1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Traktor gestohlen - Tatverdächtige gestellt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 273/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.05.2019, 15:27 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 
Auseinandersetzung

Zeit:     12.05.2019, 13.20 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Am Sonntagmittag ist die Polizei zu einer Schlägerei von zehn bis 15 Personen auf der Leipziger Straße gerufen worden.

Als die Beamten ankamen, trafen sie einen schwer verletzten russischen Staatsangehörigen (40), eine Frau (24, russische Staatsangehörige) sowie drei serbische Staatsangehörige (42, 48, 52) an. Die drei Serben wiesen deutliche Spuren einer Auseinandersetzung auf und wurden vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat aufgenommen. (sg)

Tatverdächtiger zu Graffiti gestellt

Zeit:     10.05.2019, 21.30 Uhr
Ort:      Dresden-Albertstadt

Am Freitagabend stellten Polizisten einen Jugendlichen (16) auf der Tannenstraße. Er steht im Verdacht, ein Graffiti an eine Wand gesprüht zu haben

Ein Zeuge berichtete der Polizei von Taschenlampenschein aus einem leerstehenden Gebäude. Die Beamten trafen eine achtköpfige Jugendgruppe im Alter zwischen 15 und 19 Jahren vor dem Haus an. Im Inneren des Hauses war ein frisches Graffiti an einer Wand angebracht und bei dem 16-Jährigen wurden Sprayflaschen gefunden. Die Schadenshöhe ist noch nicht beziffert.

Die Polizei ermittelt nun wegen der Sachbeschädigung gegen den 16-Jährigen, sowie wegen Hausfriedensbruch gegen die Jugendgruppe. (lr)

Versammlungsteilnehmern Hitlergruß gezeigt

Zeit:     11.05.2019, 16.30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Die Dresdner Polizei hat am Samstagnachmittag die Identität eines Mannes (31) festgestellt. Er steht im Verdacht gegenüber den Teilnehmern einer Versammlung einen Hitlergruß gezeigt zu haben.

Als der Aufzug auf der Schäferstraße unterwegs war, zeigte der 31-Jährige von einem Balkon aus die verbotene Geste. Polizeibeamte nahmen die Personalien des Mannes auf. Gegen den Deutschen wird wegen des Verwendens verfassungswidriger Symbole ermittelt. (sg)

Hitlergruß gezeigt

Zeit:     12.05.2019, 16.00 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Am Sonntagnachmittag hat ein Mann (41) auf dem Albert-Wolf-Platz eine Frau (64) und ihre Begleiter beleidigt und einen Hitlergruß gezeigt.

Als Polizeibeamte am Einsatzort eintrafen, hatte sich der 41-Jährige bereits entfernt. Die Polizisten konnten ihn jedoch in der Nähe ausfindig und namentlich bekannt machen.

Gegen den Deutschen ermittelt der Staatsschutz wegen des Verwendens verfassungswidriger Symbole und Beleidigung. (sg)

Gestohlenes Eismobil wieder da

Zeit:     13.05.2019, 13.05 Uhr
Ort:      Dresden-Räcknitz

Der als gestohlen gemeldete Eisverkaufswagen ist wieder da (siehe Medieninformation Nr. 272/19 der Polizeidirektion Dresden vom 13. Mai 2019). Passanten haben den VW-Transporter auf der Stadtgutstraße entdeckt und die Polizei informiert. Die Ermittlungen wegen des Diebstahls werden fortgesetzt. (sg)

Einbruch in Kleintransporter

Zeit:     12.05.2019, 00.00 Uhr bis 13.15 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Unbekannte haben am Sonntag einen Peugeot-Kleintransporter auf dem Otto-Dix-Ring aufgebrochen.

Die Täter hebelten eine Seitenscheibe heraus, öffneten den Transporter und stahlen zwei Bohrhämmer im Wert von rund 140 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 300 Euro angegeben. (lr)

Haus mit Farbe begossen

Zeit:     10.05.2019, 17.00 Uhr bis 11.05.2019, 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag ein Rekohaus an der Rudolfstraße großflächig mit Farbe beschmiert.

Die Täter stahlen aus der zugehörigen Baustelle drei Farbeimer, trugen diese auf das Gerüst und kippten sie in Höhe der vierten Etage an der Fassade aus. Die Farbe lief großflächig am Haus hinunter und verursachte Schaden in Höhe von rund 13.000 Euro.

