1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zollstreife stellt Transporter mit hochwertiger Kamera- und Fo-totechnik - Zwei Täter vorläufig festgenommen

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Philipp Marko (pm) und Anja Leuschner (al)
Stand: 10.05.2019, 13:20 Uhr

 

Zollstreife stellt Transporter mit hochwertiger Kamera- und Fototechnik - Zwei Täter vorläufig festgenommen

BAB 4, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf, Döbschütz
10.05.2019, gegen 01:45 Uhr

Ein Streife des Zolls zog Freitagfrüh an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf einen Transporter zur Kontrolle von der Autobahn 4. Die Beamten überprüften das Fahrzeug in Döbschütz und erlebten beim Blick in den Laderaum eine Überraschung. So lagen im Fahrzeug mehrere hochwertige Fotoobjektive und Kameratechnik im Wert von mehreren zehntausend Euro. Für die wertvolle Fracht hatten der 40-jährige Fahrer und seine 33-jährige Beifahrerin keine Eigentumsnachweise.

Erste Ermittlungen ergaben, dass Unbekannte am 29. April 2019 in ein Lager einer Technik-Firma in Willich (Nordrhein-Westfalen) eingebrochen waren und hochwertige Kamera- und Fotoausrüstungen entwendet hatten. Der Warenwert soll nach Angaben des Eigentümers mehrere hunderttausend Euro betragen.

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz wurde hinzugezogen. Nun klickten die Handschellen und die Beamten nahmen die zwei Insassen vorläufig fest. Den Transporter und die Ladung beschlagnahmten die Polizisten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei gegen die Beschuldigten wegen des Verdachts der bandenmäßigen Hehlerei dauern an. (tj)

Anlage: Fünf Fotos der Kamera- und Fototechnik

 

Zeuge verhindert Quad-Diebstahl

Ostritz, Grenzübergang/An den Gärten
10.05.2019, 05:25 Uhr

Am Freitagmorgen hat ein aufmerksamer Zeuge den Diebstahl eines Quad in Ostritz verhindert. Der Mann meldete, dass Unbekannte das Fahrzeug bis zum Grenzübergang abschleppten und schließlich hinüber nach Polen schoben. Die Tatverdächtigen entfernten sich im Anschluss mit ihrem Renault. Der Anrufer lieferte den Beamten sogar das Kennzeichen des verdächtigten Pkw.

Eine herbeieilende Streife fand das Quad wie beschrieben vor. Die polnische Polizei stellte es sicher. Die Ermittlungen der Beamten ergaben, dass die Langfinger das Gefährt von einem Grundstück an der Straße An den Gärten in Ostritz entwendet hatten. Die Fahndung nach den Dieben ist in vollem Gange. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen. Die Polizei bedankt sich bei dem sehr hilfreichen Hinweisgeber für die umfassenden Informationen zu diesem Fall. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfall nach verbotswidrigem Rechtsüberholen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Pulsnitz
09.05.2019, 06:30 Uhr

Zwei Fahrzeugführer befuhren am Donnerstagmorgen mit ihren Pkw auf der BAB 4 den linken Fahrstreifen in Richtung Görlitz. Kurz vor der Anschlussstelle Pulsnitz überholte der nachfolgende BMW verbotswidrig rechts. Beim Wiedereinordnen nach links kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem noch im linken Fahrstreifen befindlichen VW. Durch die Kollision entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Personen wurden dabei nicht verletzt. Dem 55-jährigen Verursacher erwartet nun ein Bußgeldbescheid. (tj)

 

Holztransporter mit erheblichen Mängeln

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
09.05.2019, 14:30 Uhr

Ein mit 24 Tonnen Holz beladener Sattelzug erweckte am Donnerstagnachmittag das Interesse der Autobahnpolizisten. Um das Fahrzeug und den 33-jährigen Kraftfahrer einer Kontrolle zu unterziehen, zog die Streife die Fahrzeugkombination an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf von der Autobahn 4.

Die Beamten stellten an dem Laster erhebliche technische Mängel fest. So war die Bremsanlage der Vorderachse links ohne Funktion und die gesamte Achse locker. An der B-Achse war die Bremsleitung undicht. Des Weiteren war ein Reifen beschädigt. Die Autobahnpolizisten zogen einen Sachverständigen hinzu, der alle Mängel aufnahm und protokollierte.

Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Gegen den Fahrer und Unternehmer wird die Bußgeldstelle ermitteln. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Touran auf Abwegen

Bautzen, Thomas-Müntzer-Straße
08.05.2019, 19:00 Uhr - 09.05.2019, 06:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen VW Touran an der Thomas-Müntzer-Straße in Bautzen gestohlen. Die Diebe nahmen das schwarze Fahrzeug im Wert von circa 3.500 Euro an sich und verschwanden unentdeckt. Nach dem Auto mit dem amtlichen Kennzeichen BZ AH 8888 wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat Ermittlungen aufgenommen. (pm)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Obergurig, OT Singwitz, Wilthener Straße in Höhe der Bahnbrücke
09.05.2019, 06:50 Uhr - 09:50 Uhr

Am Donnerstagvormittag kontrollierte der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion Görlitz die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h in Singwitz. Von den rund 550 gemessenen Fahrzeugen waren zehn zu schnell. Acht Fahrzeugführer kamen mit einem Verwarngeld davon. Zwei Autofahrer dürfen einen Bußgeldbescheid erwarten. Ein VW mit Bautzener Kennzeichen war mit gemessenen 75 km/h der „Tagesschnellste“. (tj)

 

Pkw kollidierte mit Transporter - Autofahrerin schwer verletzt

Hochkirch, B 6, Karl-Marx-Straße
09.05.2019, 10:20 Uhr

Ein Vorfahrtsfehler führte am Donnerstagmorgen auf der B 6 in Hochkirch offenbar zu einem schweren Unfall. Eine 53 Jahre alte Frau befuhr die Czornebohstraße in Hochkirch und beabsichtigte nach links auf die Karl-Marx-Straße abzubiegen. Dabei missachtete sie allem Anschein nach einen sich nähernden Transporter Mitsubishi. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer, bei welchem sich die Unfallverursacherin schwer verletzte. Rettungskräfte brachten sie zur Versorgung in ein Krankenhaus. Der 60-jährige Mitsubishi-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand außerdem ein nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. (al)

 

Waschanlage in Flammen

Bautzen, OT Stiebitz, Dresdener Straße
09.05.2019, 17:40 Uhr - 18:20 Uhr

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten am späten Donnerstagnachmittag zu einem Brand an der Dresdener Straße in Stiebitz. Aus bisher ungeklärter Ursache stand dort eine Autowaschanlage in Flammen. Darin befand sich zudem ein Seat Leon, welcher nahezu komplett ausbrannte. Ein unmittelbar daneben stehender VW Golf blieb ebenfalls nicht unversehrt. Der Gesamtschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf ungefähr 50.000 Euro.

Sieben Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Bautzen sowie der Freiwilligen Feuerwehren Stiebitz, Salzenforst und Kleinwelka löschten mit 35 Kameraden das Feuer.

Der 71-jährige Inhaber des Kfz-Centers verletzte sich leicht, als er einen Transporter in Sicherheit brachte. Abgesehen vom ihm, kam niemand zu Schaden.

Der Brandursachenermittler der Polizeidirektion Görlitz wird sich am Freitag den Brandort ansehen und die Ursachen für dessen Ausbruch ermitteln. Die Kriminalpolizei nahm sich des Falls an. (al)

 

Einbrecher hinterlassen Sachschaden in Firma

Kamenz, OT Jesau
07.05.2019 - 09.05.2019, 10:00 Uhr

Unbekannte haben im Zeitraum zwischen Dienstag und Donnerstagmorgen versucht in eine Firma in Jesau einzudringen. Sie machten sich an einer Nebeneingangstür zu schaffen. Das Bemühen der Täter in das Gebäude einzudringen blieb ohne Erfolg. Allerdings beschädigten sie die Tür und deren Rahmen stark. Es stand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro zu Buche. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Mülltonne in Flammen

Elstra, OT Gödlau, Dorfstraße
09.05.2019, 18:00 Uhr

Am frühen Donnerstagabend hat eine in Flammen stehende Mülltonne an der Dorfstraße in Gödlau für die Alarmierung der Feuerwehr und der Polizei gesorgt. Den Brand hatte vermutlich nicht abgekühlte Asche im Innern des Unratbehälters verursacht. Das lodernde Feuer beschädigte zwar den Außenputz einer nahestehenden Scheune, griff jedoch nicht auf das Gebäude über. Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen restlos. Die Kriminalpolizei hat indes ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet. (pm)

 

Klangloses Verschwinden

Hoyerswerda, Schulstraße
26.04.2019, 17:00 Uhr - 09.05.2019, 16:30 Uhr

Unbekannte sind in den vergangenen Wochen gewaltsam in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Schulstraße in Hoyerswerda eingedrungen. Die Diebe nahmen verschiedene Musikinstrumente im Wert von insgesamt circa 2.700 Euro, darunter ein Schlagzeug und eine E-Gitarre, an sich und verschwanden unentdeckt. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (pm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fund eines vermutlich gestohlenen Fahrrades - Zeugen gesucht

Görlitz, Obermarkt
26.04.2019

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens stellten Polizeibeamte am 26. April 2019 ein vermutlich gestohlenes Fahrrad in einer Wohnung des Obermarktes in Görlitz sicher. Das eigens lackierte rot-schwarze Mountainbike konnte gleichwohl bislang keinem Inhaber zugeordnet werden.

