1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raub – Drei Tatverdächtige ermittelt u.a. Meldungen

Medieninformation: 276/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 14.05.2019, 14:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Raub – Drei Tatverdächtige ermittelt


Zeit:     13.05.2019, 19.45 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Am Montagabend ist ein 18-Jähriger an der Löbtauer Straße von drei zunächst Unbekannten überfallen und beraubt worden.

Die Täter sprühten ihm Reizgas ins Gesicht, warfen ihn zu Boden, stahlen unter anderem Bargeld sowie ein Smartphone und flüchteten.

Im Zuge der Ermittlungen konnten drei männliche Tatverdächtige (15, 16, 16) in einer Wohnung an der Michelangelostraße ausfindig gemacht werden. Die drei Deutschen wurden festgenommen. Bei der Durchsuchung des Trios und der Wohnung, entdeckten die Beamten Teile des Diebesgutes sowie rund 50 Gramm Marihuana. Somit rückte auch die 19-jährige Wohnungsinhaberin ins Visier der Ermittler.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Raubes gegen die drei Jugendlichen, sowie wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln gegen die 19-Jährige Deutsche. (lr)

Mann überfallen

Zeit:     13.05.2019, 23.15 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht versucht einem Mann (39) auf der Gamigstraße einen Rucksack zu entreißen. Der 39-Jährige wehrte sich und hielt sein Eigentum fest, woraufhin die Täter flüchteten. Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten Raubes. (sg)

Wohnungsbrand

Zeit:     14.05.2019, 06.40 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Heute Morgen kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Berzdorfer Straße zu einem Brand. Das Feuer brach in einer Küche im 3. Obergeschoss des Hauses aus.

Die Wohnungsinhaberin (55) sowie eine 45-jährige Nachbarin erlitten eine Rauchgasvergiftung und kamen in ein Dresdner Krankenhaus. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine abschließenden Angaben vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Baugeräte gestohlen

Zeit:     13.05.2019, 07.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Albertstadt

In der Nacht zum Samstag stahlen Unbekannte Baumaschinen von einer Baustelle an der Königsbrücker Straße.

Die Täter verschafften sich Zugang zum Gebäude und stahlen eine Putzmaschine sowie ein Rührgerät. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 10.000 Euro. (lr)

Verkehrsunfall mit Verletzten

Zeit:     14.05.2019, 09.45 Uhr
Ort:      Dresden-Hosterwitz

Am Dienstagvormittag stießen auf der Pillnitzer Landstraße ein Skoda Yeti und ein
VW-Kleintransporter frontal zusammen.

Die Fahrerin (66) des Skoda fuhr aus ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr und stieß mit dem VW-Bus zusammen. Der Fahrer (64) sowie der Beifahrer (53) des VW verletzten sich dabei leicht, die 66-Jährige wurde schwer verletzt. Alle Beteiligten mussten in Krankenhäusern behandelt werden.

Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. (lr)


Landkreis Meißen

Gefährliche Körperverletzung

Zeit:     12.05.2019, gegen 19.30 Uhr
Ort:      Riesa

Die Dresdner Polizei ermittelt aktuell gegen zwei Männer im Alter von 28 und 29 Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die beiden Iraner waren in einer Asylunterkunft an der Straße Am Birkenwäldchen mit einem Tunesier (26) in Streit geraten. In der Folge schlugen und traten sie auf den 26-Jährigen ein. Zudem verletzten sie den Mann mit einem Messer. Alarmierte Polizeibeamte nahmen die beiden Tatverdächtigen noch vor Ort vorläufig fest.

Die zwei Iraner wurden zwischenzeitlich einem Ermittlungsrichter vorgeführt und befinden sich nunmehr in Untersuchungshaft. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mutmaßlicher Fahrraddieb gestellt

Zeit:     13.05.2019, 11.00 Uhr/12.00 Uhr
Ort:      Dresden/Bad Gottleuba-Berggießhübel

Gestern Mittag nahmen Polizeibeamte einen mutmaßlichen Fahrraddieb (43) vorläufig fest.

Vorausgegangen war der Hinweis eines Anwohners (79) aus der Dresdner Neustadt. Der Senior hatte beobachtet, wie ein Mann auf der Albertstraße zahlreiche Fahrräder in einen Kleintransporter mit tschechischem Kennzeichen verlud. Da ihm die Sache verdächtig vorkam, informierte er die Polizei.

Dresdner Polizeibeamte eilten zum Ort, konnte den Verdächtigen jedoch nicht mehr ausfindig machen. Gleichzeitig stellten die Beamten einen Einbruch in den Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses an der der Albertstraße fest. Da sich der Verdacht des Diebstahls erhärtete, verständigten sie die Kollegen der Bundespolizei.

Etwa eine Stunde später stellten die Bundespolizisten den gesuchten Kleintransporter am Grenzübergang in Breitenau fest. Bei der Kontrolle fanden sie Beamten elf hochwertige Fahrräder im Laderaum des Fahrzeuges. Zu deren Herkunft konnte der Fahrer, ein 43-jähriger tschechischer Staatsbürger keine schlüssigen Angaben machen. Die Räder wurden daraufhin sichergestellt.

Gegen den 43-Jährigen wird nun ermittelt. Ob die sichergestellten Räder aus dem Wohnhaus in der Dresdner Neustadt stammen, wird in diesem Zusammenhang geprüft. (ml)


Körperverletzung – Zeugen gesucht

Zeit:     13.05.2019, 15.00 Uhr bis 15.15 Uhr
Ort:      Freital

Am Montagnachmittag schlug ein bislang Unbekannter im Bus der Linie A einen 73-jährigen Mann.

Der Täter saß mit weiteren Personen im Bus Richtung Weißeritzpark. Die Gruppe störte mit ihrem Verhalten die anderen Mitfahrer, was den 73-Jährigen zu einer Ermahnung veranlasste. Daraufhin schlug der unbekannte Mann den Senior, der dabei leicht verletzt wurde. Die Beteiligten verließen kurz darauf an der Haltestelle Weißeritzpark den Bus und gingen in verschiedene Richtungen davon.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt, insbesondere zum Täter machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (lr)

Seniorin betrogen

Zeit:     13.05.2019 polizeibekannt
Ort:      Sebnitz

Ein Unbekannter hat eine Seniorin (76) um 2.000 Euro betrogen.

Bereits im März kontaktierte er die Frau über Facebook. Im Verlauf erweckte der Täter zunehmend Vertrauen. So gab er an, als Arzt in Afghanistan zu arbeiten. Als er später nach 2.000 Euro fragte, überwies die 76-Jährige die Summe auf ein ihr unbekanntes Konto. Nach einer Beratung in ihrer Sparkasse, bemerkte die Frau, dass sie offenbar betrogen worden war und wandte sich an die Polizei. (sg)

Simson entwendet

Zeit:     13.05.2019, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:      Sebnitz

Unbekannte haben am Montagnachmittag eine Simson S51 aus einem Hof an der Schandauer Straße gestohlen. Der Wert des hellblauen Mopeds wurde mit ca. 1.500 Euro angegeben. (lr)

Verkehrsunfall

Zeit:     13.05.2019, 13.30 Uhr
Ort:      Neustadt in Sachsen

Am Montagmittag stieß ein Suzuki (Fahrerin 63) auf einem Parkplatz an der Wilhelm-Kaulisch-Straße gegen einen VW T5 (Fahrerin 36). Die 63-Jährige fuhr aus einer Parklücke und kollidierte mit dem vorbeifahrenden VW. Es entstand ein Schaden von rund 2.500 Euro. (lr)

Verkehrskontrolle

Zeit:     13.05.2019, 11.30 Uhr bis 13.45 Uhr
Ort:      Sebnitz

Am Montagmittag kontrollierten Polizeibeamte im Bereich einer Baustelle an der Schandauer Straße das Durchfahrtsverbot. Rund 50 Fahrzeugführer hielten sich nicht an das Verbot und mussten ein Verwarngeld zahlen. (lr) 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281