sich zwischenzeitlich in einer JVA. (sg)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281