Die Kriminalpolizei bittet daher den Eigentümer des Drahtesels, dessen Räder jeweils einen Durchmesser von 26 Zoll aufweisen, sich mit dem Polizeirevier Görlitz unter der Telefonnummer 03581 650 - 0 in Verbindung zu setzen. (pm)

Anlage: Zwei Bilder des sichergestellten Mountainbikes

 

Drei Fahrräder entwendet

Niesky, Richard-Neumann-Straße
09.05.2019,  12:40 Uhr - 13:10 Uhr      

Unbekannte Täter entwendeten am Donnerstagmittag an der Richard-Neumann-Straße in Niesky ein schwarzes 28er Tourenrad Pegasus. Das Bike hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 1.000 Euro.

Niesky, Pestalozzistraße
09.05.2019, 07:00 Uhr - 14:30 Uhr       

Auch an der Pestalozzistraße in Niesky waren Fahrraddiebe unterwegs. Hier entwendeten die Täter von einem Schulgelände zwei Fahrräder. Ein schwarzes 27,5-Zoll-Mountainbike Serious
Shoreline im Wert von rund 500 Euro sowie ein grün-schwarzes 29er Bike der Marke Sharptail im Wert von zirka 600 Euro.

Die Kriminalpolizei hat in den drei Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (tj)

 

Haftbefehl vollstreckt

Zittau, Weststraße, Pescheckstraße
09.05.2019, 12:45 Uhr

Am Donnerstagmittag ist einer Streife des örtlichen Reviers ein lang gesuchter Zittauer ins Netz gegangen. Die Beamten stellten den 24-Jährigen an der Weststraße. Er trat noch am selben Tag seine einjährige Haftstrafe in einer Justizvollzugsanstalt an. (al)

 

Schmierfinken gestellt

Zittau, Bahnhofstraße, Fußgängertunnel
09.05.2019, 14:30 Uhr

Kräfte des Polizeireviers Zittau-Oberland und der Bundespolizei haben am Donnerstagnachmittag zwei „Schmierfinken“ im Fußgängertunnel an der Bahnhofstraße in Zittau erwischt. Die 12 und 13 Jahre alten Jungen sprühten gerade zwei Schriftzüge an die Tunnelwand, als die Beamten hinzukamen. Nach der Erfassung aller relevanten Daten, übergaben die Ordnungshüter die beiden „Künstler“ an ihre Eltern. (al)

 

Arbeitsunfall fordert schwere Verletzungen

Zittau, Friedensstraße
09.05.2019, 15:50 Uhr

In Zittau hat sich am Donnerstagnachmittag ein Mitarbeiter einer Firma an der Friedensstraße während eines Arbeitsvorgangs schwer verletzt. Der 54-Jährige wurde beim Entladen von einer Baggerschaufel getroffen. Rettungskräfte brachten den Mann kurz darauf in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (pm)

 

Schwergewicht

Weißwasser/O.L., Heinrich-Heine-Straße
09.05.2019, 09:00 Uhr

Streifenpolizisten fiel am Donnerstagmorgen auf der Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser ein mit diversen Hölzern beladener Anhänger ins Auge, der an einem fahrenden Auto befestigt war. Die Beamten, besorgt um die Masse des Gespanns, ordneten kurzerhand das Wiegen des Anhängers an. Hierbei bestätigte sich die erste Vermutung. Eine Überladung um 40 Prozent des zulässigen Gesamtgewichts sorgte für die Einleitung eines Bußgeldverfahrens. (pm)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Fototechnik

Download: Download-IconFototechnik.jpg
Dateigröße: 106.80 KBytes
Pressefoto
Objektive

Download: Download-IconObjektive-636930918809799142.jpg
Dateigröße: 295.31 KBytes
Pressefoto
Objektiv1

Download: Download-IconObjektiv1.jpg
Dateigröße: 175.25 KBytes
Pressefoto
Kameras

Download: Download-IconKameras.jpg
Dateigröße: 218.91 KBytes
Pressefoto
Kamera1

Download: Download-IconKamera1.jpg
Dateigröße: 151.60 KBytes
Pressefoto
Mountainbike

Download: Download-IconMountainbikeGR.jpg
Dateigröße: 279.48 KBytes
Pressefoto
Sattel Mountainbike

Download: Download-IconSattelMountainbikeGR.jpg
Dateigröße: 246.71 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen