1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Audi nach Verfolgungsfahrt gestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 267/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.05.2019, 13:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Audi nach Verfolgungsfahrt gestellt


Zeit:     10.05.2019, 00.45 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten / Wilsdruff, OT Grumbach

In der Nacht zum Freitag konnten Polizeibeamte einen 28-jähriger Autofahrer auf der Marie-Curie-Straße stellen, der sich zuvor eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert hatte.

Beamte wollten den Audi in Grumbach auf der Tharandter Straße kontrollieren. Statt anzuhalten, beschleunigte der Fahrer und fuhr davon. Die Fahrt führte mit teilweise sehr hoher Geschwindigkeit über die B 173 und die Coventrystraße nach Dresden bis zur Washingtonstraße. Dort versuchte der Tatverdächtige durch mehrere Wendemanöver und dem Durchfahren von kleineren Wohngebietsstraßen die Streifenwagen abzuschütteln. Dabei kam es zu einigen gefährlichen Situationen.

Letztendlich kollidierte der Audi auf der Washingtonstraße mit einem Lkw, einem Zaun sowie einem Baum und wurde dabei beschädigt. Der Fahrer stellte das Auto in der Marie-Curie-Straße ab und versteckte sich in einem Gebüsch. Ein Fährtenhund der Polizei konnte ihn dort jedoch finden.

Der 28-jährige Deutsche stand unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 0,7 Promille. Zudem reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine.

An den Fahrzeugen und dem Zaun entstanden Schäden in Höhe von rund 7.000 Euro.

Der Audifahrer muss sich nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht verantworten. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des Mannes sichergestellt. (lr)

Trickbetrüger wieder aktiv

Zeit:     09.05.2019
Ort:      Dresden

Am gestrigen Tag haben Unbekannte wiederholt versucht, ältere Mitmenschen um ihr Erspartes zu bringen. Der Polizei sind am gestrigen Tag fünf Fälle im Stadtgebiet bekannt geworden.

Die Täter riefen bei den Senioren im Alter von 68 bis 89 Jahren an und gaben sich als vermeintliche Angehörige aus, die in einer finanziellen Notlage stecken oder Geld zum Autokauf brauchen würden. In allen Fällen kamen die Angerufenen den Forderungen nicht nach, so dass es zu keinem Schaden kam. (lr)

Auseinandersetzung zwischen Autofahrern - Zeugenaufruf

Zeit:     08.05.2019, 08.40 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall und zu einem Streit zwischen den Insassen eines Mercedes X-Klasse und eines VW Touran.

Der Fahrer (56) des Mercedes fuhr auf der Schäferstraße in Richtung Löbtauer Straße. Als er im Bereich einer Sperrfläche in die rechte Spur wechseln wollte, stieß er mit dem neben ihm fahrenden Touran (Fahrerin 29) zusammen. Im Anschluss an den Unfall kam es zwischen den Beteiligten und weiteren Autoinsassen zu einer verbalen Auseinandersetzung.

Durch Polizisten wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der Beleidigung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zum Verhalten der Beteiligten nach dem Zusammenstoß machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Zwei parkende Autos beschädigt - Zeugenaufruf

Zeit:     13.04.2019, 22.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gruna

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall vor einem Hotel an der Schlüterstraße von Mitte April.

Ein Unbekannter war mit einem Auto gegen einen am Straßenrand parkenden Daewoo Nubira gestoßen und hatte diesen auf einen Nissan Micra geschoben. An den Autos entstand ein Schaden von fast 8.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen die Angaben zum Unfall oder dem Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)


Landkreis Meißen

Trickbetrüger am Telefon

Zeit:     09.05.2019
Ort:      Meißen

Am gestrigen Tag versuchten Unbekannte in Meißen in drei Fällen von Senioren Geld zu erlangen.

Die Täter riefen bei den knapp 80-Jährigen an und gaben sich als Angehörige aus, die für eine größere Anschaffung Geld benötigen würden. Die Angerufenen durchschauten die Tricks und beendeten die Gespräche, bevor es zu einem Schaden kam. (lr)

Brand Mülltonnen

Zeit:     10.05.2019, 02.20 Uhr
Ort:      Nünchritz

In der vergangenen Nacht geriet auf der Karl-Marx-Straße ein Müllcontainer in Brand. Die Flammen griffen auch auf einen benachbarten Container über. Der Sachschaden wurde auf rund 400 Euro beziffert. (sg)

Holzbalken gestohlen

Zeit:     07.05.2019, 12.00 Uhr bis 08.05.2019, 15.30 Uhr
Ort:      Lampertswalde, OT Weißg a. Raschütz

Unbekannte haben 105 Lagerhölzer von einer Baustelle an der S 99 gestohlen. Der Wert der sechs Meter langen Balken wurde insgesamt mit über 13.000 Euro beziffert. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Trickbetrüger am Telefon

Zeit:     09.05.2019
Ort:      Landkreis Sächsische Schweiz–Osterzgebirge

Am gestrigen Tag versuchten Unbekannte in Dürrröhrsdorf-Dittersbach, Dippoldiswalde und in Bannewitz von Senioren Geld zu erlangen.

Die Täter gaben jeweils vor Angehöriger zu sein und für einen Autokauf schnell eine größere Menge Geld zu benötigen. Die Angerufenen bemerkten die Betrugsversuche und beendeten die Gespräche, so dass es nicht zu Vermögensschäden kam. (lr)

Simson gestohlen

Zeit:     07.05.2019, 20.00 Uhr bis 09.05.2019, 15.30 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Unbekannte haben eine Simson S 50 aus einer Tiefgarage an der Reutlinger Straße gestohlen. Der Wert der roten Simson wird auf rund 1.800 Euro geschätzt. (lr)

Alkoholisierter Radfahrer

Zeit:     09.05.2019, 19.30 Uhr
Ort:      Pirna

Polizeibeamte haben am Donnerstagabend einen betrunkenen Fahrradfahrer (63) auf der Rottwerndorfer Straße aus dem Verkehr gezogen.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle fiel den Beamten Alkoholgeruch beim Fahrradfahrer auf. Ein Alkoholtest ergab den Wert von ca. 1,7 Promille. Es wurde die Blutentnahme angeordnet. Der 63-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (lr)

Scheibe eingeschlagen

Zeit:     09.05.2019, 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:      Heidenau

Unbekannte haben am frühen Donnerstagabend die Scheibe der Beifahrertür eines Renault Kleintransporters auf der Gartenstraße eingeschlagen. Der Schaden wurde mit rund 300 Euro angegeben. (lr)

Verkehrsunfall mit Leichtverletztem

Zeit:     09.05.2019, 10.50 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel

Am Donnerstagvormittag verletzte sich ein Mann (77) bei einem Unfall auf der Hauptstraße.

Ein 48-Jähriger fuhr mit einem Peugeot auf der Hauptstraße und wollte nach links in die Straße Ladenberg abbiegen. Der 77-Jährige fuhr mit seinem Skoda auf den Peugeot auf und verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 2.000 Euro. (lr)

Mutmaßliche Ladendiebe festgenommen

Zeit:     09.05.2019, 18.00 Uhr
Ort:      Freital, OT Zaukerorde

Freitaler Polizisten haben gestern zwei Männer (23, 27) festgenommen. Die tschechischen Staatsangehörigen stehen im Verdacht, mehrere Ladendiebstähle begangen zu haben.

Der Detektiv eines Einkaufsmarktes an der Wilsdruffer Straße hatte die beiden beim Diebstahl von Waren im Wert von über 200 Euro gestellt. Alarmierte Polizeibeamte fanden in dem Auto des Duos mutmaßliches Diebesgut aus anderen Märkten.

Die Männer wurden festgenommen. Sie müssen sich wegen des Verdachts des bandenmäßigen Diebstahls verantworten. (sg)

Parkplatzunfall – Zeugen gesucht

Zeit:     08.05.2019, 18.30 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Am Mittwochabend wurde auf einem Parkplatz an der Bahnhofstraße ein Hyundai durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Er hinterließ einen Schaden von ca. 500 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfall, insbesondere zu dem Verursacher machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 und das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (lr)

Verkehrsunfall

Zeit:     09.05.2019, 16.25 Uhr
Ort:      Sebnitz, OT Altendorf

Donnerstagnachmittag sind auf der Rathmannsdorfer Straße ein VW Sharan (49) und ein Ford Fusion (Fahrerin 74) zusammengestoßen. Der 49-Jährige war auf der Schandauer Straße in Richtung Kohlmühle unterwegs. An der Kreuzung Ratmannsdorfer Straße übersah er offenbar die den Ford. Verletzt wurde niemand. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (sg)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281