Im unteren Bereich des Hauses war zudem ein Schriftzug mit einer Unmutsäußerung gegenüber der Sanierung angebracht. Der Staatsschutz der Polizeidirektion Dresden hat dazu die Ermittlungen übernommen. (lr) 

Hakenkreuze geschmiert

Zeit:     11.05.2019, 19.00 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Mickten

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende an der Lommatzscher Straße zwei Hakenkreuzen mit schwarzer Farbe auf ein Plakat gesprüht. Die verbotenen Symbole waren jeweils ca. 70 cm mal 70 cm groß. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Der Staatsschutz ermittelt wegen Verwendens verfassungswidriger Symbole und Sachbeschädigung. (sg)


Landkreis Meißen

Fahrrad gestohlen – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     12.05.2019, 09.00 Uhr
Ort:      Riesa

Am Samstagvormittag kontrollierten Polizeibeamte eine 39-jährige Frau auf der Bahnhofstraße. Kurze Zeit später sahen die Beamten die Frau erneut, diesmal mit einem Fahrrad, was sie zuerst nicht dabei gehabt hatte. Eine erneute Kontrolle ergab, dass sie dieses am Bahnhof gestohlen hatte.

Das Fahrrad wurde sichergestellt. Die 39-jährige Deutsche muss sich nun wegen Diebstahls verantworten. (lr) 

Mann verletzt aufgefunden

Zeit:     12.05.2019, 23.30 Uhr
Ort:      Riesa

In der Nacht zum Montag wurde ein Mann (18) verletzt auf einem Parkplatz an der Karl-Marx-Straße aufgefunden. Der 18-Jährige gab an, von zwei Unbekannten angegriffen worden zu sein. Die Polizei ermittelt nun zum Hintergrund des Angriffs. (lr) 


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall

Zeit:     10.05.2019, 16.15 Uhr
Ort:      Pirna

Am Freitagnachmittag sind zwei Frauen (21, 41) bei einem Verkehrsunfall auf der Dippoldiswalder Straße leicht verletzt worden.

Die 41-Jährige wollte mit einem Volvo XC 40 von der Einmündung Knaufmühle nach links in die Dippoldiswalder Straße einbiegen. Dabei stieß sie mit einem von links kommenden Ford Galaxy (Fahrer 51) zusammen. Dieser geriet ins Schleudern und kollidierte mit einem wartenden Hyundai. Dessen 21-jährige Fahrerin und die 41-Jährige wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro. (sg)

Traktor gestohlen – jugendliche Tatverdächtige gestellt

Zeit:     12.05.2019, 20.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Altenberg, OT Fürstenau

Zwei Jugendliche (14, 15) haben am Sonntagabend offenbar einen Traktor der Marke Case aus einer Lagerhalle an der Geisingstraße gestohlen.

Im Rahmen der Fahndung fanden Beamte der Bundespolizei den Traktor in Hermsdorf. In unmittelbarer Nähe trafen die Polizisten die beiden Jugendlichen aus Fürstenau an. Der 15-Jährige räumte ein, den Traktor entwendet zu haben und mit ihm nach Hermsdorf gefahren zu sein.

Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (sg)

Vermisste Jugendliche wieder da

Zeit:     11.05.2019, 18.00 Uhr
Ort:      Hermsdorf im Erzgebirge

Die als vermisst vermeldete 16-Jährige aus Hermsdorf im Erzgebirge wieder da. (Siehe Medieninformation 269 der Polizeidirektion Dresden vom 10. Mai 2019). Die Jugendliche wurde am Samstag in Schleswig-Holstein aufgegriffen. Hinweise auf eine Straftat liegen nicht vor. (lr)

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin – Zeugen gesucht

Zeit:     13.05.2019, 06.40 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Am Montagmorgen verletzte sich eine Radfahrerin (49) auf dem Steinbacher Weg.

Eine bislang unbekannte Frau fuhr mit einem Kleinwagen aus einer Einfahrt heraus und übersah dabei die auf dem Fußweg fahrende 49-Jährige. Diese stürzte über die Motorhaube des Autos auf die Straße. Nach kurzem Kontakt fuhren beide Frauen weiter. Die Radfahrerin muss im Nachhinein in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen die Angaben zum Unfall, insbesondere zur Fahrerin des Autos machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (lr)

Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Zeit:     10.05.2019, 10.15 Uhr bis 11.10 Uhr
Ort:      Altenberg

Am Freitagvormittag bemerkte die Fahrerin (74) eines Chevrolet auf einem Supermarktparkplatz an der Zinnwalder Straße einen Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro an ihrem abgestellten Auto. Ein Verursacher meldete sich aber nicht bei ihr.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall, insbesondere zum Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (lr)

Verkehrsunfall

Zeit:     12.05.2019, 18.10 Uhr
Ort:      Hohnstein

Am Samstagabend verletzte sich ein Mopedfahrer (50) auf der Kreuzung
S 156/Neustädter Straße.

Der 50-Jährige fuhr auf der Neustädter Straße aus Richtung Ehrenberg und wollte die S 156 queren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Skoda einer 24-Jährigen, welche die S 156 befuhr. Der Mopedfahrer verletzte sich dabei. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro. (lr)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281