1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dachstuhlbrand beschäftigt Feuerwehr und Polizei

Medieninformation: 231/2019
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 10.05.2019, 16:01 Uhr

Erzgebirgskreis

Dachstuhlbrand beschäftigt Feuerwehr und Polizei

Zeit:     10.05.2019, 14.15 Uhr

Ort:      Marienberg, OT Rübenau

(1661) Wegen eines in Flammen stehenden Dachstuhls eines Einfamilienhauses rückten Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei in den Oberer Natzschungweg aus. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte hatten sich die Bewohner, eine Frau und drei Kinder (Alter der Pressestelle bislang nicht bekannt), selbstständig in Sicherheit bringen können. Sie blieben allesamt unverletzt. Gegenwärtig dauern die Löscharbeiten der Feuerwehr noch an. Die entstandene Schadenssumme lässt sich noch nicht abschätzen. Hinsichtlich der Brandursache werden Experten der Kriminalpolizei sobald als möglich ihre Arbeit vor Ort aufnehmen. Dabei wird auch geprüft, ob Dachdeckerarbeiten, die am heutigen Tag auf dem Einfamilienhaus stattgefunden haben, möglicherweise brandursächlich waren. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand